230 Kilo mit 13 Jahren - Operation Abnehmen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    Bitte beachtet unsere überarbeitete Datenschutzerklärung sowie unsere ebenfalls überarbeiteten Forenregeln.

    • 230 Kilo mit 13 Jahren - Operation Abnehmen

      Aus der Reihe Menschen hautnah im WDR

      www1.wdr.de/mediathek/video/se…ration-abnehmen--100.html

      Er bekam dann einen Magenbypass, was aber nur mäßig funktionierte.

      Anstatt ihm zu helfen und eine vernünftige Diagnose zu stellen, begann dann sadistische Ärzte und Ernährungsberater dem armen Kind Vorwürfe zu machen.

      Kommt es eigentlich öfters vor das ein Magenbypass nur 30kg bringt?
    • Naja, es wird ja auch im Beitrag von der Ärztin direkt gesagt, dass sie es auch schon bei anderen Patienten erlebt hat, dass wenn Verhalten sich nicht ändert / es nicht richtig Klick gemacht hat, die Operation an sich auch nichts bringt.

      Süßigkeiten, hochkalorische Getränke und Co gehen (meistens) auch weiterhin etc.

      Weswegen die OP für Leute mit Esstörung eigentlich eh nichts ist, aber das hält ja leider nicht ab.
      "My body is a cage
      That keeps me from dancing with the one I love
      But my mind holds the key"

      Peter Gabriel
    • Es wundert mich, dass kein Psychologe helfen konnte. Nach meiner Einschätzung hat er wohl eher ein psychisches Problem, das er mit Essen "behandelt".

      Warum greift die Mutter nicht ein, wenn der Sohn so behandelt wird?

      Ein Magenbypass kann auch manchmal gar nicht funktionieren, obwohl sich der Operierte genau an die Regeln hält.

      LG Finchen
    • Ein hohes Gewicht kann halt tausend Gründe haben, aber leider wird oft pauschal die Holzhammermethode eingesetzt.
      Das ist wie bei Kopfschmerzen den Kopf zu amputieren. Würde man nicht direkt daran sterben, würde man das vielleicht auch raten und nicht nach den Ursachen forschen...
      Nur Du selbst bist Herr Deiner Gedanken.

      [SIZE=1]Von Itsme[/SIZE]
    • Na ja, statt Kopfamputation gabs ja bereits Lobotomie... schlimm genug.
      Fat people have the right to exist in fat bodies regardless of how we got fat, what being fat means, or if we could be thin through some means – however easy or difficult. There are no other valid opinions on this. We have the right to exist without [...] stigmatization, period. (Ragen Chastain)