Zahnfleisch schmerzt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    • Zahnfleisch schmerzt

      Hallo Leute,
      mein Zahnfleisch schmerzt seit 2 Wochen immer nach dem Putzen. Ich kann es nicht richtig sehen, denn es schmerzt besonders in Rachennähe, also weit hinten im Mund. Habt ihr Erfahrung? Ist es ein Indiz dafür mal zum Zahnarzt zu gehen? Kennt das vielleicht jemand? Wie könnte ich es momentan behandeln?

      liebe Grüße
    • Hallo,
      ich würde zuerst mal zum Hausarzt gehen. Das könnte auch eine Enzündung sein oder ein Mundpilz, schmerzhaft, doch gut behandelbar.
      Solange du es nicht weisst: Spülungen mit Kamille; Kamillentee, das schadet keinesfalls.
      liebe Grüße Lisa
      Für jedes komplexe Problem
      gibt es immer eine einfache Antwort,
      die klar ist, einleuchtend und falsch.


      H.L. Mencken
    • Hallo,

      ja genau. Hausarzt oder Zahnarzt. Auf jeden Fall mal gucken lassen.

      Und bis dahin - Spülungen. Kamille ist fast immer gut. Ich hab auch gute Erfahrungen mit Salbeitee und/ oder Thymiantee gemacht. Beides gut gegen Entzündungen.

      Ach und noch eine Möglichkeit: mit Salzlösung spülen. Oder Emser Salz lutschen.

      Und wie ist es mit Deiner Vitamin C Versorgung?
      Wenn das Zahnfleisch betroffen ist, denke ich immer auch gleich an Vitamin C.

      Auf alle Fälle: gute Besserung!

      Liebe Grüße
      Wenn du dir vornimmst, alles ganz richtig zu machen - genau das ist der Fehler. Ysolda Dee
    • Neu

      Hallo Leute,
      danke für die Tipps!

      Tatsächlich bin ich einfach gleich zum Zahnarzt, ich dachte der muss sich ja im Mund auskennen. Es ist letztlich eine Aphthe, die natürlich völlig harmlos ist, jedoch sehr schmerzhaft. Seltsam fand ich, dass der Zahnarzt nicht sagen konnte woher eine solche Aphthe stammt. Aber nach Google Recherchen konnte ich keine erwiesenen Ursachen heraus finden. Ich hatte noch nie so etwas...
      Gott sein Dank bin ich zum Zahnarzt gegangen, denn der hat außerdem gleich gesehen, dass Zahnstein meiner vorderen zu einer Entzündung der Zahnhälse bzw. des Zahnfleischs geführt hat. Hatte ich selbst gar nicht bemerkt, es hat nur manchmal geblutet, da hatte ich mir nichts dabei gedacht. Dies schien voll schlimmer als die Aphthe zu sein. Hattet ihr das auch mal "so schlimm" Zahnstein, dass sich daraus eine Entzündung entwickelt hat?

      Danke für eure Tipps. Salbei habe ich auch gegurgelt und getrunken. Kamille werden ich mal probieren.
      Aber tut es mit einer Salzlösung nicht weh? Ich könnte mir bei der Aphthe gerade keine Salzspülung vorstellen.. also ich kann mir vorstellen, dass das sehr weh tut weil es in die Wunde eingreift. Dagegen sind die pflanzlichen Sachen sanft..
    • Neu

      Liebe SeSaM,

      hm - weiß natürlich nicht wie Du es empfindest - mir jedenfalls tut Salzlösung definitiv NICHT weh.
      Ich spüle damit sogar die Nasen-Nebenhöhlen.
      Gurgle damit wenn ich Halsweh bekomme.
      Eine alte Krankenschwester hat mir mal gesagt, sie haben diese Salzlösung für Wunden genommen, insbesondere wenn sie nicht heilen wollten. Ich hab sie seitdem schon oft auf Wunden getan und muß sagen, ich habe nie einen Schmerz verspürt.

      Keine trockenen, unaufgelösten Salzkörner oder Salzkristalle. Das tut wirklich weh.
      Aber eine Lösung von 1 Esslöffel Salz auf 1 Liter Wasser sollte eigentlich niemand weh tun können.
      Man kann das Wasser auch lauwarm machen, so daß es angenehm ist.

      Aber wenn Dir die Tees helfen, ist doch gut. Du bist nicht verpflichtet mit Salzlösung zu spülen. Du mußt immer das machen, was sich für Dich gut anfühlt.

      Dir und dem Zahnfleisch gute Besserung!

      :smile1:
      Wenn du dir vornimmst, alles ganz richtig zu machen - genau das ist der Fehler. Ysolda Dee
    • Neu

      SeSaM schrieb:

      Hallo Leute,
      danke für die Tipps!

      Tatsächlich bin ich einfach gleich zum Zahnarzt, ich dachte der muss sich ja im Mund auskennen. Es ist letztlich eine Aphthe, die natürlich völlig harmlos ist, jedoch sehr schmerzhaft. Seltsam fand ich, dass der Zahnarzt nicht sagen konnte woher eine solche Aphthe stammt. Aber nach Google Recherchen konnte ich keine erwiesenen Ursachen heraus finden. Ich hatte noch nie so etwas...
      Ich habe solche Aphten öfters, sie sind wirklich lästig und äußerst schmerzhaft, halten sich ungefähr 2 Wochen und verschwinden dann von einem auf den anderen Tag.
      Es gibt in der Apotheke Tinkturen (einfach googeln nach "Tinkturen für Zahnfleisch"), damit ich hier keine unerlaubte Werbung mache. Ob sie die Heilung tatsächlich beschleunigen, kann ich nicht unbedingt behaupten, das muss jeder selber probieren.
      Was mir schon geholfen hat, ein- oder zweimal am Tag mit einem Schluck Hochprozentigem (z.B. Cognac, Gin o.ä.) den Mund spülen. Ich stehe auf solche Sachen allerdings nicht, und bin dann auf die angenehmere Lösung gekommen, die betroffene Stelle mit einem Wattestäbchen mit einer dieser Spirituosen zu betupfen. Der Schmerz ist dann für eine ganze Weile weg.