Schwimmgruppe in Bremen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    Bitte beachtet unsere überarbeitete Datenschutzerklärung sowie unsere ebenfalls überarbeiteten Forenregeln.

    • Schwimmgruppe in Bremen

      Hallo,

      ich bin heute auf dieses Forum gestoßen und dachte mir ich starte mal eine kleine Suche.

      Eigentlich bin ich, Hausfrau und 44 Jahre halbjung, eine ziemliche Wasserratte, habe allerdings ein wenig Sorge wegen dummer Blicke/ebensolcher Kommentare. Zugegeben ich bin deutlich füllig und es paart sich leider mit Scheu. Daher hier der Suchaufruf:

      Sollte es jemanden in Bremen (insbesondere Bremer Westen) ähnlich oder ebenso gehen und Interesse bestehen eben gemeinsam an der Wasserfront aufzulaufen, zwecks gegenseitiger Unterstützung gegen die Sorgen, wär es schön, wenn sich eine solche Gruppe dauerhaft bilden könnte.

      In freudiger Hoffnung

      Lyta
    • Die Idee ist doch nicht schlecht, gemeinsam zu gehen, wenn man sich alleine nicht so traut. Ob da jetzt mehr oder weniger geschaut wird, ist dabei egal, man fühlt sich in der Gruppe gegebenenfalls einfach sicherer. Sofern es Leute dazu bringt, mal wieder Schwimmen zu gehen, die alleine nicht gegangen wären, ist damit doch viel gewonnen.

      Etwas seltsam fand ich das in Münster, wo sich ein Trupp in einem kleinen Schwimmbad eine eigene Schwimmzeit erbeten hatte. Da blieb bei mir immer so ein Gedanke von Ghettoisierung und übersteigertem "Wir bleiben unter uns". Das hatte dann wenig mit dem Einfordern von Akzeptanz zu tun.
      [SIZE=1][CENTER]Accepting oneself does not preclude
      an attempt to become better.
      — Mary Flannery O'Connor

      You must learn from the mistakes of others.
      You can't possibly live long enough to make them all yourself.
      — Sam Levenson
      [/CENTER]
      [/SIZE]
    • kampfzwerg schrieb:

      Etwas seltsam fand ich das in Münster, wo sich ein Trupp in einem kleinen Schwimmbad eine eigene Schwimmzeit erbeten hatte. Da blieb bei mir immer so ein Gedanke von Ghettoisierung und übersteigertem "Wir bleiben unter uns". Das hatte dann wenig mit dem Einfordern von Akzeptanz zu tun.


      Ja, schwierig, da eine Grenze zu ziehen.
      Hier und sicher auch anderswo gibt es ja oftmals auch eine extra Gruppe für übergewichtige Aquagymnasten. Gerade im Wasser ist das Gewicht ja bis auf die Optik eher zu vernachlässigen, was die Trainingsintensität betrifft, aber vielleicht irre ich mich da auch.

      Ähnliche Gedanken habe ich mir aber auch schon zum überall beliebten Frauenschwimmtag gemacht. Ich hatte damals zu Unischwimmbadzeiten mal ein Gespräch mit einem Kommilitonen und Arbeitskollegen, der sich nicht ganz zu Unrecht fragte, wo denn dann für ihn der Männerschwimmtag bliebe. So war es für ihn ja nur eine Einschränkung, ein ganzer Tag an dem er das Schwimmbad nicht nutzen konnte.

      Aber entschuldigt, das war nun wirklich off topic.
      [SIZE=2]Liberté toujours![/SIZE]
    • Wenn jemand gern allein ohne übergewichtigen Anhang schwimmen möchte, kann er das ja tun, ohne hier einen Aufruf zu starten. Mir gefällt die Idee, und wenn ich in oder bei Bremen wohnte, würde ich mich melden. Allerdings würde ich auch lieber im "geschützten Raum" schwimmen, also bei einer Extra-Schwimmzeit für Übergewichtige.

      Schwimmen war mein ganzes Leben lang wichtig, und ich habe lange, auch noch mit erheblich zuviel Gewicht, Spaß daran gehabt. Ich habe auch nicht das Gefühl von schrägen Blicken oder Diskriminierung gehabt. Aber inzwischen möchte ich mich kreischenden Kinderhorden und sportlich ambitionierten Bahnenziehern nicht mehr aussetzen. Ich habe auch ein großes Problem, aus dem Wasser wieder herauszukommen (dieses Hochziehen an den Treppchen am Beckenrand). Da möchte ich meine Bemühungen nicht so öffentlich machen.

      Leider wird hier trotz mehrerer Schwimmbäder im weiten Umkreis nur in einem Bad Wassergymnastik für ÜG angeboten. Dort versuche ich seit mehr als 2 Jahren ohne Erfolg, in die Gruppe reinzukommen. Die melden sich von Halbjahr zu Halbjahr neu an,da gibt es keine Chance. Also ich fände eine Extra-Schwimmzeit auf privater Basis absolut genial!