Sono Bauchraum möglich ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    Bitte beachtet unsere überarbeitete Datenschutzerklärung sowie unsere ebenfalls überarbeiteten Forenregeln.

    • Sono Bauchraum möglich ?

      Neu

      Liebes Forum,

      ich bin neu hier & eine von euch quasi. Ich weis, ihr seid keine Ärzte, ebenso sind Gewichtsverläufe etc nicht erlaubt, wäre aber hier ggf. von Vorteil. Also indirekt erwähne ich diese nur.
      Ich habe mal Ü200 gewogen und bin aktuell einiges weniger, aber noch immer übergewichtig, habe wieder zugenommen nach Kind. Daher bin ich nun bei 150 auf 174 ca.

      Seit Dienstag nun schon, war auch beim HA, habe ich rechts neben dem Nabel ein Ziehen Senkrecht, wie ein Strich.
      Es fühlt nicht nicht tiefgehend an. Beim HA wurde ich abgetastet, es ist kein Druckschmerz da.
      Ich habe normal Stuhl / Urin. Galle ist seit 6 Jahren weg. (Ich bin 36, w )
      Ich leide weder unter Übelkeit noch sonstwie etwas. Meine HÄ tendiert zu etwas Muskulärem.

      Im sitzen habe ich garkeine Beschwerden. Im stehen zieht es. Vor allem wenn ich tief einatme/niese/huste. Dann ziehts einfach.
      Ich fühle mich innerlich dann auch immer sehr Unwohl und habe Angst ob es doch nicht was anderes ist.

      Nun ist natürlich Wochenende und es gäbe auch im Krankenhaus einen Bereitschaftsarzt / Praxis.
      Allerdings traue ich mich wegen meinem Gewicht und weil ich bekanntermasen ja immer darauf abgestuft werde, nicht wirklich hin.

      Mein Allgemeinzustand ist auch gut. Kein Fieber o.ä. Nur dieses doofe ziehen..
    • Neu

      Hallo Allegra,

      erst einmal herzlich willkommen hier im Forum.

      Wie Du schon schreibst, wir sind keine Ärzte. Daher können wir auch keine Diagnosen stellen.

      Wenn Du Dir so unsicher bist, würde ich an Deiner Stelle das Risiko eingehen und eine Notfallpraxis aufsuchen. Überlege Dir vorher, was Du sagst, wenn jemand Dich dumm anmacht. Und das solltest Du fest und unverrückbar vortragen und dem Arzt so signalisieren, dass er ganz klar übergriffig ist.

      Da Du ja sehr viel Gewicht verloren hast, wäre ein gutes Argument: "Sie kennen meine Geschichte nicht und noch viel weniger wissen Sie, wo in meiner Gesamtentwicklung ich gerade stehe. Daher möchte ich Sie bitten, sich auf die Diagnose und Behandlung meines akuten Problems zu beschränken."

      Ich muss allerdings sagen, dass ich in letzter Zeit eher positive Erfahrungen gemacht habe und meine virtuellen Krallen, mit denen ich Ärzten gegenüber getreten bin, ganz schnell wieder einfahren konnte.

      So oder so würde ich aber bei anhaltenden Beschwerden auch gegenüber Deinem Hausarzt auf einer zielfuhrenden Diagnostik bestehen.

      Gute Besserung wünscht Dir
      Martina
      Aus organisatorischen Gründen bevorzuge ich die Kommunikation per eMail.
      Ihr erreicht mich daher ausschließlich über die eMail-Adresse im Impressum.
    • Neu

      Ich würde es nicht anstehen lassen und blöd anmachen noch weniger, wenn kein Sono geht, dann muss es eben anderers abgeklärt werden, kann ja nicht sein, das man bei ständigen ziehen immer Angst hat und auf was Schlimmes denkt...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tinkerbell () aus folgendem Grund: Fehler