Neuer Film in arte: "Dick - und nun?"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    Bitte beachtet unsere überarbeitete Datenschutzerklärung sowie unsere ebenfalls überarbeiteten Forenregeln.

    • Neuer Film in arte: "Dick - und nun?"

      Film über das Dick speziell in Frankreich.
      Eine Frau beleuchtet viele Aspekte des Dick-Seins und Erfahrungen, die sie selbst und andere dicke Menschen in Frankreich machen.

      40% der Franzosen, sagt sie, sind übergewichtig - aber man sieht die Adipösen nicht, denn sie bewegen sich nicht in öffentlichen Räumen.

      Sie selbst ist durch die Verschreibung einer Diät und anschliessender Hormonbehandlung in eine Essstörung gerutscht.
      Sie verarbeitet ihre Erfahrungen unter anderem in einem dystopischen Roman "METABO", wo die Menschen in einer Gesund-und-Schlank-Diktatur leben.

      arte.tv/de/videos/086161-000-A/dick-und-nun/
      Wenn du dir vornimmst, alles ganz richtig zu machen - genau das ist der Fehler. Ysolda Dee
    • Danke, liebe Issi. ein sehr spannender Film über eine kluge Frau. Schade, dass ihr Roman noch nicht erschienen ist. Die Ausschnitte gefielen mir. Mich hat auch ihre Geschichte sehr berührt, besonders, die Leseprobe bei Amazon. Und ihre Lesung in der Schulklasse. Das blonde Mädchen wirkte sehr mitfühlend, das war mir schon beim Filmschauen aufgefallen. Und letztendlich war sie es, die der Autorin solch schöne Dinge sagen konnte.

      Die Geschichte mit der Hormon-Behandlung fand ich sehr KRASS und traurig. Um so beeindruckender wie die Autorin ihr Leben wuppt. Toll fand ich, wie sie auf dem Balkon ihre Geschichten schreibt, neben sich die beiden Kakteeen und ihren Beinen sieht man an, dass es keinen Aufzug gibt. Ich fand sie sehr sportlich.

      LG Goldi