Erfahrungsbericht Schwimmen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    Bitte beachtet unsere überarbeitete Datenschutzerklärung sowie unsere ebenfalls überarbeiteten Forenregeln.

    • Erfahrungsbericht Schwimmen

      ich schieb ja nun meine 180 kilo :rolleyes: seit anfang september 2 bis 4 mal in der woche morgens zum hallenbad. dort schieb ich sie ins becken und schwimm dann 30 bahnen a 50 metros.
      das dauert ziemlich genau eine stunde. seit einiger zeit kontrolliere ich meinen puls mit pulsuhr, damit ich mich nicht überanstrenge ohne es zu merken. denn das für mich erstaunlichste beim schwimmen ist, dass ich im vergleich zu meiner schwimmleistung mit 70 kilo (1994/95) kaum mehrbelastung beim schwimmen verspüre und auch nicht extrem langsamer bin.
      damals bin ich in derselben zeit halt 40 bahnen geschwommen, dafür aber täglich.

      die wirkung auf die gesundheit ist beachtlich. mein blutdruck ist konstant ideal und lag letzte woche bei 123:76, meine lungenfunktion ist 1a und ich merk das ausdauertraining auch beim gehen.
      das lipödem an den knie-innenseiten ist eine spur kleiner, wenn ich genug trinke sieht es überhaupt wesentlich besser aus.
      ich mach nach dem schwimmen noch so leichte wassergymnastik wie radeln etc., alles ganz entspannt.
      das sind doch erfreuliche entwicklungen für einen menschen, der 180 kilo durch die gegend schiebt, tadam :girl:

      ich bin sehr froh, das für mich jetzt wiederentdeckt zu haben und es macht mir so einen riesenspaß, ich freu mich immer so aufs wasser, dass ich noch nie verschlafen habe. immerhin steh ich um 5.30 dafür auf.

      was ich auch stark empfinde - und meine therapeutin bestätigt das: die regelmäßige bewegung bringt auch psychisch sehr sehr viel in bewegung und ich schlafe viel besser.

      und da ich das gleichmäßige bahnenschwimmen auch für mantra-mäßige übungen nutze, ist es einfach super entspannend.
    • Hi Rita,

      das kann ich alles unterschreiben. Ich finde das Schwimmen auch nur gut.

      Insbesondere die Sache mit der Psyche: Wenn ich mal auf irgendwas so richtig stinkig bin, dann kann ich meine Aggressionen wunderbar am Wasser auslassen ... und überhaupt ... es ist ja auch wissenschaftlich erwiesen, welche phantastischen Auswirkungen Bewegung auf die Psyche hat.

      Mach' weiter damit!

      Liebe Grüße
      Martina
      Aus organisatorischen Gründen bevorzuge ich die Kommunikation per eMail.
      Ihr erreicht mich daher ausschließlich über die eMail-Adresse im Impressum.
    • ja, martina, ich empfinde diese psychische wirkung extrem wohltuend. da kommen so richtige entlastungsschübe fürs gemüt, dinge klären sich oder fallen einfach endgültig weg, sehr angenehm. erstaunlich ist, dass diese kraft auch in die träume gelangt. ich habe richtige schlüsselträume, die mich sehr weiterbringen.

      ich kann alle nur ermuntern, es auszuprobieren.

      lustig ist übrigens auch die reaktion der sportschwimmer, die wochentags morgens immer da sind. anfangs haben sie eher angewidert an mir vorbeigesehen, inzwischen verfolgen sie direkt mit interesse, was ich da so mache. denn ich schwimme ja "richtig", also mit kopf unter wasser beim brustschwimmen und beim rückenkraulen auch. nur kraulen ist für mich zu anstrengend. das war es aber auch schon mit 70 kilo.
      ich weiß auch, dass ich technisch sehr schön schwimme, weil mir auch beim schwimmen taugt, eine gewisse eleganz und rythmus in die sache zu bringen. die fitten herren schauen immer ganz interessiert, hihi.

      also eine richtige gaudi.
    • Hallo Lovely Rita,

      ich bin stark beeindruckt von deinen Schwimm-Erfolgen.
      Grandios auch, daß du es trotz der anfänglichen Blicke der anderen Morgenschwimmer durchhälst. Alle Achtung!
      Ich kriegs zur Zeit nicht einmal gebacken jeden Tag eine Stunde zu laufen. Obwohl ich nur aus dem Haus rausmüßte und losgehen könnte und nicht erst zum Schwimmbad fahren müßte.
      Jetzt noch zu was anderem. Hab eben in deinem Text über XXL-OP Tische gelesen, daß du Psoriasis hast.
      Eine Freundin von mir traut sich mit ihrer Psoriasis nicht mehr ins Schwimmbad aus Angst, daß sie mit ihren Hautflecken rausgeschickt wird. Find ich schade, wir haben uns früher immer gegenseitig motiviert schwimmen zu gehen. Nach einer Bestrahlungstherapie war ihre Haut besser und da war Schwimmbadbesuch ok. für sie.
      Wie ist es bei dir?

      Grüße Engelchen
    • Ich habe bis ich 16 war Leistungsschwimmen im Verein gemacht. So richtig mit Wettkämpfen. Damals war ich auch schon übergewichtig, hatte in der Relation aber vielleicht ein paar Kilo weniger als heute. Es gab natürlich auch auf Wettkämpfen schiefe blicke, aber genauso gabs anerkennende Blicke, wenn ich oben aufm Siegertreppchen stand. Ich denke, im Sport zählt oft weniger das Aussehen!:daumen:
    • @ engelchen: ich denke ehrlich gesagt gar nicht an meine psoriasis, manchmal werde ich drauf angeredet, was mir natürlich lieber ist, als dummes getuschel und dumme befürchtungen. dann sag ich halt, chronisch, nicht ansteckend und damit war dann ruhe.
      besonders gut tut chlorwasser der haut natürlich nicht, aber eine verschlechterung seit september kann ich nicht bemerken. ich dusche gut nach und verwende aloe-vera-milch von weleda hinterher und andere extrem feuchtigkeitsspendende lotions (es gibt jetzt eine neue von frei, speziell für neurodermitiker und psoriatiker, die probier ich mal).

      sollte der von deiner freundin befürchtete fall eintreten, dass mich jemand wegschicken wollte, würde ich erstens nicht gehen und zweitens den psoriasis-verband österreichs und sämtliche stadtzeitungen mobilisieren. garantiert.

      aber wie gesagt, ich wurde noch in keinem bad angesprochen, dafür wurde aber schon mehrmals bei kieser intrigiert. seit ich mich dagegen vehement verwehrt habe, behandelt mich die geschäftsleitung wie ein rohes ei.

      deine freundin sollte sich nicht zu viel gedanken machen. bei mir sind die arme und die unterschenkel betroffen und durchs wasser wird alles extrem rot-fleckig.

      @ vollmond: ich bin als schülerin auch bei wettbewerben angetreten, aber gewonnen hab ich nie. ich hab meistens teilgenommen, um üblen fächern wie physik oder mathematik zu entschwimmen...

      bevor man in meinem bad ins becken kann, muss man einen relativ weiten weg durch die halle gehen. ich habe jetzt schon mehrmals frauen beobachtet, die sich in handtücher hüllten, da waren nicht nur dicke dabei. ich hatte jedesmal das gefühl, so eine handtuch- oder bademantelverkleidung zieht die aufmerksamkeit nur noch mehr an und lässt einen vor allem so beschämt dastehen. das will ich nicht und erfreulicherweise macht es mir nichts mehr aus, da einfach durchzugehen. in einem freibad wär das wohl anders. so aber bin ich nur eine von vielen morgenschwimmerInnen, die mit freude ihrem treiben nachgeht.
      mich macht es immer ein wenig traurig, wenn ich so eine frau sehe, aber jede muss damit so umgehen, wie sie kann.
    • Engelchen schrieb:

      Eine Freundin von mir traut sich mit ihrer Psoriasis nicht mehr ins Schwimmbad aus Angst, daß sie mit ihren Hautflecken rausgeschickt wird. Find ich schade, wir haben uns früher immer gegenseitig motiviert schwimmen zu gehen. Nach einer Bestrahlungstherapie war ihre Haut besser und da war Schwimmbadbesuch ok. für sie...
      Meine Psoriasis am rechten Bein verträgt Wasser so gut wie gar nicht. Also vermeide ich das Schwimmen (leider...) und gehe wie heute früh gegen 5:30 Uhr eine Stunde lang spazieren. Übrigens: Sauna tut der Psoriasis gut.

      Manfred
    • Also ich gehe ja eher selten schwimmen. Ich wiege 140 kg (Kleidergröße 64) und mein Bauch sieht man dann halt mehr in der Badehose,als mit normalen klamotten.

      Und ich gehe immer an liebsten Schwimmen, wenn wenig los ist.

      Ich würde gerne mal Schwimmtraining machen mit anderen Übergewichtigen.

      Wisst ihr, wo sowas gemacht wird? Machen Schwimmbäder das, oder geht das über ein Fitnessstudio?

      Gruß
    • Ich habe bis jetzt im Schwimmbad keine Probleme wegen meiner Figur bekommen, auch habe ich das nicht bei anderen, teilweise sehr viel dickeren Menschen, beobachten können. Ich gehe in ein ganz normales städtisches Schwimmbad, das allerdings schon etwas oll ist - es ist noch aus den 60ern und hat diesen dicken Rand um das Becken. Entsprechend gibt es dort keine schicki-micki Klientel, sondern ganz normale Menschen, auch viele ältere und viele Familien. Ich fühl mich da s- wohl.
    • Ich habe deine Frage gar nicht beantwortet, obwohl ich das eigentlich wollte:

      Molliger schrieb:

      Ich würde gerne mal Schwimmtraining machen mit anderen Übergewichtigen.Wisst ihr, wo sowas gemacht wird? Machen Schwimmbäder das, oder geht das über ein Fitnessstudio?
      Ich denke, dass ist sehr unterschiedlich. In meiner Nähe z. B. wird über das Gesundheitszentrum eines Krankenhauses ein Aqua-Fit Kurs für mollige Frauen angeboten. Wenn du so etwas (also nicht nur für Frauen) machen willst, versuch es einfach überall, wo auch andere Aqua-Gymnastik angeboten wird. Die meisten Kurse stehen ja auch immer im Internet.
    • Hachja. Seit ich hier in Bayreuth wohne geh ich auch wieder oft schwimmen. Ich hatte regelmäßig angestrebt aber das wurde eher zu manchmal täglich und manchmal 2 Wochen nicht. Das ein wenig zu systematisieren ist dann der nächste Schritt :P

      Auf jeden Fall bin ich happy, weil ich 2 Hallenbäder in Fußweite habe. Ein Traum.

      Und bei dem Stadtbad gibt es kostenlos (also nur normaler Eintritt) jeden Tag ´ne Stunde Aquafitness dazu. Ich dachte erst so schnödes Oma-Wassergymnastik. Aber nö - das ist gut besucht auch von jungen Leuten und je nachdem welcher der Trainer gerade da ist ähnelt es eher TaeBo und ähnlichen witzigen Dingen, die ich schon immer toll fand aber an Land nicht zu in der Lage bin.

      Eigentlich ein guter Plan. Da geh ich heute mal wieder hin.
      "My body is a cage
      That keeps me from dancing with the one I love
      But my mind holds the key"

      Peter Gabriel