Diätwahnsinn im Büro...und ich mittendrin

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    Bitte beachtet unsere überarbeitete Datenschutzerklärung sowie unsere ebenfalls überarbeiteten Forenregeln.

    • Diätwahnsinn im Büro...und ich mittendrin

      Neu

      Hallo,
      Ich möchte hier nur Mal kurz meinen " Frust" ein wenig loswerden und vielleicht einige eurer Meinungen dazu hören...

      In unseren Grossraumbüro gibt es im Moment 3 Mädels die gerade im...ich sag Mal Diätwettkampf stecken...und alle so bis max. 65 kg wiegen und so ein großes Problem mit ihren " Fettpölsterchen" haben...

      Und ich mit meinen 150kg ein Tisch nebendran, die gerne nascht und auch diese "bösen" Nudeln (Kohlenhydratbomben) zum Mittag isst :futter:

      Wir verstehen uns echt alle super und haben auch viel Spass zusammen und ich finde es für die Mädels auch super, wenn sie ihre persönlichen Erfolge beim Abnehmen haben....aber die Belehrungen über jegliche Art von Nahrung die ich so zu mir nehme wie schlecht das alles ist wird so langsam nervig...ich weiss ja auch was gesund ist und was nicht :cool:

      Und heute hab ich nun zufällig ein Gespräch mitbekommen, als sie darüber geredet haben, dass sie hoffen, dass ich nicht bald an meinem Übergewicht erkranke oder sogar irgendwann daran sterbe weil ich ja total nett bin und das echt schade wäre :confused:
      Also kein böses Geläster ...hab auch nichts dazu gesagt (haben mich nicht bemerkt), aber trotzdem komisch für mich zu hören...
      Ich bin gerade mitten 40 und fühle mich überhaupt nicht krank :whistling:
    • Neu

      Hallo Knuddel,

      ...verstehe, dass du dich "frustig" fühlst. mir ginge es wohl auch so.

      andererseits: die anderen haben dich gern, machen sich sorgen um dich, das ist sehr lieb von ihnen. es zeigt ihre wertschätzung für dich. wahrscheinlich sehen sie die probleme mit dem übergewicht weitaus dramatischer als du, wenn sie schon probleme mit ihren paar gramm übergewicht haben.... das würde ich ihnen nicht vorwerfen. das hat viel mit unwissenheit zu tun, die stecken eben nicht so tief in der materie drin wie menschen mit adipositas.

      ich selber bin anfang 50 und war mit mitte 40 auch noch kerngesund. das hat sich dann doch leider verändert.....und ich merke, man muss noch mehr oder bzw. wieder mehr tun, als gedacht. früher bin ich dreimal die woche schwimmen gegangen, oft 4-6 km in der woche.....jetzt ist mir das schwimmbad zu teuer und ich versuche 3000 schritte pro tag zu laufen, betonung auf "versuchen". das ist schon viel schlechter als vorher.....immerhin habe ich 2 gärten, die ich intensiver betreue, das hilft natürlich auch. ///////// durch die wechseljahre verändert sich der körper schon, man wird manchmal eher müde, hat nicht kontinuierlich so viel energie wie früher und zipperlein wie bluthochdruck stellen sich ein, auch wenn man sich noch mehr bewegt als der klassische bürotiger, der auch noch gern nascht..... das soll kein vorwurf sein, aber schon ein kleiner hinweis, etwas aufzupassen.

      andererseits: man weiß, was für einen gut ist und doch kommt das leben dazwischen..... in meinem leben ist der arxxxloxx-faktor einfach viel zu hoch....

      die nudeln finde ich übrigens völlig okay und gar nicht "böse".


      lg goldi
    • Neu

      Auch ich war mit 40 noch gesund, jetzt bin ich 56 und bei mir schauts auch eher so aus wie bei Goldkeks, auch wenn ich mich mehr bewegen möchte, so halten mich die Schmerzen doch eher auf und ich mag keine Nudeln...gg.. aber glaube auch nicht das sie böse sind....es kommt wohl eher darauf an wieviel und wieoft man sie isst, aber das ist mit allen so...