Blöde Sprüche

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    Bitte beachtet unsere überarbeitete Datenschutzerklärung sowie unsere ebenfalls überarbeiteten Forenregeln.

    • Blöde Sprüche

      Hallo zusammen,

      heute ist es mal wieder passiert. Ich war beim einkaufen und stand so am Kühlregal und da war ne Mutter mit zwei kleinen Kindern. Das eine kleine Kind sagte nach dem es mich gesehen hat ist der aber dick. Und da die Mutter nicht reagierte sagte das Kind gleich noch mal.


      Ich dachte erst warum sagt die Mutter nicht mal was. Wo ich aus dem Laden war dachte ich dann hätte ich ja auch was sagen können so nach dem Motto hast du ein Problem damit.

      Ich finde das immer ganz schwierig mit sowas umzugehen.

      Wie geht ihr den mit solchen Situation um? Habt ihr immer ein Spruch auf lager? Oder erklärt ihr euch?
      Grüße Alex
    • Wie alt war denn das Kind ungefähr? Kindergarten bis Grundschulalter sagen meist frei raus, was sie denken. Meist ohne böse Hintergedanken.

      Eine passende Antwort wäre evtl. z.B gewesen: "Ja, ich bin dick, das ist richtig. Es gibt ja viele verschiedene Menschen. Große, kleine, dicke, dünne, junge, alte"
      Ich bin eine Signatur
    • Ja bei Kindern seh ich das auch immer ein wenig anders. Wenn sie kleiner sind, wäre das auch mein Ansatz wie Milkas Vorschlag. Oft ist es den Eltern einfach peinlich oder sie wissen selber nicht, wie sie damit umgehen sollen. Die Kinder wissen es meist nicht besser.
      Viele Grüße

      Andrea - Seepferdchen-Admin


      ###############
      Angst verhindert nicht den Tod, sie verhindert das Leben.
      Naguib Mahfouz
    • Danke für eure Antworten :)

      Ja ich denke das Kind war so im Kindergartenalter kurz vor der Schule würde ich schätzen.
      Ja das wäre was gewesen dem Kind es so zu erklären das es große kleine usw. Leute gibt.

      Aber ich finde es immer traurig das die Eltern nicht reagieren können. :(
      Grüße Alex
    • So etwas Ähnliches ist mir letztes Jahr auch passiert. Allerdings war das Kind da schon so etwa um die 7 Jahre und hat das nicht 1x gesagt, sondern etwa ganze 5 Minuten lang den Satz immer wiederholt und dabei war die Mutter von dem Kind auch kein Leichtgewicht.

      Da wäre es an den Eltern, ihren Kindern zu erklären, dass es eben auch Menschen gibt, die fülliger sind.
    • Seehas schrieb:

      Aber ich finde es immer traurig das die Eltern nicht reagieren können.
      Ich sehe immer wieder, dass sie lieber auf ihrem Handy daddeln, als ihrem Kind die Welt zu erklären.Leider kann man sich also darauf nicht verlassen.
      Eure Erklärung - wir sind alle unterschiedlich - ist :thumbsup:

      liebe Grüße Lisa
      Für jedes komplexe Problem
      gibt es immer eine einfache Antwort,
      die klar ist, einleuchtend und falsch.


      H.L. Mencken
    • Ich habe, bedingt durch 7 Tabletten täglich, extrem an Gewicht zugenommen. Obwohl ich wirklich auf die Kalorien achte, wiege ich mittlerweile über 190 kg. Fast jedes Gramm bleibt bei mir am Bauch hängen und der ist mittlerweile riesig und extrem schwer geworden. Ich muss mir täglich dumme Sprüche anhören und ja, es tut mir immer noch weh. Aber was soll ich denn machen? Erst gestern in der Aldi Schlange zwei Damen hinter mir, meine Güte, der arme Kerl, was für ein monströser Leib, der kann ja gar nicht mehr gerade stehen mit diesem riesigen Fass. Der keucht ja ununterbrochen. Na klar hatten die zwei Recht, natürlich keuche ich ständig und ja, ich muss mich wirklich richtig stark nach hinten lehnen, weil das Gewicht meines Bauches mich fertig macht. Aber ich kann nichts dafür. Aber das können sie auch nicht wissen, woher denn? Also versuche ich mit solchen, täglichen Kommentaren klar zu kommen.
      Mein Leib hängt mir mittlerweile knapp bis zu meinen Knien, ich habe einen unnormal dicken Po und mein Doppelkinn ist riesig und behindert mich stark. Aber ich lebe! Und ich weiß, dass ich noch dicker werde, wahrscheinlich noch sehr viel dicker. Ich stecke es mittlerweile weg, alles andere hat keinen Sinn.
    • Ich habe eine vierjährige Tochter daheim und weiß, dass Kinder ganz einfach geradeaus sagen, was sie denken.
      Die Kleine macht das nicht nur unterwegs, sondern natürlich auch bei mir „Mama, warum hast du eigentlich einen dicken Po?“ zum Beispiel.
      Natürlich passiert das auch mal unterwegs. Und ihr glaubt gar nicht, wie unangenehm einem das ist. Und ich lebe ja selbst mit Übergewicht, was denken denn erst die schlanken Muttis, wenn die Kinder das sagen?

      Mittlerweile habe ich ihr erklärt, dass es Menschen traurig macht, wenn man so über sie redet, egal ob sie dick sind, nicht gut riechen (hatten wir auch schon) oder aber ganz viele Pickel haben (hatten wir erst vor kurzem). Es ist aber eine kindliche Neugier und Ehrlichkeit, über die ich eigentlich fast traurig bin, das sie irgendwann verschwindet, weil die Kinder lernen, sich anzupassen.



      Mir ist das natürlich auch schon bei fremden Kindern passiert. Und mittlerweile bin ich da recht offensiv im Umgang. Und es verletzt mich auch nicht mehr.
    • @Jadala: gefällt mir, was Du schreibst. Du hast die richtige Einstellung. :)

      Mich stört es überhaupt nicht, wenn Kinder etwas zum Übergewicht sagen. Mein Neffe hatte als er klein war auch mal gefragt, warum ich "sooo" dick wäre...

      Mich stört es auch nicht, wenn Erwachsene nachfragen. Es kommt immer auf das Feingefühl an.

      Vor einigen Wochen ist mir allerdings etwas sehr Seltsames passiert. Ich saß im Zug und war zu einem Tages-Seminar unterwegs, das ich halten sollte. Und im Nachbarabteil saß eine übergewichtige junge Frau (schlanker als ich), dreht sich um 90 Grad in ihrem Sitz und starrte mich unverhohlen mit einem fiesen Grinsen an und "rappte" die ganze Zeit "unauffällig leise" "Adipositas, Adipositas, Adipositas". Sie wollte mich unbedingt provozieren. Ich dachte mir, cool bleiben. Das Mädel komplett ignorieren. Aber sie hörte einfach nicht auf. Die Gute hatte es irgendwie "nötig", wahrscheinlich wollte sie ihre beiden Begleiter "beeindrucken" (die das zum Glück nicht interessierte). Die junge Frau hatte etwas sehr Negatives, vielleicht war sie psychisch gestört. Erst fand ich es unterhaltsam, so nach dem Motto "was, solche Leute gibt es auch", aber sie ging mir zunehmend mehr auf den Geist. Leider gab es keine Möglichkeit sich in dem Zug großartig anders hinzusetzen. Sie machte das fast eine ganze Stunde lang. Echt verrückt. Eigentlich hatte ich mich im Zug noch auf mein Seminar vorbereiten wollen.... Normalerweise bin ich recht cool, was Teilnehmer angeht, aber durch diese Frau fühlte ich mich tatsächlich kurz verunsichert (sehe ich heute wirklich so scheiße aus?). Irgendwie fühlte ich mich leicht "angegriffen". Ich neige dazu, mich normalerweise besser aussehend zu finden, als ich wohl eigentlich bin....;) Und fühle mich meist zufrieden mit mir. Na ja, als ich die Teilnehmer sah, war zum Glück der "Bann" der komischen Frau gebrochen und es war wieder ein schöner Seminartag.

      lg Goldi
    • Boah, Goldkeks, was für eine fiese Geschichte. Allerdings rappen - dazu kann man doch wunderbar beatboxen, etwa so : "dumm...dumm...dumm...dumm" ;)

      liebe Grüße Lisa

      Und Eolomea,

      Eolomea schrieb:

      Mein Leib hängt mir mittlerweile knapp bis zu meinen Knien, ich habe einen unnormal dicken Po und mein Doppelkinn ist riesig und behindert mich stark. Aber ich lebe! Und ich weiß, dass ich noch dicker werde, wahrscheinlich noch sehr viel dicker. Ich stecke es mittlerweile weg, alles andere hat keinen Sinn.
      weshalb glaubst du, noch dicker zu werden? Was sind das für Tabletten? Cortison? Was sagt dein verschreibender Arzt?
      Ich weiß, dass Ärzte manchmal unverantwortlich mit der Gesundheit umgehen, bei mir haben sie tatenlos zugesehen, wie ich mich quasi verdoppelt habe.

      Aber heutzutage , wo ich mehr weiß, würde ich mir das nicht mehr gefallen lassen. Zumindest eine Zweitmeinung müsste drin sein, und es ist wichtig, eine Begleitung mitzunehmen, die dir wohlgesonnen und ärztekritisch ist - da fiele der Großteil meiner autoritätsgläubigen Familie beispielsweise raus.
      Lass dir nicht deine Gesundheit kaputt machen, es ist immer noch dein Leben.

      liebe Grüße Lisa
      Für jedes komplexe Problem
      gibt es immer eine einfache Antwort,
      die klar ist, einleuchtend und falsch.


      H.L. Mencken
    • milka schrieb:

      Wie alt war denn das Kind ungefähr? Kindergarten bis Grundschulalter sagen meist frei raus, was sie denken. Meist ohne böse Hintergedanken.

      Eine passende Antwort wäre evtl. z.B gewesen: "Ja, ich bin dick, das ist richtig. Es gibt ja viele verschiedene Menschen. Große, kleine, dicke, dünne, junge, alte"
      Das finde ich eine sehr gute Antwort.
    • @Goldkeks: Die Geschichte ist wirklich arg :o Vor allem, weil man dich hier auch immer als sehr gelassene, starke und selbstbewusste Person wahrnimmt. Also muss es schon wirklich heftig gewesen sein, wenn dir das an dem Tag nahe ging und dich an dir zweifeln hat lassen.
      Das lässt schon stark vermuten, dass die Person entweder psychisch einen Knacks hat, oder einfach nach Aufmerksamkeit oder einer blöden Antwort schreit. Ich denke, dass ich in der Situation nicht so cool bleiben hätte können. Wahrscheinlich hätte ich versucht, jemanden anzurufen und mit dem zu telefonieren, oder mich so mit dem Handy beschäftigt und versucht so zu tun, als würde ich die nebenan nicht hören.

      Aber mir sind leider auch schon unangenehme Dinge passiert.

      Vor knapp eineinhalb Jahren war ich mit meinem Papa in einem Baumarkt, um dort etwas für den Dachbodenausbau zu besorgen und da steht eine Familie (Vater, Mutter, Kind) vor uns an der Kasse. Das Kind dreht sich um, sieht mich und beinhart so: Die ist dick, die ist dick, die ist dick. Weder der Vater, noch die Mutter haben was gesagt. Mir selbst war es total unangenehm und ich hab mich mit meinem Papa unterhalten, so als würde ich das Kind nicht hören. Aber ich fand das richtig fies, vor allem, weil die Mutter von dem Kind selbst ziemlich dick war.

      Vor etwa 3 Wochen bin ich dann mit jemandem mitgefahren und als der Fahrer tanken war, dreht sich die Beifahrerin um, schaut mich an und fragt: Passen da überhaupt noch 2 Leute rein, wenn du da sitzt?
      Das Auto, mit dem wir gefahren sind, ist ziemlich geräumig, also ja verflixt, da passen noch 2 Leute rein. Gut, wenn die die gleiche Körperfülle haben wie ich, dann wird es ziemlich eng, aber es sollte sich trotzdem noch ausgehen.
    • Chrisy schrieb:

      Das lässt schon stark vermuten, dass die Person entweder psychisch einen Knacks hat, oder einfach nach Aufmerksamkeit oder einer blöden Antwort schreit.
      >>> die wollte bei ihren beiden Begleitern punkten, indem sie mich runter machte. Das Trio wirkte sehr "speziell", so als ob sie eine Dreier-Geschichte laufen hatten... Ich hatte den Eindruck, dass das Mädel beide Kerle abgeschleppt hatte und noch mit ihnen "was vor hatte", sie selber war leicht alkoholisiert, sehr enthemmt, irgendwie kindisch und sehr auf Anerkennung aus. Das Ganze hatte etwas von einem Horrorfilm mit einer sehr sehr schrägen Protagonistin. Die beiden Herren gingen zum Glück nicht auf das dumme Spiel ihrer "Dame" ein, mich zu ärgern und ignorierten das. Da war ich wirklich dankbar.

      Chrisy schrieb:

      Das Kind dreht sich um, sieht mich und beinhart so: Die ist dick, die ist dick, die ist dick. Weder der Vater, noch die Mutter haben was gesagt. Mir selbst war es total unangenehm und ich hab mich mit meinem Papa unterhalten, so als würde ich das Kind nicht hören. Aber ich fand das richtig fies, vor allem, weil die Mutter von dem Kind selbst ziemlich dick war.
      >>> Finde ich auch krass. Ich kann mir vorstellen, dass es den Eltern zu peinlich war, etwas zu sagen, vielleicht weil die Mutter selbst dick war.... Ansonsten finde ich eine echt doofe Reaktion von den beiden. Ich hätte die Eltern eventuell angesprochen... Oder wäre wohl eher weggegangen oder hätte sie überhört, so wie du.

      Chrisy schrieb:

      Passen da überhaupt noch 2 Leute rein, wenn du da sitzt?
      Das Auto, mit dem wir gefahren sind, ist ziemlich geräumig, also ja verflixt, da passen noch 2 Leute rein. Gut, wenn die die gleiche Körperfülle haben wie ich, dann wird es ziemlich eng, aber es sollte sich trotzdem noch ausgehen.
      >>> Den Spruch kenn ich nur zu gut!!! Oft wohlmeinend gemeint, manchmal auch etwas "gemein". In der Straßenbahn hingegen verzichte ich zumindest im Winter gern auf den dritten Platz und stehe lieber.... Deine Antwort finde ich ziemlich cool. Ja, das Problem entsteht eigentlich erst, wenn die anderen auch fülliger sind....

      lg Goldi
    • Ich versteh einfach nicht, was manche Leute sich davon versprechen. Damit macht sie sich doch nur selbst schlecht.

      Die Mutter von dem Kind hat damals nur blöd gegrinst. Hat sich wohl darüber gefreut, dass es da gerade jemand dickeren als sie gab.

      In dem Fall war der Spruch "gemein" gemeint, weil die Person denkt, dass sie mich durch Sticheleien zum Abnehmen bringt. Funktioniert aber nicht, weil ich gerade echt andere Dinge im Kopf habe, als ob jemandem meine Figur gefällt oder nicht.
    • Chrisy schrieb:

      In dem Fall war der Spruch "gemein" gemeint, weil die Person denkt, dass sie mich durch Sticheleien zum Abnehmen bringt.
      Hallo,
      das glaube ich gar nicht. Denn solche Leute würden sich auch über Dinge lustig machen, die man nicht ändern kann, wie sehr kleine Menschen, sehr große, schwarze etc, nur dass sie wissen , dass fast alles mittlerweile die Political Correctness verletzt, außer über Dick zu lästern, das bleibt immer noch unsanktioniert.

      Ich weiß nicht mehr, wo ich sie gelesen habe, diese kleine Geschichte.

      Mehrere Menschen sitzen draußen in einem Café.
      Da kommt ein Schwarzer vorbei.
      Ein Mann ruft : "Guck mal, der N.......!"
      Alles emphört sich.
      Eine Familie mit Einwanderungsgeschichte kommt vorbei.
      Der gleiche Mann : "Guckt mal, die Schei.....ausländer !"
      Alle schütteln den Kopf über den Mann.
      Ein homosexuelles Männerpaar schlendert händchenhaltend vorbei,
      der Mann wieder : "Guckt mal, die schwulen S......!"
      Überall böse Gesichter.
      Da kommt ein sehr dicker Mann vorbei.
      Der Mann am Tisch ruft :
      "Guckt mal, das fette Schwein !"
      Diesmal ist niemand wütend; einige nicken und lachen.


      Wer mir die Geschichte nicht glaubt, soll bitte nachgucken, wo ich Pünktchen...Pünktchen benutze.

      Fazit : Dicke ist die Gesellschaftsgruppe, über die sich schlichte bösartige Gemüter noch ungestraft lustig machen dürfen.
      Im Mittelalter hätten sie verfaultes Gemüse auf Leute am Pranger, auf behinderte Bettler und auf "Hexen" geworfen.

      liebe Grüße Lisa
      Für jedes komplexe Problem
      gibt es immer eine einfache Antwort,
      die klar ist, einleuchtend und falsch.


      H.L. Mencken
    • Chrisy, ich verstehe sowas auch nicht. Vor einigen Monaten ist mir seit langem mal wieder was zu Ohren gekommen, und zwar von dem Sohn einer Bekannten (5 Jahre alt). Der hat mich an dem Tag zum ersten Mal gesehen und kannte mich noch nicht. Ich bin nicht gut im Umgang mit Kindern und Fremden und habe mich zurückgehalten und nicht viel gesagt. Später hab ich dann von seinem Opa erfahren, dass der Junge ja so toll erzogen und diplomatisch sei, denn er hätte gefragt, wer das Mädchen mit den roten Haaren ist, das nicht so dünn ist wie er (der Opa, der übrigens alles andere als dünn ist). Und ja, es hätte viel viel schlimmer sein können. Im Gegensatz zu den Geschichten, die ich hier so lese, ist das wirklich Pipifax. Ich lasse mir auch nichts anmerken, aber solche Sachen verunsichern mich doch sehr und verfolgen mich ziemlich lange und verletzen mich auch. Sicher, es war nicht beleidigend, aber ich bin doch selbst sehr unzufrieden mit mir selbst, auch wenn ich 100kg leichter bin als noch vor zwei Jahren. Damals hätte mich das richtig fertig gemacht. Aber es waren auch nicht seine Worte, die mich in dem Moment gestört haben, sondern dass es vom Opa als total nett und höflich bezeichnet wurde. Sorry, aber ich finde es nicht nett und höflich, wenn man nach jemandem fragt, und dabei gleich übers Aussehen urteilt. Auch wenn es von einem Kind kommt.
      Leider ist es aber auch so, dass ich mir vermutlich oft einbilde, angestarrt zu werden, obwohl es vielleicht gar nicht so ist. Jeder Blick der mir zugeworfen wird, den interpretiere ich als abwertend, als würde die Person denken, boah schau mal wie fett die ist. Gerade auch bei Kindern, wenn die mich anschauen und dann tuscheln, dann geht das sofort in die Schublade "Aussehen/Gewicht/machen sich lustig".

      Übrigens, Chrisy, du hattest mir vor einigen Monaten oder einem Jahr eine Nachricht geschrieben. Ich habe dich nicht vergessen, ich kann nur keine Nachrichten an andere Benutzer hier senden, deswegen konnte/kann ich dir (noch) nicht antworten. Sorry!
    • Ich kann hier keine PM usw. versenden, deswegen muss ich im Forum antworten. Eine Zweitmeinung zu meiner ständigen Gewichtszunahme habe ich natürlich auch eingeholt. Durch meine Medikamente z.B. Betablocker in Höchstdosis plus 6 weitere Medikamente, ist mein Grundumsatz extrem herab gesetzt. Ich schlafe schlecht, habe ständig Hunger und schaffe es einfach nicht abzunehmen.
      Mein Vati war aus dem gleichen Grund ab Mitte 30 auch extrem fettleibig geworden. Ich weiß noch, wie er sich immer auf dem Tisch abstützen musste.
      Er wurde von Jahr zu Jahr dicker und hatte auch einen enormen Bauchumfang.
    • Hi pufferfish,

      Ein bisschen kann ich nachvollziehen wie es Dir geht. Ja, manches geht einem nach. Mein kleiner Neffe meinte mit ca. 3-4 zu meiner Mutter, dass seine Tante ja enorm dick wäre.... Dabei wog ich zwischen 90 und 100 kg.... Das hatte die Oma immer thematisiert, wenn sie mit ihm zu tun hatte. Am Telefon hat meine Mutter das mit sehr viel Gegacker zum Besten gegeben... Ich hab ihr verziehen, aber nett fand ich das nicht, sozusagen über das Kind Kritik zu üben. Mein Neffe selber hatte eigentlich kein Problem mit mir, dass ich dick bin, nur hatte er später Angst, selbst dick werden zu können.....was zum Teil auch passiert ist (er ist allerdings ein hübscher junger Kerl geworden).

      Der Junge in dem Beispiel hat Dich meiner Meinung eher auf kindliche Weise beschrieben, die Haarfarbe erwähnt und die Figur. Ich glaube, da ist nichts Böses bei gewesen.
      Trotzdem nervt es natürlich, aufs Aussehen reduziert zu werden...

      Goldi
    • Eolomea schrieb:

      Eine Zweitmeinung zu meiner ständigen Gewichtszunahme habe ich natürlich auch eingeholt. Durch meine Medikamente z.B. Betablocker in Höchstdosis plus 6 weitere Medikamente, ist mein Grundumsatz extrem herab gesetzt. Ich schlafe schlecht,
      Hallo Elomea,

      Da liegt der Hase im Pfeffer. Wenn ich übrigens mal eine Nacht schlecht schlafe, wiege ich meistens 1-2 kg mehr, schon am nächsten Tag... Das gleicht sich in der Woche wieder aus, aber ich finde es schon ziemlich krass, wie Schlafmangel dick macht.
      Es ist gut, dass Du eine Zweitmeinung eingeholt hast.
      Darf ich Dich fragen, ob Du noch arbeiten gehst? Ich kann mir das kaum vorstellen, wenn ich lese, was Du hier schreibst. Da könnte ich keinen Arbeitstag mehr durchstehen... Gibt es für Dich eine Möglichkeit, öfters im Jahr zur Kur zu fahren? Dunkel meine ich mich zu erinnern, dass Du gerade erst eine Kur hattest. Hat sie Dir geholfen?
      Hörte das Gewicht bei Deinem Vater irgendwann auf, mehr zu werden?
      Ich drücke Dir sehr die Daumen, dass es Dir bald besser geht!!!!!

      LG Goldi
    • Lisa Cortez schrieb:

      Denn solche Leute würden sich auch über Dinge lustig machen, die man nicht ändern kann, wie sehr kleine Menschen, sehr große, schwarze etc, nur dass sie wissen , dass fast alles mittlerweile die Political Correctness verletzt, außer über Dick zu lästern, das bleibt immer noch unsanktioniert.
      ... ja so ist es leider. Aber vielleicht wird sich das bald zum Positiven ändern. Ich glaube an Veränderungen.

      lg Goldi
    • Das ist interessant und wußte ich nicht: können auch Betablocker dick machen?
      Habt Ihr da Quellen?

      Ich frage, weil es meine Katze betreffen könnte.
      Ja, bitte lacht nicht. Sie muss seit Jahren ihre Betablocker nehmen und der Tierarzt verzieht immer das Gesicht, wenn wir kommen: "Du weißt doch", sagt er vorwurfsvoll zu mir, "daß Herzpatienten nicht so schwer schleppen sollten!"
      Andererseits sagt er "Herzpatienten werden manchmal so eklig dünn, und das kann man bei deiner Katze ja nun nicht sagen!"

      Sie wiegt 5,9 Kilo. Also es gibt deutlich schwerere Katzen. Trotzdem. Das Gewicht ist immer ein Thema, wenn wir beim Tierarzt sind.

      Kurz gesagt, ich wäre dankbar, noch mehr Informationen zum Thema Betablocker und dick zu bekommen. Wißt Ihr da mehr?

      Lieben Dank und viele Grüße
      Wenn du dir vornimmst, alles ganz richtig zu machen - genau das ist der Fehler. Ysolda Dee
    • Hallo liebe Issi,

      Schau mal hier:

      ndr.de/ratgeber/gesundheit/Neb…mente,medikamente396.html

      Ich denke, dass es für Deine Katze auch zutreffen könnte. Vielleicht kann man Deine Katze umstellen?!?

      Die Gewichtszahl finde ich persönlich für eine Katze noch nicht soo hoch.

      Ich selber habe auch leichten Bluthochdruck und nehme eine halbe Tablette Ramipril, womit ich zufrieden bin. Ich hoffe, ich komme noch ganz von den Medis weg, habe schnell um die Hälfte reduzieren können. Bei mir war der Bluthochdruck wegen einer sehr fiesen Unfallgegnerin entstanden, die mich als Fußgängerin fast tot gefahren hatte... Da hatte ich (vorher Normalwerte) plötzlich einen Bluthochdruck von 190... Und es hat Monate gedauert trotz Tabletten, bis sich alles wieder auf U140 einrenkte. Jetzt ist zum Glück alles wieder relativ gut, versuch auch 4000 Schritte am Tag zu gehen...

      Fand ich auch interessant:
      aerzteblatt.de/archiv/59671/Te…uetzt-ebenso-wie-Ramipril


      LG Goldi
    • Hallo liebe Goldi,

      vielen Dank für den Link! Ja, wer weiß, vielleicht hat sie wirklich das Gefühl, sich öfter ausruhen zu müssen. Kann man bei Katzen natürlich nicht "wissen" - die liegen eh stundenlang rum und dösen.

      Bei ihr ist es, weil sie ein angeborenes Herzproblem hat. Sie nimmt Atenolol. Das hat ihr der Herzspezialist verschrieben, und der Haustierarzt sieht das genau so. Ansonsten hat sie eine gute Lebensqualität, denke ich. Wenn man sie so sieht, würde man sie nicht für eine Patientin halten.
      Dann müssen wir halt sehen, wie alles weiter geht. Auf jeden Fall werde ich das dem Tierarzt mal sagen, was da in dem Link steht von wegen daß Betablocker auch zur Gewichtszunahme beitragen können.

      Ja das ist blöd, wenn der Blutdruck nach einem Unfall ausreisst, so wie Du schilderst. Das ist dann wie Traumafolgen. Wenn sich da etwas "schon" nach Monaten wieder einrenkt, kann man noch von Glück sagen.
      Das mit den Wirkungen und Folgen von Trauma ist imho noch nicht wirklich so erforscht, daß unsere Erkenntnisse auf festem Boden stehen. Es gibt dankenswerterweise inzwischen schon Fortschritte - aber die scheinen mir noch immer tendenziell überlagert zu sein von unseren Paradigmen, daß der Einzelne "selber Schuld" sei, und daß man halt "resilient" sein müsse, und daß man Resilienz auch trainieren könne, und daß man auch Medikamente nehmen könne, man müsse eben nur wollen, und dann könne man das alles in relativ kurzer Zeit überwinden.
      Nur halt daß der Körper selbst da nach einer anderen Intelligenz tickt.
      Und übrigens kann Trauma selbst dazu führen, daß Gewicht eingelagert wird. Stichwort Cortisol und Stresshormone.

      Liebe Goldi, ich wünsche Dir weiterhin gute Besserung. Vielleicht brauchst Du die Medis einmal wirklich nicht mehr, und alles wird wieder ganz gut. Ich drücke ganz feste die Daumen.

      Nochmals vielen Dank und ganz liebe Grüße
      ein schönes Wochenende wünsche ich Dir!
      Wenn du dir vornimmst, alles ganz richtig zu machen - genau das ist der Fehler. Ysolda Dee