Bett verstärken nur wie?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    Bitte beachtet unsere überarbeitete Datenschutzerklärung sowie unsere ebenfalls überarbeiteten Forenregeln.

    • Bett verstärken nur wie?

      Hallo

      ich weis das thema gibts 100 mal nur hier gehts mehr um ein low budget bett!

      mein Freund so um die 170kg (22) und ich 75kg (19) suchn ein Stabiles Bett da sein nicht mehr zu Retten ist. (ich habs kaputt gemacht :-o )

      Ich habe ihm vor einer Woche nen Lattenrost von meinen alten bett geben aber der ist nach 6 tagen kaputt gegangen -____- er ist jetz sehr frustiert, und schläft mit der madtratze am boden :(


      Ich wollte ihm ein neues kaufen nur stehen stehen mir nur ca 200 Euro zur verfügung da ich in der ausbildung bin, raten gehen nicht und er verdient auch nicht genug um ein teures zu kaufen.

      Primär sollte das bett nur für ihm sein nur nur am wochenende bei ihm ^^
      Meine Frage Billiges Metall oder Massiv Holz? es soll 120x200 groß sein^^

      Habe auf ebay ein gutes kiefer massiv bett gesehen ca 70 euro der verkäufer meint es hält 200kg aus und ein massivholz rollrost der 300 kg aushält gesehn ca 80 euro

      jetz fehlt nur noch die Madratze Kaltschaummadratzen sind billig aber ich weis net ob die so für ihm geeignet sind wie hoch sollte die madratze sein? wie gesagt mehr als 100 euro sollte die Madratze nicht kosten, wäre eine gebrauchte geeignet?


      Und wisst ihr wie man Holzbetten verstärken kann so das zb die dinger wo der Lattenrost drauf is nicht brechen? Oder einfach allgemein verstärkt so das das billig bett noch stabiler wird?

      Bitte helft mir :)
    • Wie Du bereits festgestellt hast: Das Thema gab es hier schon mehrfach und Du könntest meiner Meinung nach wirklich davon profitieren, Dir die Bettenthemen mal etwas durchzulesen, denn da stehen schon einige sehr brauchbare Tipps drin zur Bettenverstärkung.
      Übrigens gab es hier und an anderen Stellen im Netz mal den Tipp, sich genügend Getränkekisten (Grundfläche 355 × 270 mm) zu besorgen, damit sie umgedreht die Fläche eines Bettes ergeben und umgedreht hinzustellen. Darauf dann möglichst Matratzenunterlagen und eben die Matratzen. Das wäre vielleicht etwas für eine Übergangszeit, bis genug Geld angespart wurde, um ein stabileres Bett zu kaufen. Eine andere Alternative wäre auch das damals hier vorgeschlagene Prinzip.
      [SIZE=1][CENTER]Accepting oneself does not preclude
      an attempt to become better.
      — Mary Flannery O'Connor

      You must learn from the mistakes of others.
      You can't possibly live long enough to make them all yourself.
      — Sam Levenson
      [/CENTER]
      [/SIZE]
    • Liebe Hibacki,
      ganz einfach wäre zwei Pfosten unter das Bett zu bauen. ein Brett bis zwei Querbretter anschrauben und die Pfosten verschrauben. So hielt mein Bett Jahrelang.
      Lieben Gruss
      Bärbel
      Wer sich zum Wurm macht, soll nicht klagen, wenn er getreten wird.
      (Immanuel Kant)
    • viel-frau schrieb:

      Liebe Hibacki,
      ganz einfach wäre zwei Pfosten unter das Bett zu bauen. ein Brett bis zwei Querbretter anschrauben und die Pfosten verschrauben. So hielt mein Bett Jahrelang.
      Lieben Gruss
      Bärbel


      meinst du die Posten als zusätzliche beine? irgentwie versteh ich das netso ganz :)
    • ich hab seit jahren die getränkekistenvariante. unüberttroffen stabil! einzelne kisten mit kabelbindern fixieren nicht vergessen.

      nachteil ist, außer der optik, dass es eine ziemliche fummelei ist drunter staub zu saugen.
      Lieben Gruß

      Rita

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rita ()

    • Gebrauchte Matratzen würde ich allerhöchstens kaufen, wenn sie selten im Gästebett genutzt wurden. Andernfalls müssten sie schon neuwertig sein und professionell gereinigt. Habt Ihr einen Ikea in der Nähe? Dann könntet Ihr mal die div. Matratzen ausprobieren, was Deinem Freund am bequemsten ist. Oder Aldi hat doch auch immer mal wieder Matratzen im Angebot.

      Ich habe ein Holzbett. Wir haben acht Sultan Beine mit dem Lattenrost verbunden (mit Kabelbindern) und es hält mich Ü100 und meinen Mann Ü 100 problemlos aus.

      LG Finchen
    • Hallo, ich hatte das selbe Problem und habe es so gelöst, dass ich bei einem Schlosser ein Gestell aus Metall zusammenschweisen lassen habe. Es gibt übrigens auch Lattenroste, die aus Metall sind die halten dann auch mehr Gewicht aus.
    • ich schlafe auf einem Futon. Da brauche ich nichts verstärken. Der Futon ist 1,40 breit und es sind zwei Teile.
      Die obere Matratze kann eingerollt werden, dann gibt es ein Sofa.
      Vielleicht als Übergangslösung. Einfach mal googeln, ich habe damals weit unter 200 Euro dafür bezahlt.

      liebe grüße Lisa
    • besser ist Schrauben. Lass dich im Baumarkt beraten, kauf gehobeltes Holz und lass es im Baumarkt nach deinen Maßen schneiden. Bau eine Konstuktion die auf eigenen Stützen steht und die Last auf den Boden ableitet. Bau an jede Ecke des Bettes eine Stütze und dazwischen immer noch eine, dass du reihum 8 hast und da wo die Besucheritze wäre, noch mal 2, insgesamt dann 10, vielleicht in der Stärke 6x8 cm. dann kannst du darauf einen Rost aus gehobelten Dachlatten bauen. Stabil, billig und mit nen Akkuschrauber ruckzuck erledigt
    • Hallo. ich würde auch ein Brett unter die Matratze legen und dieses mit einer Art "Fuß" stabilisieren. Je nach größe des Bettes mehrere Standbeine darunter stellen, das müsste auf jeden Fall halten. Vielleicht kensnt du ja einen befreundeten Tischler der dir das gegen ein kleines Geld zusägen würde.
    • Erkundige Dich auch mal im Sägewerk (erst telefonnisch) oder bei Speditionen. Klar ein Sägewerk hat nicht jeder um die Ecke, aber wer weiß ob sich der Gang nicht lohnt. Dort gibt es oft Schnittabfälle aus hochwertigen Holz. Leider habe ich das aber noch nicht ausprobieren können, kann Dir also keinen Bericht dazu abgeben.

      Der Vorschlag mit den Speditionen bezieht sich auf die oft verwendeten EURO-Paletten, die du sicher schon einmal gesehen hast. Diese sind hochgradig belastbar, natürlich auch wegen der Konstruktion aber das Holz ist ebenfalls sehr gut. Ansonsten bleiben Dir noch Baumärkte. Dort kannst du auch nach den Paletten oder Spanplatten fragen.
    • hibacki schrieb:


      Primär sollte das bett nur für ihm sein nur nur am wochenende bei ihm ^^
      Meine Frage Billiges Metall oder Massiv Holz? es soll 120x200 groß sein^^

      Und wisst ihr wie man Holzbetten verstärken kann so das zb die dinger wo der Lattenrost drauf is nicht brechen? Oder einfach allgemein verstärkt so das das billig bett noch stabiler wird?

      Bitte helft mir :)


      wie hast du die Sache schlussendlich gelöst, und hat es bis jetzt gehalten? steh nämlich vor einem ähnlichen Problem(möchte mein Bett verstärken, weil jetzt zu 2.)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sombra_blanca () aus folgendem Grund: Klug einen Link eingeschmuggelt... Forenregeln beachten!