Heldin für alle Übergewichtigen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    Bitte beachtet unsere überarbeitete Datenschutzerklärung sowie unsere ebenfalls überarbeiteten Forenregeln.

    • Heldin für alle Übergewichtigen

      Asia Mystory-Ford aus Louisville in Kentucky ist nach einer hohen Gewichtsabnahme mit viel Sport und Diät einen zehn Kilometerlauf mitgelaufen.

      Nach großen Strapazen ist Asia im Ziel angekommen und wird nun von den Medien als Heldin für alle Übergewichtige gefeiert. DER Bericht

      Ich finde es gut, wenn Menschen ihre Träume durchsetzen. Mich erinnern aber solche Geschichten an Reiner Calmund, The Biggest Loser und Co. – Gewichtsabnahmen die dabei noch medial verfolgt werden, unterstützen nicht, sondern erhöhen den Druck auf die Person und das Ergebnis ist dann meist von Gefühlen besetzt wie Scham, Versagen, Blamage und Unfähigkeit. Heldenhaft sind Leistungen in diesem Zusammenhang für mich nicht.
    • Meiner Ansicht nach . . .

      . . . hat Asia Mystory-Ford sich selber geschadet. Sicher ist es erstrebenswert Träume zu verwirklichen, wie Bircan ganz richtig bemerkt, sie wird erst sehen müssen, was unterm Strich bleibt. Zu wünschen wäre ihr, dass es kein böses Erwachen gibt.
    • Bin eh nicht so für Sport,
      meine "Heldin für alle Übergewichtige"
      wäre eine dicke Frau ( oder auch Mann), die den Nobelpreis bekommt.

      ( obwohl, da gibt es schon eine Friedensnobelpreisträgerin, Rigoberta Menchu parentesisplus.com/wp-content/…5/03/Rigoberta-menchu.jpg)

      Mit freundlichen Grüßen Lisa
      Für jedes komplexe Problem
      gibt es immer eine einfache Antwort,
      die klar ist, einleuchtend und falsch.


      H.L. Mencken
    • Ich mein´, dieser Tage von einem Mann gelesen zu haben, der 2016 einen Marathon laufen will, derzeit aber noch , ja was? 140 oder 160 kg wiegt. Sein Arzt erlaubt ihm Lauftraining erst, wenn er bei 100 kg angelangt ist.

      Da wundert sich der Genießer, wieso dergleichen in die Medien kommt.

      Vielleicht sollte ich verkünden, ich nähme mir vor, 2020 den Nobelpreis für Literatur zu gewinnen - dann wird von mir auch überall berichtet?
      Manche sind wohl süchtig nach Öffentlichkeit und Beifall. :applaus: