Alternative zu Energydrinks

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    Bitte beachtet unsere überarbeitete Datenschutzerklärung sowie unsere ebenfalls überarbeiteten Forenregeln.

    • Alternative zu Energydrinks

      Hätte da mal wieder eine Frage an euch.

      Was trinkt ihr, um länger wach und konzentriertzu bleiben?
      Im November ist für mich eine ziemlichstressige Zeit, bei der für Schlaf nicht viel Zeit bleibt. Im letzten Jahr habeich mir mit Energydrinks weitergeholfen, dieses Jahr möchte ich meinem Körperdas allerdings nicht mehr antun und auf andere Sachen zurückgreifen. Bishersind mir aber nur Grüner Tee und Kaffee eingefallen. Fallen euch noch andereAlternativen ein? :hilfe:
    • Wenn es kein Kaffee sein soll:
      - Schwarztee
      - bei Mate mag ich den rauchigen Geschmack nicht .
      -Ingwertee

      und .....ganz selten....zuckerfreie Cola (ja, ich weiß, ist voll künstlich und ungesund , aber manchmal bin ich auf Reisen und da kann ich nicht immer Tee machen)

      Gruß Lisa
      Für jedes komplexe Problem
      gibt es immer eine einfache Antwort,
      die klar ist, einleuchtend und falsch.


      H.L. Mencken
    • An Cola hab ich auch schon gedacht, ob jetzt mit oder ohne Zucker ist mir (vom Geschmack her) völlig egal. Aber dieses Jahr möchte ich es auf der gesünderen Schiene versuchen und Cola hält mich nicht wirklich wach. Gut, Kaffee mit Milch und Zucker ist jetzt auch nicht gerade mega gesund, aber wirkt zumindest für ein Weilchen :D

      Beim Mate-Tee bin ich eh auch noch skeptisch, aber da ich Tee sowieso liebe, ist es einen Versuch wert :D

      Ingwertee aus frischem Ingwer ist so lecker <3

      Unterwegs greife ich leider gerne auf Energydrinks zurück, weil es praktisch ist und schnell geht, aber da ich im November glücklicherweise sehr viel zu Hause bin, habe ich die Zeit, Tee zu kochen und ihn nebenher zu trinken (wenn ich nicht wieder auf's Trinken vergesse).

      Hab auch mal gelesen, dass kaltes Wasser oder Chilischoten ( :rofl2: ) wach machen sollen. Vielleicht probiere ich das auch noch.
    • Naja, Red Bull mag ich eher weniger, mir ist Mountain Dew lieber, das schmeckt wie Sprite. Allerdings gibt es den in Österreich in meiner "Nähe" nur in einem einzigen Laden und da komme ich nur hin, wenn ich ins Musical gehe :'D Was ja an sich super ist, denn dann kann ich nicht so viel davon kaufen und eben auch nicht so viel davon trinken.

      Für den November habe ich mich allerdings jetzt mit grünem/schwarzem Tee und Kaffee eingedeckt. Und auch Mate-Tee werde ich diese Woche noch probieren.

      Es geht mir ja nur darum, dass ich im Büro konzentriert bin, auch wenn ich eben wenig Schlaf bekomme. Mein Arbeitgeber muss nicht wissen, dass ich in diesem Monat zu so wenig Schlaf komme :'D
    • Chrisy schrieb:

      Es geht mir ja nur darum, dass ich im Büro konzentriert bin, auch wenn ich eben wenig Schlaf bekomme. Mein Arbeitgeber muss nicht wissen, dass ich in diesem Monat zu so wenig Schlaf komme :'D
      Hallo Chrissy,

      hat das einen Grund, warum du so wenig schläfst?
      Für ernsthafte Schlafstörungen sind aufputschende Hausmittelchen keine Dauerlösung....

      Gruß Lisa
      Für jedes komplexe Problem
      gibt es immer eine einfache Antwort,
      die klar ist, einleuchtend und falsch.


      H.L. Mencken
    • Das ist dem NaNoWriMo geschuldet und meiner Angst, auch dieses Jahr daran zu scheitern. Der NaNoWriMo ist der National Writing Month, an dem viele Autoren und (in meinem Fall) Möchtegernautoren teilnehmen. Es geht darum, von 1.11. bis 30.11 50.000 Wörter zu schreiben, das entspricht je nach Seitenformat, Schriftgröße und Schriftart etwa 250 bis 300 Seiten, also in etwa einem Roman. Für mich ist es das 5. Jahr, in dem ich mitmache und ich liebe es jedes Jahr mehr, allerdings habe ich es bisher nur 2017 geschafft, die 50.000 Wörter zu schreiben und ich möchte es auch dieses Jahr schaffen. Bei meinen Arbeitszeiten und der vielen Zeit, die ich auf der Strecke lasse, ist es allerdings schwierig, viel zu schreiben (ich brauche immer eine Weile, bis ich wirklich im "Flow" bin) und deshalb komme ich jetzt meistens erst sehr spät ins Bett und das hinterlässt eben leider auch Spuren. Mit Make-up kann ich da zwar viel kaschieren, aber das hilft leider bei der Konzentration nicht und mein Arbeitgeber muss davon nichts mitbekommen.
    • hast du schon einmal eine entspannungstechnik gelernt?

      autogenes training o.ä.?

      das wäre eine gesündere möglichkeit in stressigen phasen mit weniger schlaf auszukommen.

      ab dezember hättest du 11 monate zeit dich damit zu befassen.

      guten kreativen flow! :)
      Lieben Gruß

      Rita
    • Liebe Rita,

      nein, das habe ich noch nicht versucht, wäre aber mal eine interessante Möglichkeit und sicher eine gute Alternative. Danke für deinen Rat und danke, am Wochenende kommt der Flow dann sicher wieder :D Bin beim Schreiben das totale Nachttier. Je dunkler es um mich ist, desto besser :3
    • Chrisy, das ist cool dieses Projekt - könntet du nicht wenigstens zwei Wochen von den vieren Urlaub nehmen ? Dann kannst du ganz dein Eulen - Leben führen.

      liebe Grüße Lisa
      Für jedes komplexe Problem
      gibt es immer eine einfache Antwort,
      die klar ist, einleuchtend und falsch.


      H.L. Mencken
    • Es macht so unglaublich Spaß, da mitzumachen :D

      Habe eh von 16.11. bis 4.12. Urlaub, aber genau in den Zeitraum fallen einige Geburtstagsfeiern, Musicals und Konzerte, bei denen ich nicht absagen kann, ohne dass es blöd rüber kommt (und auf 1 Konzert will ich einfach nicht verzichten, das ist ein Pflichttermin :D ). Und im letzten Jahr hat es ja auch (gerade so) geklappt, also bin ich für dieses Jahr etwas positiver gestimmt :) Vor allem dank euren super Ratschlägen habe ich die ersten Tage super hinbekommen und niemand sieht, wie müde ich bin, also :danke: an euch :D
    • Ich bin auch auf Tee umgestiegen. Ich war letztens hier bei TeeGschwender und habe mich beraten lassen. Ich war auf der Suche nach einem Tee der so belebend ist wie Kaffee oder eben ein Energy Drink. Daraufhin hat er mir einen Tee zusammen gemischt. Er schmeckt super und ist belebend.
    • Alternative zu Energydrinks

      Wie wäre es mit alkoholfreiem Bier? Es hat nur halb soviele Kalorien wie Energydrinks und enthält wichtige Mineralstoffe. Sportler, Wanderer usw. wählen es gerne als erfrischendes "wiederbelebendes" Getränk.
      (Jaaaaa wer kein Bier mag, für den ist es keine Alternative ^^ )
    • Wenn dann würde bei mir nur alkoholfreier Radler gehen, weil ich Bier so gar nicht mag. Gibt es zwar auch alkoholfrei, aber ich trinke sehr wenig Alkohol und habe selbst bei alkoholfreiem Radler das Gefühl, den Alkohol darin zu spüren :rofl2: (ja, auslachen ist jetzt auf jeden Fall erlaubt). Ich weiß ja selbst, dass das total dumm ist, aber ich spür Alkohol eben sehr, sehr schnell und minimaler Alkohol ist ja trotzdem drin.
    • Neu

      Kaffee und grüner Tee sind im Moment meine wichtigsten Begleiter :'D Wobei ich auch gemerkt habe, dass mir Wasser hilft. Einfach nur klares Wasser und das schön kalt :)

      Kaffee an sich soll ja angeblich gesund sein, nur nicht so, wie ich ihn trinke. Ich mag ihn mit viiiiieeeel Milch und auch mit etwas Zucker.

      Nochmal ein ganz großes Danke für eure ganzen Ratschläge :)
      Wenn ich es dieses Jahr wieder schaffe, dann hat jeder von euch dazu beigetragen :knuddel1: