Frage zu meinem Trainingsplan!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    Bitte beachtet unsere überarbeitete Datenschutzerklärung sowie unsere ebenfalls überarbeiteten Forenregeln.

    • Frage zu meinem Trainingsplan!

      Hallo miteinander, :)

      Kurz einmal zu mir, ich bin 26 Jahre alt wohne im schönen Sachsen und wiege zurzeit *Messung heute früh* 119,6 kg mit einer Größe von 1,70m.

      Mein Trainingsplan sieht zurzeit so aus.

      Montag: 45 min Laufband / 6,5 Geschwindigkeit
      Dienstag: Trainingskurs (Ballübungen / Gelenk) 45 min
      Mittwoch: 45 min Laufband
      Donnerstag: Krafttraining 45 min (Butterfly,..)
      Freitag: 45 min Laufband
      Wochenende: Frei (Online games,...)

      Jetzt wollte ich fragen, was ihr so von dem Plan haltet oder was ihr vlt. daran ändern würdet.

      Wünsche noch ein schönes Wochenende :hopps:
    • Ich denke, das kann man so einfach nicht beantworten. Ich musste lernen, dass man nicht jeden Tag trainieren sollte. 3-4 mal die Woche ist besser, da die Muskulatur sich zwischendurch regenerieren muss.

      Hinzu kommt, dass zu berücksichtigen ist, ob Du irgendwelche orthopädischen Probleme hast und wie es mit Deiner sonstigen Gesundheit aussieht.

      Grundsätzlich sollte man ein Trainingsprogramm mit einem Arzt abstimmen und unter physiotherapeutischer Aufsicht durchführen. Ich mache damit die besten Erfahrungen.

      Vielleicht ist ja auch das STARK-Programm eine Möglichkeit, das für Dich optimale Trainingsprogramm zu finden.
    • Also orthopädischen Probleme hab ich keine. Hatte viel gelesen und es stand sehr oft das man in der Woche ca. 2x Muskeltraining machen sollte, das wären Dienstag und Donnerstag. Hmmm danke für die schnelle Antwort und denke dann werde ich morgen mit meinem Trainer und Arzt sprechen. :daumen:
    • Ich mache mindestens 2x meistens 3x die Woche Sport Zuhause mit Youtube. Der Kanal heißt "wellshaped.tv" Das ist wie ein Kurs im Fitness Studio nur kann ich den eben allein Zuhause machen. Kann ich nur empfehlen. Die Intensität der Kurse hab ich anfangs auch mit meiner Ärztin abgeklärt. Jetzt geht's auch allein.
    • Entgegen der landläufigen Annahme trägt Ausdauersport nur marginal zum Abnehmen bei. Positiv daran ist allerdings, dass man sein Herz-Kreislaufsystem trainiert und auch als dicker Mensch nicht so schnell außer Puste kommt. (Ich häng auf der Treppe Mädels ab, die 30 Kilo leichter und 30 Jahre jünger sind. :grins:) Das gilt auch für Aerobic und ähnliche Konditionsgymnastik.

      Damit ein Trainingseffekt eintritt, sollte man 3-4x pro Woche Ausdauertraining betreiben. das kann Walken, Laufen, Schwimmen, Radfahren, Ergometer, Stepper usw. sein - alles, wobei man so richtig auf Drehzahl kommt. Wenn man da abwechselt, kommt nicht so schnell Langeweile auf.
      Damit der Körper aus dem Trainingsanreiz "lernt" und seine Struktur anpasst, braucht man zwischen den Trainingstagen "Erholungstage" mit stark reduzierter Belastung.
      (Ich bin vor 30 Kilo Marathon gelaufen und hab mich intensiv mit Trainingslehre befasst...)

      Muskeltraining ist unabdingbar, wenn man das Abnehmen durch Sport unterstützen und dann festigen will. Muskelsubstanz erhöht den Grundumsatz, und durch Muskeltraining wird dem diätbedingten Abbau von Muskelmasse entgegengewirkt. (Das ist ja auch mit ein Grund für den Jojo: man baut in der Mangelernährung Muskulatur ab, und verbraucht danach noch weniger Energie.)
      Wenn man die Zeit und Lust hat, kann man im Prinzip täglich Muskeltraining machen, man muss dann nur die großen Muskelgruppen abwechseln, damit jeweils Zeit zum Regenerieren ist. Zum Beispiel: an einem Tag Schulter/Arme, dann Bauch, dann Beine, dann Rücken...
      Im Internet gibt es etliche gut zusammengestellten Workout-Pläne, mit und ohne Gewichte/Geräte, z.B. bei fitforfun. Man muss halt für sich anpassen, was geht und was nicht.

      Ich merke selber, wie schnell die Muskulatur abbaut, wenn man nix dafür tut, vor allem ab Mitte 40. Schon um im Alter ein selbstbestimmtes Leben führen zu können, würde ich regelmäßiges Muskeltraining jedem empfehlen, ganz unabhängig davon, ob man dabei abnimmt oder nicht.
      Ohne Anstrengung und ohne Bereitschaft, den Schmerz und die Angst zu durchleben, kann niemand wachsen. (Erich Fromm)