Youtube-Videos

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

Bitte beachtet unsere überarbeitete Datenschutzerklärung sowie unsere ebenfalls überarbeiteten Forenregeln.

  • vonAbisZ schrieb:

    Hallo Kaktusblüte,
    1. du bekommst keine Antwort

    Das war klar - um eine echte Diskussion in der Sache und zum eigentlichen Thema geht es nämlich gar nicht, richtig?
    Finde ich nicht sonderlich respektvoll, nachdem ich mir viel Zeit genommen habe meine Position (mit Argumenten begründet) zu erläutern. Letztendlich entspricht das aber meiner Erfahrung mit der Diskussions"kultur" hier. Ein harter Ton führt zu viel Aufregung und vielen Beiträgen, eine wirkliche Diskussion zu absolut gar nichts, weil daran gar kein Interesse besteht.


    Wenn Du Dir die Mühe machst meine paar Beiträge durchzugehen, wird Dir vielleicht auffallen, dass ich im privaten Bereich noch keinen einzigen Beitrag geschrieben habe - das sollte an sich schon Hinweis genug sein.

    Diskussionen um die eigenen Emotionen und die persönliche Gefühlswelt ist nicht das gleiche wie Argumente in Diskussionen durch emotionale Erpressung und pseudo-moralische Vergleiche zu ersetzen. Da machst Du einen gewaltigen Denkfehler, vonAbisZ.
  • Kommt bitte wieder zum Thema zurück.
    Von Forenseite wird nichts zurück gehalten, insofern bitte keine Verschwörungstheorien.
    Danke.
    Viele Grüße

    Andrea - Seepferdchen-Admin


    ###############
    Angst verhindert nicht den Tod, sie verhindert das Leben.
    Naguib Mahfouz
  • sunny73 schrieb:

    Kommt bitte wieder zum Thema zurück.
    Öhm ... also mein Beitrag war zum Thema und zu nichts anderem - daraufhin wurde mir gesagt dass ich darauf keine Antwort erhalte und ich wurde massiv angegriffen. Richte Dich also da bitte ausschliesslich an vonAbisZ, die im übrigen auch sonst mit dem Spam in diesem Thread nicht gerade sparsam war.

    Und da der Vorwurf im Raum steht, dass ich PNs ignoriere, würde ich das gerne geklärt haben.
    Üppig70 hat es offenbar nicht nötig darauf einzugehen, das heißt nicht dass die Sache für mich erledigt ist.
    Solche Lügen sind unterste Schublade ebenso wie die Unterstellung, dass ich Menschen die ihr Herz im priviaten Bereich öffnen, angreife. So etwas ist - das kann ich nur nochmal betonen - hart an der Grenze zum Mobbing und wesentlich übler als sich mal im Ton zu vergreifen.

    Wenn ich mir anschaue wie schnell ein Thread abgetrennt wird, wenn ich (angeblich) nicht zum Thema schreibe und wie lang die unsäglichsten Diskussionen hingegen laufen, wenn sie gegen mich gerichtet sind, dann brauche ich keine Verschwörungstheorien, die Tatsachen sieht ein Blinder mit dem Krückstock - natürlich nur wenn er es sehen will, wohlgemerkt ;)
  • Kaktusblüte, wir möchten dich ein letztes Mal um einen anderen Umgangston in deinen Postings bitten. Wie auch in diesem Thread wieder
    sichtbar, finden sich andere User von dir angegriffen, beleidigt oder gar verschreckt, dass sie die weitere Nutzung des Forums überdenken.

    Dies können und werden wir so nicht akzeptieren. Man kann diskutieren, man kann kontrovers diskutieren, man kann ganz anderer Meinung sein und dies entsprechend vertreten. Aber davon abgesehen, kann man das in einem freundlichen, respektvollen, höflichen oder zumindest sachlichen Ton tun. Es mag sein, das dem für dich so ist aber bei anderen Usern kommt das anders an.

    Wir werden uns hier jetzt auch nicht auf Diskussionen einlassen wie: "Zeigt mir einmal wo ich....".
    Wie gesagt, wir bitten dich ein letztes Mal, deinen Umgangston zu ändern, da wir uns sonst gezwungen sehen, dich zu sperren.
  • Wir werden uns hier jetzt auch nicht auf Diskussionen einlassen wie: "Zeigt mir einmal wo ich....".
    Das habe ich auch nicht erwartet, denn dann ginge es ja ans Eingemachte. ;)
    Ich denke eher, es wird klar dass ich zum Abschuss frei gegeben bin und das nutzen Leute um Druck zu machen und eine Sperrung zu erreichen.
    Warum sonst wird auf meine Argumentation nicht reagiert? ?(

    Bestes Beispiel: Beitrag 24- Argumentation von meiner Seite aus zur Sache. Was folgt darauf? Ein patziges: Darauf antworte ich Dir nicht - nur um mir dann noch über viele Absätze hinweg aus der Luft gegriffene Vorwürfe zu machen .... Abgemahnt werde daraufhin ich.??

    Zweites Beispiel: Mir wird vorgeworfen auf eine friedliche PN nicht eingegangen zu sein, sondern die öffentliche Konfrontation gesucht zu haben. Es ist aber keine PN gekommen, auch auf mehrmaliges Bitten sie dann eben nochmal zu schicken nicht. DAS ist für Euch okay ... aber ich werde abgemahnt, weil ich nachhake und auf dieses Verhalten aufmerksam mache?

    Die Mods werfen mir ständig irgendwelche anderen Foren vor (welche eigentlich konkret ? ) um auch dem letzten User noch klar zu machen, dass es okay ist mich anzugreifen, weil ich auch von "ganz oben" hier unerwünscht bin.

    Sorry, wenn ihr nicht seht was hier schief ist, dann sperrt mich halt. Aber dass ich abgemahnt werde nachdem ich nach einem Feuerwerk von Spam-Beiträgen sachlich wieder in die Diskussion einstieg, nur um erneut angegriffen zu werden, das sehe ich nicht ein.
  • Kaktusblüte schrieb:


    Warum sonst wird auf meine Argumentation nicht reagiert? ?(
    Argumentation? Du hältst diese wüste Aneinanderreihung von Beschimpfungen und Beleidigungen allen Ernstes für Argumente?

    Manches von dem, was du sagst, hat durchaus seine Berechtigung. Wenn du es hinbekommen würdest, deine Meinung zu sagen und zu vertreten, ohne dabei jedes Mal die anderen Diskussionsteilnehmer zu beschimpfen und zu beleidigen, käme sicher auch eine sinnvolle Diskussion zustande. So aber bist du an einen Punkt gelangt, dass die anderen mit dir nicht mehr weiter diskutieren wollen. Denn statt sachlicher Argumente kommen von dir unweigerlich stets nur weitere Verbalattacken.

    Die Bitte, das zu unterlassen, ignorierst du ebenso wie zuvor die Aufforderungen der anderen. Stattdessen lamentierst du weiter rum, jammerst, forderst - und schimpfst munter weiter. Merkst du nicht, was du da tust oder willst du es nicht merken?

    Dann noch mal ganz klar: beleidigen ist nicht o.k., auch nicht wenn man sich selbst im Recht fühlt.

    Außerdem: wenn dir jemand eine PN schreiben möchte, ist das o.k., wenn nicht, ist das auch o.k. Eine PN mehrfach einzufordern und endlos nachzukarten ist bestenfalls extrem merkwürdig. Was soll das denn???
    Der größte Fehler, den man im Leben machen kann, ist immer Angst zu haben, einen Fehler zu machen (Dietrich Bonhoeffer)
  • Hallo Boewi,

    die Aussage mit der Argumentation bezog sich auf diesen Beitrag (das hatte ich auch ausdrücklich und mit der Beitragsnummer dazu geschrieben ... ja, ich nenne das Argumentation - wie nennst Du einen solchen Beitrag denn?

    Kaktusblüte schrieb:

    Und von AbisZ - hier noch die Antwort auf Deinen Beitrag:

    Ich habe Üppig70 kritisiert mit ihrem sehr sorglosen Umgang mit YouTube UND anderen illegalen Plattformen. Üppig70 ist meines Wissens weder behindert, noch bezieht sie Sozialhilfe.
    Das mal vorweg.

    Dein Argument ist ungefähr so, als wenn ich in ein Restaurant gehe, teuer Geld für ein gutes Menü zahle, ein verbranntes, eiskaltes Gericht serviert bekomme, mich beschwere und als Antwort vom Kellner zu hören bekomme: "Ich hoffe Sie regen sich über den Hunger in der dritten Welt genauso auf? Es gibt Menschen auf der Welt die verhungern und SIE mäkeln an ihrem Essen herum."

    Stimmt beides, hat aber nichts miteinander zu tun. Nur weil Menschen verhungern, ist das kein Freifahrtschein jemanden in einem Restaurant über den Tisch zu ziehen.

    Es gibt sehr, sehr viel an Angebot in den Mediatheken - wer un-be-dingt die Folge 3 aus dem Jahr 1972 sehen will, der muss sie sich halt kaufen (und als Sozialhilfeempfänger darauf hin sparen). Sorry. War schon immer so - es besteht kein Grundrecht auf freie Verfügbarkeit sämtlicher Unterhaltungsmedien.

    Ich gehe auch nicht zum Bäcker und sage: "Warum verlangen Sie eigentlich Geld für Ihre Brötchen? Schämen Sie sich nicht? Wissen Sie nicht wie bitter es für Sozialhilfeempfänger ist, wenn die sich von ihren Brötchen nur 3 statt 4 leisten können?"

    Unterhaltung ist eine Ware, Menschen arbeiten dafür und leben von dieser Arbeit. Wenn Du wüsstest wieviele kreative Köpfe ich kenne die von Arbeitslosengeld oder Hartz 4 leben müssen, weil sie nur noch auf "Rückstellungsvertrag" Arbeit finden, würdest Du vielleicht anders denken.
    Was ist ein Rückstellungsvertrag?


    Dr. Martin Gerecke schrieb:

    Die Rückstellung von Gagen stellt in der Filmbranche ein gängiges Vergütungsmodell dar, bei dem Mitwirkende wie Darsteller oder Regisseure auf Teile ihrer garantierten Vergütung für einen gewissen Zeitraum verzichten, um so die Produktion in finanzieller Hinsicht zu entlasten. Der Erhalt der vollständigen Gage ist hierbei aufschiebend bedingt; die zwischen Filmschaffenden und Produzenten geschlossene Rückstellungsvereinbarung (engl.: „Deferment“) führt also dazu, dass der Urheber oder der ausübende Künstler erst dann den Anspruch auf Teile seiner Festvergütung geltend machen kann, wenn gewisse Ereignisse oder Bedingungen eintreten, z. B. eine bestimmte Profitabilität der Produktion erreicht ist (in der Regel indiziert durch die Höhe der durch die Auswertung erzielten, realen Produzentennettoerlöse).

    Nicht selten – und dies muss dem auf einen Teil seiner Gage verzichtenden Vertragspartner im Vorwege bewusst sein – werden die zurückgestellten Vergütungen mangels Eintritts der Bedingung nie zurückgeführt. Der partielle Verzicht auf die Vergütung (z.T. sogar bis zu 100% der Gage) ist also vielfach, gerade bei Low Budget-Produktionen, von vornherein ein endgültiger Lohnverzicht.
    Mag nicht auf die Tatorte zutreffen, ist aber bei vielen sehr hochwertigen Produktionen Gang und Gäbe - dessen sollte sich der Zuschauer schon bewußt sein, nämlich dass er mit seinem *Klick* bei YouTube über die vorgeschaltete Werbung irgendeinem Hansel Geld in die Kasse schwemmt, der NICHTS mit der Produktion zu tun hatte, der Eigentum stiehlt, es bei YouTube, Kinox oder wo auch immer hochlädt, sich die Taschen mit diesem "Hobby" voll macht und damit verhindert, dass das entsprechende Format die erwarteten Erfolg in Einschaltquoten und Klickzahlen bekommt. Das wirkt sich entgegen anders lautenden Gerüchten tatsächlich ziemlich direkt darauf auf, ob das entsprechende Team erneut einen Auftrag erhält, ob die Filme wiederholt werden, ob sie auf anderen Sendern gesendet werden ... und damit auf den Gewinn des Films aus.

    Mag sein, dass das für Dich als Laien so wirkt als würden die Fernsehsender Geld scheffeln und die Filmbranche in Saus und Braus leben. Ich kann Dir versichern: so ist es NICHT.

    Um zum Beispiel des Bäckers zurückzukommen. Würdest Du zum Bäcker gehen, fünf Brötchen verlangen und Dich bereit erklären zu bezahlen falls es geschmeckt hat ? Vermutlich nicht, zumindest würde der Bäcker Dir zurecht einen Vogel zeigen. Genau das müssen Filmschaffende aber täglich erleben, nur dass dann noch jemand Fremdes zu Dir kommt und den Preis für die guten fünf Brötchen schnell abkassiert und für sich behält, während der Bäcker pleite geht.

    Ja ich rege mich über den niedrigen Sozialhilfesatz auf, ich habe Hartz4 Empfänger in meinem engeren Freundeskreis und weiß wie bitter das alles ist. Aber das ist doch einfach nicht das Thema.

    Dass ich auf die Strategie nicht eingehe ein emotionales Thema aufzumachen um die rationale Diskussion aus den Angeln zu heben, ist doch klar. Genauso wie ich nicht auf emotionale Erpressung á la: "Ich schreib was Persönliches, aber nur wenn Du versprichst nichts dazu zu sagen." eingehe.

    Wer im Netz schreibt, sollte sich sehr bewußt sein, dass praktisch jeder es lesen und kommentieren kann. Wenn Du etwas persönliches schreiben willst, dann tue es - wenn nicht, dann lasse es sein. Mache das nicht von möglichen Reaktionen abhängig, dann wer sagt Dir dass in zwei Jahren nicht irgendein Troll ins Forum dringt, Deinen Beitrag stiehlt um sich auf Facebook darüber lustig macht? Was man ins Netz stellt, kann man nicht zurückholen - vergiss das nicht (und zwar unabhängig von mir).



    Bekomme ich in der Sache endlich eine Antwort und nicht nur hochemotionale Vorwürfe? Das wäre schön.


    Warum ich auf eine Aussage zur PN von Üppig70 bestehe?

    Auch dazu das Originalzitat:



    Üppig70 schrieb:

    @ Kaktusblüte...ich habe Dir übrigens gestern hier eine persönliche
    Nachricht gesendet in der ich mich PERSÖNLICH bei Dir über Deine, für
    mich unangemessene Art zu kommunizieren, geäußert habe.


    Du wirst schon selbst wissen warum Du diese Art der Kommunikation wählst...


    Das nachdem ich bemängelte, dass Üppig70 dazu übergegangen war in der dritten Person mit anderen User über mich, statt mit mir zu sprechen.

    Die PN gab es offensichtlich gar nicht - die Behauptung diente nur dazu mich als kommunikationsunwillig abzustempeln und mich mundtot zu machen.

    Warum mir das so wichtig ist das klarzustellen? Weil es eine Lüge ist und es keinen schert - DAS ist in Ordnung - alles was ich tue nicht. Muss ich nicht verstehen, allerdings schert es mich schon, wenn man zu solch unfairen Mitteln greift und dabei dem anderen miese Kommunikation vorwirft.


    Ganz ehrlich Boewi: doch ich merke was ich tue - aber ich merke auch, dass kaum jemand wirklich mitliest und einfach ein Sündenbock gesucht wird. Ich habe die Andeutungen in diesem Forum gründlich satt. Dann sagt doch mal offen was das Problem ist - ausser dass Euch der Ton weiter oben nicht gefiel. Das ist ja nun wirklich oft genug gesagt worden, aber wenn ich zur sachlichen Diskussion zurückkehre (siehe oben) und dafür unsachlich angepampt werde, bin auch wieder ich diejenige die abgemahnt wird.

    Ich mache darauf aufmerksam dass hier Mobbingmethoden verwendet werden, dass das unbequem ist glaube ich gern ... es wäre dennoch schön wenn man mal drüber nachdenken würde wie das Ganze auf Unbeteiligte wirkt.
  • Du forderst Offenheit? Dann fange Du doch mal damit an und offenbare die wahren Motive für Deine Auftritte hier in diesem Forum. Ich habe Dich bereits am 12. November darüber informiert, dass ich mich nur mit Leuten abgebe, die mit offenem Visier diskutieren.

    Du bezichtigst die User und uns des Mobbings. Ich sage Dir jetzt mal, was bei mir ankommt: Du provozierst, schredderst Threads mit themenfremden Anwürfen (ad hoc fallen mir da jetzt drei Fälle ein), bedienst Dich eines Tons, der in diesem Forum nicht erwünscht ist, worüber wir Dich mehrfach aufgeklärt haben, und manipulierst, indem Du Dich bei alledem auch noch als Opfer stilisierst. Und das Ziel des Ganzen ist, dieses Forum und seine Betreiber - wieder einmal - als den letzten Dreck dastehen zu lassen.

    Welche Wirkung das Ganze auf Unbeteiligte hat? Das kann Dir doch egal sein. Wir sind für dieses Forum verantwortlich und müssen nach außen dafür gerade stehen, genau wie für unsere Ansichten. Wir lassen uns nicht von Dir aufdrängen, wie und unter welchen Umständen hier diskutiert wird. Hier werden seitens der Betreiber die Standpunkte vertreten, hinter denen wir stehen können. Alles andere wäre auch der Wahnsinn. Was andere und insbesondere was Du darüber denkst, spielt keine Rolle.

    Wenn Du Dich damit nicht identifizieren kannst, dann ist die Sache doch supereinfach: Bleibe weg und gehe dahin zurück, wo Du hergekommen bist.
    Aus organisatorischen Gründen bevorzuge ich die Kommunikation per eMail.
    Ihr erreicht mich daher ausschließlich über die eMail-Adresse im Impressum.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Martina ()

  • Und um die Sache mit den PNs noch mal klarzustellen:

    Wir können nicht sehen, ob jemand PNs (bzw. Konversationen, wie das hier in dieser Software heißt) in seinem Postfach hat. Wir haben die Funktion getestet. Sie funktioniert. Und sowohl Du als auch Üppig70 hatten und haben die volle Berechtigung, sie zu nutzen.

    Jede weitere Diskussion dieses Themas bitten wir in einer privaten Konversation zu klären. Es ist Dir, Kaktusblüte, also im Zweifel unbenommen, eine Konversation mit Üppig70 zu beginnen.
    Aus organisatorischen Gründen bevorzuge ich die Kommunikation per eMail.
    Ihr erreicht mich daher ausschließlich über die eMail-Adresse im Impressum.
  • Noch mal, extra für dich in Farbe, damit deine vielen Zitate nicht durcheinander geraten:

    Kaktusblüte schrieb:

    Hallo Boewi,

    ... ja, ich nenne das Argumentation - wie nennst Du einen solchen Beitrag denn?

    Kaktusblüte schrieb:

    ...

    Auch die vielfache Wiederholung macht Beleidigungen nicht salonfähig.

    Argumentation ist die Verknüpfung von mehreren Argumenten, nicht die Vermengung von Argumenten mit unsachlichen Beleidigungen.

    Du vermischst deine Argumente in dem von dir zitierten Beispiel mit völlig unsachlichen Behauptungen und Beleidigungen und meinst ernsthaft, das sei Argumentation? Nein, ist es nicht. So vergraulst du nur die letzten Personen, die ein Interesse an sachlicher Diskussion mit dir gehabt hätten.



    Warum ich auf eine Aussage zur PN von Üppig70 bestehe?


    Das ist mir völlig egal, warum du gerne PN hättest. Du bist frei, selbst welche zu schreiben. Vielleicht ist dann ja jemand interessiert, dir zurück zu schreiben, wenn du in deinen Texten mal darauf achtest, keine Beleidigungen zu versenden? Oder kommt es dir etwa doch nur auf die Außenwirkung an? Die ist mit PN natürlich nicht so gut zu bekommen, allenfalls über den permanenten Hinweis, dass dir jemand keine PN schreiben mag... und selbst da schaffst du es nicht einmal, auf Beleidigungen zu verzichten, sondern unterstellst anderen sofort eine LÜGE...

    Das ist ja nun wirklich oft genug gesagt worden, aber wenn ich zur sachlichen Diskussion zurückkehre (siehe oben) und dafür unsachlich angepampt werde, bin auch wieder ich diejenige die abgemahnt wird.

    Wenn du es schaffst, sachlich zu argumentieren, dann wirst du auch nicht gemahnt. Wenn du deine obigen Beiträge wirklich für sachlich hältst, mag ich deine unsachlichen lieber nicht sehen...


    ... es wäre dennoch schön wenn man mal drüber nachdenken würde wie das Ganze auf Unbeteiligte wirkt.

    Ja, nachdenken wäre ein guter Anfang. Ich wünsche dir jedenfalls, dass du die Kurve kriegst.
    Der größte Fehler, den man im Leben machen kann, ist immer Angst zu haben, einen Fehler zu machen (Dietrich Bonhoeffer)
  • Auch auf die Gefahr hin, dass ich jetzt Kritik bekomme:

    Die meisten Beiträge (von allen Beteiligten) wirkten auf mich in erster Linie emotional und weniger sachlich. Der eine regt sich über einen anderen User auf, dieser regt sich über den ersten auf, oder noch einen dritten, Mods regen sich über einen der vorherigen User auf, dieser regt sich darüber auf, dass sich die Mods nur über ihn aufregen, aber nicht über die anderen usw. - und es wurden aus meiner Sicht in den wenigsten Antworten wirklich alle relevanten Aspekte berücksichtigt.

    Meiner Meinung nach hilft es nicht, alle Verfehlungen anderer im Einzelnen hervorzuholen und von allen Seiten zu beleuchten, und sich damit zu vergleichen. Ebensowenig hilfreich finde ich, sich nur auf einen einzigen Aspekt einer Diskussion zu konzentrieren und diesen zu kritisieren, und alles andere, was eine Person zu sagen hat, zu ignorieren oder als unwichtig zu behandeln. Auch ist es für mich verwirrend, wenn Beziehungsaspekte zwischen Personen, die nicht allgemein bekannt sind, und einfach nur Vermutungen sein könnten statt Fakten, eine Diskussion vordergründig beeinflussen, ohne konkret benannt zu werden. Und ich habe das Gefühl, dass das hier der Fall ist.

    Momentan entsteht bei mir durch den Diskussionsverlauf der Eindruck, dass hier mehr forciert wird als erforderlich. Das kann durchaus auch daran liegen, dass mehrere Mods öffentlich beteiligt sind, eine Person zu ermahnen. Ist das definitiv nötig?
    Vielleicht hilft es ja auch, per PN an die betreffende Person ganz konkret zu benennen, welche Textpassagen nicht akzeptabel sind - ihr wisst, dass Menschen unterschiedlich kommunizieren und wahrnehmen. Wenn man nicht weiß, wo der Fehler liegt, kann man ihn nicht beheben. Auch für euch wäre dieses Vorgehen durchaus vorteilhaft, da ihr dann konkret wisst, wie viel Prozent der Texte des betreffenden Users tatsächlich nicht angemessen sind (wo schon so viele von euch eh beteiligt sind). Und wenn weitere konkret unangemessene Textpassagen folgen, werden zB angekündigte Konsequenzen wirksam.
    Derzeit kommt es mir so vor, wie wenn ihr den Großteil der Texte als unangemessen beurteilt, auch wenn es vielleicht gar nicht so ist. Gerade Schriftliches kann man nur als Text sehen und nicht hören, wisst ihr ja. Herauszuhören, in welchem Ton ein Text geschrieben ist, ist mE sehr schwierig, da ja Gestik/Mimik ebenso fehlen. Ich selbst bin daher nach Möglichkeit äußerst vorsichtig, irgend einen Ton in einen Text hineinzuinterpretieren, auch wenn ein Schreiber vorher Texte geschrieben hat, die eindeutig unsachlich waren.

    Ich wünsche mir an der Stelle einfach nur, dass alle Schreiber hier im Thema selbiges bzw. das emotionale "Drumrum" die nächsten Tage nicht weiter aktiv verfolgen und ein wenig nachdenken, wie sie weiter damit umgehen möchten. Am meisten freuen würde ich mich, wenn ihr euch wieder beruhigt und euch dazu entschließen könnt, den Thread zu schließen, das Angesprochene gut sein zu lassen, gegenseitig zu verzeihen und eine echte Chance zu geben, nochmal "neu" anzufangen.

    Ich habe ganz bewusst jetzt keinerlei Namen genannt. Sollte jemand auf meinen Text eingehen wollen, bitte ich zu berücksichtigen, dass ich die nächsten beiden Tage voraussichtlich keinen Forenzugang habe, und ich heute wahrscheinlich auch nicht mehr die Zeit habe, noch reinzuschauen.

    Grüße
    Dani
    Fat people have the right to exist in fat bodies regardless of how we got fat, what being fat means, or if we could be thin through some means – however easy or difficult. There are no other valid opinions on this. We have the right to exist without [...] stigmatization, period. (Ragen Chastain)
  • Danke Nordlicht - damit kann ich viel anfangen. Sowohl mit den kritischen als auch mit den versönlichen Tönen.

    Martina schrieb:

    Du forderst Offenheit? Dann fange Du doch mal damit an und offenbare die wahren Motive für Deine Auftritte hier in diesem Forum.


    Ein Schauspieler hat Auftritte - ich beteilige mich am Forum und an Themen die mich als Person im Allgemeinen und als dicken Menschen im Speziellen betreffen.
    Ein "Motiv" im kriminellen Sinne habe ich nicht, warum diese Unterstellung? Wie ich schon in meinem ersten Beitrag hier im Forum schrieb bin ich am Thema des Forums interessiert.

    So gesehen beinhaltet Dein Satz zwei ziemliche dicke Beleidiungen - wo wir es gerade von beleidigender Sprache haben.

    Mein erster Beitrag hier im Forum wurde zu großen Teilen und mit Nennung meines Usernamens in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung zitiert - das unter anderem ich dort als User stellvertretend für das Forum stehe, schien noch in Ordnung und erwünscht zu sein. Danach nicht mehr. Hm.

    Wenn wir von offenem Visier sprechen: welche "Motive" vermutest Du denn, Martina? Wäre es nicht einfacher das mal offen zu sagen, statt wieder und wieder neblige Andeutungen zu machen und mit einer sehr eindeutigen Abwehrhaltung Deinen Usern unterschwellig zu signalisieren, dass ich unerwünscht bin und sich besser keiner auf meine Seite stellt.
    Schon mal darüber nachgedacht, dass die Diskussionen mit mir vielleicht auch deshalb so ausarten, weil die User und Mods einfach von vorneherein anders auf mich reagieren als sie auf einen neutralen User reagieren würden? Eben weil sie wissen, dass sie mir so gut wie alles vorwerfen können und keinen Ärger bekommen? ?( (Zum Beispiel ihre PNs zu ignorieren oder sie böswillig vom Schreiben abzuhalten)

    Nichts auf der Welt hat nur eine Seite.
    Ja - ich bin direkt in meiner Kommunikation - aber meinen Ton hört ihr tatsächlich nicht, vieles wird mir eben auch so übel wie nur irgend möglich ausgelegt. Dass das mich nicht gerade friedlicher macht, kann man sich vielleicht vorstellen. Wenn es eh schon egal ist was man schreibt, weil es vorneherein verurteilt wird, ganz egal was da steht, dann kann man auch gleich in die Vollen gehen.
  • OT:
    Hallo Kaktusblüte,
    Ich schreibe auch nichts mehr auf deine Beiträge , weil dein Kommunikationsstil für mich wie gaslighting rüberkommt. Ich weiß nur nicht, wie weit du das selbst realisierst.


    Soweit ich es schon einschätzen kann, wird deine Reaktion folgende sein. Du wirst
    a) meine Wahrnehmung anzweifeln
    b) mir vorwerfen, ich sei unsachlich/ hochemotional /bösartig/ unfähig
    c) meinen Beitrag als OT, völlig unnötig und als Spam bezeichnen .

    Das ist das Muster.

    Grüße Lisa
    Für jedes komplexe Problem
    gibt es immer eine einfache Antwort,
    die klar ist, einleuchtend und falsch.


    H.L. Mencken
  • Leute, jetzt wird es aber ein bisschen arg.

    Boewi, Du drehst mir das Wort im Mund um. Üppig70 hat öffentlich behauptet, dass sie mir eine PN geschickt hat. Ich habe sie gebeten diese nochmal zu schicken und ihr mehrere Tage dafür Zeit gelassen. Ausserdem habe ich geklärt ob vielleicht eine Forenfunktion verhindert, dass die PN mich erreichen konnte.
    Die Annahme, dass die Behauptung es sei eine PN geschickt worden eine Lüge war ist also nicht wirklich leichtfertig oder schnell von mir geäussert worden.
    Auch habe ich nicht ihre Weigerung die PN nochmal zu schicken als Lüge bezeichnet, sondern die Behauptung, dass ich ja offenbar nur öffentlich mit ihr kommunizieren will. Das ist nicht so.
    Aber, da sie mich öffentlich bezichtigt hat ihre (nicht vorhandene) PN ignoriert zu haben, finde ich es nur legitim wenn ich mich mich öffentlich dagegen wehren darf.

    Martina - jemandem zu raten hinzugehen wo er herkommt, das aber nicht näher zu definieren ist für alle Beteiligten verwirrend und irreführend. Das ist das Gegenteil vom offenen Visier. Du feindest mich seit Monaten an, magst aber nicht benennen warum. Ich wüsste übrigens auch nicht warum ich Dir und Deinem Forum z.B. bei der FAS Umfrage unter die Arme hätte greifen sollen, wenn ich so wäre wie Du glaubst das ich bin. Und zu dem Zeitpunkt hatte sich ja tatsächlich kaum jemand zu der Umfrage geäussert.


    Neben provokativen Beiträgen habe ich auch sachliche und hilfreiche Beiträge in diesem Forum gepostet. Z.B. Hilfe bei der Beantragung eines XXL Stuhls bei der Rentenkasse, Hilfe bei dem Problem Podcasts runterzuladen, Zusammenfassungen von Artikeln, Verlinken von interessanten Seiten. Das zählt offenbar nicht.

    @ Lisa Cortez Dann belasse es doch in der Tat besser dabei nicht mit mir zu diskutieren. :) Wenn Du diesen Eindruck von mir hast, sind wir sicher nicht die richten Gesprächspartner. Am besten wäre wohl Du stellst mich auf Igno - ich werde es zumindest mit Dir so machen.
    Ich finde es gelinde gesagt merkwürdig, dass man jemanden, den man als psychischen Gewalttäter bezeichnet immer wieder in der Diskussion anspricht - ich würde mich von Menschen die ich für meine eigene psychische Gesundheit als so schädlich einschätze, ja einfach fern halten.

    In diesem Sinne: eine gute Nacht.
  • Ach so - übrigens wurden meine netten und hilfreichen Beiträge (zum Beispiel zum Beantragen eines Stuhls oder Anmerkungen zum Pappbett) in den vergangenen Monaten fast alle konsequent von den Angesprochenen ignoriert und das Danke an andere verteilt die nach mir das gleiche geschrieben hatten wie ich. Das waren teilweise Leute die ich nicht mal kannte, die aber offenbar mitbekommen hatten, dass man mich hier zu ignorieren hat. Nicht so nett. Wenn ich einen schärferen Ton anschlage geht es aber ab und es wird mit zahlreichen Beiträgen reagiert. Da tritt dann gleich das versammelte Moderatorenteam auf und es wird wie weiland zu Zeiten der DDR gesagt: Wenn es Dir nicht passt, dann geh doch nach drüben.
    Ich glaube schon, dass man das Mobbing nennt.
    Vielleicht mal ein kleiner Gedankenanstoss dahingehend, dass man nicht nur mit harten Worten Leute klein machen kann - viel besser geht das mit subtilen Mitteln die weniger auffällig sind - auch deshalb weil die Betroffenen sich in der Regel nicht wehren (und anders als bei offenen Worten eben auch nicht wehren können, denn ihnen wird ihre Wahrnehmung abgesprochen, selbst wenn es noch so Eindeutig ist)
  • Und ne letzte Anmerkung: die Igno-Funktion scheint nicht zu gehen. Ich sehe jedenfalls Lisas Beiträge noch obwohl ich sie blockiert habe. Vielleicht kann da jemand bei Gelegenheit mal nach schauen oder mir erklären wie man es richtig macht. Eilt aber nicht. Danke!
  • Schluss! Aus! Feierabend für dieses manipulative Schmierentheater!

    @Kaktusblüte
    Üppig70 hat uns gegenüber den Beweis erbracht, dass sie Dir die PN zweimal geschickt hat. Nicht dass das nötig gewesen wäre. Ich habe zu keinem Zeitpunkt an ihren Aussagen gezweifelt.

    Welche Motive ich Dir unterstelle, habe ich ja weiter oben schon geschrieben. Aber gerne noch mal: Es ist Dein Ziel, dieses Forum aufzumischen und insbesondere mich unmöglich zu machen. Du weißt längst, dass wir dahinter gekommen sind, wer Du bist. Und in Anbetracht unserer unsäglichen gemeinsamen Vorgeschichte, kann ich leider auch kein besseres Motiv unterstellen.

    @ alle anderen
    Diese ganzen Angriffe auf Euch haben nichts mit Euch zu tun. Bitte lasst Euch davon nicht negativ einnehmen. Das alles geht einzig und allein gegen mich.

    Kaktusblüte ist identisch mit der Userin, die vorletztes Jahr vor Weihnachten in einem anderen Dickenforum ein Riesenkübel Scheiße über mir ausgeschüttet hat, weil ich die Unverschämtheit besessen habe, als "Leitfigur" der dicken Selbstakzeptanz öffentlich darüber zu schreiben, dass ich kurz davor war, ein Pflegefall zu werden, was ich durch eine Gewichtsreduktion von Supersuperdick auf Superdick und ein strammes Sportprogramm abwenden konnte. Das Ganze war aus ihrer Sicht "ein ziemliches Trauerspiel, das druchaus die ganze 'Welt' der Dickenakzeptanz irgendwie betrifft." Ich durfte zwar all das machen, aber unter keinen Umständen öffentlich darüber berichten.

    Zu diesem Thread gab es hier im Forum eine Vorgeschichte, in der ich mich von einer außerordentlich unsachlichen Userin zu einer ungeschickten Äußerung habe provozieren lassen, wozu ich mich inzwischen mehrfach selbstkritisch geäußert habe. Diese Userin hat dann im anderen Forum beim Scheiße schmeißen fleißig mitgemacht. Auch meine Mitarbeit am STARK-Programm (das kein Abnehm-, sondern ein Sportprogramm für Schwergewichtige ist!) war dabei ein großes Thema.

    Soviel zum Thema "Schreiben über jemanden in der dritten Person" ... :rolleyes:

    Wir haben in der Tat nicht von Anfang an verstanden, wer Kaktusblüte ist, aber doch vergleichsweise bald. Und als klar war, dass unser Verdacht stimmt, fielen die Beweise auch reihenweise vom Himmel, denn auch unsereiner liest in anderen Foren und kann sich merken, was andere dort so schreiben, und sachliche und sprachliche Vergleiche vornehmen. Da ich eigentlich einfach nur wieder meine Ruhe haben will, hatte ich gehofft, die Sache würde sich durch längeres Liegen von selbst erledigen. Zunächst sah es ja auch so aus. Langfristig war das aber leider nur ein frommer Wunsch.

    Ich werde Kaktusblüte jetzt sperren. Und in Zukunft werden wir rigoroser mit solchen Störenfrieden umgehen. Diesen Thread lasse ich noch bis heute Abend offen, falls jemand etwas dazu fragen oder sagen möchte.

    Wer Interesse an einem PDF des besagten Threads im anderen Forum hat, um sich selbst ein Bild zu machen, kann mir unter Angabe seines Usernamens hier im Forum eine Mail schicken.
    Aus organisatorischen Gründen bevorzuge ich die Kommunikation per eMail.
    Ihr erreicht mich daher ausschließlich über die eMail-Adresse im Impressum.
  • Danke für die Sperrung. Ich weiß, um wen es sich handelt, und hätte nicht gedacht, dass sie so weit geht. Auch wenn ich nie was dazu gesagt habe hatte ich einfach genug davon. Ich hoffe wirklich, dass hier jetzt wieder Ruhe einkehrt und die Atmosphäre wieder offener wird.
  • Mystery schrieb:

    Auch wenn ich nie was dazu gesagt habe hatte ich einfach genug davon. Ich hoffe wirklich, dass hier jetzt wieder Ruhe einkehrt und die Atmosphäre wieder offener wird.
    Ich denke, dass nicht nur wir das so sehen, denn im anderen Forum sind zwei weitere Threads, die sich mehr oder weniger unverblümt gegen mich richteten, einer davon parallel zu den Ausfällen hier vom 12. November, in den letzten Wochen verschwunden und die Userin, die dort Moderatorin war, wurde gelöscht.
    Aus organisatorischen Gründen bevorzuge ich die Kommunikation per eMail.
    Ihr erreicht mich daher ausschließlich über die eMail-Adresse im Impressum.
  • @Martina
    Ja, ich weiß. Habe ich mitbekommen.

    Mit "davon" meinte ich aber die Art, wie sie hier im Forum aufgetreten ist. Ich wusste nicht, dass es diese Userin ist, musste aber nach deiner Klarstellung nur eins und eins zusammenzählen.

    Es ist echt heftig, wenn so was auf dem Rücken von Unbeteiligten ausgetragen wird und solche Mittel gewählt werden.
  • Ja, ich möchte dazu noch etwas sagen.

    Mir war klar, wer sie ist, da ich ebenfalls in beiden Foren angemeldet bin, auch wenn ich hüben wie drüben kaum noch etwas schreibe. Der Tonfall und die Formulierungen waren für mich aber so charakteristisch, dass es mir in dem Thread, in dem es um STARK und Mobilis ging plötzlich wie Schuppen von den Augen fiel.

    Wenn man das bei seiner eigenen Anmeldung nicht bekannt macht dass man hier schonmal angemeldet war und lange Zeit sehr aktive Userin finde ich unfair und lässt ihre Absichten in einem zweifelhaften Licht erscheinen.


    Ich weiß allerdings auch nicht, ob sie sich hätte wieder anmelden können, um ihre Meinung zu sagen, wenn sie gleich offengelegt hätte wer sie ist.
    Ob es nun unbedingt Not tat, dies hier nochmal zu tun, nachdem sie es mehrfach im blauen Forum thematisiert hatte, lasse ich dahingestellt.


    Die Art und Weise, wie das hier abgelaufen ist, empfinde ich allerdings als unterirdisch.
    Warum sich jemand zu so etwas hinreißen lässt, wird sich nicht klären lassen, da die wahren Absichten ja nicht von ihr selbst offenbahrt wurden.


    Ich war ja damals auch sehr skeptisch, was dein Engagement für das STARK-Programm anbetraf, Martina.
    Und vielleicht war ich da auch nicht ganz objektiv, aufgrund meiner eigenen Betroffenheit als latent Essgestörte sind solche Dinge leider nach wie vor triggernd.
    Was ich mitlerweile aber bei dir bemerkt habe, ist, dass du nicht hinterhältig agierst.
    Das finde ich absolut repektabel und dann macht es auch nichts, wenn man nicht vollständig einer Meinung ist.

    Dennoch möchte ich entschuldigen, wenn ich damals nicht den richtigen Ton dir gegenüber getroffen haben sollte.
    Ich denke, das war damals nicht ganz fair von mir.


    Mit der betreffenden Userin/Moderatorin von damals hatte ich eine leider nicht mehr nachlesbare Auseinandersetzung zu ihrem Kommunikationsverhalten insbesondere in ihrer verantwortungsvollen Position, welche eher unschön verlaufen ist.
    Aber ich hatte es einfach ansprechen wollen, was mir aufgefallen war.

    Hier wollte ich dies aber nicht noch einmal tun, da es mir sinnlos erschien.


    Ich finde die Sperrung als letztes Mittel in diesem Fall leider gerechtfertigt.
    [SIZE=2]Liberté toujours![/SIZE]
  • Guten Abend :)

    ich melde mich nun zum Abschluss doch noch mal zu Wort.
    Ich bin nicht Forenerfahren und mich traf die verbale Attacke von K. anfangs ganz ordentlich
    und völlig unvermittelt.

    Zumal sie ja gerade meinen Post bei *Tatort, Erkläre Chimäre* als Auftakt zu dieser *Eskalation* nutzte und mich als Spielfigur ihrer überzogenen Selbstdarstellung nutzte..

    Aber je mehr Gift sie gegen mich versprühte, desto mehr zog ich mich zurück...
    Diese unhöfliche Art zu kommunizieren ist einfach nicht mein Stil.
    Natürlich habe ich im Hintergrund die Diskusion mitverfolgt und und die Sperrung ist mir
    auch nicht entgangen...

    Im Hinblick auf vergangene Konflikte und zur Wahrung der höflichen Umgangsformen,
    eine sehr gute (und wohl die einzig mögliche) Entscheidung der Admins.