Badeanzug - wie zieht man den an?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    Bitte beachtet unsere überarbeitete Datenschutzerklärung sowie unsere ebenfalls überarbeiteten Forenregeln.

    • Badeanzug - wie zieht man den an?

      Hallo,
      die Frage hört sich warscheinlich bekloppt an, aber wie zieht man einen Badeanzug an??
      Klar zuerst die Füsse und dann hochziehen: Aber wie ist es denn dann obenrum? Ich habe hier 2 Badeanzüge liegen. Eigentlich passen sie soweit. Nur obenrum nicht. Der eine mit diesen formenden Cups und der andere mit Unterbrustgummi.

      In die formenden Cups kriege ich meine Möppse nicht rein. Ist zwar groß genug, aber irgendwie geben die gar keinen Halt und sieht auch überhaupt nicht gut aus. :-o Die sind so unelastisch.

      Mit dem Unterbrustgummi klappt es zwar besser, aber dann werden die zusammengepresst und auch das Gummi ist nicht da wo es sein sollte. Es ist noch etwas weiter unten als "Unterbrust". :-o

      Um den Bauch und Beinausschnitt passt alles. Nichts gequetscht, nichts schlabbert. Eine größe kleiner, denke ich, wäre dass dann zu eng.

      Ich habe eine größere Brust und besonders straff ist sie auch nicht mehr.

      Habt Ihr Tipps?

      elefäntchen
    • Ich denke, es ist weniger eine Frage wie man den Badeanzug anzieht, als mehr ob er passt.

      Dieses vorgeformten cups kann ich z.B. überhaupt nicht leiden... das sieht immer doof aus bei mir.

      Ob ein Badeanzug gut sitzt, liegt auch oftmals an den Trägern und am Rückenausschnitt... also ob gerade Träger oder überkreuzt, ob weit ausgeschnitten oder nicht usw.
    • Sehe ich auch so, wenn Badezügen oben rum nicht passen, dann passen sie oben rum nicht, egal welche Anzieh-Technik frau sich einfallen lässt. Wenn oben und unten nie irgendwie zusammen passen, wäre vielleicht ein Zweiteiler besser oder der Kauf in einem Fachgeschäft mit Beratung. Oder beides.
      [CENTER]
      [/CENTER]
    • Die etwas teurere Variante wäre die, sich einen Badeanzug maßschneidern zu lassen, der dann zu den Körperformen passt.
      Vorher würde ich es aber, wie von Lunix vorgeschlagen, mal im Fachgeschäft versuchen und vor allem die Idee mit dem Zweiteiler genauer unter die Lupe nehmen. Dann ist ein Größenunterschied zwischen Oberteil und Hosenteil kein Hindernis mehr.
      Bei der Anprobe von Badeanzügen habe ich oft das Problem gehabt, dass die Brüste nicht ganz in den vorgegebenen Schnitt passten. Cups habe ich aber nie gehabt und weiß nicht, wie sehr sie die Sache verkomplizieren.
      [SIZE=1][CENTER]Accepting oneself does not preclude
      an attempt to become better.
      — Mary Flannery O'Connor

      You must learn from the mistakes of others.
      You can't possibly live long enough to make them all yourself.
      — Sam Levenson
      [/CENTER]
      [/SIZE]
    • Ich habe einen Bügelbadeanzug, aus genau dem Grund, den du dort oben beschrieben hast.
      Da sucht man seine Konfektionsgröße aus und den Cup, den man auch im BH hat. Das gibt dann -bei mir jedenfalls- ausreichend Halt und passt.
      Das könntest du auch nochmal versuchen.
      Bügelbadeanzüge != vorgeformte Cups!
      [Body] Shaming doesn’t make people thin, or healthy. It just makes them hurt.
      [SIZE=1](Miss Rosie, Blogger)[/SIZE]
    • Wenn es wirklich nur eine Frage des "wie" ist, dann könnte ich vielleicht schreiben, was ich früher immer anders (falsch) gemacht habe:

      Ich zog den Badeanzug ohne weitere Handgriffe einfach hoch und sprang ins Wasser. Seit meine Oberweite immer mehr Richtung Süden zeigt, nehme ich jede einzelne Brust und hebe sie an. Ruhig ganz weit rauf, bei mir hält es dann. Weil du jedoch nicht den Wasser-Test machen kannst, wirst du beide zurückgeben müssen.

      Doch bei der Anprobe der weiteren, die du in die engere Wahl ziehst, kannst du deine Obweite ja mal ausrichten, das war ja deine Frage, was wir Frauen hier im Forum, beim Anziehen beachten . . .

      :schwimm1:
    • Mir passen auch die wenigsten Badeanzüge. Mit vorgeformen Cups sehen meine Büste aus wie Pyramiden , andere Modelle drücken sie einfach nur platt.

      Ich brauche F-Körbchen, bei mir passen Badeanzüge mit Unterbrustgummi und Falten im Brustbereich und V-Ausschnitt am Besten.

      Gerader oder runder Ausschnitt drückt die Brust platt.

      Ansonsten hat Klangola die Anziehmethode sehr gut beschrieben.
    • Sonnenkuss schrieb:

      Ich kann wieder nur Gudrun Koenen empfehlen, ein Badeanzug auf den Leib geschneidert und genau so wie ich ihn wollte! Und teurer als ein "guter" von UP oder so, war er auch nicht.


      öhm, seit wann macht die Frau Koenen denn auch Badeanzüge?

      Ich hab meinen von Benita machen lassen und der ist sehr schön und passt gut.
      Viele Grüße

      Andrea


      ###############
      Angst verhindert nicht den Tod, sie verhindert das Leben.
      Naguib Mahfouz
    • Ich habe gestern am Strand etwas schönes gesehen. Die Frau (ca. Gr. 56) trug einen schwarzen Einteiler, sehr chic und optimal passend. Erst als die sich bückte, sah ich dass es ein Zweiteiler war. Höschen und Oberteil, welcher aber zusammen wie ein Teil wirkte. Ich denke, das sie einen gro0e Brustumfang hatte, hätte sie mit einem Einteiler vielleicht auch so ihre Probleme.
      [FONT="Comic Sans MS"][SIZE="2"][COLOR="Blue"]Viele Grüße
      Pamina
      [/COLOR][/SIZE][/FONT]

      [FONT="Comic Sans MS"]Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar. (Antoine de Saint-Exypery)[/FONT]
    • Ist das nicht das, was unter dem namen "Tankini" verkauft wird. Ich habe da ja immer so meine Bedenken, dass das Oberteil ganz nach oben rollen könnte und ich den Leuten dann noch mehr zu sehen gebe. Oder kann man die beiden Teile miteinander verhaken so wie das rechte und das linke Ende vom BH-Unterbrustgummi.
      [CENTER]Summ summ summ
      [SIZE=1](Honigbiene)[/SIZE][/CENTER]
    • weiß ich nicht, es sah halt einteilig aus, das Oberteil saß gut und reicht so knapp über das Unterteil und das einzige was ich sah, war ein schmaler Streifen nackte Haut, ansonsten sass es perfect. Dabei stand sie nicht nur, sondern spielte mit ihrem Kind und ich meine, sie war sogar im Wasser.
      [FONT="Comic Sans MS"][SIZE="2"][COLOR="Blue"]Viele Grüße
      Pamina
      [/COLOR][/SIZE][/FONT]

      [FONT="Comic Sans MS"]Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar. (Antoine de Saint-Exypery)[/FONT]
    • Ich habe da mal ein wenig gegockelt und herausgefunden, dass ein Tankini so etwas wie ein "überdimensionierter" Bikini ist. Also keine Verbindungen zwischen Ober- und Unterteil. Da trau ich mich dann lieber doch nicht dran.
      [CENTER]Summ summ summ
      [SIZE=1](Honigbiene)[/SIZE][/CENTER]
    • Apropos Tankini. Bei Ulla Popken gibt es welche mit Baderock oder Badeshorts zum kombinieren dazu. Da ich ein Fan bin von möglichst viel verdecken, finde ich beides gut. Hat jemand von Euch damit Erfahrung? Hat so ein Baderock noch eine Höschen drunter oder muss man das Höschen dazu extra kaufen?

      LG Finchen
    • Ich habe zwei Badeanzüge mit Röckchen die liebe ich.

      Sieht auch so ähnlich aus wie ein Tankini nur das das Röckchen länger ist und drunter ein Mieder sitzt das den Bauch etwas formt.

      Einen Tankini würde ich nicht wollen weil ich Bedenken hätte das mit das Oberteil hochrutscht grade bei der Wassergymnastik oder wenn ich mit meinem Kind rutschen gehe.
    • Honigbiene schrieb:

      Ich habe da mal ein wenig gegockelt und herausgefunden, dass ein Tankini so etwas wie ein "überdimensionierter" Bikini ist. Also keine Verbindungen zwischen Ober- und Unterteil. Da trau ich mich dann lieber doch nicht dran.


      Wieso denn nicht?

      Das Tolle an diesen Dingern ist doch grad, dass es 2 Teile sind und du jedes nach deiner Fasson tragen und meist auch in unterschiedlichen Grössen für Top und Slip ordern kannst...und das `Drüber`gibts teilweise sogar auch in unterschiedlichen Schnitten und Längen....allerdings blöderweise meist nur im Fachgeschäft, daher leider ziemlich teuer:mad:

      Am See sah ich neulich eine Frau, (geschätzt irgendwo um Konfi 50), die das ca. knapp schenkelumspielende Oberteil mit einer knielangen, dünnen Leggins kombiniert hat und sich darin wohl richtig gut fühlte..für mich kam sie jedenfalls so rüber:)

      Alex
    • Alsta schrieb:

      Wieso denn nicht?

      Ich bewege mich ziemlich im Wasser und wenn dann das Ding nicht richtig unten bleibt und meine doch recht groß geratene Figur freigibt, würde mein Selbstbewusstsein vermutlich so sehr angekratz, dass ich mich nicht mehr ins Schwimmbad trau. Das ist es mir dann echt nicht wert. Sicher ist mir da einfach lieber. Die Leute glotzen so schon genug.
      [CENTER]Summ summ summ
      [SIZE=1](Honigbiene)[/SIZE][/CENTER]
    • wenn der tankini die richtige größe hat, rollt er nicht hoch. in keiner weise. auch, wie bei mir, in gr. 58 nicht.

      das maximum, das, bei bewegung im wasser oder an land sichtbar wird ist ein minimaler streifen haut, und auch das ist selten.

      ich konnte mir das auch nicht vorstellen, aber es funktioniert.
      Lieben Gruß

      Rita
    • Evt. grad etwas ot...

      Für mich, als obenrum nicht mehr so ganz synchrone Frau sind Tankinis eine gute Lösung..

      Viele Tops gehen auch mit Brustprothese, alles hält, (gut, ich bin auch keine stramme Schwimmerin:-D) und ist hübsch verpackt.

      Ich mag v.a. die gut hüftlangen, eher kleidartigen Drübers...weil ich mich damit einfach schön angezogen fühle..

      @ Honigbiene...lass die Leute doch gucken, sollen sie halt:)
      Geguckt wird doch immer wenn jemand, warum auch immer, etwas anders als die übrige Gemeinde aussieht..und glaubs, das hängt best. nicht unbedingt von der akt. Körperform ab.

      Alex
    • Alsta schrieb:


      @ Honigbiene...lass die Leute doch gucken, sollen sie halt:)
      Geguckt wird doch immer wenn jemand, warum auch immer, etwas anders als die übrige Gemeinde aussieht..und glaubs, das hängt best. nicht unbedingt von der akt. Körperform ab.
      Alex

      Ist mir schon klar, dass sie sowieso gucken. Nur will ich dann nicht das Oberteil des Tankinis um den Hals hängen haben. :grins:
      [CENTER]Summ summ summ
      [SIZE=1](Honigbiene)[/SIZE][/CENTER]
    • Jetzt hast du mich vom Stuhl kichern lassen.

      Sollte ich jemals einen Tankini tragen, sollte sich dieser nach oben um meinen Hals rollen, so werde ich an dich denken. Und vom Publikum vor Ort nicht nur doofe Blicke, sondern Standing Ovations erwarten. :five:
      [CENTER]Summ summ summ
      [SIZE=1](Honigbiene)[/SIZE][/CENTER]