Obst, Vollkornprodukte und Gemüsesorten . . .

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    • Obst, Vollkornprodukte und Gemüsesorten . . .

      Liebe Forumsteilnehmer!

      Bitte weist mich nicht darauf hin, ich weiß selber, dass ich mir die Mühe machen müsste zu schauen, ob schon ein alter Thread mit diesem Thema existiert.

      Alles, was gesund ist, esse ich gerne. Es tut mir gut im Hinblick auf Fitness und Immunabwehr, doch die widerlichen Blähungen, die mir manche Gemüsesorten, Vollkornprodukte und das liebe Obst bei Sorten, von denen ich das nie gedacht hätte (Zwetschgen :pflaume:) verursacht sind einfach nicht fein.

      Bin ich nur zu Hause, was meistens der Fall ist, da wir Landwirtschaft haben, ist es mir egal, doch es ärgert mich, wenn ich schon überlegen muss, was ich esse, wenn wir eingeladen sind (gestern), da versuche ich im Vorraus das Richtige zu mir zu nehmen.

      Ich übertreibe nicht, es ist wirklich so schlimm, dass ich ein WC aufsuchen muss, um dort den üblen Geruch zu lassen. Bauchweh habe ich nicht.

      Kennt das jemand? Wie handhabt ihr es mit der Rücksicht auf andere Menschen?
    • Klangola,

      ich weiß um die Ernsthaftigkeit, deines Anliegens, aber ich musste trotzdem schallend lachen. Damit ihr anderen alle, das richtig versteht: Klangola und ich, kennen uns schon einige Jahre, es ist somit nicht unhöflich, gar taktlos von mir.

      Klangola, ich könnte jetzt soviel schreiben, von: "lass sie einfach sausen" - über "schaue einfach andere entrüstet an, wenn dir eine Bombe entfleucht" - aber nein, dass alles schreibe ich natürlich nicht. :auslach:

      Da bleibt dir tatsächlich nichts anderes übrig, als du sowieso schon machst. Entweder rechtzeitig :auslach: ein WC aufsuchen oder vorher Nahrungsmittel, die bei dir Blähungen erzeugen, zu meiden.
    • Vielleicht fehlt auch einfach nur ein Enzym. Da soll es was für geben. Warst du schon mal beim Arzt mit dem Problem? Vielleicht hilft aber auch schon Kümmeltee.
      Ich habe auch eine Blähneigung, allerdings eher die Form, die schmerzhaft sich nicht lösen will. Manchmal will es sich aber lösen und bestätigt die Annahme, dass die kleinen leisen die schlimmsten sind...:holy:
      [CENTER]Summ summ summ
      [SIZE=1](Honigbiene)[/SIZE][/CENTER]
    • Klangola schrieb:

      Das wäre ja dann ganz einfach, liebe Honigbiene, meine Hausärztin ist schon etwas älter, ich bin sicher, ihr ist nichts menschliches fremd. Das mache ich wirklich, ich frage sie mal . . .


      Ähm...ist das jetzt ironisch? Ich habe da nicht die entsprechenden Andockstellen für - so am frühen verpennten Morgen. :confused:
      [CENTER]Summ summ summ
      [SIZE=1](Honigbiene)[/SIZE][/CENTER]
    • Klangola, deine Symptome werden eins zu eins im Buch von Gunter Frank "Lizenz zum Essen" beschrieben. Du reagierst wohl unguenstig auf Vollkorn und Obst. Das weisst du ja schon, aber es scheint mir, dass du nur eine einzige Moeglichkeit hast, dass es aufhoert: Ernaehrung aendern.

      Gunter Frank erklaert es sehr gut in seinem Buch. Im Prinzip vergiftest du deinen Koerper, wenn du zu oft Dinge isst, die dir schaden. Sie sind fuer dich dann eben nicht gesund.

      Hier ist ein Auszug aus seinem Buch, ich hoffe, ich darf es verlinken: Ernaehrungsratschlaege bei Verdauungsbeschwerden.

      Ansonsten kann es natuerlich sein, dass ein Enzym fehlt... oder du hast das "Leaky-Gut-Syndrom", von dem Gunter Frank scheibt, dass die Vermeidung von unguenstiger Nahrung trotzdem die beste und einfachste Heilmethode ist. (Bloss keine Mittelchen aufschwatzen lassen, insbesondere nicht im Internet, zuerst immer Ernaehrungsumstellung ausprobieren!)
    • Honigbiene, nein um Gottes Willen. Schon oft ist es mir im dicken Forum passiert, dass ich was schreibe und das wird dann falsch aufgefasst, ganz anders als ich meine, ich hätte jetzt wirklich meine Hausärztin gefragt . . .

      aber

      Muminfrau hat jetzt den entscheidenden Schubs gegeben. Hundertmal mindestens habe ich mir vorgenommen, von G. Frank "Lizenz zum Essen" zu kaufen und zu lesen, jetzt tu ich es, noch vor der Konsultation meiner Hausärztin.

      An alle,
      wenn ihr Worte von mir lest, die komisch rüber kommen, dann habe ich mich mal wieder geschwollen ausgedrückt, vor lauter Mühe mit dem Hochdeutschen.

      Liebe Grüße aus Bayern von euerer Klangola
    • Muminfrau schrieb:

      Klangola, deine Symptome werden eins zu eins im Buch von Gunter Frank "Lizenz zum Essen" beschrieben. Du reagierst wohl unguenstig auf Vollkorn und Obst. Das weisst du ja schon, aber es scheint mir, dass du nur eine einzige Moeglichkeit hast, dass es aufhoert: Ernaehrung aendern.

      Gunter Frank erklaert es sehr gut in seinem Buch. Im Prinzip vergiftest du deinen Koerper, wenn du zu oft Dinge isst, die dir schaden. Sie sind fuer dich dann eben nicht gesund.



      Ach Muminfrau, ich liebe dieses Buch...immer wenn ich tief-Phasen habe lese ich ein bisschen darin und fühle mich danach wieder wertvoll.
      Am liebsten möchte ich es allen, die meinen es gäbe nur die EINE gesunde Ernährung und nach der würde JEDER schlank á la Computerbild Werbung in den Kopf drücken. :D

      Klangola schrieb:


      Muminfrau hat jetzt den entscheidenden Schubs gegeben. Hundertmal mindestens habe ich mir vorgenommen, von G. Frank "Lizenz zum Essen" zu kaufen und zu lesen, jetzt tu ich es, noch vor der Konsultation meiner Hausärztin.



      Gute Entscheidung. Stell dich aber darauf ein, dass dir deine Hausärztin eventuell nicht glauben wird (denn du hast ja kein Medizin studiert oder?). So war und ist es bei meiner leider auch. Sonst sehr offen, aber als ich mit ihr über einige wesentliche Aussagen des Buchs gesprochen habe, hat sie mich für verrückt erklärt. :(
    • Alles im grünen Bereich, Klangola. Wir können hier nur lesen, was getippt ist, hören keine Töne, keine Zwischentöne und sehen weder Mimik noch Gestik. Daher frage ich rück, wenn ich mir nicht sicher bin.

      Außerdem finde ich ganz okay, was du geschrieben hast. Nur ist das mit der Ironie manchmal so eine Sache, die ich nicht immer sofort erkenne - schon mal gar nicht, wenn ich noch arg verpennt morgens etwas lese. Wäre ich wacher gewesen, hätte ich nachgedacht, wäre ich von selbst drauf gekommen. Ich habe also mindestens 50 Prozent Anteil an dem eventuellen Missverstehen. Und die Art und Weise wie du schreibst ist nicht komisch. Eigentlich schreibst du sehr klar.
      [CENTER]Summ summ summ
      [SIZE=1](Honigbiene)[/SIZE][/CENTER]
    • Selbstversuch

      Meine Familie tut jetzt wieder so gescheit, á la, das ist doch klar, das hätten wir dir auch sagen können. Tatsächlich hat mich mein Selbstversuch ein ganzes Stück weitergebracht. Mein ganzes gesund essen wollen seit Jahren, das mir übelste Flatulenzen eingebracht hat, habe ich aufgehört.

      Ich esse Semmeln, backe mir Hefezopf (finden auch meine Lieben lecker) den mag ich auch mit Aufschnitt. Lasse manche Gemüsesorten weg, ich hatte nur immer die Bohnen als Wissen. Jetzt verzichte ich auch auf Kohlrabi, die wir haufenweise in der Gefriertruhe vom letzten Sommer her noch haben.

      Obst weiß ich noch nicht, denn ich esse eher saisional.

      Jedenfalls nochmal danke für alle Ratschläge.
    • Hei Klangola,

      ich bin eine Leidensgenossin. Bei mir ist es bei Salat am bittersten da ich den liebe und niemals drauf verzichten könnte. Und Laktoseintoleranz hab ich auch, Schoki bringt mich fast um. Und die Winde bleiben leider drin, dort tun sie weh. Das einzige was hilft bei mir ist Bewegung, dann kann ich schön p*psen :-p. Büroarbeit ist daher mein Greuel.

      Ich glaube ja fest daran dass man das essen sollte was einem schmeckt aber bei Paprika bereue ich es oft. Mit Vollkorn habe ich gar kein Problem.

      PS Ich fand deinen Beitrag nicht missverständlich :)
      Freiheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden
      ******Rosa Luxemburg******
    • Knallfrosch, weißt du, dass man Lactrase kaufen kann, das Spaltungsenzym? Ein Freund von mir benutzt das, weil es eben laktosehaltige Sachen gibt, auf die er nicht verzichten mag.
      Vielleicht ist das ja auch was für dich?

      Soweit ich weiß, gibts das für ca 15 € in der Apotheke.
      [Body] Shaming doesn’t make people thin, or healthy. It just makes them hurt.
      [SIZE=1](Miss Rosie, Blogger)[/SIZE]
    • babelfish schrieb:

      Und für 11€ im DM. Aber die leckeren dunklen Schokis haben so gut wie keine Laktose drin.
      Da habe ich die auch schon gesehen. Eine Bekannte von mir holt sich immer was bei Rossmann, wenn ich das richtig in Erinnerung habe. Ich halte sie aber für reichlich unvernünftig, weil sie z.B. gerne mal einen 500ml Becher Eis verputzt und sich entsprechend mit den Enzymen zuhaut. Das würde ich doch eher vorsichtig handhaben und nicht von 0 auf 100 gehen.
      [SIZE=1][CENTER]Accepting oneself does not preclude
      an attempt to become better.
      — Mary Flannery O'Connor

      You must learn from the mistakes of others.
      You can't possibly live long enough to make them all yourself.
      — Sam Levenson
      [/CENTER]
      [/SIZE]
    • Vorerst will ich mal nix einnehmen, lieber weiter testen, was ich vertrage und was nicht. Meine Hausärztin habe ich zu diesem Thema bis jetzt auch noch nicht konsultiert, einerseits aus Zeitmangel (Sohn zieht wieder zu uns zurück) andererseits, weil der Zustand ja nicht gefährlich ist. Euere Gedanken dazu waren hilfreich.

      Um es mit Verona Poth (Feldbusch) zu sagen:

      Da werden sie geholfen!

      Im dicken Forum versucht jeder, der was zu einer Thematik beizutragen hat, hilfreich zu sein. Hoffentlich kann ich ebenso öfter mal jemanden einen Tipp geben . . .
    • sombra_blanca schrieb:

      Knallfrosch, weißt du, dass man Lactrase kaufen kann, das Spaltungsenzym? .


      Grins. Da ich in der Pharmaindustrie arbeite, habe ich das gleich nach der Diagnose ausprobiert als es hier noch nicht käuflich war. Aus USA mitbringen lassen. Seltsamerweise habe ich keinen Effekt gespürt. Mit der Laktoseintoleranz ist es bei mir auch immer mal so oder so, nicht einheitlich. Daher habe ich mich in mein Schicksal gefügt. Ist nicht so schlimm da ich nicht viel Schoki esse.
      Freiheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden
      ******Rosa Luxemburg******
    • Knallfrosch schrieb:

      Grins. Da ich in der Pharmaindustrie arbeite, habe ich das gleich nach der Diagnose ausprobiert als es hier noch nicht käuflich war. Aus USA mitbringen lassen. Seltsamerweise habe ich keinen Effekt gespürt. Mit der Laktoseintoleranz ist es bei mir auch immer mal so oder so, nicht einheitlich. Daher habe ich mich in mein Schicksal gefügt. Ist nicht so schlimm da ich nicht viel Schoki esse.


      Ich weiß Frau Kollegin, dass sie sich gut auskennen, aber sicher, dass es eine Laktoseintoleranz und keine Reaktion auf Milchfett ist?
    • Danke für die Blumen Frau Kollegin :):-D
      Öh, wenn ich ehrlich bin... der Gastroenterologe hat halt damals den H2 Atemtest gemacht. Ich hab mich nie gefragt ob der nicht spezifisch genug sein könnte. Zumal er auch noch sagte, ich hätte ein "multifaktorielles" Problem. Das hat mir so gut gefallen, das ich es einfach dabei gelassen habe.
      Freiheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden
      ******Rosa Luxemburg******
    • Knallfrosch schrieb:

      Zumal er auch noch sagte, ich hätte ein "multifaktorielles" Problem.
      Hauptsache die Diagnose klingt crazy genug... :baeh:
      Vielleicht liegt das Problem ja wirklich nicht im Eiweiß.
      [SIZE=1][CENTER]Accepting oneself does not preclude
      an attempt to become better.
      — Mary Flannery O'Connor

      You must learn from the mistakes of others.
      You can't possibly live long enough to make them all yourself.
      — Sam Levenson
      [/CENTER]
      [/SIZE]
    • kampfzwerg schrieb:

      Hauptsache die Diagnose klingt crazy genug... :baeh: .


      Nein, nein, ich meine das ganz im Ernst, die Antwort hat mir gut gefallen. Ich hab akzeptiert dass das Leben kompliziert ist und es keine einfachen Antworten gibt. Ich habe seitdem das Wort oft und gerne benutzt.

      Pupsgeschwängerte Grüße:-p
      Freiheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden
      ******Rosa Luxemburg******
    • Blödelei am Morgen - okay, späten Vormittag

      Multifaktoriell kann ja auch heißen: Verträgt irgendeinen Einzelstoff nicht und dem Arzt ist es zu mühsam, das herauszufinden. :cool3:

      Bei pupsgeschwängerten Grüßen kriegt der Name Knallfrosch eine ganz neue Bedeutung für mich. :eek:

      Alles gut, ich bin nur müde. Dann kommen mir die merkwürdigsten Assoziationen...;)
      [CENTER]Summ summ summ
      [SIZE=1](Honigbiene)[/SIZE][/CENTER]
    • Honigbiene schrieb:

      Bei pupsgeschwängerten Grüßen kriegt der Name Knallfrosch eine ganz neue Bedeutung für mich. :eek:

      Sie ist eine explosive Knallgasfröschin (ich schlage hiermit eine Namensänderung vor).
      [SIZE=1][CENTER]Accepting oneself does not preclude
      an attempt to become better.
      — Mary Flannery O'Connor

      You must learn from the mistakes of others.
      You can't possibly live long enough to make them all yourself.
      — Sam Levenson
      [/CENTER]
      [/SIZE]