Blöde Sprüche

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    Bitte beachtet unsere überarbeitete Datenschutzerklärung sowie unsere ebenfalls überarbeiteten Forenregeln.

    • Liebe Issi,

      Issi schrieb:

      Ansonsten hat sie eine gute Lebensqualität, denke ich. Wenn man sie so sieht, würde man sie nicht für eine Patientin halten.
      >>> das ist schön zu lesen! :)

      Issi schrieb:

      Liebe Goldi, ich wünsche Dir weiterhin gute Besserung. Vielleicht brauchst Du die Medis einmal wirklich nicht mehr, und alles wird wieder ganz gut. Ich drücke ganz feste die Daumen.
      >>> Danke fürs Daumen drücken, ganz lieb von Dir! :)

      Issi schrieb:

      Es gibt dankenswerterweise inzwischen schon Fortschritte - aber die scheinen mir noch immer tendenziell überlagert zu sein von unseren Paradigmen, daß der Einzelne "selber Schuld" sei, und daß man halt "resilient" sein müsse, und daß man Resilienz auch trainieren könne, und daß man auch Medikamente nehmen könne, man müsse eben nur wollen, und dann könne man das alles in relativ kurzer Zeit überwinden.
      Nur halt daß der Körper selbst da nach einer anderen Intelligenz tickt.
      Und übrigens kann Trauma selbst dazu führen, daß Gewicht eingelagert wird. Stichwort Cortisol und Stresshormone.
      >>> ... ich glaube, ich habe mich länger nicht davon erholt, weil die Frau 1. Lehrerin war (und ich soetwas von einer Lehrerin nicht erwartet hätte), 2. sie so "schlau" war, Unfallflucht zu begehen, nicht ohne vorher mich fürchterlich zusammenzuschimpfen und hat mich verletzt liegen lassen 3. selbst 1 Jahr später vor Gericht noch ihre miese Tour gefahren ist. Zum Glück hat das Gericht ihr die Komplettschuld gegeben und sie musste eine Geldstrafe zahlen, die ihr nicht gefiel. Mein umgeknickter Fuß war allerdings vor Gericht "Peanuts", den hatte ich Monate lang sozusagen "umsonst" ohne Entschädigung. Und von den Bluthochdrucktabletten wollte ich gar nicht mehr anfangen.... Jetzt habe ich diese "Dame" zum Glück "vergessen", aber es war eine "fürchterliche Type", eingebildet, verlogen, nach außen hin "lieb Kind spielend" und muss sich vorher noch Friseur- und kleidungstechnisch ganz schön in Unkosten gestürzt haben. Sie wirkte vorher wie eine "Siegerin", sprach mich auch noch vor der Verhandlung an, um mich auf "ihre Seite" ziehen zu wollen. Für wie doof muss die mich gehalten haben.... Das ging mir schon noch etwas nach. Zum Glück bin ich hart geblieben! Ich fand es aber faszinierend, wie sehr Leute lügen können....

      Nach der Verhandlung ging es gleich bergauf. Und ich konnte abschließen. Dieses Jahr ist der Bluthochdruck noch mal besser geworden. Kommt vielleicht vom Spazieren gehen.

      liebe Grüße, Goldi
    • Goldkeks schrieb:

      Zum Glück hat das Gericht ihr die Komplettschuld gegeben und sie musste eine Geldstrafe zahlen, die ihr nicht gefiel. .... Nach der Verhandlung ging es gleich bergauf. Und ich konnte abschließen
      das ist sooo wichtig, daß quasi eine "neutrale Instanz" die Dinge wieder in die richtige Perspektive rückt.
      So wichtig, daß man noch nachträglich eine Art Schutz erfährt, indem der Täter / Verursacher zur Verantwortung gezogen wird.
      Es hat was mit Gerechtigkeit zu tun.
      Gerechtigkeit ist eine Energie, die einem dann - z.B. vor Gericht - gegeben wird, und dann kann es wieder bergauf gehen.

      Ich habe immer das Gefühl, wenn Leute über etwas "nicht wegkommen können" - vielleicht können sie es nicht hinter sich lassen, weil sie keinen (nachträglichen) Schutz und/oder keine Gerechtigkeit erfahren.

      Jetzt sind wir ganz schön off-topic gekommen von den "blöden Sprüchen".
      Aber ich freue mich so für Dich, daß Du Recht bekommen hast und abschließen konntest.

      <3
      Wenn du dir vornimmst, alles ganz richtig zu machen - genau das ist der Fehler. Ysolda Dee
    • Neu

      Hallo Issi,
      da klassische Betablocker auch zur Migräneprophylaxe eingesetzt werden, wurde mir gesagt, sie können Gewichtszunahme machen. Alternativ bekomme ich ddaher Candesartan. (Ich weiß nicht, ob das auch für Katzis geht )

      liebe Grüße Lisa
      Für jedes komplexe Problem
      gibt es immer eine einfache Antwort,
      die klar ist, einleuchtend und falsch.


      H.L. Mencken
    • Neu

      Lisa Cortez schrieb:

      da klassische Betablocker auch zur Migräneprophylaxe eingesetzt werden, wurde mir gesagt, sie können Gewichtszunahme machen.
      Danke für den Hinweis, liebe Lisa.
      Werde das auf jeden Fall beim Tierarzt zur Sprache bringen.

      Sende Dir ganz liebe Grüße und Genesungswünsche!

      <3
      Wenn du dir vornimmst, alles ganz richtig zu machen - genau das ist der Fehler. Ysolda Dee
    • Neu

      Die Geschichte von dir Lisa, könnte nicht zutreffender sein. Man ha echt das Gefühl, dass dicke Menschen behandelt werden dürfen, wie der letzte Dreck. Wenn jemand Witze über eine dicke Person macht, lachen die anderen einfach mit, niemand sagt etwas dagegen und niemand kommt auf den Gedanken, dass es einen verletzen könnte.

      Bei der Person in meinem Fall sind diese Sticheleien aber tatsächlich als Sticheleien gemeint. Sie möchte, dass ich abnehme und denkt, dass sie mich zum Abnehmen animieren kann, wenn sie mich aufgrund meines Gewichtes beleidigt, mir fiese Sachen an den Kopf wirft und mir vorhält, dass mein Bauch ja für sie gefühlt jede Sekunde noch größer wird. Sie merkt nicht, dass sie mich damit verletzt und ich danach wieder Frustfuttere, weil ich mir in der Situation dann nicht anders zu helfen weiß, dabei sollte gerade sie es besser wissen, immerhin war sie selbst jahrelang richtig dick.

      Liebe pufferfish, es ist großartig, wie viel du schon abgenommen hast und wenn ich mich richtig erinnere, war das der Grund meiner Nachricht. Mich hätte interessiert, wie du das geschafft hast, wollte aber die Forenregeln nicht brechen, deshalb habe ich in der Nachricht gefragt, wie du das geschafft hast.
      Auch wenn das Kind dich da vielleicht nur näher beschreiben wollte (vielleicht gibt es in eurer Familie mehr Mädchen mit roten Haaren?), kann ich verstehen, wenn dich das verletzt. Wenn man mit seinem Gewicht oder seinem Aussehen nicht zufrieden ist, hält man alles für Kritik, geht mir auch so. Egal ob es jetzt um meine Leibesfülle geht, oder darum, dass mein Friseur mich vor 3 Monaten beim Färben total verunstaltet hat. Bist du mit etwas unzufrieden, tut jedes Kommentar weh, selbst wenn es noch so diplomatisch formuliert ist oder von einem kleinen Kind stammt.
      Auch das mit dem eingebildeten Anstarren kommt mir sehr bekannt vor. Vielleicht sehen manche Leute dich auch tatsächlich an, weil sie dein hübsches Shirt oder deine schönen Augen bemerkt haben, oder etwas anderes, das sie an dir hübsch finden. Nicht alle starren, weil sie einen hässlich finden. Aber wenn du unzufrieden mit dir bist, nimmst du es als Anstarren wahr und überlegst, was sie hässlich an dir finden. Es ist wirklich schade, dass man die charakterliche Schönheit nicht auch sehen kann, denn was ich hier im Forum so mitbekommen habe, sind alle hier vom Charakter her einfach nur großartig.

      Medikamente können sehr viel zur Gewichtszu-/abnahme beitragen. Jeder Mensch reagiert anders auf Medikamente und da würde es mich nicht wundern, wenn auch Tiere mit Gewichtszu/-abnahmen auf Medikamente reagieren.

      Dass Schlafmangel einen so riesigen Einfluss auf das Gewicht hat, war mir bisher nie bewusst, aber wenn man ein wenig googelt, findet man da unglaublich viel Information darüber :o