Die guten Geschäfte mit dem BMI

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    Bitte beachtet unsere überarbeitete Datenschutzerklärung sowie unsere ebenfalls überarbeiteten Forenregeln.

    • Die guten Geschäfte mit dem BMI

      Heute Abend um 20.15 Uhr in der Sendung „quer“ mit Christoph Süß, unter anderem das Thema: die Mär des gefährlichen Übergewichts. Wiederholung auch Samstag auf 3sat um 13.15 Uhr, oder in der Mediathek.

      In dem Bericht wird kritisch der BMI betrachtet und die guten Geschäfte die mit den vermeintlich Übergewichtigen gemacht werden, so zum Beispiel bei der Pharmaindustrie, Versicherungswirtschaft und bei der Fitness-Branche.

      Ich bin immer wieder erstaunt wie oft ich lese, dass User schreiben „rückwirkend betrachtet wog ich als junger Mensch zwar mehr als mein Umfeld, aber eigentlich war ich normalgewichtig“, dass ist übrigens auch bei mir so gewesen. Es wäre schön, wenn junge Menschen sich so annehmen könnten wie sie sind und sich nicht von vorgesetzten Schönheitsidealen, oder den Eltern beeinflussen ließen. Vielleicht helfen solche Berichte den Blick aufs „Übergewicht“ anders zu betrachten.
    • A propos Übergewicht. Wir sind am Räumen vom Elternhaus. Auf dem Dachboden hat mein Mann einen selten Fund gemacht. Ernährungsberatung von 1955. Eine Schallplatte mit der Beratung drauf, dazu Ess- und Sportpläne. Meine Mutter konnte damals keinen falls mehr als 60 kg gewogen haben, eher weniger. Trotzdem wollte sie abnehmen :-o.
      Die haben damals schon ein Geschäft gemacht mit Diät willigen Frauen.

      LG Finchen
    • Finchen schrieb:

      … Ernährungsberatung von 1955. Eine Schallplatte mit der Beratung drauf, dazu Ess- und Sportpläne. Meine Mutter konnte damals keinen falls mehr als 60 kg gewogen haben, eher weniger. Trotzdem wollte sie abnehmen :-o.

      Wow von 1955, dass ist heftig. Seltsam wie sich unsere Wünsche im Laufe des Lebens verändern können. Als kleines Kind wollte ich Flügel haben um fliegen zu können und einige Jahre später wollte ich nur noch schlank sein :-o