Trampolin... und welche Übungen macht ihr?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    Bitte beachtet unsere überarbeitete Datenschutzerklärung sowie unsere ebenfalls überarbeiteten Forenregeln.

    • Klangola schrieb:

      Trampolin ist toll! :hopps:

      Ich bin auch gespannt, ob es mir dann mehr Spaß macht, wenn ein paar Kilo weniger im Spiel sind.

      Frage: Hast du auch ein Trampolin?

      tschaggi schrieb:

      Und bei aller Euphorie: vorsichtig anfangen, bis die Muskeln aufgewärmt sind. Wie bei jedem anderen Sport auch.

      Du hast Recht in der Euphorie vergießt man schnell vorsichtig zu sein!
    • tschaggi schrieb:

      Und bei aller Euphorie: vorsichtig anfangen, bis die Muskeln aufgewärmt sind. Wie bei jedem anderen Sport auch.


      Das kann ich bestätigen - wobei der eigene Körper einem recht schnell signalisiert, was er verträgt und was zu belastend ist ;).

      Ich habe ein medizinisches Trampolin, dass für mein Gewicht belastbar ist und ich habe zunächst angefangen zu schwingen (wippen?) und fand das schon total toll - es hat riesig Spaß gemacht!

      Nach einigen Tagen konnte ich darauf walken und später auch springen, wobei ich das jetzt nur noch für ein paar Sekunden zum Abschluss mache - ich "jogge" jetzt meistens darauf (mit Musik macht es doppelt so viel Spaß) und ich kann nicht genau definieren, was sich verändert, aber es tut meinem Körper insgesamt unheimlich gut.

      Allerdings diese diversen Kunststückchen aus den Trampolinbüchern kriege ich nicht hin... da habe ich Angst, dass ich nach dem Absprung das Teil nicht mehr treffe und daneben aufschlage :auslach:...
    • @ savoir-vivre

      Es gibt hier ein Thema von mir, Inkontinenz betreffend.

      Bin ich immer noch nicht weiter.

      Gynäkologische Urologie war zwar meine Hoffnung, doch so so leidbestzt ist das Thema dann auch nicht.

      Nein, ich habe kein Trampolin, doch ich würde es gerne wieder versuchen, wenn auch mein Test bei meiner kleinen Nichte ihrem mit einer nassen Unterhose und einer nassen Jeans meinerseits geendet hat.

      Irgendwann, nehme ich das nochmal in Angriff und dann lasse ich mir von meinen erwachsenen Söhnen eines bei Ebay ersteigern.

      Dir viel Spaß, wenn deine Umbauten vollendet sind.
    • savoir-vivre schrieb:

      Mein Mann hatte gestern in einer Schlosserei den Auftrag geben für eine Halterung und eine Eisenstange, mir ist wichtig, dass ich die Eisenstange nach Gebrauch wieder weglegen kann. Für die Eisenstange hatte ich mir überlegt, dass ich ein Band kaufe mit dem ich die Eisenstange umwickeln kann. Ich erinnerte ich mich an ein Band, welches man im Fahrrad Laden zum Umwickeln der Griffe bekommt…….das könnte ich, wenn nötig, auch waschen und wieder auf die Stange wickeln.

      Wenn es so weit ist werde ich schreiben, ob das hüpfen nun besser funktioniert :)


      Die Bänder aus dem Fahrradladen sind selbstklebend. Erst mal ganz gut, nur manchmal kommt der Kleber durch, dann wird es pappig. Und wechseln ist auch bäh.
      Wie wäre es mit einem Moosgummischlauch zum Drüberziehen? Oder, wenn dieser bezüglich des Durchmessers zu klein ist, ein Isolierschlauch aus dem Heizungsbedarf, ebenfalls im Baumarkt erhältlich?
      ]
    • Nette schrieb:


      Wie wäre es mit einem Moosgummischlauch zum Drüberziehen? Oder, wenn dieser bezüglich des Durchmessers zu klein ist, ein Isolierschlauch aus dem Heizungsbedarf, ebenfalls im Baumarkt erhältlich?

      Guten Morgen :D :D
      vielen Danke für deinen Tipp. Thomas meinte auch, dass das Band kleben könnte........
      Das mit dem Moosgummischlauch finde ich eine super Idee, Danke!
      Dir einen schönen Tag noch! :) :) :)

      P.S. der Isolierschlauch könnte auch gut sein, aber ich weiß nicht, ob der so "Handanschmiegsam" ist.... ;)
    • Mein Mann hat mir heute Vormittag mitgeteilt, dass es ein Problem mit der Eisenstange gibt. Die Eisenstange wollte mein Mann bestellen, aber der Zuständige meinte, dass er keine Stange bekommt über 2 Meter und da wir eine Stange benötigen von 2,5 Meter haben wir nun ein kleines Problem. Die Wandhalterungen sind schon gefertigt, aber nun habe ich eine neue Idee.

      Ich habe meinen Mann gebeten mir zwei große Ringhaken zu besorgen und diese an der Decke zu befestigen. An die Ringhaken werde ich entweder Seile oder lange Bänder befestigen (bei dem Material bin ich mir noch nicht so sicher). Meine Vorstellung ist, dass wenn ich auf dem Trampolin stehe, ich Schulterbreit die Bänder vor mir habe und mich daran festhalte bzw. etwas Gewicht „dranhänge“…………. Daniel Düsentrieb lässt grüßen!
    • Wir hatten gestern die Ringhaken an der Decke über dem Trampolin befestigt. Mein erster Gedanke war, dass wir zwei Ringhaken an die Decke anbringen, aber wir bekamen nur ein Loch in die Decke (die guten alten Eisenträger….;))

      An den Ringhaken brachten wir ein fingerdickes Nylon Seil an. Das Seil befestigten wir mit einem „Ankerstich-Knoten“ und ließen die zwei offenen Enden nach unten hängen.

      Wenn man nur einen Haken an die Decke befestigt ist das völlig ausreichend, denn die Seilenden haben eh so viel Spielraum, dass man sie ohne weiteres Schulterbreit in der Hand halten kann und sich somit festhalten bzw. etwas Gewicht daran hängt.

      Mein erster Versuch gestern war einfach toll und es machte mir riesigen Spaß, meine Waden brannten nicht und ich hatte auch das erste Mal ein Gefühl von „Leichtigkeit“. Heute Morgen stand ich wieder vier Minuten auf dem Trampolin und es war sehr schön.

      Also für alle, die ein sehr hohes Gewicht haben wie ich, kann ich das nur wärmstens empfehlen!
    • Also ich bin schon ein paar mal auf nem Crosstrainer gelaufen,
      und das ist sehr gut für die fitness da es ein Ganzkörpertraining ist.
      Das gute daran ist man kann es einfach in die Wohnung stellen. Es gibt auch Kalorienverbrauch anzeige und vieles mehr, also das ist zum abnehmen sehr gut geeignet, kann ich nur empfehlen
    • mouldy schrieb:

      Es gibt auch Kalorienverbrauch anzeige und vieles mehr, also das ist zum abnehmen sehr gut geeignet, kann ich nur empfehlen

      Ich bin sehr froh hier in einem Forum zu sein in dem es keine Tipps gibt zum Abnehmen bzw. um den Kalorienverbrauch zu steigern........also bitte diese öden Tipps brauch ich nun echt nicht :mad:
    • Vielen Dank, ich alte Drückebergerin habe mir die Zeilen durchgelesen, danke Knallfrosch . . .

      Zum Thema Trampolin:

      Wer hat noch so ein riesiges daheim?

      Unser Nachbar hat so ein vorsintflutliches Modell, bei dem die Kinder gerne mal am Rand der Bespannung durchtreten . . .

      Gibt schon einen verknacksten Fuß zu beklagen bei einem anderen Nachbarsjungen.

      Merke: Auch Ebay hat nicht nur TÜV-geprüfte Supermodelle, die mit Käfig sind für Kinder besser und für mich Tollpatsch auch, wenn ich mich mal wieder springen traue . . .

      Sorry für die kleine Abschweifung . . .
    • mouldy schrieb:

      Also ich bin schon ein paar mal auf nem Crosstrainer gelaufen,
      und das ist sehr gut für die fitness da es ein Ganzkörpertraining [Endlich mal wieder ein unerlaubter Werbelink eingeschleust] ist.
      Das gute daran ist man kann es einfach in die Wohnung stellen.


      Sorry
      ich dachte da das Thema: Trampolin... und welche Übungen macht ihr? hießt, das nach verschiedenen fitness übungengefragt wurde.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von kampfzwerg () aus folgendem Grund: ... es wurde schon fast langweilig, mal nicht auf die Forenregeln verweisen zu müssen.

    • mouldy schrieb:

      Sorry
      ich dachte da das Thema: Trampolin... und welche Übungen macht ihr? hießt, das nach verschiedenen fitness übungengefragt wurde.

      Es wurde tatsächlich nach Fitnessübungen gefragt, eben um der FITNESS wegen, also für Beweglichkeit und Ausdauer. Das beinhaltet nicht automatisch, dass man solche Sachen wie die Messung des Kalorienverbrauchs angezeigt haben möchte und noch viel weniger braucht es Werbung für Geräte, deren Link dann einen Tag später dezent nachgereicht wird, weil sie am Vortag vergessen wurde.
      Beim letzten Auftritt im Forum vor einem Jahr war es noch untergeschobene Werbung für Schlafsofas nach dem gleichen Schema.
      Wenn Du nicht dazu bereit bist, die Forenregeln zu lesen und zu beachten, bist Du hier im Forum reichlich fehl am Platz. Du darfst Dich gerne in normaler Form am Forum beteiligen, aber Dein nächster Werbeversuch zieht eine Sperre nach sich!
      [SIZE=1][CENTER]Accepting oneself does not preclude
      an attempt to become better.
      — Mary Flannery O'Connor

      You must learn from the mistakes of others.
      You can't possibly live long enough to make them all yourself.
      — Sam Levenson
      [/CENTER]
      [/SIZE]
    • Hallo an Alle!
      Hab diesen Tread erst heute entdeckt und ganz gelesen. Finde es sehr spannent und würde am leibsten gleich selbst auf einem Trampolin durchstarten.

      Aber wie sieht es den jetzt nach 2 Jahren aus? Wer von den ersten Trampolinbegeisterten ist den noch dabei und schwingt/hüpft noch immer? Und wenn ihr es nicht mehr nutzt, was waren eure Gründe es aufzuhören?

      Wäre echt nett und hilfreich eure Erfahrungen jetzt nach so langer Zeit zu hören!

      Vielen Dank
      Eure wilde Hummel
    • ich mache nichts mehr daran, weil ich (a) Angst um meine Knien habe und (b) das Ganze langweilig finde. :biggaehn:

      Ausserdem habe ich schlicht und einfach ein Problem damit, die Trampolinuebungen in meinen Alltag zu intergieren. Spazierengehen passt da besser rein.
    • Wilde Hummel schrieb:


      Aber wie sieht es den jetzt nach 2 Jahren aus? Wer von den ersten Trampolinbegeisterten ist den noch dabei und schwingt/hüpft noch immer?


      Hallo Wilde Hummel,

      Ich benutze mein Trampolin fast täglich.
      Es ist das einzige Gerät, welches ich nicht langweilig finde oder irgendwann (eigentlich schon kurz nach der Anschaffung) links liegen ließ.

      Es macht mir jedes Mal riesige Spaß darauf zu "joggen" und ich fühle mich dabei und danach wie befreit und es mancht einfach gute Laune :).

      Seit ich regelmäßig aufs Tarmpolin gehe, hat sich meine Kondition verbessert, ich habe im Sommer keine Ödeme mehr und ich habe eine verbesserte Muskulatur in den Beinen, was sich wiederum beim Fahrradfahren bemerkbar macht - das ist mir früher immer sehr viel schwerer gefallen.

      Das Trampolin steht immer am selben Platz, so dass ich es nicht groß auf- und abbauen muss und so kann ich ganz spontan draufspringen, wenn es mich "anlacht".
    • Mondsteinhexe schrieb:


      Ich benutze mein Trampolin fast täglich.
      Es ist das einzige Gerät, welches ich nicht langweilig finde [...]


      Wow. :D Wie unterschiedlich die Wahrnehmungen sein koennen. Vielleicht mache ich etwas falsch? Kannst du bitte ein bisschen mehr erzaehlen, wie du uebst?

      - Machst du nur "joggen" oder noch etwas?

      - Wie lange am Stueck?

      - Und was machst du waehrend du "joggst"?

      - Hattest du keine Probleme mit den Knien?

      Wenn ich auf dem Trampolin "einfach so" etwas mache, fange ich an zu gruebeln, sogar mit Musik. Und das Gruebeln an sich ist sehr anstrengend und sehr langweilig, finde ich... Ich wuerde das trampolin trotzdem eigentlich schon gerne benutzen. Vielleicht wage ich einen zweiten Anlauf...
    • Hallo Muminfrau,

      Ich glaube, das einzige, was man falsch machen kann ist sich bzw. seine Gelenke zu stark zu belasten... wenn die Gelenke, vor allem die Kniegelenke schon vorbelastet sind, ist das Trampolin wahrscheinlich nicht das geeignete Trainingsgerät. Ansonsten finde ich es wichtig, das passende Trampolin für sich zu finden - ich habe das Trimmilin med, welches von der Federung her nicht zu hart ist.

      Zu meinen Übungen:

      Als ich das Trampolin gerade angeschafft hatte, bin die erste Woche nur "geschwungen" - die Füße haben die Matte also nicht verlassen.
      Das mache ich auch, wenn ich längere Zeit nicht aufs Trampolin kann, z.B. durch einen Krankenhausaufenthalt, um wieder "rein zu kommen" und schonend zu beginnen.

      Dann fing ich an auf der Stelle zu walken und dann langsam zu joggen. Als ich mich sicher auf dem Trampolin fühlte und merkte, dass ich keine Gelenksprobleme bekam, bin ich im "Endspurt" immer noch 'ne Runde gesprungen, weil es mir einfach riesigen Spaß macht.

      Die Übungseinheiten lagen am Anfang bei 3x tägl. 3 Minuten und ich steigerte das langsam auf 2-3x täglich 10 Minuten.

      Inzwischen schwinge nur noch einige Sekunden, wenn ich aufs Trampolin steige, um mein Gleichgewichtsgefühl einzustellen und dann fange ich an zu joggen. Meist jogge ich 15 Minuten am Stück und mache das derzeit 2x täglich - nur an meinen Schwimmtagen gehe ich nicht aufs Trampolin :) oder wenn es mir nicht gut geht...

      Ich höre dabei entweder Musik oder schaue fern. Beim Fernsehen mag ich Sendungen, in denen geredet wird - also keine Filme oder so, weil ich durch das Zuhören nicht in diese "Gedankenfalle" tappe, was du als Grübeln beschreibst und das finde ich auch nicht so doll.
      Wenn ich mich aber auf das Thema im TV konzentriere, laufe ich automatisch einfach weiter. Bei schneller Musik, konzentriere ich mich mehr aufs Laufen und finde schnell den richtigen Takt, so dass es was von Tanzen bekommt (manchmal drehe ich mich auch im Kreis oder springe zwischendrin - je nach Musik), d.h. dann steht der Spaß einfach im Vordergrund... es hat dann sowas befreiendes und leichtes.

      Ich hatte noch nie Probleme mit den Knien, meine Schwachstelle ist eher die LWS, aber die meldet sich nicht durch die Joggerei. Wäre das Knie empfindlicher, würde ich das Trampolin eher meiden, glaube ich oder zumindest nicht joggen.

      Abschließend muss ich sagen, dass ich das Trampolin so mag, weil es sowas spielerisches hat und mich mehr an meine Kindheit erinnert als an Sport... ich fühle mich darauf nicht so verbissen auf Leistung aus wie auf einem anderen Gerät. Ich habe meist ein sehr breites Grinsen im Gesicht, wenn ich da rumspringe, weil es mich einfach froh macht :hopps:...
    • Danke fuer die Antworten. Ich hatte nie ernsthafte Probleme mit Knien, aber es koennte schon sein, dass ich dort meine -- wie sagt man? -- Problemzone ;) habe.

      Huepfen hat mir auch als Kind selten Spass gemacht, ganz geschweige vom Tanzen. Ich verlasse nur ungern den Boden -- es sei denn, ich komme dabei ins Wasser. :D
    • Ich habe die Erfahrung gemacht das meine Kniee sehr beansprucht werden und ich mich dadurch nicht sehr beweglich oder wohl fühle. Ist das Trampolin wirklich so gesund. Ich tendiere lieber zum Schwimmen schohnt auch die Gelenke.:applaus:
    • Mein Lieblingssport ist Nordic Walking. Das schont die Gelenke und man verbrennt genauso viele Kalorien wie beim Joggen. Man sollte aber zuvor einen Kurs machen, damit man auch die richtige Technik drauf hat. Es werden hiebei 90 % aller Muskeln beansprucht, das ist genial oder?