Aaarrghhhhhh !!!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    Bitte beachtet unsere überarbeitete Datenschutzerklärung sowie unsere ebenfalls überarbeiteten Forenregeln.

    • Aaarrghhhhhh !!!

      Ich könnte mal wieder schreien !!! Habe mir eine Winterjacke in Größe 54 und einmal in 56 bestellt und was is?? 54 ist zu klein an der Hüfte/Po und Größe 56 ist zuuuuu grooooßßß !! Das sieht dann wieder aus wie ein Sack an mir .:mad:

      Ach menno ! Nie finde ich was, was wirklich passt und auch noch einigemaßen bezahlbar ist.

      Das musste mal gesagt werden !

      :hilfe1:
    • elefäntchen,

      Du bist nicht allein!
      Letztes Jahr habe ich für meine Begriffe tief in die Tasche gegriffen und mir für fast 149.- € nen wunderschönen kurzen Mantel / oder ne lange Jacke - wie man will - gekauft.
      Schnitt Klasse, wunderbar warm, ein Kuschelstück und darum mir das Geld wert. Nur...
      die locker gewalkte Wolle noppt ohne Ende und jeder, aber auch jeder winzigste Fussel, jedes Har verklemmt sich regelrecht in den Stoff. Und das innerhalb küzester Zeit. Das heißt, ich habe Abend für Abend diese Jacke abgesucht und gezupft. Nichts anderes ging, um die Fusseln und Noppen ab zu kriegen.
      Also schaue ich für diesen Winter wieder nach ner Jacke. Gefühlte 1000 Stück habe ich mir bereits angeschaut, in Läden und im Net.
      Die wirklich Einzige, die mir richtig zusagt, kostet noch mal 100.- € mehr!!!
      Schluck...
      Noch habe ich sie nicht gekauft. Noch suche ich weiter.

      So weit zu Deiner Suche.
      Wie gesagt, Du bist nicht allein.
      Trotzdem, ich drücke Dir - und mir ;) - die Daumen, dass wir zu einem annehmbaren Preis fündig werden.
      Nur Du selbst bist Herr Deiner Gedanken.

      [SIZE=1]Von Itsme[/SIZE]
    • Ach, Elefäntchen,
      das kenne ich auch nur zu gut!
      Hatte vor einigen Wochen endlich - wie ich dachte - den ultimativen langen
      schwarzen Wollmantel gefunden. Bei der Artikelbeschreibung stand, er fiele
      sehr klein aus, man solle besser eine Nummer größer bestellen. Da ich normalerweise bei Mänteln (leider nur da...) Gr. 52 tragen kann, bestellte ich
      ihn in 54 und 56 und bin fast darin ertrunken. Zurückgeschickt und einen in
      Gr. 50 bestellt. Genauso groß wie die beiden vorherigen. Zurückgeschickt und Gr.48 bestellt - der war dann endlich um Po und Hüften enger, aber obenrum sooo weit, daß noch ein Skipulli plus Weste druntergepaßt hätten. Zurückgeschickt und dann nichts mehr bestellt - ich war total frustriert.

      Aufgefallen ist mir auch, daß die Hersteller von Übergrößen-Kleidung der
      Meinung sind, die Ärmel wachsen proportional zur Breite in die Länge. So
      hatte z. B. der Gr.50-er-Mantel noch eine Ärmellänge von 92 cm!!! Ungelogen.

      Jetzt muß ich doch in die Stadt und Kaufhausmarathon machen - ich
      h a s s e das!

      Liebe Grüße
      Mariechen
    • hallo elefäntchen-

      ooohhh, das kenne ich leider auch zu gut.

      letzten winter habe ich mit einem sehr dünnen kurzmantel und fleeceweste drunter überlebt...aber wirklich nur überlebt. es war kein spass.

      da habe ich alle, wirklich alle jacken und mäntel bei landsend durchprobiert, in denen ich mich auch bei richtiger größe wie im weltraumanzug fühlte.

      vor ein paar wochen habe ich das genau identische erlebnis wie du gehabt...gleiche größen und ergebnisse.

      und vor zwei jahre habe ich drödel doch tatsächlich den ultimativen, warmen, baumwoll-parka (ich mag kunststoffe nicht) weggeworfen, weil er ein paar abgewetzte stellen hatte - dabei ist das doch "in". und er hatte auch nur 60 euro gekostet und hatte mir 3 jahre supergute dienste geleistet....aaaaaahhhhh.

      vielleicht sollten wir morgen um die mittagszeit beide mal unsere ideale winterjacke/mantel visualisieren, damit wir dann in ein paar wocen hier unsere erfolgsstory teilen können;););)

      cheers,
      momo
    • Dann reihe ich mich hier auch einfach mal mit meinem aktuellen Klamottenfrust ein, wenn ich darf...
      Es geht zwar nicht um unpassende Größen, aber gefrustet bin ich trotzdem enorm.
      Wie viele andere hier habe auch ich schon oft die Erfahrung machen müssen, dass die Klamotten in meiner Größe (54/56) offenbar erheblich begehrter sind, als die Anbieter vermuten und produzieren. Also habe ich im August (!) als ich den Ulla-Popken-Vorab-Winterkatalog bekam erstmals eine Vorab-Bestellung gemacht (3 Winterpullis), die ich angeblich dann im September/Oktober erhalten sollte. Ich dachte tatsächlich, dann hätte ich mal die Chance, die Klamotten zu bekommen, die mir gefallen und nicht nur die, die noch übrig sind. :rolleyes:

      Was soll ich sagen - Ende Oktober war noch immer nichts gekommen und da wir in den ersten beiden Novemberwochen verreisen wollten, rief ich mal bei UP an und fragte nach, ob und wann ich denn mit der Lieferung rechnen könne. Der Herr von UP erklärte mir auf mein Nachfragen zunächst als sei es das Selbstverständlichste von der Welt, es sei halt eine hohe Nachfrage gewesen was man nicht erwartet habe und darum hätten sie bisher noch nicht liefern können. Keinerlei Entschuldigung oder Ähnliches. Dann sagte er, ich könne beruhigt in den Urlaub fahren, denn die Sachen würden ganz sicher erst ab Mitte November geliefert werden. Ich fragte nochmals nach, ob das auch ganz bestimmt verlässlich sei, was er bestätigte.

      Gestern hole ich mir von den Nachbarn unsere Post der letzten 14 Tage ab und finde eine Paket-Benachrichtigung vom 3. November. :eek:
      Heute morgen also zur Post, aber das Paket natürlich schon wieder auf dem Rückweg, weil sie ja nur 7 Werktage aufbewahrt werden.
      Wieder Heim und bei UP angerufen, halb hoffend dass sie es waren (weil ich sonst keine Ahnung gehabt hätte, von wem das kam) und halb dass nicht. Und natürlich: es war von UP. :baeh2:

      Ich hab der Dame dann den Sachverhalt geschildert und auch deutlich zum Ausruck gebracht, dass ich mich spätestens jetzt frage, ob ich da überhaupt nochmal was bestellen soll. Das konnte sie zwar verstehen, aber sonst konnte sie auch nichts tun, ausser mir zu versprechen, dass sie versuchen würde, das Paket direkt wieder an mich schicken zu lassen wenn es bei ihnen ankommt. Ob das klappt ist mehr als fraglich und neu bestellen konnte man die Sachen natürlich auch nicht, wegen der enormen und völlig überraschenden Nachfrage. :(

      Warum kriegen die sowas eigentlich nicht gebacken, frage ich mich? :confused:
      [CENTER]★ [SIZE=1]I am fat. And I have this radical idea that I am allowed to exist.[/SIZE] ★
      [SIZE=1]by Fat Grrrl A[SIZE=1]ctivism[/SIZE][/SIZE]
      [/CENTER]
    • Das frage ich mich bei UP schon eine ganze Weile!

      Was das angeht bin ich sehr begeistert vom Meyer-Versand. Man bekommt eine Mail, wenn die Post rauseght. Und bei Retour auch, dass es eingegangen ist ebenfalls wenn man was überweist etc.

      Abgesehn davon, haben sie meist von allem genug auf Lager. Nur leider gefällt mir da immer nur vereinzelt was.


      UP - mache ich fast nur noch über Laden. Die konnten mir auch oft noch Dinge besorgen, die laut Internet ausverkauft waren (eben über andere Filialen).
      Jetzt habe ich aber auch das Glück eine Filiale vor Ort zu haben und quasi ohne großen Umweg auf dem Heimweg dran vorbei zu kommen.


      Jacken sind so ein elendes Thema. Die, die mir wirklich gefallen gehen nicht bis hoch zu meiner Größe oder sind nur als Deko im Katalog. Auf jeden Fall habe ich das Gefühl, weil die nie verfügbar sind und ich auch nicht auf der Straße sehe oder bei ebay in meiner Größe auftauchen. Müssen Einzelstücke sein :rolleyes:

      Und die Größe 60 Jacken sind selten wirkich so. Auf jeden Fall, wenn man auch mal ´nen Pullover Größe 60 drunter tragen will. Das scheinen die bei den Jacken zu vergessen, dass man da selten nackig drunter ist :-p



      Hatte mir jetzt bei Meyer 3 bestellt. Eine, die mir im Katalog sehr gut gefiel, aber rausfällt, weil es doch Echtpelz ist.
      Ein Mantel, der mir an sich gut gefällt, aber ich feststellen musste, dass camel mir nicht steht.
      Und eine Jacke, wo mir die Farbe an sich nicht 100 pro zusagt (bzw. die Steppung und dass es changiert). Aber es ist die günstigste und sie passt super. Zudem ist sie leicht und doch gut wärmend etc. Und da sie nicht wirklich hässlich ist nehm ich halt die.


      Hier fand ich es einfach entspannt, dass mir alle 3 gut gepasst haben. Entgegen meiner letzten verzweifelten Versuche bei UP oder HappySize.


      Eine Regenjacke werde ich mir jetzt einfach selber nähen. Da muss ja nichts gefüttert werden oder Taschen dran sein oder so.
      "My body is a cage
      That keeps me from dancing with the one I love
      But my mind holds the key"

      Peter Gabriel
    • Ich kann das Thema auch sehr gut nachfühlen, mir geht es genau so.

      Ich hab gar keine richtige Winterjacke. :eek:

      Also doch, eigentlich schon. Das ist so ne Art Canvas-Jacke mit gestepptem Innenfutter und gewebtem "Wuschelkragen". Das Ding ist allerdings schon so alt, und abgetragen :-o, dass ichs höchstens noch im Wald anziehen würde. Aber nicht mehr in der Stadt, oder wenn ich in die Arbeit fahre.

      Dann hab ich so ein halblanges Mäntelchen aus gewebtem Wollstoff, mit so nem Schwarz-Weiß-Muster, Fischgrät nennt man das wohl, aber das hab ich mir vorletztes Jahr irgendwie nur aus Verzweiflung gekauft, weil es nichts anderes gab, was mir passte.

      Also der Mantel passt mir zwar und ist vielleicht sogar ganz schick, aber so richtig fühle ich mich nicht wohl damit, das bin irgendwie nicht "ich". :confused:
      Ich zieh mich normalerweise anders an. Daher bleibt das gute Stück dann doch meistens im Schrank hängen. Warm ist das Ding übrigens auch nicht. Überhaupt nicht.

      Stattdessen hab ich immer - jahraus, jahrein - meinen alten schlichten "Anorak" an. Also ne ganz einfache, schlichte, schwarze Jacke aus Popeline (oder sowas ähnliches) mit Reißverschluss und Kapuze. Bei Temperaturen > 15° reicht mir die Jacke und mein geliebtes Baumwoll-Halstuch einfach übers T-Shirt oder über die Bluse.

      Wenns dann kälter wird, wird einfach zwiebelschalenmäßig kombiniert:
      T-Shirt + Langarmshirt + Kapuzensweatshirtschlumpfjacke + Geliebtesbaumwollhalstuch + "Anorak" + dicker Wollschal. :)
      So ist mir dann alles zusammen warm genug.

      Aber mein Anorak zeigt jetzt allmählich auch schon Abnutzungserscheinungen. :( Ich fürchte, es wird sehr schwer, dafür einen Ersatz zu finden und ich mag gar nicht dran denken.