Hämorriden.....

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    Bitte beachtet unsere überarbeitete Datenschutzerklärung sowie unsere ebenfalls überarbeiteten Forenregeln.

    • Feuchttücher

      Hallo Forumsleser und -Innen,

      ich habe auch viele Jahre feuchtes Toilettenpapier benutzt. Vor zwei Jahren hatte ich mir Salmonellen eingefangen.

      Als Folge der lang anhaltenden Durchfälle wurde eine Analfissur diagnostiziert, die operativ behandelt werden musste. Mein damaliger "Popologe" hat mich eindringlich vor diesen Feuchttüchern gewarnt. Aufgrund der vielen Chemie darin, wird die zarte Haut stark gereizt. Das kann nicht nur zu Hämorrhoiden führen, sondern auch zu Analfissuren, die sich gern auch noch mit einer Analfistel "schmücken".
      Ich hatte leider dieses Pech. Dies bedeutete nicht nur eine kompliziertere OP, sondern auch lange Zeit starke Schmerzen. Ich konnte über 6 Wochen lang nicht sitzen.

      Seitdem ich auf die Tücher verzichte, geht es mir auch wieder viel besser. Es wird zu Hause ausgeduscht - wie vom Arzt empfohlen. Für unterwegs nehme ich normale, mit Wasser befeuchtete Küchentücher in einer Plastiktüte mit. Und gepflegt wird mit einer normalen Panthenolcreme.

      Weiterhin viel Gesundheit
      Tizzi
    • tizzi schrieb:

      ich habe auch viele Jahre feuchtes Toilettenpapier benutzt. Vor zwei Jahren hatte ich mir Salmonellen eingefangen.

      Das ist sicher schlimm gewesen!

      Mein damaliger "Popologe" hat mich eindringlich vor diesen Feuchttüchern gewarnt. Aufgrund der vielen Chemie darin, wird die zarte Haut stark gereizt.

      Da hoffe ich mal, dass in den Baby-Tüchern keine Chemie drin ist....wäre auch schlimm, wenn ein Baby so schlimm krank werden könnten!

      Für unterwegs nehme ich normale, mit Wasser befeuchtete Küchentücher in einer Plastiktüte mit. Und gepflegt wird mit einer normalen Panthenolcreme.

      Auch interessant......
    • Toilettenpapier

      Ich erinnere mich daran, einmal gehört zu haben, man würde von dem grauen, harten Toilettenpapier, das beispielsweise in Bahnhofstoiletten, aber auch in vielen Firmen und Behörden eingesetzt wird, Hämorrhoiden bekommen.
      (Kann "leider" keinen persönlichen Beweis dafür erbringen ;).......)
    • Maky schrieb:

      Ich erinnere mich daran, einmal gehört zu haben, man würde von dem grauen, harten Toilettenpapier, das beispielsweise in Bahnhofstoiletten, aber auch in vielen Firmen und Behörden eingesetzt wird, Hämorrhoiden bekommen.
      (Kann "leider" keinen persönlichen Beweis dafür erbringen ;).......)



      ..den Beweis könnte ich dir erbringen..aber du wirst es nicht sehen wollen...:rolleyes:. Ich kann definitiv sagen: Ja ! Das stimmt ! (oder es war immer Zufall)
    • Meine Frauenärztin riet mir von feuchtem Klopapier ab, da es Seife und/oder Desinfektionsmittel enthält, u. a. trocknet dadurch die Haut zu sehr aus.

      Empfohlen hat sie mir als Alternative Babyöltücher. Erfüllen den gleichen säubernden Effekt und pflegen zusätzlich.

      An das etwas rutschige Gefühl am Allerwertesten gewöhnt man sich sehr schnell. :-p
      ]
    • Hämorrhoiden kriegt man nicht, man hat sie und man braucht sie. Netdoktor

      Sie befinden sich im Übergang vom Mast- zum Enddarm (...)
      Man muss sich schon sehr komisch den Hintern abwischen, um da eine Wirkung zu erzielen. Selbstverständlich kann der After auf äußere Reizungen empfindlich reagieren, aber das ist dann etwas anderes.

      Ziemlich ausführlich ist auch der entsprechende Wikipedia-Artikel.
      [CENTER]
      [/CENTER]
    • Knallfrosch schrieb:

      Kann mir mal jemand erklären wie man sich durch feuchte Toilettentücher eine Salmonelleninfektion zuzieht. Ich kann mir das rein anatomisch nicht so ganz vorstellen.



      Ich habe es so verstanden das sie eine Samonelleninfektion hatte und wegen der starken Durchfälle und dem häufigen Anwenden des feuchten Toilettenpapiers Probleme bekam.
    • Also ich verwende seit Jahren, "seit Jahren" *nochmalbeton* feuchtes Toilettenpapier und zwar erst immer das Billigheimer vom Lidl und seit die nur noch diese Monsterriesentücher haben, die billigen vom dm, die passen wenigstens in meinen kombinierten "Feucht-Trockenpapierhalter".
      Ich hatte vorher sehr-sehr viel mit Hämorriden zu tun, besonders aber in der Pfadfinder-Lager-Zeit, wenn ich die ganze Zeit auf Baumstämmen sitzen musste und bei der Bierbank-Saison.
      Seit ich das feuchte Toilettenpapier (das Billige, ich erwähnte es bereits) nutze, habe ich erheblich weniger damit zu tun. Wirklich nur noch, wenn ich lange auf ner Bierbank oder sonst einer harten Unterlage, wie Felsen oder eben Baumstämmen rumsitzen muss.
      Ich nehme mein feuchtes Toilettenpapier mit in den Urlaub, es war schon mit mir in Frankreich, Italien, Jugoslawien, Türkei und Österreich und selbst auf den Malediven war es dabei. Ich werde nie darauf verzichten und die Öltücher kann ich nicht ab, da ich da immer das "flotter Otto"-Gefühl habe.
      [SIZE=1]-[SIZE=1]O-[/SIZE][/SIZE]
    • elefäntchen schrieb:


      Das dumme nur: Man hat halt nicht immer eine Dusche dabei :rolleyes:


      Nun ja, wenn wir schon dabei sind... Meine Mutter, die dasselbe Problem hat (sie ist uebrigens sehr schlank), hat sich angewoehnt, den Stuhlgang morgens nach dem Aufstehen zu erledigen. Das kann man naemlich trainieren. Und dann entweder mit der Dusche sauber machen, oder, wenn sie z.B. bei mir zu Besuch ist, wo es technisch nicht geht, benutzt sie eine Plastikflasche dazu. Wohlbemerkt, eine leere Plastikflasche kann man fast immer und fast ueberall mitnehmen.
    • Ich grab diesen Thread mal wieder aus. :-o

      Nach euren Beiträgen habe ich hier mal still und leise den Selbstversuch mit feuchtem Toilettenpapier gestartet. Ich hatte leichte aber konstante Beschwerden, aber keinen Vorfall oder ähnliches.

      Was soll ich sagen - es wirkt.

      Es wirkt tatsächlich. Mit normalem Papier kommts zurück, mit Feuchtis gehts wieder weg. Ich bin baff und danke euch für diesen Erkenntnisgewinn.
      Freiheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden
      ******Rosa Luxemburg******