Musik

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    Bitte beachtet unsere überarbeitete Datenschutzerklärung sowie unsere ebenfalls überarbeiteten Forenregeln.

    • Ich eröffne mal einen :offtopic: und Sommerloch-Thread :D
      Wie schon mal an anderer Stelle geschrieben, finde ich die Musik-Berieselung im normalen Radio ungefähr so:schlecht: Entweder kommt permanentes Chart-Gedudel oder ein (ehemals) guter Oldie wird zum gefühlten 5.473. Male gespielt (was ihn irgendwie nicht besser macht). Ich selbst habe vor ein paar Jahren die Musik meiner Jugend "wieder entdeckt" - Heavy Metal. Nun kommt das ja leider gar nicht im Radio. Und wenn doch, beschränkt sich das auf Alice Cooper mit Poison oder John Bon Jovi. Im Höchstfall läuft auch mal AC/DC.

      Vielleicht stellt ihr mal auch eure Musik ein, die ihr gerne hört aber eben leider auch nicht oder sehr selten im Radio läuft. Ich fange einfach mal mit ein paar Liedern an.


      • Eines meiner Lieblingslieder, seit ich es das erste Mal gehört hab. Aus dem Film "Straßen in Flammen" - Fire Inc. mit Nowhere fast.




      • Ich stehe ja auf besonders interessante Stimmen. Eine die ich sehr gut finde ist die von Jutta Weinhold. Neu ein gesungen - Rebel Ladies - ursprünglich von ihrer damaligen Band Zed Yago aufgenommen.


      • Von Gloryhammer kommt im September ein neues Album - freue ich mich auch schon drauf. Aus ihrem ersten - Angus McFife. Auch der Sänger hat eine tolle Stimme, finde ich.


      • Ich höre aber auch durchaus andere Sachen als Rock. Zum Beispiel auch mal Klassik oder Sachen wie das hier: Tex Ritter - High Noon

      So, jetzt höre ich mal auf. Aber gibt ja so schöne Musik abseits vom Mainstream :rolleyes:
    • Kubalibre schrieb:

      Ich eröffne mal einen :offtopic: und Sommerloch-Thread :D

      Welch wunderschöne Sommerloch-Idee :klapp:

      Danke für deine Tipps – hier meine Liste mit Musikern die ich im Radio vermisse und ich fange an mit:

      Dem viel zu früh gestorbenen Rory Gallagher, wenn ich Auto fahre, dann läuft er oft in meinem Old school-Kassettenrekorder.

      Dann zu den Counting Crows – ich liebe die besondere Stimme von Adam Duritz.

      Die Band Black Crowes wurde leider aufgelöst und man hörte sie auch nur selten im Radio.

      Sir Van Morrison ein irischer Musiker, Sänger und Komponist – einfach nur klasse!

      Marla Glen – tolle Stimme und live ist sie auch eine Wucht!

      Bei der Stimme von Ray LaMontagne könnte ich dahinschmelzen :girlapplaus:

      Diese Frau ist der Hammer „Aṣa“ – sie singt in zwei Sprachen: Englisch und Yoruba. Einfach mal reinhören, denn im Radio hört man sie eher nicht … auch eine schöne Sommermusik.

      Auch viel zu selten im Radio zu hören: Tracy Chapman – eine engagierte und intelligente Frau.

      Ihn hört man leider auch viel zu wenig und er hat doch so viel sinniges zu sagen: Herman van Veen.

      Last but not least: Die besondere Mahalia Jackson – etwas früh für das Thema, aber ich habe eine Weihnachts- CD von Mahalia und ohne diese CD feiert unsere Familie niemals Weihnachten, aber auch alles andere ist toll → HIER

      Musik kann so viele positive Emotionen hervorrufen und daher finde ich es schade, dass man im Radio oft nur den Major-Labels Raum gibt - das heißt nun nicht, dass die Musik schlecht ist, aber es gibt doch auch so viele Indie-Labels mit toller Musik … warum dann immer alles rauf und runter spielen im Radio :confused:
    • Meine Musik höre ich von CD ... sorry, da ist nix mit einstellen und verlinken.

      Wen es dennoch interessiert:

      Type O Negative
      Iron Maiden
      Bruce Dickinson
      Beatles
      Die Ärzte
      George Ezra
      Robbie Williams
      Nina Simone
      Accept (die alten mit Udo)
      U.D.O.
      Pink Cream
      Peter Fox
      Tyr
      Max Raabe
      Guns 'N' Roses
      Stiltskin

      und noch viele andere, die ich vergessen habe, höre ich gerne.

      Eigentlich sehr viel von Klassik, über Swing zu Rock, Punk und Heavy.

      Und gerade heute habe ich mal wieder Little Angels ausgegraben, die es leider auch schon lange nicht mehr gibt.
      Wer nicht mit dem zufrieden ist, was er hat,
      der wäre auch nicht mit dem zufrieden, was er haben möchte. (Berthold Auerbach)
    • Am vergangenen Wochenende kam mal wieder Alice Cooper mit Poison im Radio. Warum spielen sie nicht mal eines seiner anderen Lieder?

      School's Out

      I am the future

      Oder mal was von Twisted Sister, auch wenn ich dem Glam-Metal eher wenig abgewinnen kann.

      We're Not Gonna Take It

      Oder von DIO, der leider auch nicht mehr unter uns weilt und auch eine bombastische Stimme hatte?

      Hungry for Heaven

      .
    • Kubalibre schrieb:

      Oder von DIO, der leider auch nicht mehr unter uns weilt und auch eine bombastische Stimme hatte?

      Oh jaaaa die Stimme von Ronnie James Dio – er war für Black Sabbath ein Glücksfall, aber nicht nur für Black Sabbath - eine meiner Lieblings-CDs ist „Long Live Rock´n Roll“ von Rainbow :kaffeebad:
    • Ob´s an der Hitze liegt? Zur Zeit hör ich (fast nur) Schnulzen, die noch vor kurzem dafür gesorgt hätten, daß ich schreiend davonlaufe. :D

      Jeff Chang: youtube.com/watch?v=lU4F41llhQw

      youtube.com/watch?v=QCJkkCZX3ek

      Yang Pei-An: youtube.com/watch?v=qdYCZqpWQqw

      Yang Pei-An und Xiao Huang-Chi: youtube.com/watch?v=j0V_9N5E_bs

      Roy Black läßt grüßen :-o, Samuel Tai: youtube.com/watch?v=-0aC1W13upI

      Aber Jackie Chan und Wakin Chau wird mir garantiert auch noch nach der Hitzewelle gefallen: https://www.youtube.com/watch?v=-vsADbhoMCU :)
    • Ich würde mir drei Mal am Stück "Last Christmas" anhören, wenn nur die elende Hitze endlich vorbei wäre
      :schwitz::schwitz::schwitz:

      Nun höre ich ja nicht nur Metal sondern auch gerne mal Country. Zum Beispiel Shania Twain oder Rhonda Vincent. Auch das Lana del Rey wohl schon wieder in der Versenkung verschwunden ist finde ich schade.

      Habe aber auch gerade zwei neue Metal-Lieder "entdeckt". Das eine ist wohl aus dem neuen Album von Powerwolf und die andere Band kannte ich nicht - Unleash the Archers. Hört sich aber sehr interessant an :D

      .
    • Irgendwie stehe ich mehr auf tiefere Stimmen :rolleyes:.

      So etwa wie Hozier oder George Ezra. Den finde ich momentan ja ganz gut.
      Man hat, wenn man eine Stimme hört, immer irgendwie ein Bild im Kopf, wie derjenige aussehen könnte. Bei George Ezra war ich irgendwie sehr überrascht - ich dachte, der wäre älter :rolleyes:.
    • Kubalibre schrieb:

      So etwa wie Hozier
      Du hast hier das Lieblingsvideo unserer Tochter gepostet - ich finde das Video so ergreifend und zugleich ist die Musik wunderschön!
      Man hat, wenn man eine Stimme hört, immer irgendwie ein Bild im Kopf, wie derjenige aussehen könnte. Bei George Ezra war ich irgendwie sehr überrascht - ich dachte, der wäre älter :rolleyes:.
      Stimmt, die Stimme hätte ich auch älter geschätzt. Auf jeden Fall ist dieser junge Mann etwas für meine Wunschliste. Schade nur, dass ich erst Geburtstag hatte und da wir uns ausschließlich Musik-CDs schenken muss ich diesen Wunsch wohl auf die Liste vom Gatten-Geburtstag im September setzen :teufel:
    • Bircan schrieb:

      Dazu passt dieses Video von George Ezra mit dem Herr der Ringe Star Ian McKellen – einfach klasse :D

      :) Jow :)

      Momentan hör ich auch wieder viel von dem guten alten Ozzy Osbourne. Zum Beispiel Diary of a madman. Gibt es bei YouTube aber leine kein Video. Und Ozzy Osbourns erste Single aus seinem ersten Solo-Album - Crazy Train mit Randy Rhoads an der Gitarre. Mittlerweile unglaubliche 35 Jahre alt die Mucke.

      :eek:
    • Die gute alte Zeit … :flirt:

      Rush hörte ich gerne - Fly By Night

      Mit Led Zeppelin wuchs unsere Tochter auf und noch heute hat sie eine Mailadresse welche sie aus den Worten Jimmy und Page bildete ;) - Whole Lotta Love.

      Iron Maiden sollte nicht fehlen – Run to the Hills

      Eine Band die ich in jungen Jahren auch gerne hörte (auch heute noch) war Talking Heads - die Stimme und die Musik war so schön schräg. Damals war ich in dem Film "Stop Making Sense" … mit vielen Leuten im Kino und dieser Musik, es war ein Erlebnis.

      Nicht so alt, aber das Album von Deftones „Adrenaline“ hatte mir gut gefallen – das zurückhaltende „Bored:cool:
    • Jaja, früher war eindeutig mehr Lametta :D
      Zumindest war mehr Abwechslung.

      Musik aus der Pfalz, mehr oder weniger um die Ecke bei mir - TRANCE. Damals eine Zeitlang sehr angesagt. Der vermeintlich karrierefördernde Wechsel zu dem Produzenten-Team um die Macher der "Scorpions" wird TRANCE fast zum Verhängnis. Titelstreitigkeiten mit dem ehemaligen Management um den Bandnamen blockieren neue Produktionen, die "Scorpions" werden kurzerhand zum Zugpferd des Labels auserkoren.

      Nunja, die Optik der Scorpions war vielleicht doch irgendwie besser :ohnmacht:
      Die Stimme des Sängers fand ich aber schon immer verdammt gut. Hier in Victory oder Hungry Nights - da dann schon, wegen den Namensstreitigkeiten, unter Trancemission.

      .

    • Kubalibre schrieb:

      Musik aus der Pfalz, mehr oder weniger um die Ecke bei mir - TRANCE.
      Wir wohnen jetzt in der Pfalz - diese Band war mir vorher nicht bekannt, aber es stimmt die Stimme ist echt klasse!
      Damals eine Zeitlang sehr angesagt. Der vermeintlichkarrierefördernde Wechsel zu dem Produzenten-Team um die Macher der "Scorpions" wird TRANCE fast zum Verhängnis. Titelstreitigkeiten mit dem ehemaligen Management um den Bandnamen blockieren neue Produktionen, die "Scorpions" werden kurzerhand zum Zugpferd des Labels auserkoren.
      Dazu passt die Aussage von Robert Fripp, Gitarrist und ein Gründungsmitglied der Band King Crimeson gut:

      „Schlimmer als eine Plattenfirma, die sich nicht um ihre Musiker kümmert, ist eine, die sich um sie kümmert.“

      Apropos King Crimeson – ich hatte meinem Mann zu seinem letzten Geburtstag unter anderem eine Schallplatte dieser Band gekauft „In the Court of the Crimson King“ … Schallplatte → eine kreisrunde schwarze Scheibe mit einem Mittelloch und beidseitigen Rillen :grins:
    • Bircan schrieb:


      Apropos King Crimeson – ich hatte meinem Mann zu seinem letzten Geburtstag unter anderem eine Schallplatte dieser Band gekauft
      oh, welch Mißgeschick. Das wär gar nicht nötig gewesen. King Crimson gibts auch auf CD. :D Ich weiß das deshalb, weil ich sie habe. Als mein Plattenspieler vor ein paar Jahren den Gang alles Irdischen ging, hab ich mir notgedrungen ziemlich viele Platten noch mal als CD zugelegt, u.a. King Crimson. Schallplatten mögen 1000mal besser klingen als CDs, das will ich nicht bestreiten, aber sie sind soooo unpraktisch.
    • elltee schrieb:

      oh, welch Mißgeschick. Das wär gar nicht nötig gewesen. King Crimson gibts auch auf CD. :D
      ;)

      An manchen Tagen genieße ich die CDs, aber die LPs haben definitiv ihre Berechtigung bei uns Zuhause.

      Bei den CDs ärgere ich mich zum Beispiel über die billige Verarbeitung. Trotzdem, dass die Musik-CDs nicht gerade billig sind, ist die Hülle oft unzureichend in der Qualität (Abbrechen der Plastikhäkchen …). Die CD-Covers sind so winzig, dass man wenig erkennt und die Ameisenschrift kann man fast nicht entziffern.

      Mit einer guten LP kann man es sich noch richtig gemütlich machen und bei manchen LPs sogar noch darin blättern. Ich kann mich an Pink Floyds Doppel-LP „The Wall“ erinnern, sie war toll aufgemacht und darin war eine Art „Fensterbild“ mit der The-Wall-Mauer … ach, es gab so tolle LPs.
      Die LP von Styx „Paradise Theatre“ ist eine Augenweide in meiner Sammlung, auf der LP ist ein Bild eingeätzt, dass je nach Lichteinfall in Regenbogenfarben erscheint.
    • Tja elltee, das war ein Fehler. CD sind doch auch schon wieder veraltet :D
      mp3 ist angesagt - aber hier auch schon nicht mehr kaufen und runterladen, sondern streamen und abspielen aus der Wolke...

      Was macht man bei strahlend blauem Himmel :gruebel:

      Wobei ich letztens einen Bericht gesehen hab, dass Schallplatten ein kleines Comeback erleben. Und das selbst bei jungen Leuten.

      Ich habe mir jetzt übrigens einen Wackeldackel für das Auto gekauft. Nein, keinen spießigen sondern den da :-D:-D:-D
      Jetzt wackelt er so im Auto vor sich hin - im Stand braucht er aber etwas Nachhilfe, trotz der guten Musik :rolleyes:

      .