Knieprothese und Sport

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    Bitte beachtet unsere überarbeitete Datenschutzerklärung sowie unsere ebenfalls überarbeiteten Forenregeln.

    • Knieprothese und Sport

      Hallo Zusammen,
      ich habe eine Frage bzgl. sportlicher Aktivität mit einer Knieprothese.
      Meine Operation ist nunmehr 2 Wochen her, der behandelnde Arzt meinte, ich sollte die Belastung äußerst moderat halten, und das Knie nicht belasten.
      Im Internet habe ich eben gelesen, dass dies veraltete Erkenntnisse sind.
      Hier die Quelle [Bitte nach 'dr-grumpert' suchen!]
      Ich bin mit dem Arzt dennoch sehr zufrieden.
      Kann das vielleicht mit dem Übergewicht zusammenhängen, dass für mich keine Sportempfehlung ausgesprochen wurde?
      Danke für eure Hilfe
      Grüße

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von kampfzwerg () aus folgendem Grund: Auf der Seite wird geworben, deswegen wurde der Link gemäß unserer Forenregeln entfernt

    • Ich kann zwar nicht aus eigener Erfahrung mit einer Knieprothese berichten, habe aber schon mehrere OP's hinter mir und 2 Wochen nach den Eingriffen höchstens Krankengymnastik unter Anleitung gemacht. Voe Sport konnte keine Rede sein.
      Ich bin allerdings auch eher der Meinung es eher langsam angehen zu lassen, als eventuell mit zu viel Eile neuen Schaden anzurichten. Den Rat würde ich Dir unabhängig vom Gewicht geben.
      Ich wünsche Dir gute Besserung und eine reibungslose Genesung.

      Liebe Grüße


      akinom :)
    • Wenn Du vor 2 Wochen eine Knieprothese bekommen hast, wirst Du ja sicher jetzt auch irgendwann in Reha gehen. Ich denke, da wird man Dir individuell und auch unter Aufsicht die entsprechenden Möglichkeiten aufzeigen.
      Viele Grüße

      Andrea


      ###############
      Angst verhindert nicht den Tod, sie verhindert das Leben.
      Naguib Mahfouz
    • Hallo Marius,

      Ich möchte mich meinen Vorschreiberinnen anschließen. So kurz nach der OP ist eine Reha und Physiotherapie angebracht.
      Dort wirst du langsam und mit Unterstützung wieder an die Belastung des Knies herangeführt und kannst erproben, wie belastbar du schon wieder bist. Das wäre auch bei nicht übergewichtigen Menschen der Weg nach der OP.

      Ansonsten denke ich, dass es auf die Sportart ankommt, wie stark dein Knie belastet wird.

      Schwimmen ist sicher nicht so belastend wie Joggen oder Squash spielen.
      Ich würde erst einmal Sportarten wählen, bei denen es nicht zu heftigen Stößen und Verdrehungen im Gelenk kommt.
      Später kannst du die Belastung evtl. steigern.

      Alles Gute
      Mondsteinhexe
    • Meine Mutter hat zwei künstliche Kniegelenke und Schwimmen ist absolut tabu für sie. Durch die seitliche Bewegung der Beine gegen den Wasserwiderstand würde die Prothese unvorteilhaft belastet und könnte sich lockern. Joggen ist auch tabu wegen der Stöße. Das einzige an Sport wären Walking und Radfahren, oder Tai Chi (sofern man das als Sport bezeichnen kann).
      Nach zwei Wochen ist die Prothese noch nicht mit dem Knochen verwachsen. Die Fleischwunden haben sich vielleicht schon geschlossen, aber der Knochen braucht mindestens 2-3 Monate!
      Ohne Anstrengung und ohne Bereitschaft, den Schmerz und die Angst zu durchleben, kann niemand wachsen. (Erich Fromm)
    • Ich kann das aus Erfahrung bestätigen, dass Schwimmen die Kniegelenke belasten kann, und das vor allem beim meist allseits beliebten Brustschwimmen.
      Gib dir doch Zeit, es bringt dir langfristig sicher mehr als jetzt auf Deibel komm raus sofort wieder loszusporteln.
      [SIZE=2]Liberté toujours![/SIZE]
    • Sophie schrieb:


      Nach zwei Wochen ist die Prothese noch nicht mit dem Knochen verwachsen. ...der Knochen braucht mindestens 2-3 Monate!


      Kann mich hier nur anschließen. Wenn dir die Meinung deines Arztes nicht reicht, hast du doch sicher einen Physiotherapeuten an der Hand der dir Tips geben kann welche Bewegungen/Belastungen du schon tun darfst/solltest und welche noch nicht angebracht sind.

      Alles Gute und noch etwas Geduld

      Wilde Hummel:)
    • Zum Schwimmen kann ich nur sagen, dass dort die Schlagbewebung der Beine wie beim Flossenschwimmen wohl möglich sind. Sowohl beim Brust- als auch beim Rückenschwimmen, wie ich es nach meiner Versteifung der Lendenwirbelsäule von einem Therapeuten gelernt habe. Aber auch erst nach einem längeren Zeitabschnitt am Ende der Reha.
      Hab also noch etwas Geduld und besprich das ganze mit Deinen Therapeuten.

      Gute Besserung nochmals :bigeye: