Die Diskriminierung Übergewichtiger stoppen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    Bitte beachtet unsere überarbeitete Datenschutzerklärung sowie unsere ebenfalls überarbeiteten Forenregeln.

    • Die Diskriminierung Übergewichtiger stoppen

      Wir wurden auf einen Vorschlag auf den Zukunftsdialogseiten aufmerksam gemacht, der zum Thema hat: "Die Diskriminierung Übergewichtiger stoppen"
      Der Starterin des Vorschlags, geht es nicht um die Änderung oder Erweiterung des Artikels 3, wie sie in einem Kommentar nachträglich vermerkt hat.
      Zitat von Duschdiva
      Artikel 3 (3) zu erweitern, ist in der Tat nicht mein Anliegen, denn hier ließe sich sonst wahrlich viel ergänzen. Mein Vorschlag richtet sich mehr an die Kultusministerien der Länder. Meiner Meinung nach sollten die Lehrpläne innerhalb geeigneter Themen als verbindliche Unterrichtsinhalt Dickenhass und alternative Schönheitsideale beleuchten.
      Nach interner Beratung haben wir uns entschieden, dies ins Forum zu stellen, damit sich interessierte daran beteiligen können.
    • Etwa zeitgleich mit der Verfasserin des Aufrufs selbst hatte sich auch Bayernbub ans Team gewendet, ob das nicht ein Thema zur Unterstützung durchs und zur Diskussion im Forum sei.
      [SIZE=1][CENTER]Accepting oneself does not preclude
      an attempt to become better.
      — Mary Flannery O'Connor

      You must learn from the mistakes of others.
      You can't possibly live long enough to make them all yourself.
      — Sam Levenson
      [/CENTER]
      [/SIZE]
    • Es freut mich wirklich zu lesen, dass mein Beitrag jemanden erreicht und ich könnte immer noch in die Tischkante beißen, dass ich ihn stückeln musste. Die Kanzlerin hat wohl nicht viel Zeit zum Lesen *hüstel*. Ich war inzwischen weiter fleißig, weil ich leider damit rechne, dass Beiträge unter 1000 Stimmen letztlich kein Gehör finden werden.

      Wer 's per Facebook oder Twitter weitersagen aber nur auf ein Knöpfchen drücken will, kann das jetzt hier. Und wer die Zeit hat, ein paar Flyer z.B. in der Bibliothek oder in der Uni zu hinterlassen, kann sich hier ein Druckvorlage runterladen.

      Für weitere Ideen bin ich gerne offen.
    • Henkersmaid schrieb:

      [...] ich könnte immer noch in die Tischkante beißen, dass ich ihn stückeln musste. Die Kanzlerin hat wohl nicht viel Zeit zum Lesen *hüstel*.
      Das sehe ich anders: Die meisten Leute auf den Seiten schaffen es doch auch, ihre Anliegen kurz und vom ersten Satz an präzise in wenigen Worten/Sätzen hervorzubringen.
      Das erhöht 1. die Zahl der derjenigen, die dazu bereit sind, die Text von vorne bis hinten zu lesen, richtig zu verstehen und auch noch zu unterzeichnen,
      2. soll auf den Seiten eine Vielfalt von Vorschlägen gesammelt werden, die dann auch Gehör finden, das funktioniert nicht, wenn jeder Vorschlag in epischer Breite präsentiert wird. Weniger ist da oft mehr und für Weiterführendes gibt es dann eben Links.
      [SIZE=1][CENTER]Accepting oneself does not preclude
      an attempt to become better.
      — Mary Flannery O'Connor

      You must learn from the mistakes of others.
      You can't possibly live long enough to make them all yourself.
      — Sam Levenson
      [/CENTER]
      [/SIZE]
    • Hallo Henkersmaid,

      Ich finde es absolut sinnvoll, dieses Thema hier zu unterstützen und finde dein Engagement super :daumen: !!!

      Dennoch sehe ich, was den Flyer betrifft, ein änliches Problem wie Lunix.
      Auf dem Flyer wird nur ein Punkt angesprochen, der für mich persönlich nicht einmal zwangsläufig mit Übergewicht in Zusammnehang gebracht werden muss - viele dicke Menschen treiben gerne und ganz selbstverständlich Sport, andere trauen sich nicht so recht und sicher machen dicke Menschen AUCH im Sport diskriminierende Erfahrungen - jedoch nicht nur im Sport.

      Dein Link liefert dem interessierten Leser natürlich eine differenziertere Darstellung des Themas - aber wieviele Leser des Flyers klicken die Seite an??? Es geht ja auch darum, die zu erreichen, die nicht wie wir schon ein Bewusstsein über dieses Thema haben, sondern die, die sich möglicherweise noch nie damit befasst haben, weil es ihnen eben nicht bewusst ist.

      Ich denke, man könnte den Flyer so gestalten, dass z.B. auf der Rückseite einiges erläutert wird und das Sport nicht unbedingt der "Aufmacher" als einziges Thema sein müsste.

      Naja, es ist einfach Kritik zu üben... ich meine nicht, dass ich alles besser weiß und will bestimmt nicht rummeckern - es soll nur eine Rückmeldung sein.

      Danke für deine Energie und dein Engagement!!!

      Mondsteinhexe