Kurzatmigkeit

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    Bitte beachtet unsere überarbeitete Datenschutzerklärung sowie unsere ebenfalls überarbeiteten Forenregeln.

    • Kurzatmigkeit

      Wie ergeht es Euch mit Eurem Übergewicht, was das Atmen betrifft? Ich kann ein paar Treppenstufen bewältigen und keuche dabei wie nach einem Dauerlauf. Wenn ich mich früh im Bett aufsetzen möchte, brauche ich dafür mehrere Minuten. Aufstehen aus einem Sessel dauert ewig und ich muss danach erst einmal stehen bleiben.
      Eigentlich keuche ich immer, auch im Sitzen. Mein Bauch ist mir immer im Wege, das Gewicht macht mich fertig. Ich muss oft aus dem Bett, da ich hier im Sitzen schwer atmen kann.
      Tagsüber stehe ich eigentlich immer am Tisch, damit ich meinen Leib dort abstützen kann. Da ich mittlerweile sehr dicke Krampfadern an den Beinen habe, bereitet mir aber auch das Stehen Probleme. Es ist manchmal zum irre werden.
    • Trotz starken Übergewichts habe ich zum Glück nur durch mein Asthma gelegentlich Probleme.
      Zum Aufstehen trainiere ich meine Beine gezielt, indem ich aufstehe, ohne meine Hände zur Hilfe zu nehmen. Das kann man auch im kleinen üben, auf einem Stuhl, mal versuchen, ohne Zuhilfenahme der Hände aufzustehen. Jeden Tag 1x mehr.
      Klingt für mich ein wenig, als wenn dir ein stabiles Muskelkorsett fehlt. Dies kann man auch mit einfachen Übungen erreichen. Wenn du dazu nicht auf den Boden runter oder wieder hoch kommst, kannst du normalerweise auch im Bett liegend einige der Übungen machen. Aller Anfang ist schwer, aber es hilft.
      Vielleicht findest du sogar eine Sportart, die dir Spaß macht und mit der du deinem Körper helfen kannst, besser mit deinem Gewicht klar zu kommen.
      Gegen die Krampfadern wird vermutlich nur ein Arzt helfen können.
      Viel ERfolg.
      Viele Grüße

      Andrea - Seepferdchen-Admin


      ###############
      Angst verhindert nicht den Tod, sie verhindert das Leben.
      Naguib Mahfouz