26.12. 16:30 Uhr: DLF "Unersättlich - Essen als Sucht"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    Bitte beachtet unsere überarbeitete Datenschutzerklärung sowie unsere ebenfalls überarbeiteten Forenregeln.

    • 26.12. 16:30 Uhr: DLF "Unersättlich - Essen als Sucht"

      Programmtipp für den heutigen Nachmittag, aus der Sendereihe "Wissneschaft im Brennpunkt".

      Teaser-Text:
      Mehr als jeder zweite Deutsche wiegt zu viel. Fettleibigkeit ist schon lange ein Problem. Wissenschaftler diskutieren dabei immer mehr, ob zu viel Nahrungsaufnahme auch eine Sucht ist.
      Essen kann einen süchtig machenden biologischen Prozess auslösen, das hat die jüngste Forschung gezeigt. Sie offenbart Gehirnveränderungen, die denen bei Alkohol- oder Heroinsüchtigen verblüffend ähnlich sind.
      Doch wie soll die Gesellschaft mit diesen Befunden umgehen? Soll sie weiter auf Ernährungsberatung und Aufklärung setzen? Oder ist die Zeit reif, um mit Verboten und Restriktionen eine Industrie an die Kandare zu nehmen, die mit ungezügeltem Essen dicke Geschäfte macht?
      (Quelle: siehe Link oben)
      [SIZE=1][CENTER]Accepting oneself does not preclude
      an attempt to become better.
      — Mary Flannery O'Connor

      You must learn from the mistakes of others.
      You can't possibly live long enough to make them all yourself.
      — Sam Levenson
      [/CENTER]
      [/SIZE]
    • kampfzwerg schrieb:

      Programmtipp für den heutigen Nachmittag, aus der Sendereihe "Wissenschaft im Brennpunkt".

      Danke für den Hinweis - dieses Thema finde ich immer wieder interessant, denn ich war auch jahrelang im Glauben, dass ich in irgendeiner Weise eine "Sucht" habe. Bei mir war es die HI und bei dieser Unverträglichkeit "sucht" der Körper evtl. quer durch das Kühlschrank/Vorratskammer-Spektrum nach dem passenden und sättigendem Nahrungsmittel.