Muss aufpassen, dass ich nicht süchtig werde...

Seit dem 12.12.2020 ist das Forum dauerhaft geschlossen.
Zum Lesen der Beiträge wird es jedoch weiterhin bereitgehalten.
Details zu dieser Mitteilung findet Ihr hier.
Technische Probleme
Leider ergaben sich vor einiger Zeit technische Probleme, die eine Abschaltung der Website und ein Update der Foren-Software erforderlich machten. Ich werde mich bemühen, das Forum in nächster Zeit wieder der gewohnten Optik anzupassen.
Die Beiträge in diesem Forum wurden von engagierten Laien geschrieben. Soweit in den Beiträgen gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.
  • Ich hatte ja berichtet, dass ich an eine sehr gute und auch noch preiswerte Schneiderin geraten bin. Alles fing damit an, dass ich auf der Arbeit davon erzählte, dass ich mir gegen Ende des letzten Winters eine teure Jacke gekauft habe, damit aber nicht recht glücklich war, weil sie mir zu lang erschien. Dabei stellte sich heraus, dass eine meiner lieben Kolleginnen gelernte Schneiderin ist. Sie bot mir an, die Jacke nach meinen Wünschen zu ändern. Der Preis war für mich absolut okay. Zum Besprechen und abstecken sollte ich dann zu ihr kommen. So sah ich, dass sie ein professionelles Schneiderzimmer hat, mit allem, was man braucht. Als die Jacke fertig war und ich sah, wie gut sie das gemacht hat, fragte ich, ob sie auch nach eigenen Wünschen oder Angaben Sachen näht. Sie bejate das. Yippie!:five: So kam ich mit einem selbstentworfenen Oberteil zu ihr und fragte, ob sie nach dem Schnitt auch eine Jacke nähen könnte. Kurz: Sie nähte mir aus wunderschönem weinroten Leinen genau nach meinen Wünschen eine Jacke. Gestern holte ich meine [I][B]dritte[/B][/I] Jacke bei ihr ab.:-o Alle Stoffe hatte ich bereits früher schon gekauft und auf Vorrat liegen. Mit meinen Möglichkeiten hätte ich für so eine Jacke mindestens drei mal so viel Nähzeit benötigt und ob ich es dann so toll hingekriegt hätte... Jetzt habe ich für die drei Jacken für's nähen lassen so viel ausgegeben, wie mich [B]eine[/B] solche Jacke mindestens gekostet hätte. Und ich bezweifle, dass ich sie überhaupt so exakt nach meinen Vorstellungen irgendwo hätte kaufen können. Nun habe ich die weinrote Leinenjacke, eine aus dünnen hell-dunkelgrau gemustertem Wollstoff und eine aus graumelirtem Leinen. Jeweils habe ich ganz tolle Knöpfe dazu ausgesucht. Jede Jacke kann ich wie eine Bluse tragen, - also nur den BH drunter, oder offen, mit einem Top oder Ähnlichem, darunter. Ich freu mich so darüber!:daumen: :) Erstens wollte ich Euch an der Freude teilhaben lassen und Euch zweitens wirklich empfehlen, nach einer guten und günstigen Schneiderin Ausschau zu halten, denn ich kenne die Suche nach einem Kleidungsstück, wie man es sich im Geiste vorstellt, und wie schwer es ist, so etwas für angemessenes Geld zu finden. Oft ging ich doch gewisse Kompromisse ein. Das brauche ich nun nicht mehr.:-D Nun muss ich allerdings langsam aufpassen, dass ich nicht süchtig werde, denn wenn man endlich die Möglichkeit gefunden hat, Kleidung 100%tig nach eigenen Wünschen bekommen zu können, dann könnte man vielleicht ein wenig übertreiben.;) Mein Mann fragte schon zaghaft, wieviel Jacken ich denn wohl so [I][B]brauche[/B][/I]? Nun.... äh...
  • Da du freiwillig ja nie mit persönliche Infos rausrückst, frag ich jetzt einfach und direkt: In welcher Gewichtsklasse bewegste dich denn ungefähr? Weil wenn ich mit meinen [I]160 im Quadrat[/I] bei ner Schneiderin antanz, dann muss die einen komplett neuen Schnitt von mir entwerfen und das macht [I]det Janze[/I] dann teuer. Ulrike hat das ja auch für die Nette so machen müssen, wenn ich mich noch richtig an ihre Aussagen entsinne.
  • Soku, der Schnitt, (abgekupfert von Lagenlookmoden) passt mit Sicherheit allen Frauen mit Oberteilgröße zwischen 48 und ca. 60. Nach oben oder nach unten verkleinern oder vergrößern ist absolut kein Problem. Ich habe mir solche Oberteile selber genäht und habe nie nähen gelernt, - hatte allerdings für das erste Teil ein gekauftes Lagenlookteil als Muster. Da ich lange nicht auf der Waage war, kann ich nur schätzen. Obenrum trage ich alles zwischen Größe 50 und 58. Je nach Schnitt.
  • Ich mein so Lagenlook-Fetzen sind wahrscheinlich echt nicht sooooo das Problem, einfach mal so als Nähblondie gedacht, aber eine Jacke -huiuiui, die muss schon sitzen... gerade wenn es eben mehr ist. Ich schleich bei einer Anbieterin um so ne Wildlederimitatjacke rum und kann mich immer irgendwie nicht durchringen nachzufragen, ob sie die auch in "länger" nähen würde... *manno*.
  • [quote='Itsme','http://thorben-orloff.de/forum/index.php?thread/&postID=68044#post68044'] Da ich lange nicht auf der Waage war, kann ich nur schätzen. [/quote] sehr diplomatisch, schmunzelschmunzel. was die schneiderin betrifft, das glaub ich dir sofort. ich habe auch eine ausgezeichnete und günstige zur hand, aber da sie leider ein mittelalterlicher türke ist, kommt intimeres beschneidern für mich nicht in frage. ich will den ja nicht fertig machen, aber es ist sehr schade. also ein wenig neidvolle gratulation.
  • [quote='Sonnenkuss','http://thorben-orloff.de/forum/index.php?thread/&postID=68048#post68048'] Ich schleich bei einer Anbieterin um so ne Wildlederimitatjacke rum und kann mich immer irgendwie nicht durchringen nachzufragen, ob sie die auch in "länger" nähen würde... *manno*.[/quote] geh fragen soku. geh fragen, los. oder wie heißt es so schön im schlager "fang das licht" will meinen, die gelegenheit nutzen.
  • [quote='Itsme','http://thorben-orloff.de/forum/index.php?thread/&postID=68035#post68035']Nun habe ich die weinrote Leinenjacke, eine aus dünnen hell-dunkelgrau gemustertem Wollstoff und eine aus graumelirtem Leinen. Jeweils habe ich ganz tolle Knöpfe dazu ausgesucht. Jede Jacke kann ich wie eine Bluse tragen, - also nur den BH drunter, oder offen, mit einem Top oder Ähnlichem, darunter.[/quote] Klingt nicht schlecht - gibt´s auch Bilder? :-D
  • [quote='Sonnenkuss','http://thorben-orloff.de/forum/index.php?thread/&postID=68048#post68048'] Ich schleich bei einer Anbieterin um so ne Wildlederimitatjacke rum und kann mich immer irgendwie nicht durchringen nachzufragen, ob sie die auch in "länger" nähen würde... *manno*.[/quote]Wieso? Willst du sie dann als Mantel nutzen?:flucht1:
  • [quote='Pandora','http://thorben-orloff.de/forum/index.php?thread/&postID=68055#post68055']Wieso? Willst du sie dann als Mantel nutzen?:flucht1:[/quote] Nein, als Sack... um meine Freunde darin einzufangen und in der Pegnitz mit ein paar Steinen beschwert als Flaschenbpost auszusetzen... [img]http://www.cosgan.de/images/smilie/verschiedene/n015.gif[/img]
  • [quote='Sonnenkuss','http://thorben-orloff.de/forum/index.php?thread/&postID=68056#post68056']Nein, als Sack... um meine Freunde darin einzufangen und in der Pegnitz mit ein paar Steinen beschwert als Flaschenbpost auszusetzen... [IMG]http://www.cosgan.de/images/smilie/verschiedene/n015.gif[/IMG] [/quote][IMG]http://www.cosgan.de/images/midi/konfus/g020.gif[/IMG] :heul::heul::heul:
  • [FONT=Verdana][size=10][quote='Itsme','http://thorben-orloff.de/forum/index.php?thread/&postID=68044#post68044'] Da ich lange nicht auf der Waage war, kann ich nur schätzen. [/quote] Dann schätz doch mal. Und zwar bitte in kg und nicht in Kleidergröße, denn unter 50 - 58 kann ich mir echt nichts vorstellen. Eine tolle und günstige Scheiderin in München zu suchen, habe ich vor 4 Jahren mal versucht und nach mehreren Versuchen und insgesamt 300,-€ Ausgaben (Stoff + Nähen), bei denen genau ein tragbarer Leinenrock herauskam, wieder aufgegeben. Da ist kaufen echt billiger (und einfacher, denn diese Anproben sind auch nichts für mich - mein Umfang in cm gehört zu den deprimierendsten Zahlen über mich, die ich je zur Kenntnis nehmen musste).[/SIZE][/FONT]
  • [quote='Sonnenkuss','http://thorben-orloff.de/forum/index.php?thread/&postID=68048#post68048']Ich mein so Lagenlook-Fetzen sind wahrscheinlich echt nicht sooooo das Problem, einfach mal so als Nähblondie gedacht, aber eine Jacke -huiuiui, die muss schon sitzen... gerade wenn es eben mehr ist. Ich schleich bei einer Anbieterin um so ne Wildlederimitatjacke rum und kann mich immer irgendwie nicht durchringen nachzufragen, ob sie die auch in "länger" nähen würde... *manno*.[/quote] Die Jacke ist genauso, im gleichen Schnitt, wie der Lagenlookfetzen.;) Wenn Dir die Wildlederjacke gefällt und der Preis auch, dann nix wie hin und fragen. Wenn die auf Auftrag näht, wird sie sich freuen! Und Du auch, wenn Du das gute Teil hast. @ Lovely Rita Anproben bei einem älteren (oder auch jüngeren) Mann? Nö, wäre auch nix für mich. Aber vielleicht kennt er ja eine Schneiderin? Seine Schwägerin, Schwester, Oma, Tante, Nichte....... @ Guenter Würd welche machen, kriegs aber bis dato nicht hin. Stadtmadl: [quote]Dann schätz doch mal. Und zwar bitte in kg und nicht in Kleidergröße, denn unter 50 - 58 kann ich mir echt nichts vorstellen.[/quote] Kann und will ich nicht. Die Waage ist schon lange verbannt. Ist für mich ungefähr so: [quote]...mein Umfang in cm gehört zu den deprimierendsten Zahlen über mich, die ich je zur Kenntnis nehmen musste). [/quote] ... und deshalb will ich die Zahl auch gar nicht wissen. Meine Kleidergröße sagt mir, dass ich viiiiiiel zugenommen habe. Das reicht. Boah! 300.- € für einen Rock. Nein, da lohnt sich das nähen lassen nicht! Aber Schneider gibt es viele. Vielleicht lohnt es sich für den einen oder anderen doch, weiter zu gucken?
  • [quote='Itsme','http://thorben-orloff.de/forum/index.php?thread/&postID=68093#post68093'] Boah! 300.- € für einen Rock. Nein, da lohnt sich das nähen lassen nicht! Aber Schneider gibt es viele. Vielleicht lohnt es sich für den einen oder anderen doch, weiter zu gucken?[/quote] Nicht ganz. 300,-€ für eine Bluse und 2 Röcke aber letztlich war nur einer wirklich tragbar, der Rest ist auf dem geraden Weg in die Kleidersammlung gewandert und auch das kann und will ich mir nicht leisten. Und deswegen lohnt sich das weiter gucken nach einem anderen Schneider auch nicht (im o.g. Fall waren es auch 2 Schneiderinnen und selbstverständlich Empfehlungen - ha!), denn "gucken" ist beim Schneidern ja letztlich doch immer mit Geld und Aufwand verbunden und wer weiss, was dann wieder 'rauskommt.
  • Mann! Ich glaube, ich habe wirklich den absoluten Glücksgriff gemacht! Und ich dachte, es könnte Euch auch so ergehen. Hätte ich Euch von Herzen gegönnt! Wenn schon die erste [I]Änderung[/I] in die Hosegegangen wäre, - mulmig war mir schon, ehrlich gesagt, - dann hätte ich natürlich auch niemals gewagt, mir Weiteres machen zu lassen.