Dick sein als Teenager...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    Bitte beachtet unsere überarbeitete Datenschutzerklärung sowie unsere ebenfalls überarbeiteten Forenregeln.

    • Balou schrieb:

      Da hat sie viel Glück gehabt, auch wenn sie anfangs schon 17 war. Sie hätte auch etwas ganz anderes werden können. Etwas ..... weit weniger respektables.



      Nein, sie hatte kein Glück,das hat sie sich alles mit Hilfe und Unterstützung durch ihr selbstgewähltes wohlmeindendes Umfeld selbst erarbeitet. Leute die nur massentaugliche Phrasen für sie gehabt hätten, hat sie nie gebraucht:)
      Ich kann es beurteilen, weil ich an ihrer Seite war;)
      [SIZE=2]Liberté toujours![/SIZE]
    • Nur so am Rande ein Denkanstoß - etwas OT - zu den 14jährigen (heutzutage(?)).

      Die wenigsten 14jährigen sind "Kinder" - auch wenn man als Eltern dazu neigt, sie noch so zu sehen.

      Ich persönlich habe die Erfahrung gemacht, dass Jugendliche/Teenager auf Augenhöhe behandelt und angesprochen werden möchten. Sie möchten, dass man ihre Gedanken genauso ernst nimmt, wie die eines Ewachsenen.

      Teenager teilen nicht mehr alles mit der Mutter oder den Eltern - das ist Teil des ganz normalen Entwicklungsprozesses. Sie wollen und müssen selbst Erfahrungen sammeln. Insofern ist es doch gut, wenn sich nun eine Jugendliche ein so seriöses Forum, wie dieses hier heraussucht, um sich Rat zu holen.

      (So ... Feuer frei ... )

      P.S.: Als ich 14 war, hätte ich den Teufel getan, meine Mutter um Rat bzgl. Themen wie Jungs etc. zu fragen ...
      Wer nicht mit dem zufrieden ist, was er hat,
      der wäre auch nicht mit dem zufrieden, was er haben möchte. (Berthold Auerbach)
    • Hi liebe MarleyandMe,

      ich finde, Du denkst über das Thema schon ganz realistisch - mit 14 hat nicht jede/r einen Freund. Virtuelle Freunde sind meist nichts ernstes.

      Deine Klassenkameraden sind Dir zu kindisch ... wahrscheinlich bist Du einfach schon ein Stück weiter als sie. Daher kann ich auch verstehen, dass Du ältere interessanter findest und Dich mit ihnen besser unterhalten kannst.

      Viele Menschen haben Punkte, bei denen sie Unsicherheit verspüren - auch Erwachsenen geht das so. Das abzulegen erfordert Übung und Zeit.

      Und da Du nach Erfahrungen fragst ... hier mal meine: Irgendwann (das lässt sich leider nicht "beschleunigen" ;) ) kommt jemand, der Dich so mag, wie Du bist, der Dich ok findet - auch mit mehr Kilos - und bei der Person wirst Du auch nicht unsicher sein.

      Ich weiß, es klingt, wie das alte Klischee ... aber meist ist es eben so.

      Pass auf Dich auf, tu nichts, womit Du Dich nicht wohlfühlst und bleib offen für andere Menschen - manchmal trifft man an den komischsten Orten neue Freunde oder sogar DEN Freund.
      Wer nicht mit dem zufrieden ist, was er hat,
      der wäre auch nicht mit dem zufrieden, was er haben möchte. (Berthold Auerbach)
    • So MarleyandMe,

      wenn Du Dich eingangs hier auch irritiert oder sogar verletzt fühltest,
      so hast Du, falls Du bis hier alles gelesen hast, nun doch inzwischen gemerkt, dass nichts böse gemeint war, dass sich viele für Dich interessieren, Dir helfen möchten, Dir zuhören und den einen oder anderen Rat oder Denkanstoß geben konnten.

      Jetzt bist Du dran. ;)
      Also los, lasse von Dir hören, denn sonst lässt Du alle die, die Dir zugehört, Dir helfen und Dich unterstützen wollen, im Regen stehen und das willst Du ganz sicher nicht.
      Nur Du selbst bist Herr Deiner Gedanken.

      [SIZE=1]Von Itsme[/SIZE]
    • @ MarleyandMe

      Bei allem Verständnis sich zunächst einmal irritiert oder auch verletzt zurück zu ziehen...

      sich nach all den erklärenden und doch sicher auch verständnisvollen und vielleicht auch hilfreichen Worten gar nicht mehr zu melden finde ich dann doch unhöflich.
      Nur Du selbst bist Herr Deiner Gedanken.

      [SIZE=1]Von Itsme[/SIZE]
    • Wenn die Altersangabe 14 stimmt, wovon ich ausgehe, ist das ein Mädel in der Pubertät. In diesem Alter sind die alles, vor allem empfindlich. Aber was sie eher selten sind, ist höflich irgendwelchen anonymen Dritten gegenüber, die ihnen im Internet Unwahrheiten unterstellt haben. Da nützen dann auch Entschuldigungen leider nicht viel.

      Ich vermute, dass sie hier nach den ersten Antworten nicht weitergelesen hat, sondern sich verletzt verkrochen hat. Es würde mich natürlich freuen, wenn es anders wäre.
      [CENTER]Summ summ summ
      [SIZE=1](Honigbiene)[/SIZE][/CENTER]
    • in England, eine Auseinandersetzung um Dick sein als
      Teenager man soll ja keine schönen Klamotten für sie machen
      (TV Loose Women heute)


      TRENDY CLOTHES FOR OBESE GIRLS...A GOOD IDEA OR A WORRYING NEW TREND? High street chains are now making designer clothes for morbidly obese girls. Designs are being targeted at the 'fat and fabulous'. Is this a good idea? Or is it a dangerous, and will make the UK's obesity problem even worse?
    • ja nee is klar, die Mädels gucken dann alle, dass sie dick/er werden, damit sie in die schönen, coolen Klamotten der dicken Mädchen passen, da darf man sich dann ungestraft wohl fühlen, wenn die SAchen ach so schön sind.... <vogelzeig>
      Viele Grüße

      Andrea - Seepferdchen-Admin


      ###############
      Angst verhindert nicht den Tod, sie verhindert das Leben.
      Naguib Mahfouz
    • Ja, wo kommen wir da hin, wenn es tatsächlich zu viel schicke Garderobe für dicke Mädchen (hmmm....für Jungs nicht oder was?) gäbe. Ein fataler Anreiz, wirklich. :rolleyes:

      Ich sehe es genau andersherum. Wer mehr Möglichkeiten hat, so wie er ist, sich wohlzufühlen, der kann Stress abbauen, Selbstakzeptanz entwickeln und auf dieser Basis dann eventuell sogar eher abnehmen (wenn er denn mag).

      Aber gut, auf der anderen Seite ist die harte Schule der Ausgrenzung ja auch eine Möglichkeit seinen Charakter zu formen, also, danke, Brittania für diese neue Option!

      :cool:
      [SIZE=2]Liberté toujours![/SIZE]
    • MarleyandMe schrieb:

      Hey Leute,
      mir ist kein vernünftiger Titel eingefallen, Jeder Titel den ich oben Eingegeben hatte klang so furchtbar ''Kindisch'' :rolleyes:
      ich bin ganz neu hier im Forum und hab mich nach langer Überlegung nun doch hier angemeldet. Es ist mir unangenehm darüber zu schreiben, aber ich möchte mal eure Meinung dazu hören.
      Ich bin 14 und wiege ... Zu viel :rolleyes: :rolleyes:
      Was mich aber schon eine Weile beschäftigt ist ein Freund an meiner Seite.
      Ich hatte noch keinen Freund ( was mit 14 Ja auch nicht so unüblich ist :rolleyes:) ) bzw nur ein , zwei übers Inet, das war aber alles quatsch.
      Ich habe zwar keinen Großen Freundeskreis , bin aber recht zufrieden. Ich kann die Mädchen und Jungs aus meiner Klasse nicht leiden. (warscheinlich auch andersrum so ;) ) Die sind mir einfach zu kindisch. Meine freunde sind alle älter (19-23) und ich treffe mich auch vorwiegend mit größeren.
      Mit Jungs habe ich allerdings noch so meine Probleme. Durch mein gewicht und mein äußeres Erscheinungsbild werde ich auf der Straße durch jungs oft als ''feeeeett'' und andere Sachen betitelt (was schon recht frustrierend ist :-o ) dadurch bin ich vorsichtig und unsicher was Jungs betrifft.
      Ich wiege deutlich zu viel. Meine Mutter Unterstüzt mich auch recht viel , macht mir jedoch nicht richtig mut was die Jungs angeht. ich will halt nicht, dass meine Unsicherheit so bleibt.
      Was mir halt irgendwie fehlt ist jemand an meiner Seite, mit dem man auf dem Schoß liegend am see liegen kann und zusammen quatsch machen kann, mit dem man aber auch viele schöne Momente genießen kann... Einen festen Freund halt =) Ich habe mich bisher 2 mal richtig verliebt. der zweite war in meiner Klasse, und als er es ''erfuhr'' meinte er: ne man, die is viel zu fett'' toller ansporn :rolleyes:
      Dieses Thema soll so überhaupt nicht so klingen wie auf den ganzen Brvo seiten wie 'Hilfe ich bin 14 und habe noch nie jemanden geküsst'' usw sein, denn da ich weiß, dass hier eigentlich nur erwachsene sind, wollte ich mal fragen wie eure Erfahrungen da sind/ waren...
      ich hoffe es war nicht zu unübersichtlich. Das Thema schwirrt mir nur grade im Kopf herum.

      Grüße... :)



      Hallo!

      Ich weiß zwar nicht ob du noch mit liest, aber mag trotzdem was schreiben.


      Ist sicher ein schwacher Trost, aber es wird mit der Zeit sicher besser.

      Als Teenie war ich auch schon dick und habe mich damals nicht sehr attraktiv gefühlt.
      Wenn ich mit Freundinnen in Discos war, wurden immer nur die schlanken Freundinnen angesprochen, ich aber nie.

      Manche Jungs in meiner Schule haben mir auch blöde Sprüche nach gerufen.

      Aber umso älter ich wurde, desto besser wurde da.

      Bei Erwachsenen trauen sich junge Burschen zum Glück sowas kaum.

      Also seit ich ca. 20 bin, ruft mir so gut wie nie mehr jemand was hinter her.
      Vielleicht alle 2 Jahre mal. Damit kann ich leben.

      Es hat aber wahrscheinlich auch damit zu tun wie man sich selbst mag.
      Wenn man schon ausstrahlt, dass man unsicher ist, werden sich andere eher trauen blöde Sprüche abzulassen.

      Mir haben dabei Foren sehr geholfen. Darüber habe ich auch andere dicke Frauen real kennen gelernt, was mir auch mehr Selbstvertrauen gegeben hat.


      Und zum Thema Männer:

      Jungs in deinem Alter geben sicher noch sehr viel darauf was ihre Freunde sagen. Sie wollen cool sein.

      Es gibt aber durchaus nicht wenige Männer, denen dicke Frauen (ja, auch richtig dicke!) sehr gefallen.
      Auch schlanke Männer gibt es, die dicke Damen bevorzugen.

      Ich hatte dann mit über 20 auch keine Probleme mehr in dieser Hinsicht.
    • Was deine vermeintlichen "Männerprobleme" angeht, kann ich dir leider nicht weiterhelfen, da ich männlich und hetero bin, aber ich kann deine Situation in der Schule sehr gut nachvollziehen.

      Ich war durch mein Übergewicht auch immer Außenseiter in der Schule (und das ist noch gar nicht lange her) Aber im Nachhinein war alles gar nicht mal so schlecht, weil ich mich dadurch besser auf mich und meine Persönlichkeit fokussieren konnte. Mit der Zeit habe ich gelernt, mich selbst zu akzeptieren und schließlich auch mich selbst zu lieben, so wie ich bin. Und das ist meiner Meinung nach der erste Schritt zu allem, was danach kommt.