Matratzenkauf? Brauche eure Erfahrungen und Hilfe.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    Bitte beachtet unsere überarbeitete Datenschutzerklärung sowie unsere ebenfalls überarbeiteten Forenregeln.

    • Matratzenkauf? Brauche eure Erfahrungen und Hilfe.

      Hi, ich brauche eure Hilfe.

      Seit einiger Zeit schläft mir auf meiner Matratze jede Nacht der Arm/die Schulter ein, auf der ich schlafe - und zwar so heftig, dass ich nachts deswegen mehrfach aufwache. Dazu muss man sagen, dass die alte Matratze (Kaltschaum, 7 Zonen, H5) schon 13 Jahren alt ist und es damit eh langsam Zeit für eine Neue ist.

      Im Zuge dessen, haben wir uns entschieden uns auch gleich ein richtiges Ehebett bauen zu lassen und nicht mehr eine durchgehende, sondern jeder eine eigene angepasste Matratze zu haben. Und hier fangen meine Fragen an, die ich aufgrund von Corona und so ja leider nicht im Matratzengeschäft stellen kann:

      Das neue Bett ist 220cm lang, da mein Mann über 2 Meter groß ist. Aber passen die "Zonen" so einer langen Matratze bei mir dann überhaupt richtig, mit meinen 1,60m? Und was wäre die Alternative?

      Ich bin Hausstauballergiker und brauche eine Allergiegeeignete Matratze. Ich finde aber irgendwie nur eine einzige überhaupt in der Größe, oder übersehe ich da irgendetwas wichtiges?

      Was für einen Härtegrad brauche ich, damit sie nicht zu weich oder zu hart ist und welche Art Matratze ist für mich als Seitenschläfer die richtige?

      Ich bin 1,60 groß und wiege 140kg und weiblich, falls das irgendwie hilft.


      Ich habe jetzt einen Monat lang Recherchen betrieben, was für mich geeignet wäre und komme zu keinem Ergebnis weil jede Quelle irgendetwas anderes behauptet, es gibt zwar eine Tendenz, aber die derzeitige Situation macht es auch nicht besser, da ich nicht ausprobieren gehen kann. Aber langsam brauche ich die Matratze - meine Arme gehen so echt absolut nicht mehr und das neue Bett ist auch bald fertig. Ich kann leider nicht warten, bis die Geschäfte wieder öffnen...

      Meine Tendenz würde wieder Richtung Kaltschaum und H4? gehen. Was denkt Ihr? Was sind eure Erfahrungen? Und wo kann man sowas in meiner Matratzengröße evtl bestellen?
    • Hallo eyekona,

      meine nächste Matratze wird die Antikartellmatratze von bett1. Die hat die besten Testergebnisse und eine Technologie, bei der es keine Dellen gibt (mit 10jähriger Garantie). Auf der Internetseite wird ausführlich erklärt, warum der Härtegrad für das Gewicht keine Rolle spielt. Jede Matratze hat zwei Härtegrade, je nachdem auf welcher Seite man sie benutzt.

      Noch habe ich keine und somit auch keine Erfahrungen, aber gehört habe ich bisher nur Gutes darüber.

      Viele Grüße
      Martina
      Aus organisatorischen Gründen bevorzuge ich die Kommunikation per eMail.
      Ihr erreicht mich daher ausschließlich über die eMail-Adresse im Impressum.
    • Das ist interessant, dass du genau diese Matratze empfiehlst, da ich über diese nur sehr viel Negatives gehört habe. Dazu kommt, dass sie in meiner Größe überhaupt nicht erhältlich ist und auch keinen Milbenschutz hat.

      Trotzdem danke für deine Empfehlung. :)
    • Für mich kommen nur noch Tonnentaschenfederkernmatratzen in Frage, nie wieder würde ich auf Kaltschaum oder ähnliches zurückgehen.

      Wichtig ist z.B auch, wie dick die Matratze ist, denn der Körper braucht ja die Möglichkeit, je nach Körperzone: verschieden und entsprechend tief einsinken zu können.


      Ich hatte auf meiner letzten Kaltschaummatratze in H4 exakt dasselbe Problem mit den Schultern, habe ebenfalls lange recherchiert und bin zu oben genanntem Ergebnis gekommen für mich.


      Übrigens habe ich, trotz deutlich mehr als 140 kg auf knapp 170cm, nur Härtegrad 3 und einen H3 Topper obendrauf.
      Ich bin eine Signatur
    • Ich habe mir vor ewigen Zeiten bei MK Matratzen eine Federkern-Matratze gekauft, die laut Angaben für Personen bis 200 kg geeignet ist - Härtegrad 4. Die Matratze hält jetzt schon sehr lange ohne sicht- bzw. fühlbare Verschleißerscheinungen. Die Matratze gibt es auch in der Länge von 220 cm und verschiedenen Breiten.


      Ob das eine Allergie geeignete Matratze ist, steht nicht wirklich dabei - dann wohl eher nicht. Musst du mal schauen und vielleicht eventuell mal nachfragen.


      Ich bin mit der Matratze über die Jahre immer sehr zufrieden gewesen. Ich kann auch nicht über größere Rückenprobleme klagen. Ob das jetzt von der Matratze kommt.... keine Ahnung.