Uuund wieder mal Schilddruese

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    Bitte beachtet unsere überarbeitete Datenschutzerklärung sowie unsere ebenfalls überarbeiteten Forenregeln.

    • Uuund wieder mal Schilddruese

      Hallo!

      Ich habe am Freitag eine Blutanalyse auf Schilddruesenwerte gemacht. Auf Verdacht: 12 kg Gewichtszunahme in 1 Jahr und staendige Muedigkeit. Der Arzt meinte, ich soll am Montag (heute) anrufen.

      Ok, ich rufe heute um 8:30 in der Praxis an. Die Dame am Telefon: "Oh, es ist aber ganz schlecht..."

      Ich: :schlecht:

      Die Dame weiterhin: "... mitten in der Sprechstunde... Rufen sie um 12 an, wir duerfen Ihnen Ihre Resultate nicht sagen, das muss Herr Doktor tun"

      Was soll ich sagen? Ja, ich habe die dumme Kuh missverstanden, ich dachte, meine Werte seien ganz schlecht!

      Aber seitdem ist mir schwindlich, Herzrasen, Zunge fuehlt sich ploetzlich ganz gross im Mund an (soll ja auch ein Symptom von Unterfunktion sein)...

      Ich weiss ja, dass ich "nur" bis 12 warten muss, aber... mir geht es gerade echt scheisse, und ich wollte mich ein bisschen abreagieren hier... ich hoffe, das ist nicht allzu schlimm?

      LG

      Muminfrau

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Muminfrau () aus folgendem Grund: Wie immer, fuerchterliche Typos ;)

    • Schönen guten Morgen Muminfrau :hallo:


      lass dich von den Worten nicht runterziehen. Die haben doch definitiv nix mit dem Resultat deiner Blutwerte zun tun.
      Nimm dich in den Arm und sei lieb zu dir. Da hat ein Anteil von dir voreilig was hören wollen, was real gesehen völlig nutzlos für dich ist.
      Entspann dich, atme einige Minuten ganz tief durch und du wirst wieder ruhiger werden.
      Wie schon Margot Kässmann sagte "Du kannst nicht tiefer fallen als in Gottes Arme."


      :knuddel2:
      :LG:
      [SIZE=1]:holy:

      Hast DU heute schon einen dicken Menschen umarmt??? Fang bei dir selber an!!! (Engelchen)
      [/SIZE]
      [SIZE=1]

      [/SIZE] [SIZE=1]Denn: "LIEBE deinen Nächsten wie DICH SELBST" (mein Chef, der Jesus)[/SIZE]
    • Engelchen, danke fuer die Unterstuetzung.

      Naja, ich habe mich vorher hier ein bisschen ins Schilddruesen-Thema eingelesen, und mit ist meine wirklich uniebliche Muedigkeit wieder aufgefallen, und dann nach dem oben erwaehnten Telefon-Gespraech bin ich in Panik geraten.

      Jetzt geht es mir ein bisschen besser. Habe Atemuebungen gemacht. :)
    • Noch 10 Minuten ;) dann kannst du anrufen.

      Ich kann dich aber verstehen. Bei so einem Satz tät mir das Herz auch erstmal in die Hosentasche rutschen!

      Drück dir die Daumen für gute Nachrichten. Und wenns die Schilddrüse ist, da gibts Tabletten für ;) Dauert ne Weile, bis alles richtig eingestellt ist aber dann bist du wieder fit wien Turnschuh
    • Danke fuer Sympathie. :)

      Der werte Herr ist noch in Behandlung und wird zurueckrufen. Es bleibt also spannend. :rolleyes:

      Nachtrag: Der Arzt hat gerade angerufen, die Blutwerte sind ganz in Ordnung. Ich bin darueber natuerlich sehr gluecklich! Hurrraaaa!!!!!!

      Ich frage mich nur, woher dann meine Gewichtszunahme und Muedigkeit kommen?

      Fressattacken hatte ich schon lange nicht mehr, vor Allem abends ist jetzt endlich Ruhe, schon seit mehreren Monaten. Bewegung gibt es zwar nur am Wochenende, aber davon dann auch reichlich. Hm...

      Dann ist Stress wirklich der bleibende Faktor. Aber ein Leben ohne Stress?! Gibt es das? ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Muminfrau ()

    • Erstmal Glückwunsch das du die Daten hast.

      Für die Schilddrüsenfragen las ich mal die Fachfrauen ran ;) ich bin zwar selber Patientin aber weissgott keine Expertin.

      Hat er mal überprüft mit wie das mit deinem Magnesium aussieht? Ich hatte ne Weile genau diese Symptome und schob sie auf die Schilddrüse. Die Werte waren aber ok. Nachdem ich dann noch wahnsinnige Wadenkrämpfe dazubekam sagte mein Arzt ich soll auf Verdacht Magnesium einnehmen. Einen messbaren Mangel hab ich nicht (Magnesiumsmangel wird bei mir nie im Blut nachgewiesen). Schon nach den ersten paar Tagen gings aufwärts. Nach 2 Wochen war ich wieder aufm normalen Level.

      Zwar wird mir das Magnesium nicht verschrieben -da ich keinen nachweisbaren Mangel habe- aber ich bins mittlerweile gewöhnt, mir alles selber zu bezahlen....
    • Danke fuer den Hinweis.

      Ich habe tatsaechlich nachweisbaren Mangel an allen moeglichen Mineralstoffen im Blut. Das kommt daher, dass sie im Darm nicht richtig aufgenomemn werden koennen. Daher macht es keinen Sinn, Vitamine und Mineralien hinzuzufuegen.

      Ich nehme seit ein paar Wochen was fuer Darmflora. Wenn sie normalisiert wird, soll es auch mit der Aufnahme von Mineralien wieder klappen, sagt "meine" Heilpraktikerin, und "mein" Arzt (habe gerade gefragt) ist auch einverstanden. Vielleicht muss ich nur ein bisschen Geduld haben und abwarten...
    • Eine Freundin, die selbst an Hashimoto leidet, meinte, der normale TSH-Wert sei u. U. nicht aussagekräftig genug; gemessen werden sollten bei Verdacht auf eine Schilddrüsenstörung auf jeden Fall auch die Antikörper mit den sog. "freien Werten", fT3 und fT4 heißen sie wohl. Wurde das bei Dir gemacht?
    • Ich kann das in meinem (Hashimoto-)Fall bestätigen, T3 + T4 sollten mit ausgewertet werden. Werden sie allerdings in den selteneren Fällen bzw. nur, wenn der TSH von der Norm abweicht. Leider. Ich glaube, so manche kaputte Schilddrüse könnte früher aufgefangen werden, wenn direkt die richtigen Werte von den richtigen Fachärzten -denn leider haben Hausärzte da viel zu wenig Ahnung von, wie ich selber 2x leidvoll erfahren musste- ausgewertet werden. Hausärzte verlassen sich leider nur zu oft auf die von den Laboren angegebenen Normrahmen, was oft nicht reicht...
      Viele Grüße

      Andrea - Seepferdchen-Admin


      ###############
      Angst verhindert nicht den Tod, sie verhindert das Leben.
      Naguib Mahfouz
    • Muminfrau schrieb:

      Wie heisst denn der Facharzt fuer Schilddruesenerkrankungen?

      Dann werde ich nach meinem Urlaub eunfach mal dahin gehen...


      Endokrinologe

      Das Thema Schilddrüsenerkrankungen wurde hier schon mehrfach thematisiert.
      Gib mal Schilddrüse oder Endokrinologe in die Suchfunktion ein.

      Auch gibt es eine Ärzteliste

      der-dicke-mensch.de/content/view/132/118/

      und Hinweise zu Selbsthilfeforen

      der-dicke-mensch.de/content/view/133/119/


      Viel Erfolg

      Guats Nächtle
      Engelchen
      [SIZE=1]:holy:

      Hast DU heute schon einen dicken Menschen umarmt??? Fang bei dir selber an!!! (Engelchen)
      [/SIZE]
      [SIZE=1]

      [/SIZE] [SIZE=1]Denn: "LIEBE deinen Nächsten wie DICH SELBST" (mein Chef, der Jesus)[/SIZE]
    • Engelchen schrieb:


      Das Thema Schilddrüsenerkrankungen wurde hier schon mehrfach thematisiert.


      Ja, habe ich gelesen, schon vorher. Finde alles sehr verwirrend, und moechte deswegen auch erstmal nicht zu noch einem Forum. Ich bin ja erstmals nicht krank. Ich meine, ich bin eigentlich sogar ziemlich gesund, so wie's aussieht. :)

      Aber ein Besuch beim Endokrinologen kann nicht schaden, denke ich.
    • Ich habe im letzten Jahr einen Endokrinologen im Münchner Raum gefunden über einen Hinweis hier im Forum.
      Leider konnte ich diesen Hinweis auf die Schnelle nicht finden.
      Es war aber ein Verzeichnis der Endokrinologen in Deutschland.
      Vielleicht weiss jemand von den Schilddrüsenerkrankten was darüber oder gib den Begriff in eine Suchmaschine ein.

      Liebe Grüße
      Engelchen

      :sandmann:
      [SIZE=1]:holy:

      Hast DU heute schon einen dicken Menschen umarmt??? Fang bei dir selber an!!! (Engelchen)
      [/SIZE]
      [SIZE=1]

      [/SIZE] [SIZE=1]Denn: "LIEBE deinen Nächsten wie DICH SELBST" (mein Chef, der Jesus)[/SIZE]
    • Also ich bin mit meiner Unterfunktion bei einem guten Internisten und fühle mich sehr gut behandelt und bin wirklich gut eingestellt. Ich mache zwei mal im Jahr eine Kontrolle von TSH, ft3, ft4. Einmal jährlich eine Sonographie der Schilddrüse, das wars. Dafür fahre ich nicht zu einem Endokrinologen.
    • Muminfrau schrieb:


      Ich habe tatsaechlich nachweisbaren Mangel an allen moeglichen Mineralstoffen im Blut. Das kommt daher, dass sie im Darm nicht richtig aufgenomemn werden koennen. Daher macht es keinen Sinn, Vitamine und Mineralien hinzuzufuegen.

      Ich nehme seit ein paar Wochen was fuer Darmflora.


      Dann bleibt nur dir die Daumen zu drücken, dass das für die Darmflora wirkt und du alle notwendigen Sachen für den Körper wieder richtig aufnehmen kannst (mal unabhängig von der Schilddrüse) Damit wenigstens von da nicht zwischengefunkt wird :)
    • Hallo zusammen,

      ich habe heute die SD-Analyse angesehen, der Arzt hat tatsaechlich nur TSH ueberprueft. Habe einen Termin genommen, um mit dem Arzt nochmals darueber zu reden. Ich moechte Schilddruese als moegliche Ursache fuer die Gewichtszunahme sehr sorgfaeltig ueberpruefen, insbesondere da meine Mutter eine Operation wegen SD-Knoten hatte.

      Danke fuer eure Hinweise!
    • Mach das und lass Dich nicht abweisen, zur Not ab zum Spezialisten :)

      Ich drück die Daumen.
      Viele Grüße

      Andrea - Seepferdchen-Admin


      ###############
      Angst verhindert nicht den Tod, sie verhindert das Leben.
      Naguib Mahfouz