OP nächste Woche

Seit dem 12.12.2020 ist das Forum dauerhaft geschlossen.
Zum Lesen der Beiträge wird es jedoch weiterhin bereitgehalten.
Details zu dieser Mitteilung findet Ihr hier.
Technische Probleme
Leider ergaben sich vor einiger Zeit technische Probleme, die eine Abschaltung der Website und ein Update der Foren-Software erforderlich machten. Ich werde mich bemühen, das Forum in nächster Zeit wieder der gewohnten Optik anzupassen.
Die Beiträge in diesem Forum wurden von engagierten Laien geschrieben. Soweit in den Beiträgen gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.
  • also Ferndiagnosen sind doch blöd. Ich hatte nach ner Bauchspiegelung keine Drainage. Jetzt macht Serice doch nicht unnötig nervös.
  • Gestern mußte ich nochmal zum Doc, mein Bauch tat soo weh und meine Gyn hatte einen Tag vorher einen Ultraschall gemacht und gesagt, das sich wieder Wundwasser gesammelt hat :( Aber der Körper würde versuchen es zu resorbieren. Wenn nicht, platzt es eben irgentwo auf, wenns nach innen läuft enstehen dann eben daraus die Verwachsungen :eek: Naja und gestern hat alles so gebrannt und saumäßig gedrückt. Meine Gyn nicht da, Vertretung wollte nix machen, Hausarzt sagte, Krankenhaus hat Nachbehandlungspflicht. Ich also dort angerufen, da sagt die Schwester zu mir am Telefon "aber diesmal müßen sie nicht wieder einen Rettungswagen rufen, das schaffen sie allein" :-o Hat die gedacht, ich habe den Notarzt am Samstag aus Spaß bestellt? Blöde Kuh :-D Naja ich dann hin, da sagt die eine Ärztin "ach Frau Bär schonwieder". Ich kam mir richtig bekloppt vor, auch meine Beschwerden nahm sie nicht ernst. Letztendlich hat sie dann Ultraschall gemacht und gesagt, das eben Flüssigkeit da ist, aber ziehen tut sie sie nicht, sie wäre nur Assistenzärztin. Auf meine Frage, was wird, sagte sie, da kannnix passieren, irgentwohin läuft es schon ab, wenns zuviel wird :eek: Leute ich fühl mich verarscht, woanders kann ich nicht hin, das Krankenhaus hat diese Pflicht zum nachbehandeln...also abwarten...morgen muss ich wieder zur Gyn
  • Ich kann mir nicht vorstellen, dass du unter gar keinen Umständen woanders hin kannst. Nachbehandlungspflicht hin oder her. Wenn sie der einfach nicht nachkommen wollen? Klär das mal mit deiner Krankenversicherung, es geht ja schließlich dabei nur um die Kostenübernahme.
  • [quote='Nette','http://thorben-orloff.de/forum/index.php?thread/&postID=102994#post102994']Mit was mache ich sie denn nervös?:confused:[/QUOTE] Ich meinte eigentlich eher Paulinchen aber wie es aussieht, habt ihr eh Recht gehabt mit euren Befürchtungen. Asche auf mein Haupt.
  • [quote='Knallfrosch','http://thorben-orloff.de/forum/index.php?thread/&postID=103014#post103014']Ich meinte eigentlich eher Paulinchen aber wie es aussieht, habt ihr eh Recht gehabt mit euren Befürchtungen. Asche auf mein Haupt.[/QUOTE] Lese dies jetzt erst... Ich wollte Serice auf keinen Fall "nervös machen". Mir hat das damals mein Arzt erklärt, dass die "größere Wunde" (es wurde ja wesentlich mehr Fett durchbohrt als bei einem schlanken Menschen) etwas länger braucht, bis sie verheilt ist. Ergo kann auch länger Gewebeflüssigkeit gebildet werden, die irgendwo hin muss. Ein bisschen würde der Körper resorbieren können aber eben nicht alles. Hätte man die damals auch direkt gezogen, hätte ich genau die Probleme gehabt, die Serice nun auch hatte. Mehr wollte ich mit der Aussage nicht sagen. Ich denke, da waren Leute mit einem nicht ganz glücklichen "Händchen" am Werk. Wenn ich dich beunruhigt haben sollte, dann tut es mir leid, Serice. Lag gar nicht in meiner Absicht - eher umgekehrt :(
  • Hallo Serice, ich hatte auch schon zwei Bauchspiegelungen (eine davon sogar mit anschließendem Bauchschnitt). Danach hatte ich jedes Mal eine Drainage für die Wundflüssigkeit, die nach mehreren Tagen entfernt wurde. Die Probleme, die du schilderst, klingen höchst bedenklich und sind m. E. keinesfalls normal. Ich würde dir raten, ein anderes Krankenhaus aufzusuchen und dort um eine Behandlung zu bitten. Immerhin gibt es ja eine freie Arztwahl und wenn dein OP-Krankenhaus dich nicht ernst nimmt, ist es dein gutes Recht, woanders einen Rat einzuholen. Liebe Grüße und gute Besserung! Grazia
  • Hallöchen, also ich war noch zweimal bei meiner Gyn. Ich hatte halt Schiß, das da was passiert und natürlich hatte ich Schmerzen. Sie machte zweimal einen Ultraschall und zeigte mir auch die Bilder. Es war zu spät zum punktieren, da der Körper schon anfing, die Wndflüssigkeit zu resorbieren und sie sagte, es ist keine Entzündung drin, der Körper schafft das. Ich musste nur jeden Tag vaginal Temperatur messen, falls sich doch was entzündet. Und jetzt merk ich schon, wie die Beule kleiner wird und die Schmerzen verschwinden. Meine Narbe sieht auch gut aus, also denke ich, ist das schlimmste vorbei:) Danke EUch nochmal für den regen Zuspruch;)