Fat- Shaming in Ordnung?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    Bitte beachtet unsere überarbeitete Datenschutzerklärung sowie unsere ebenfalls überarbeiteten Forenregeln.

    • Fat- Shaming in Ordnung?


      Wie jeder Mensch, hat auch die Dame aus dem Video das Recht auf ihre eigene Meinung und auf freie Äußerung derselben. Es ist ein Selbst-Ausdruck, so wie dick sein in gewisser Weise auch ein Selbst-Ausdruck sein kann.

      Ob man aus dem Selbstausdruck "dick" tatsächlich Rückschlüsse auf die charakterliche Disposition dickerer Personen ziehen kann, erscheint mir im Licht neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse fraglich.
      Unzweifelhaft jedoch kann man aus der Mimik und den verwendeten Stilmitteln (Sarkasmus, Polemik, ...) einer ihre Meinung äußernden Person einen ziemlich klaren Eindruck davon bekommen, wo sich diese Person entwicklungsmäßig verorten läßt - wo sie mental - seelisch - menschlich steht.
      Im Falle des Videos scheint es insbesondere mit dem Selbstbewusstsein der Dame leider nicht nicht so weit her zu sein - sonst müßte sie sich nicht derartig heftig gegen Andere, "Schlechtere" absetzen. Sonst müßte sie sich nicht derart "großartig" inszenieren. Sonst müßte sie nicht derartig polemisch eingelernte Inhalte herunterbeten.

      Niemand sollte einem anderen die Definitionsmacht über den eigenen Körper und das eigene Leben geben. Kein dickerer Mensch sollte einer "dünnen Allwissenden" die Definitionsmacht über sein Leben geben.
      Es gibt keine Macht. Auch nicht die Macht einen anderen zu beschämen.
      Es gibt nur einen Macht-Anspruch, mit dem einige auftreten - und es gibt jene, die sich diesem Machtanspruch, dieser Definition, dieser "Messlatte" beugen.

      Die Dame hat die Freiheit ihre persönliche Meinung zu äußern - und jede/r von uns hat die Freiheit und die Macht, sich die angelernten Meinungen dünner "Erzieher" - so polemisch sie auch daherkommen mögen - ganz hinten vorbeigehen zu lassen. "Stay cool - stay happy".
    • Um es nochmal kurz zusammenzufassen:
      Der verlinkte Artikel berichtet von der Aktion einer weiblichen Comedian -von der ich bis zu diesem Moment noch nie gehört habe-, die sich in einem youtube clip "dear fat people" über ebendiese sehr überzogen auslässt.
      Dagegen hält Whithey Way Thore, eine junge Frau, die an PCOS erkrankt und dadurch sehr dick, aber topfit und hervorragend tanzend mittlerweile ihre eigene Show "my big fat faboulous life" hat.

      Ich vermute, dass besagte Dame damit auf PR macht, denn sie schwimmt auf der Welle des Dicken-Bashings und bekommt extrem viel publicity hierdurch. Es gibt auch Vermutungen, dass garnicht youtube dieses Video entfernt hat sondern sie selber, um die arme, zensierte Youtuberin zu geben...
      Jedem seine Meinung, aber sie derart auszudrücken spricht nicht grad für sie...
      Viele Grüße

      Andrea - Seepferdchen-Admin


      ###############
      Angst verhindert nicht den Tod, sie verhindert das Leben.
      Naguib Mahfouz
    • Ach - ein Comedian will die Dame sein? Ist mir gar nicht aufgefallen.

      Ich persönlich kann eigentlich nichts Witziges daran finden, wenn das der ganze "Witz" ist, sich über Andere und auf Kosten Anderer lustig zu machen? Ich finde es auch nicht komisch.
      Ich finde es viel mehr traurig. Arm. Billig.
      Ich finde, es zeugt von sehr schlechtem Geschmack ...
    • Ich war angetan davon, dass diesmal die Leserbriefe gar nicht in die Kerbe " Die Frau hat doch Recht." gehauen haben. Das lässt doch hoffen.

      liebe Grüße Lisa
      Für jedes komplexe Problem
      gibt es immer eine einfache Antwort,
      die klar ist, einleuchtend und falsch.


      H.L. Mencken
    • Issi schrieb:


      Im Falle des Videos scheint es insbesondere mit dem Selbstbewusstsein der Dame leider nicht so weit her zu sein - sonst müßte sie sich nicht derartig heftig gegen Andere, "Schlechtere" absetzen. Sonst müßte sie sich nicht derart "großartig" inszenieren. Sonst müßte sie nicht derartig polemisch eingelernte Inhalte herunterbeten.

      Niemand sollte einem anderen die Definitionsmacht über den eigenen Körper und das eigene Leben geben. Kein dickerer Mensch sollte einer "dünnen Allwissenden" die Definitionsmacht über sein Leben geben.
      Es gibt keine Macht. Auch nicht die Macht einen anderen zu beschämen.
      Es gibt nur einen Macht-Anspruch, mit dem einige auftreten - und es gibt jene, die sich diesem Machtanspruch, dieser Definition, dieser "Messlatte" beugen.

      Die Dame hat die Freiheit ihre persönliche Meinung zu äußern - und jede/r von uns hat die Freiheit und die Macht, sich die angelernten Meinungen dünner "Erzieher" - so polemisch sie auch daherkommen mögen - ganz hinten vorbeigehen zu lassen. "Stay cool - stay happy".


      :applaus::applaus: Du sagst es!

      LG Finchen
    • Ich ergänze mal um ein Video mit wissenschaftlichem Ansatz:
      What Shaming A Fat Person Actually Does To Them, According To Science
      von Gregory Brown and Mitchell Moffit.
      [SIZE=1][CENTER]Accepting oneself does not preclude
      an attempt to become better.
      — Mary Flannery O'Connor

      You must learn from the mistakes of others.
      You can't possibly live long enough to make them all yourself.
      — Sam Levenson
      [/CENTER]
      [/SIZE]