Gynäkomastie-Männerbrüste

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    Bitte beachtet unsere überarbeitete Datenschutzerklärung sowie unsere ebenfalls überarbeiteten Forenregeln.

    • Gynäkomastie-Männerbrüste

      Guten Abend.

      Kennt sich hier jemand mit dem Krankheitsbild der Gynäkomastie (umgangssprachlich Männerbrüste) aus? [Für die Unwissenden :D wie mich am Anfang - Infos [Bitte nach Gynäkomastie googeln] hier.

      Ich habe vermutlich eine sogenannte Gynäkomastie. Ich war am Mittwoch bei Prof. Dr. Borges in Freiburg und er hat mich untersucht. Vermutlich hat es bei mir keine medikamentöse und auch keine hormonelle Ursache. Ergebnisse bekomme ich nächste Woche. Dann entscheidet sich auch ob ich eine Operation benötige.

      Meine Frage an das Forum. Ich habe in der Suche keine ähnlichen Beiträge gefunden. Gibt es hier noch jemand, mit dem ich mich austauschen kann?

      Wäre Dankbar für den Austausch, vor allem weil ich das mit der Operation nicht einschätzen kann.

      :danke: und schönes Wochenende.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Boewi () aus folgendem Grund: Link zur gewerblichen Seite eines Arztes entfernt

    • Hallo, ich habe leider diesen Schritt zu einem Arzt noch nicht unternommen da ich mich eher Schäme mich dort persönlich obenrum zu zeigen. Das kommt daher daß ich nicht mehr ins Freibad gehen kann ohne doof angemacht zu werden wenn meine Frauenbrüste dort begafft werden.Also muß ich an einen wilden FKK - See gehen obwohl dort auch ein paar Herren sind die andere Dinge tun und ihre Blicke auf die Oberweite von mir haften bleiben. Dort stört es mich nicht ganz so sehr dennoch weiß ich nicht so recht wie ich weiter damit umgehen soll. Also ein Problem ist es schon für uns Männer die diese änderung der Natur veranlasst hat.

      Ich hatte gehört und gelesen daß es auch an den Medikamenten liegen kann die einen Fraulichen Busen beim Mann anwachsen lassen. Ob daß stimmt - ich weiß es nicht. Und ob es nun am dick sein liegen soll glaube ich nicht, denn da würden das bestimmt Fettbrüste sein. Meine sind aber Fest und wackeln beim Laufen rüberund nüber da diese eine unangenehme Größe haben.

      Probleme sind es im Alltag auf jeden Fall. Schon beim Tragen größerer T-Shirts wackelt ja der sogenannte Busen beim Laufen hin und her. Ich habe zwar gehört das es Männer - BHs gibt. Na ich weiß nicht - das kann ich nicht (wenn einem was passiert dann kommen bestimmt komische Gedanken bei den Helfern).

      Im Moment habe ich keine Ahnung wie ich damit weiter umgehen soll.

      Auch ich würde mich über einen Austausch freuen.


      Grüße an diese die den Mut habe sich hier offen auszutauschen. Schöne Woche an Euch Alle
    • Hallo eisbaer,

      woher das bei Dir kommt, können wir Dir nicht beantworten. Das kann nur ein Arzt. Und ich denke mal, die haben sowas und noch ganz andere Sachen schon öfter gesehen, für die ist das Routine. Daher kann ich Dir nur anraten, Dich an einen Fachmann zu wenden. Denn Deine Unsicherheit wird vermutlich nicht weniger werden, wenn Du garnichts machst.
      Generell ist es anzuraten, das mal abchecken zu lassen, denn je nachdem, was dahinter steckt, muss vielleicht ja die Erkrankung selber behandelt werden. Da würde ich nicht zu lange warten.
      Viel Erfolg.
      Viele Grüße

      Andrea - Seepferdchen-Admin


      ###############
      Angst verhindert nicht den Tod, sie verhindert das Leben.
      Naguib Mahfouz
    • Hallo Eisbär, Gynäkomastie ist die Nebenwirkung einiger Medikamente. Das müsstest du aber im Beipackzettel finden, zumindest wenn das schon länger bekannt ist.
      Bei Medikamenten mit dem Wirkstoff Risperidon wurde diese Information beispioelsweise jahrelang vom Hersteller verschleppt.
      Ein Arzt kann auch eine Gynäkomastie , also ein Brustwachstum durch Hormonstörungen, Medikamente etc. von der Pseudogynäkomastie , Brustwachstum durch reine Fetteinlagerung , unterscheiden.
      Der richtige Ansprechpartner wäre zunächst der Hausarzt oder ein Internist.

      liebe Grüße Lisa
      Für jedes komplexe Problem
      gibt es immer eine einfache Antwort,
      die klar ist, einleuchtend und falsch.


      H.L. Mencken
    • Es gibt auch Spezialisten für männerspezifische Krankheiten, die Andrologen (wie Gynäkologen, die auf Frauenkrankheiten spezialisiert sind). Auf Google kann man mit "Androloge, <Name des Wohnorts>" nach Praxen suchen, oder über den Service der Krankenkasse. Ein Androloge hat eher tieferes Wissen über so eine Thematik als ein Allgemeinmediziner, also würde ich sofort zum Spezialisten gehen. Wenn ich als Frau z.B. Knoten in der Brust habe, gehe ich auch nicht erst zum Hausarzt, sondern gleich zum Gynäkologen.
      Ohne Anstrengung und ohne Bereitschaft, den Schmerz und die Angst zu durchleben, kann niemand wachsen. (Erich Fromm)
    • Gynäkomastie ist keine männerspezifische Krankheit, also nicht in dem Sinn, dass sie etwas mit den Fortpflanzungsfunktionen des Mann es zu tun hätte. Außerdem sind Andrologen oft gleichzeitig Urologen, das geht dann in die falsche Richtung.
      Der Facharzt für das oben genannte Problem wäre ein Endokrinologe.
      , wenn man nicht in die nächste Großstadt fahren will, tuts auch ein Internist.

      liebe Grüße Lisa
      Für jedes komplexe Problem
      gibt es immer eine einfache Antwort,
      die klar ist, einleuchtend und falsch.


      H.L. Mencken
    • Ja, da hast du recht. Trotzdem kennt sich ein Androloge eher mit Hormonstörungen aus als der Hausarzt um die Ecke.
      Ohne Anstrengung und ohne Bereitschaft, den Schmerz und die Angst zu durchleben, kann niemand wachsen. (Erich Fromm)
    • Nun ich bin mir bewußt das es keiner hören möchte aber Übergewicht ist einer der Hauptgründe für viele Krankheiten.
      Es gibt 2 Arten der Gynäkomastie der echten und einer falschen, letztere wird durch Übergewicht hervorgerufen.
    • Hallo Sascha, warum glaubst Du dass es keiner hier *hören* möchte?
      So sind wir hier aber nicht...wir setzen uns gerne mit kritischen Themen auseinander und
      diskutieren darüber und dabei haben wir nicht einen allgemeingültigen - kollektiven Gedanken, auch wenn die Gemeinschaft hier überwiegend übergewichtig ist, so haben wir trotzdem auch unterschiedliche Denkansätze...:-)

      ...ich glaube Screwdriver weiß vermutlich auch um die Unterschiede...aber ehe man über eine Pseudogynäkomastie (Lipomastie) sprechen kann, sollte man alle anderen Arten (es gibt übrigens mehr als zwei) ausschließen...
      Natürlich hast Du Recht wenn Du sagst, dass Übergewicht einige Krankheiten hervorrufen kann...Wohstandskrankheiten sagt man zu manchen dieser Erkrankungen...übrigens kenne ich einige Menschen die trotz Normalgewichts gefährlich erhöte Fettwerte haben, unglücklicherweise dazu auch noch Raucher sind und somit Risikopatienten für Cardio-vasculäre-Erkrankungen sind....ebenso kenne ich viele schlanke ältere Menschen mit künstlichen Knie oder Hüftgelenken...
      Ich denke dass wir alle um unsere Risiken wissen, damit einen guten Umgang damit haben und uns trotzdem so wie wir sind annehmen möchten und können.
    • Na dann bin ich ja beruhigt. ich habe mich leicht durch das Forum gelesen und was mir so meist vor Augen kam ist das sehr viele der Übergewichtigen ihr Gewicht nicht als Hauptgrund sehen.

      Sicher gibt es sehr viele Schlanke die alle möglichen Wohlstandskrankheiten haben, wobei die mesten allerdings mit Sport nicht viel am Hut haben oder hatten.
    • Ich habe eine sehr ausgeprägte Oberweite, was wahrscheinlich bei über 190 kg Körpergewicht normal ist. Mich stört das ständige Wackeln auch extrem und die Brüste sind auch noch sehr prall und stehen weit ab, aber ich kann es nicht ändern. Natürlich gibt es eigentlich täglich üble Sprüche deswegen und in ein Freibad gehe ich seit Jahren nicht mehr. Das Schlimmste sind die großen Brustwarzen, welche man sogar deutlich unter einem dicken Pullover sieht.