Warum Dicke gesund und Schlanke krank sein können

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    Bitte beachtet unsere überarbeitete Datenschutzerklärung sowie unsere ebenfalls überarbeiteten Forenregeln.

    • Warum Dicke gesund und Schlanke krank sein können

      Na, da legst di nieder, Schlanke können tatsächlich auch krank werden. Gerade gefunden. Ich glaub allerdings prinzipiell an gar nix was aus der Genetik kommt und auf das Alltagsleben übertragen wird aber das ist eine andere Diskussion. :)
      Freiheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden
      ******Rosa Luxemburg******
    • So sehen dünne Menschen halt nun mal aus... oder was stört dich an dem Foto? Ich seh sicher so ähnlich aus von hinten, wie die dicke Frau. Willst du das leugnen?
      Würde die Dicke ein Eis essen und die Dünne mit einer Karotte dasitzen, dann könnte man das vielleicht seltsam nennen, aber so ist das einfach ein Foto von zwei unterschiedlichen Menschen.
      [SIZE=1]-[SIZE=1]O-[/SIZE][/SIZE]
    • Witzig, dass ihr zwei so reagiert. Bevor ich den Link einstellte war ich leicht unsicher, ob das Bild okay ist oder jemand sich ärgern wird. Ich dachte dann, dass es eigentlich nicht diskriminierend ist (wenngleich auch nicht wirklich nett) aber so sicher war ich mir nicht.
      Freiheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden
      ******Rosa Luxemburg******
    • Sehr schön fand ich auch diesen Satz aus dem zitierten Artikel:
      Schlanke sollten nicht von vornherein annehmen, dass sie nur aufgrund ihres äußeren Erscheinungsbildes gesund seien.
      Genau davon wird nämlich i. d. R. ausgegangen - und davon, dass die Schlanken ihre Schlankheit durch Disziplin selbst erlangt und auch verdient hätten. Das ist auch der Grund, warum man in solchen "Umerziehungsshows" à la Frädrich nie Schlanke zu sehen bekommt, die sich ungesund ernähren, obwohl die theoretisch dann ja auch "umerzogen" :rolleyes: werden müssten (wobei "gesunde" und "ungesunde" Ernährung ja nochmal ein Thema für sich ist - klar...).

      Im Übrigen fand ich das Bild auch nicht diskriminierend. Da sitzen eine dicke und eine schlanke Frau ganz normal nebeneinander, mehr nicht. Die dicke Frau entspricht nicht dem Schönheits- bzw. Schlankheitsideal, aber das tu ich auch nicht (und die Schlanke auch nicht unbedingt!). Das darf aber nicht heißen, dass diese Menschen nicht abgebildet werden dürfen - im Gegenteil, wo kämen wir denn da hin! Außerdem vermittelt es ein völlig falsches Bild, wenn in den Medien immer nur Schlanke auftauchen. Dann muss man sich nicht wundern, wenn die Dicken als Freaks rüberkommen, wenn sie nicht als Teil der "normalen" Bevölkerung wahrgenommen werden, weil man sie nie sieht...
    • Sonnenkuss schrieb:

      Na, es hat sich anders gelesen.


      Ich drücke mich nicht immer sehr verständlich aus, sorry dafür. Da ich nicht betroffen bin, reflektiere ich über das Thema Dickendiskriminierung aus einer anderen Warte heraus. Ich war einfach froh, dass meine eigenen Gefühle durch euch wiedergespiegelt wurden. Erst -wie Finchen- empfand ich den Gegensatz zwichen der Dicken und der Schlanken als störend (oder eher iritierend), ich dachte mir "ist das jetzt okay oder nicht?" und habe dann entschieden, es ist (mit Sonnenkussens-ähnlicher Argumentation im Kopf) deswegen habe ich schlussendlich den Link eingestellt.
      So ich hoffe, alle Klarheiten sind jetzt endgültig beseitigt :-p
      Freiheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden
      ******Rosa Luxemburg******