Klamotten in **Übergrößen** !!!!

Seit dem 12.12.2020 ist das Forum dauerhaft geschlossen.
Zum Lesen der Beiträge wird es jedoch weiterhin bereitgehalten.
Details zu dieser Mitteilung findet Ihr hier.
Technische Probleme
Leider ergaben sich vor einiger Zeit technische Probleme, die eine Abschaltung der Website und ein Update der Foren-Software erforderlich machten. Ich werde mich bemühen, das Forum in nächster Zeit wieder der gewohnten Optik anzupassen.
Die Beiträge in diesem Forum wurden von engagierten Laien geschrieben. Soweit in den Beiträgen gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.
  • Hallo Leute:-D Besonders für Leute mit einer Kleidergröße über 60 ist es schwer vernünftige Bekleidung zu finden. Man muß sie sonstwoher bestellen und oft ist die Qualität nicht so toll und UP hat ja auch nur wenige Basics in 60-68 die auch noch schnell vergriffen sind. Meine Frage richtet sich an alle Übergrößen, aber ganz besonders an die Größen über 60, weil die es am schwersten haben.:five: Ich brauche mal Eure Wünsche.:rolleyes: Stellt Euch vor Ihr geht in einen Laden für Übergrößen in dem es jede Größe, Farbe und Form gibt und ihr müßt zur zugreifen. Egal ob Tops oder Jacken, Kleider, Hosen. Blusen.......einfach alles. Schöne Vorstellung, oder ? Alles ist da, wie für Euch gemacht ! Herrlich !:applaus: So und jetzt wäre es nett, wenn ihr mir mittelen würdet, was ihr aud dem Wunschladen mitgenommen hättet. Teile die schon ewig in Eurem Schrank fehlen und die ihr einfach nirgendwo finden könnt: - Welche Art von Artikeln, Hosen, Shirts, Röcke...... würdet ihr wählen ? - Was sind für Basics dabei ? - Was sind für besondere Teile dabei ? (z.B. festliches oder besondere Schnitte, Sonderwünsche.....) - Welche Größe sollten die Teile haben, Lang oder Kurzgrößen ? - Welche Farben, Schnitte, Materialien ? - Nennt bitte Beispiele was ihr für Preise pro Teil zahlen würdet, wenn die Qualität stimmen würde. Bitte überlegt genau und teilt mir alles mit was Euch einfällt. Die Idee ist noch sehr unausgegoren und ich möchte darüber auch noch nicht viele Worte verlieren. Vielleicht werden einige Wünsche bald Wahrheit, ich betreibe erstmal nur Vorarbeit und wir werden sehen was dabei rauskommt. Vielleicht auch nichts, mal sehen. Aber es wäre trotzdem nett wenn ihr mir helfen würdet den Markt zu erforschen.:cool2: (wer die Größe oder andere Wünsche nicht hier öffentlich schildern will, kann das auch per PN tun) DANKE Dolphinchen7:girl:
  • So etwas lasse ich mir nähen, dann passt es ganz genau + ich habe Einfluss auf Schnitt, Farbe und Stoff und teuerer als bei UP ist es auch nicht ( vor allen Dingen ist dann die Qualität besser) :). Da kostet ein Oberteil oder eine Hose um die 40 Euro oder den Gehrock den ich da habe machen lassen hat 70 Euro gekostet. Wenn Du möchtest kann ich Dir gerne die Adresse oder homepage mailen.
  • Definitiv: Alles auch in Langgrößen. Und bitte, bitte, endlich einmal einen Hosenanzug in breit [COLOR=DarkOrange]und [COLOR=Black]lang![/COLOR][/COLOR] (Und nicht nur Hosen und Blazer mit unterschiedlichen Stoffen.) Marylou, die mit ihrer 54 schon ewig nach einem kompletten Hosenanzug in 108 sucht.
  • @ dolphinchen7: In diesem Thread ==> [URL='http://www.das-dicke-forum.de/forum/showthread.php?t=2883'][B]KLICK!![/B][/URL] findest du sicher eine Menge Anregungen! Auch ich hoffe noch auf bessere (Klamotten-) Zeiten. :)
  • Ich finde z.b. auch Jacken schön, die Uniform-mässig (Russenmantel mässig) geschnitten sind. Also keinen V-Kragen oder so, sondern bis zum Hals mit einem kleinen Stehkragen. Aber kein Mantel. Die Jacke soll nur über den (halben) Popo gehen. Einmal so eine Jacke für alle TAge und einmal etwas feiner zu einem dazupassenden, weitschwingenden, langen Rock. Der im übrigen hinten nicht etwas kürzer ist, nur weil der Popo breit ist....:-D Ausserdem sollten Pullover oder T-Shirts so geschnitten sein, dass man nicht meinen Bauch hervorsieht. Auch nicht, wenn man mal die Arme hebt..:grins:
  • [quote='elefäntchen','http://thorben-orloff.de/forum/index.php?thread/&postID=73905#post73905']Ausserdem sollten Pullover oder T-Shirts so geschnitten sein, dass man nicht meinen Bauch hervorsieht. Auch nicht, wenn man mal die Arme hebt..:grins:[/QUOTE]Jaaaa, mein eigentliches Lieblingsshirt ist eins im Babydollschnitt, das ich im Alltag selten anziehen kann, weil es selbst für meine Begriffe sehr tief dekolltiert ist. Aber ich wünschte mir, dass alle T-Shirts hinten nur noch knapp über den Bund gehen und nach vorne länger werden, dazu leicht tailliert. Muss mir wohl mal ein Schnittmuster für sowas zulegen, damit ich mir das selber nähen kann.
  • Ich hätte soooooo gerne mal Stiefel in die meine Waden reinpassen!!! Ich hab schon früher als ich noch schlank war (Größe 40) nie Stiefel gefunden für meine Waden und jetzt bin ich übergewichtig und würd mich nicht mal merh trauen welche auch nur anzuprobieren!
  • Was die Schuhe betrifft, einfach mal nach Schuh Kaufmann googlen, die haben Schuhe in Übergrößen. Besonders groß, besonders lang,... Ich persönlich hätte gern mal überhaupt Oberteile, die etwas tailliert sind und nicht so sackförmig. Ich achte eben wegen der Sackförmigkeit darauf, dass die Oberteile wenigstens einen guten Ausschnitt haben, aber manchmal bringt das auch nichts. Und: Einen Badeanzug, der hinter höher geschlossen ist und nicht bis zum Poansatz ausgeschnitten. Badeanzüge mit sogenanntem Ringerrücken gibts nur selten und dann nie mit Körbchen. In schlicht schwarz. *seufz* Das wär schön...
  • Ich würde mir den lockeren Lagenlook, den es nur in wenigen spezielen Boutiquen für sehr viel Geld gibt, zu angemessenen Preisen wünschen. Wer keine genaue Vorstellung hat, was damit gemeint ist, kann, wenn er mag, einfach mal unter Lagenlook googlen.
  • Ich wünsche mir Hosen, die lang sind ( ich bin 1,88m) und meine riesen Oberschenkel gut kaschieren. Bei UP gibt es ganz selten solche Hosen. In America habe ich letztes Jahr einige gefunden, aber jedes Jahr kann ich mir das nicht leisten "rüber" zu fliegen. (Jeans sind mir ganz wichtig, die gabs in den Staaten auch nicht) Ganz lieben Gruß aus der Hauptstadt Katilar
  • Was mir noch eingefallen ist: Zwangsläufig ist es nicht unbedingt notwendig, Hosen, die im Bund weit geschnitten sind, auch an den Hosenbeinen je nach Größe weiter zu schneiden. Jedesmal darf ich bei einer neuen Hose in die Änderungsschneiderei, weil zwar die Hose im Bund passt, aber nicht die Beinweite. In das Bein soll kein Bauch rein...:-D. Das die Waden dicker sind,ist mir schon klar, aber doch nicht sooooo weit. Ausserdem fände ich es gut, wenn Blusen keine Taschen in Höhe der weiblichen Brust haben. Das macht einen großen (dicklichen) Busen noch üppiger. :cool2: Was macht eigentlich Dein Vorhaben, über das (noch) stillschweigen gehalten wird??? Ele
  • Überhaupt sind aufgesetzte Taschen auf Oberteilen imho sehr unvorteilhaft. Was ich mir wünschen würde : Bodenlange Röcke und Kleider in verschiedenen Schnitten. Godet, Kellerfalten, Bahnenröcke, einfach gerade geschnitten mit Schlitz.... was es halt so gibt. Die meisten Röcke in Übergröße, die als lang tituliert werden gehen bis Mitte Oberschenkel oder maximal bis kurz über Knöchel. Und ich hab schon kurze Beine :-p Das ist in 90 Prozent der Fälle Unvorteilhaft. Außerdem sehen bodenlange Kleider und Röcke imho edler aus. Achja - und Winterjacken, die lang genug sind, in anständigen Farben und warm. Da ist mir bei UP aufgefallen, dass die die Größenmäßig so wie Pullover etc. schneidern - also ohne zu Bedenken, dass man da ja idR dick was drunter hat und somit vlt. ein wenig Luft einberechnen sollten. In den höheren Kleidergrößen ist es ja nicht so einfach möglich, einfach ´ne Nummer größer zu nehmen. Winterjackenkauf finde ich immer ungemein schwierig. Da gefällt mir meist nichts von Schnitt und Farbe oder aber die Größe stimmt nicht. Es ist zum Haareraufen. Mit ein Grund, warum ich seit 3 Wintern mit meiner eigentlich schon nicht mehr ordentlich tragbaren Winterjacke die harten Wintertage bestreite. Denn wenn es gaaaaaaaaanz kalt und ein wenig windig ist bringt mir der schicke Wollmantel auch nichts mehr....