Dicke Deutsche, doofe Diätprogramme - Montag, 2.3., 21.45 Uhr, ARD

Seit dem 12.12.2020 ist das Forum dauerhaft geschlossen.
Zum Lesen der Beiträge wird es jedoch weiterhin bereitgehalten.
Details zu dieser Mitteilung findet Ihr hier.
Technische Probleme
Leider ergaben sich vor einiger Zeit technische Probleme, die eine Abschaltung der Website und ein Update der Foren-Software erforderlich machten. Ich werde mich bemühen, das Forum in nächster Zeit wieder der gewohnten Optik anzupassen.
Die Beiträge in diesem Forum wurden von engagierten Laien geschrieben. Soweit in den Beiträgen gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.
    • Offizieller Beitrag
    Na, [URL='http://www.br-online.de/das-erste/report-muenchen/']das[/URL] klingt ja mal extrem vielversprechend. Hoffentlich hält es das auch:[quote][B]report München Dicke Deutsche, doofe Diätprogramme [/B][B]Mehr Schaden als Nutzen durch Politkampagnen[/B] Jedes dritte Kind und rund jeder zweite Erwachsene soll übergewichtig sein. Angeblich drohen Milliarden an Folgekosten. Die Bundesregierung reagiert mit einem teuren Aktionsplan. Doch es gibt längst nicht so viele krankhaft Übergewichtige wie behauptet und die Hysterie führt vermutlich zu noch mehr Essstörungen. [size=8]Quelle: [URL='http://www.br-online.de/das-erste/report-muenchen/report-diaet-dicke-ID1235741061921.xml']br-online.de, report München[/URL][/SIZE][/quote][B]report München - Sendetermine:[/B] Montag, 2. März 2009, 21.45 Uhr, Das Erste Dienstag, 3. März 2009, 05.00 Uhr, Das Erste Dienstag, 3. März 2009, 09.30 Uhr, rbb
    [color=#A52A2A][b]Aus organisatorischen Gründen bevorzuge ich die Kommunikation per eMail.[/b] [b]Ihr erreicht mich daher ausschließlich über die eMail-Adresse im [url='https://www.das-dicke-forum.de/forum/index.php?legal-notice/']Impressum[/url].[/b][/color]
  • Haben unsere Admins gute Kontakte zur Redaktion, oder sind die von selbst auf das Thema gekommen? Hmm.....
    • Offizieller Beitrag
    [quote='klein und fein','http://thorben-orloff.de/forum/index.php?thread/&postID=77903#post77903']Haben unsere Admins gute Kontakte zur Redaktion, oder sind die von selbst auf das Thema gekommen? Hmm.....[/quote]Also, da haben wir nicht die Finger im Spiel. Aber es macht sicher Sinn, im Anschluss an die Sendung etwas ins [URL='http://www.br-online.de/das-erste/report-muenchen/report-forum-mitreden-ID1214585983804.xml']Forum zu dieser Sendung[/URL] zu schreiben und auch auf unsere Internet-Seiten und unser Forum hinzuweisen. Es häufen sich allerdings die Hinweise, dass wir nicht mehr so ganz allein stehen mit unserer Genervtheit. Steter Tropfen höhlt den Stein ... oder auch ... mühsam ernährt sich das Eichhörnchen. Ich bin überzeugt, dass sich unsere Hartnäckigkeit, die jedenfalls in meinem Fall das Ergebnis immer wieder überprüften und hinterfragten Nachdenkens ist, über kurz oder lang bemerkbar machen wird. So fand ich unlängst folgende Links: [URL]http://www.pflegewiki.de/wiki/Adipositas#Soziale_Bedeutung[/URL] (siehe den Text, aber auch die Verlinkungen am Fuß der Seite) Oder dieses pdf: [URL]http://www.aktionbildung.de/wmdb/files/fortbildungen/fortbildungen_fuer_werkstattbeschaeftigte/DeckbuKonzept.pdf[/URL] (siehe Seite 9, Punkt 3.2 mit der dazugehörigen Fußnote 1)
    [color=#A52A2A][b]Aus organisatorischen Gründen bevorzuge ich die Kommunikation per eMail.[/b] [b]Ihr erreicht mich daher ausschließlich über die eMail-Adresse im [url='https://www.das-dicke-forum.de/forum/index.php?legal-notice/']Impressum[/url].[/b][/color]

    4 Mal editiert, zuletzt von Martina () aus folgendem Grund: Link ergänzt, Seitenzahl korrigiert

  • Na da tut sich ja was! :applaus: Bei dem PDF (zweiter Link) ist der Punkt 3.2 bei mir auf der Dokument-Seite 9 (nur mal so am Rande erwähnt).
    • Offizieller Beitrag
    [quote='klein und fein','http://thorben-orloff.de/forum/index.php?thread/&postID=77907#post77907']Bei dem PDF (zweiter Link) ist der Punkt 3.2 bei mir auf der Dokument-Seite 9 (nur mal so am Rande erwähnt).[/quote]Stimmt, ich hab's korrigiert. Sorry! :)
  • @martina: Danke für die Verlinkung des PflegeWiki-Artikels. ;) Du kannst das nicht wissen, aber der Adipositas-Artikel ist fast komplett von mir geschrieben... Ich hatte mich dem armen Ding angenommen, weil der ursprüngliche Text so kurz und "armselig" war. *g* Dass ich die dicke Selbstakzeptanz erwähne und nach Möglichkeit auch verlinke war für mich denn auch klar. Gruß Dani
    • Offizieller Beitrag
    Hallo Dani, dann danke ich Dir! :danke: Ich hatte mir schon gedacht, dass jemand den geschrieben hat, der sich regelmäßig bei uns aufhält. Nichtsdestotrotz höhlt jeder dieser Tropfen den Stein und bringt uns insgesamt weiter. Martina :)
    • Offizieller Beitrag
    Es war ein relativ kurzer Beitrag, der es dennoch genau auf den Punkt brachte. Gezeigt wurden zwei Jugendliche, die von klein auf - angestachelt durch Erzieher und Lehrer - für dick befunden worden waren und mit Diäten gequält wurden, mit dem Ergebnis, dass sie stark zunahmen. Dr. Gunter Frank ("[URL='http://www.das-dicke-forum.de/forum/showthread.php?t=4848']Lizenz zum Essen[/URL]") und Dr. Johannes Hebebrand ("[URL='http://www.das-dicke-forum.de/forum/showthread.php?t=5406']Irrtum Übergewicht[/URL]") kamen zu Wort und erklärten, welchen Schaden die Schuldzuweisungen anrichten, mit denen wir tagtäglich konfrontiert werden. Ministerin Aigner, die eigentlich keine Zeit für ein Interview hatte, wurde am Rande einer Veranstaltung abgefangen und gefragt, woher die Zahlen von den 50% Dicken eigentlich kämen. Sie sollte sich unter den Umstehenden umschauen, von denen keiner dick war. Das kommentierte sie in lapidarem Ton damit, dass man bei dieser CSU-Veranstaltung eben eine besondere Auslese antreffen würde. (Hallo???) Zu den Zahlen meinte sie noch, da müsse man mal nachschauen, dazu gebe es Studien. Und so viel Geld würde ja nun in das Regierungsprogramm auch nicht investiert. Zum Schluss wurde gezeigt, dass die Jugendlichen nun ein Anti-Diät-Programm machen, bei dem sie alles essen dürfen ... und vor allen Dingen möglichst nicht über das Essen nachdenken sollen, denn das sei, so meinen Experten, ohnehin das Gesündeste.
  • Ich habe die Sendung gestern vepasst, aber ich habe sie mir gerade [URL='http://www.br-online.de/das-erste/report-muenchen/report-diaet-dicke-ID1235741061921.xml']online[/URL] angesehen. Von solchen Sendungen sollte es viel mehr geben. Mal sehen, wann die Macher der Sendung die ersten Morddrohungen von Vertretern der Industrien erhalten, die vom Schlankheitswahn profitieren.
  • Mein Mann wollte schon umschalten um mir diesen " Schrott" nicht zuzumuten aber es kam anders als sonst. Es war endlich mal jemand der die Wahrheit hinter der Fassade gesehen hat und hat auch viel von meiner Geschichte erzählt obwohl ich ja nicht am Programm beteiligt war. Leider hat dieses Diäten bei Kindern massive Auswirkungen auch bei Kinderärzten. Mein Großneffe 4 Monate soll laut Arzt Diät halten und wenig zu essen bekommen damit er nicht dick wird. Er schreit vor Hunger und muss ständig gestillt werden, aber es soll nicht zugefüttert werden. Zum Glück hält meine Nichte die Aussage des Arztes für nicht richtig und gönnt dem Kleinen so viel Essen wie er braucht und sich selber auch so ab und an mehr Schlaf als 2-4 Stunden am Stück.
  • Erstaunlich was bei etwas Eigenrecherche herauskommen kann, z. B. die simple Tatsache, dass durch bloßes Hinschauen sich die "Dickenepidemie" als himmelschreiender Blödsinn entpuppt. [quote=der unten verlinkten Sendung]Doch wer durch deutsche Städte geht, sieht längst nicht soviel fette Menschen, schließlich müsste mehr als jeder zweite Mann auffällig übergewichtig sein.[/quote] Wegen mir könnte diese Art der Berichterstattung gerne ein neuer Trend werden. [quote=Martina]Das kommentierte sie in lapidarem Ton damit, dass man bei dieser CSU-Veranstaltung eben eine besondere Auslese antreffen würde. (Hallo???)[/quote] O-Ton: [quote][B]Ilse Aigner[/B]: [I]"Da kann man ja sagen, wir haben hier eine gute Auslese, aber wie gesagt, es gibt ja Statistiken, wo man das raus suchen kann."[/I] Aha, so läuft das also, einfach eine Statistik heraus suchen.[/quote] Unsere Rede! [URL='http://www.br-online.de/das-erste/report-muenchen/report-diaet-dicke-ID1235741061921.xml']Hier[/URL] kann man das genau nachlesen und das Video zur Sendung ansehen. Was bei einer willkürlichen Auslese nach rein optischen Merkmalen herauskommt, kennt man ja von Qualzüchtungen (und von Modelwettbewerben). :teufel:
  • @ Martina: Kann sein, daß die Redaktion deinen Beitrag noch reinsetzt [size=8](Warte, warte nur ein Weilchen...)[/SIZE]. Die schreiben ja, daß sie ihr Forum nicht regelmäßig pflegen. Vielleicht war ich schneller als Du. Oder kürzer. :-D Beim nächsten Mal sprechen wir uns ab, OK ?
  • Hallo liebe Leute, ich habe die Sendung auf ARD.de angesehen und mir ist dazu eine Geschichte eingefallen (Rolli der Geschichtenerzähler:cool2:) Meine bester Freund ist vor vielen Jahren nach Neuseeland ausgewandert. Er hat dort eine Maori kennengelernt und hat sehr schnell einen Freundeskreis in dieser Bevölkerungsschicht aufgebaut, was (glaube ich!) nicht unproblematisch in Neuseeland ist, denn die sind schon ziemlich rassistisch drauf, die weiße Bevölkerung!!! Nach ein paar Jahren habe ich ihn und seine Frau, sie hatten mittlerweile geheiratet und ich konnte zur Hochzeit nicht hinfahren, in Neuseeland besucht. Anlass war ein runder Geburtstag meines Freundes. Als wir zum Einkaufen in einem Einkaufszentrum eine alte Bekannte seiner Frau trafen, stürmte Caitlin auf sie zu und schnappte ihre Bauchrollen und freute sich. Sie nahm ihre starken Oberarme in die Hand und ich muss wohl sehr erschrocken gewirkt haben, den Sven, mein Freund, sah mich an und lachte. " Hey Rolli, du siehst, die sind hier anders drauf wie in Europa!" Ich fragte ihn, was er damit meinte. Er erzählte mir, dass Dicksein (vielleicht ist es heute auch schon anders und der Diätwahn hat auch dort seine Opfer gefordert!) keine "krankheit" oder ein "Verbrechen" ist. Es sei ein Zeichen von Wohlstand und das es einem gut ginge. Man habe mehr zu Essen als man bräuchte, das sei gut! Und ich kann Euch sagen, dass hat zum ersten Mal mein Weltbild erschüttert:grins:. Und seit dem Frage ich mich, und nun komm ich zur zweiten Sache, die mir zu diesem Bericht eingefallen ist, was ist eigentlich die Wirklichkeit und wer sagt was wirklich ist. Wenn ich solche Berichte sehe, frage ich mich als erstes, wer hat den Bericht gemacht und warum?????:confused: War es Rittersport oder Ferrero? Zu jedem Thema holen die dir hundert Experten vor die Kamera und die können alle anderer MEinung sein. Nur, weil sie mir jetzt in die Tasche schwätzen, soll es richtig sein. Fernsehen ist manipulation und denen glaub ich gar nichts mehr. Ich finde, wir sollten dieses Thema komplett begraben, Dick, Magersüchtig, klein, Glatze, sprachfehler. Also je öfter davon berichtet wird, desto mehr Unsinn entsteht. Lasst uns, und ich bin hier in dieses Forum gekommen, weil ich diesen Spruch so gut fand, unser Leben jetzt leben und hören wir auf uns über die Machenschaften unseres Staates und deren Lenker (die großen Firmen, egal aus welcher Branche!) zu unterhalten, drehen wir ihnen den Rücken zu und ignorieren sie, das ist das Einzige, was sie verdient haben. Ist nur meine Meinung, bis bald Rolli
  • [QUOTE]Lasst uns, und ich bin hier in dieses Forum gekommen, weil ich diesen Spruch so gut fand, unser Leben jetzt leben und hören wir auf uns über die Machenschaften unseres Staates und deren Lenker (die großen Firmen, egal aus welcher Branche!) zu unterhalten, drehen wir ihnen den Rücken zu und ignorieren sie, das ist das Einzige, was sie verdient haben.[/QUOTE] Mag sein, dass sie das verdient haben, nur funktioniert das leider in der Realität nicht. Du kannst versuchen zu ignorieren, dass die Politiker immer mehr populistischen Schwachsinn reden - mit den Folgen (Gesetzen) musst Du trotzdem leben, ob Dir das passt oder nicht. Du kannst sagen, die Krankenkassen spinnen, interessiert mich nicht, was die sagen - wenn Du krank wirst, musst Du trotzdem zu deren Bedingungen mitspielen, Anträge stellen etc. Da ist es wohl deutlich sinnvoller, mit ins Geschehen einzugreifen, sich zu engagieren und zu informieren - statt den Kopf in den Sand zu stecken und zu denken, wenn ich die nicht sehe, tun sie mir auch nix.
    • Offizieller Beitrag
    Ich sehe es wie Darcy. Allerdings mache ich schon einen Unterschied. Im ganz normalen Privatleben halte ich es eher wie rolli und versuche, möglichst wenig darüber nachzudenken. Das klappt seit einem halben Jahr richtig gut und die Forenpause war da Gold wert. Wenn ich mich allerdings mit dem Thema beschäftige, also auf unseren Websites, dann will ich auch rebellisch sein. Ansonsten fällt mir zu Deiner Geschichte, rolli, das Interview von Susi Orbach mit der Frankfurter Rundschau unter dem Titel "[URL='http://www.deutschlands-dicke-seiten.de/forum/showthread.php?t=3128']Wir exportieren Körperhass[/URL]" ein. Daraus geht klar hervor, dass der lockere Umgang der Südsee-Menschen mit dem Thema Übergewicht inzwischen empfindlich gestört ist. Und dieses Interview ist acht Jahre alt. Außerdem fiel mir noch [URL='http://www.das-dicke-forum.de/forum/showthread.php?t=4225']diese Geschichte[/URL] ein. Im Zeichen der Globalisierung bleibt also letztlich kaum ein Flecken auf dieser Erde verschont.
  • Ich tue mich schwer damit, zu vermuten, daß hinter diesem Sendebeitrag verdeckte wirtschaftliche Interessen einschlägiger Firmen stehen. Die diätgeschädigten Mädchen in der Sendung sagen doch sinngemäß, daß sie jetzt das essen was ihnen gut tut, ohne zu überlegen, und sie sagen nicht, was sie essen.
    • Offizieller Beitrag
    [quote='klein und fein','http://thorben-orloff.de/forum/index.php?thread/&postID=77983#post77983']Vielleicht war ich schneller als Du. Oder kürzer. :-D Beim nächsten Mal sprechen wir uns ab, OK ?[/quote]Das ist schon okay. Inhaltlich war meins ja nicht wesentlich anders als Deins. Ich habe allerdings auch noch unserer URLs darunter gesetzt. So wissen sie aber immerhin, dass es uns gibt, falls sie noch mal in der Richtung etwas machen wollen.[quote='klein und fein','http://thorben-orloff.de/forum/index.php?thread/&postID=77998#post77998']Ich tue mich schwer damit, zu vermuten, daß hinter diesem Sendebeitrag verdeckte wirtschaftliche Interessen einschlägiger Firmen stehen. [/quote]Das glaube ich auch nicht. Wir wissen ja mittlerweile, dass es durchaus ein paar kritische Geister gibt, die die Dinge so sehen wie wir. Schlimm daran finde ich nur, dass es glaubwürdiger ist, wenn ein Schlanker einen solchen Standpunkt vertritt, als wenn ein Dicker das tut. Da trifft man dann wieder auf diese seltsamen Blockaden, die wir wohl alle mehr oder weniger zu unterschiedlichen Themen im Kopf haben.
    [color=#A52A2A][b]Aus organisatorischen Gründen bevorzuge ich die Kommunikation per eMail.[/b] [b]Ihr erreicht mich daher ausschließlich über die eMail-Adresse im [url='https://www.das-dicke-forum.de/forum/index.php?legal-notice/']Impressum[/url].[/b][/color]
  • [quote='klein und fein','http://thorben-orloff.de/forum/index.php?thread/&postID=77998#post77998']Die diätgeschädigten Mädchen in der Sendung sagen doch sinngemäß, daß sie jetzt das essen was ihnen gut tut, ohne zu überlegen, und sie sagen nicht, was sie essen.[/quote][quote='Martina','http://thorben-orloff.de/forum/index.php?thread/&postID=77999#post77999']Schlimm daran finde ich nur, dass es glaubwürdiger ist, wenn ein Schlanker einen solchen Standpunkt vertritt, als wenn ein Dicker das tut. Da trifft man dann wieder auf diese seltsamen Blockaden, die wir wohl alle mehr oder weniger zu unterschiedlichen Themen im Kopf haben.[/quote]Ja, irgendwie trifft das zu. Wenn mir Schlanke begegnen, denke ich, dass die einfach alles essen können ohne zuzunehmen und werde auch gleich neidisch, obwohl mir bewußt sein sollte, daß das so nicht immer stimmen muß.
  • Und genau darum geht es: Zitat von Martina: Schlimm daran finde ich nur, dass es glaubwürdiger ist, wenn ein Schlanker einen solchen Standpunkt vertritt, als wenn ein Dicker das tut. Da trifft man dann wieder auf diese seltsamen Blockaden, die wir wohl alle mehr oder weniger zu unterschiedlichen Themen im Kopf haben. Ich möchte nicht den Kopf in den Sand stecken!!!!! Ich sage nur: ICH BRAUCHE KEINE ABSOLUTION FÜR MEINE KÖRPERFÜLLE! Ich habe keine Diäten gemacht und bin trotzdem dick, na und!?!? Es wird nicht leichter und nicht schwerer. Leute werden immer reden und lästern, dass liegt in uns, denn wir brauchen den Vergleich um zu sein. je weniger das Thema aber aufkommt, desto eher wird es in Vergessenheit geraten. Und das Thema mit den Krankenkassen ist ja wohl ein gesellschafltiches Problem. Die haben Ihr Geld verspekuliert und stehen am Rande des Ruins und jetzt suchen die halt Sündenböcke (Rentner, Dicke, Raucher??? mal sehen!) Und ich glaube nicht, dass ein Report diese Situation ändern wird, denn wie ich schon erwähnte, die stellen Experten gegen Experten und ziehen Ihr Ding trotzdem durch. Ich weiß nicht, ob irgendwelche Firmen so etwas steuern, ich frage mich nur, wer und warum läuft das? Geht es um uns Dicke oder um die diffamierung der Bundesregierung (weil die ARD SPD freundlich gestimmt ist) blablablabla. Ich trau denen nicht!!!!!!!!! Grüße Rolli
  • [quote='rolli','http://thorben-orloff.de/forum/index.php?thread/&postID=78011#post78011']Geht es um uns Dicke oder um die diffamierung der Bundesregierung (weil die ARD SPD freundlich gestimmt ist)[/quote] Nur zur Erinnerung: Wir haben eine Große Koalition aus SPD und CDU. Und die ARD ist eine gigantische Organisation, an der man sicher vieles kritisieren kann. Nur eines ist sie sicher nicht: als Gesamtes an einer Partei orientiert. Die Sendung "Report München", in der der Beitrag gelaufen ist, gilt übrigens (im Gegensatz zum Beispiel zu "Report Mainz") als eher konservativ orientiert.