Mit Grippe geht Mann nicht zum Arzt, da geht man arbeiten & am Abend früher ins Bett

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    Bitte beachtet unsere überarbeitete Datenschutzerklärung sowie unsere ebenfalls überarbeiteten Forenregeln.

    • Mit Grippe geht Mann nicht zum Arzt, da geht man arbeiten & am Abend früher ins Bett

      So die Aussage des neuerdings in meiner Hausarztpraxis angestellten Arztes und das nachdem es mir von Samstag an schon total schlecht ging
      den Montag war ich noch voll arbeiten, habe aber auf Arbeit total durchgehangen.
      Daraufhin bin ich heute morgen zum Arzt hatte viel zu hohen Blutdruck so um die 170/95 was mir noch ein zweites Blutdruck Medikament einbrachte.
      Auf meine frage nach einer Krankschreibung kam dann das „Mit Grippe geht Mann nicht zum Arzt, da geht man arbeiten und geht am Abend früher ins Bett,im übrigen waren Sie erst vor einem Monat hier und haben sich wegen Migräne einen Tag krankschreiben lassen“
      Und ja das hatte ich aber ich hatte an dem Tag schon das Gefühl das der mich für eine Simulantin hält.
      Anschließend schnüffelte er in meiner Patientenakte herum und meinte sie sind ja öfter wegen solcher Sachen hier,
      ich war in diesem Jahr mit heute insgesamt 6 Tage krank geschrieben reife Leistung trotz meiner Migräne so was von faul krank aber auch.
      Ich bin eigentlich schon 6 Jahre Patientin da ,der eigentliche Praxisinhaber ist Diabetologe und alles was normale Hausarzt Patienten sind werden von dem anderen Typen abgefertigt,
      Ich habe den dann nur noch gefragt wie er dazu kommt mich als Simulantin hinzustellen und habe dann mit Mühe und Not einen Krankenschein für heute bekommen.
      Mein Problem ist aber eigentlich noch nicht gelöst mein Hals fühlt sich immer noch wie rohes Fleisch an aber wen ich dieses Jahr noch zu einem anderen Arzt möchte muss ich die Praxisgebühr noch mal zahlen
      ich denke ich werde mich nun auf die suche nach einem neuen Hausarzt machen.:confused:
    • Ich würde mich an deiner Stelle definitiv noch beim Praxisinhaber beschweren, vielleicht weiß er garnicht, was für ne Pfeife er da auf seine Patienten losgelassen hat?
      Viele Grüße

      Andrea - Seepferdchen-Admin


      ###############
      Angst verhindert nicht den Tod, sie verhindert das Leben.
      Naguib Mahfouz
    • Der Arzt ist merkwürdig. Wenn er nicht mal den Unterschied zwischen Grippe und grippalem Infelt kennt, zweifele ich sogar sein Examen an. (Umgangssprachlichkeiten erlaube ich an diesem Punkt allenfalls medizinischen Laien.) Du sollst also erst alle im Betrieb anstecken und dir selbst vielleicht sogar eine Herzmuskelschwäche zuziehen, nur weil er als "harter Hund" gelten will?
      Wenn möglich, würde ich den Arzt wechseln - und vorher auch den Praxisinhaber über seinen Angestellten informieren.
      [CENTER]Summ summ summ
      [SIZE=1](Honigbiene)[/SIZE][/CENTER]
    • Man kann vom Allgemeinarzt eine Überweisung zu einem Allgemeinarzt verlangen.
      Wenn da dumm geguckt wird, muss man eben auch den "harten Hund" geben und eiskalt sagen, dass man noch eine zweite Meinung braucht.
      Ich wüßte nicht, dass eine Arztpraxis einem das verweigern darf.
      Also fünf Minuten Arschbacken zusammenkneifen und von der Sprechstundenhilfe eine entsprechende Überweisung freundlich einfordern.
      [SIZE=1]-[SIZE=1]O-[/SIZE][/SIZE]
    • Ich kann Sonnenkuss nur zustimmen - ich würde mich beschweren (evtl. durchaus auch bei der Landesärztekammer) und mir eine Überweisung für einen anderen Allgemeinmediziner holen. So ein A....:(

      Gute Besserung!
    • Hm... da die Praxisgebühr ja ab dem neuen Jahr wegfällt, würde ich mir noch nicht mal eine Überweisung geben lassen, sondern einfach einen Termin bei einem neuen Arzt vereinbaren... ist ja ein freies Land. ;) Es sei denn, ich will, dass dder alte Art weiß, dass ich extra woanders hingehe.
      Fat people have the right to exist in fat bodies regardless of how we got fat, what being fat means, or if we could be thin through some means – however easy or difficult. There are no other valid opinions on this. We have the right to exist without [...] stigmatization, period. (Ragen Chastain)
    • Mit Grippe geht Mann nicht zum Arzt, da geht man arbeiten & am Abend früher ins Bet

      Nun ja,
      das was der Arzt da gesagt hat, geht natürlich überhaupt nicht. Denn wie oben schon beschrieben, kann aus einer Grippe bzw. einem grippalen Infekt sehr viel mehr werden, als die Grippe an sich.
      Wer eine Grippe hat gehört ins Bett bzw. hat sich zu schonen. Denn die Imumabwehr ist nur mit dem Viren beschäftigt und der Körper hat nicht mehr die Kraft sich noch um anderes zu kümmern.
      Allerdings würde ich, bevor ich den Arzt wechsle oder eine Beschwerde einreiche das Gepräch mit dem Arzt suchen. Ihm die Möglichkeit einer Stellungnahme geben. Sollte er sich dann entschuldigen oder die Sache richtig stellen, dann würde ich weiter bei ihm bleibem.
      Wenn er das nicht tun, kannst Du den Arzt ja wechelsen.

      Liebe Grüsse

      Walrösslein
    • Hallo zusammen, jeder der sagt, das man bei einer Grippe zur Arbeit zu gehen hat, der hat sie für mich nicht mehr alle!

      Bei einer richtigen grippe gehe ich doch bestimmt nicht arbeiten, also ich würde mich an deiner Stelle einfach beschweren, manche gehen sogar soweit, die rufen bei der Ärztekammer an, und beschweren sich über die jeweiligen Ärzte. ;)