Ich soll nicht zur Hochzeit kommen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    Bitte beachtet unsere überarbeitete Datenschutzerklärung sowie unsere ebenfalls überarbeiteten Forenregeln.

    • Ich soll nicht zur Hochzeit kommen

      Hallo an alle, ich habe schon lange nicht gemeldet. Ich bin aber noch da. Leider nun seit 2011 hier in meiner Wohnung eingesperrt. Wegen meiner schwersten Elephantiasis und polymorbiden Erkrankungen. Ich habe Pflegestufe 5 und lebe von Sozialhilfe. Ich kann nun mit einem Lifter in einen elektrischen Rollstuhl. Aber ich kann nicht aus dem Haus, weil es im 2.Stock ist. Nun will meine Tochter heiraten. Sie planen nun die Hochzeit. Ich habe mich erkundigt und ich könnte zur Hochzeit transportiert werden. Ich dachte, meine Tochter freut sich, aber nein - nun wollen beide möglich weit weg feiern, damit ich nicht kommen kann. Ich würde Entsetzen erzeugen. Die Verwandten vom Schwiegersohn in spe kennen mich nicht. Die leben alle im tiefen Sauerland, da, wo die Welt noch in Ordnung ist. Sie sagt, diese Eltern sind gesund, die hätten nicht so Probleme wie ich. Die und der Schwiegersohn sagten, ich hätte das Leben nicht im Griff und so dick muß man ja ehrlich nicht werden. Ich bin zutiefst getroffen. Unsere Kinder hatten immer das Beste bekommen, wir haben alles getan und unterstützt. Es gibt auch keinen Streit mit meiner Tochter und nun DAS! Bin fassungslos. Ich würde mich über Eure Antworten sehr freuen. Eure Gunda.
    • Liebe Gunda,

      es tut mir leid, dass du nicht an der Hochzeit deiner Tochter teilnehmen kannst. Da ich immer an das Gute im Menschen glauben möchte, hab ich ein paar Fragen an dich. Du schreibst, deine Tochter möchte möglichst weit weg von dir heiraten damit du nicht teilnehmen kannst. Hast sie das wirklich so gesagt oder ist das eher der Gedanke der dir gekommen ist? Es ist ja möglich, dass deine Tochter schon lange den Wunsch hegt z.B. im Ausland oder auf einem hohen Berg oder unter Wasser zu heiraten. Vielleicht ist das alles nur ein Missverständnis und ihr kommuniziert gerade aneinander vorbei?

      Ich wünsche dir von Herzen, dass sich alles klärt und ihr eine Lösung findet mit der ihr alle glücklich seid.

      Liebe Grüße

      Anette
    • Und es gibt auch die Möglichkeit, dass deine Tochter wirklich den Abstand von dir sucht, ganz unabhängig von deinem Gewicht. Das hat es in meiner Familie auch gegeben, im Rahmen der Abbnabelung von der Mutter.

      Natürlich tut mir das trotzdem total leid, Ryanna.

      Was ich mir vorstellen kann ist, dass deine Tochter einfach nicht möchte, dass der Aufmerksamkeitsfokus von ihr zu dir geht. Und das wäre ja schon im Bereich der Möglichkeiten. Auch das kann ich verstehen. Nicht das ich so handeln würde. Aber ich verstehe es. Manche Frauen haben die Vorstellung dass ihre Hochzeit rosarot, romantisch, keimfrei und ideal abläuft. Sie - ganz in weiss - die Prinzessin des Tages.

      Vielleicht redest du mit ihr, ob es einen Weg drumherum gibt. Dass du beispielsweise nicht allen Feierlichkeiten beiwohnst. Das wird oft so gemacht. Feierlichkeiten für die Familie und welche für die jungen Leute.
      Freiheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden
      ******Rosa Luxemburg******
    • Hallo Ryana,
      habe nochmal übelegt.


      Ryana schrieb:

      Die Verwandten vom Schwiegersohn in spe kennen mich nicht. Die leben alle im tiefen Sauerland, da, wo die Welt noch in Ordnung ist. Sie sagt, diese Eltern sind gesund, die hätten nicht so Probleme wie ich.
      Auch im tiefen Sauerland , da lebt man nicht abseits von Krankheiten und Schicksalsschlägen.
      Vielleicht sind die Leute ja auch ganz nett.
      Hast du deiner Tochter schon mal gesagt, dass du die Schwiegerleute mal gerne kennenlernen würdest?
      Und hat sie dich wirklich ausgeladen - ich meine "nicht eingeladen" ?

      liebe Grüße Lisa
      Für jedes komplexe Problem
      gibt es immer eine einfache Antwort,
      die klar ist, einleuchtend und falsch.


      H.L. Mencken
    • Frag Deine Tochter ob sie möchte, dass du zur Hochzeit kommst. Dann hast du Klarheit und wenn sie es nicht möchte, frag sie warum. Es ist schmerzhaft wenn sie es nicht möchte, meiner Ansicht nach ist die Unsicherheit schlimmer.
      Alles Gute
      Melisah