Spott und Hohn wegen der Figur einer Mezzosopranistin

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    Bitte beachtet unsere überarbeitete Datenschutzerklärung sowie unsere ebenfalls überarbeiteten Forenregeln.

    • Entschuldigt, ich habe die ZEIT mit der Süddeutschen Zeitung verwechselt:-o.

      Darin ist ein Artikel namens "Hosenwahn" erschienen, oben von mir und Bircan verlinkt.
      Auf den bezog sich mein Statement bezüglich der "Beleuchtung".
      [SIZE=2]Liberté toujours![/SIZE]
    • Angelina schrieb:

      Der Artikel, den Günther verlinkt hat, hat doch mit der Sache eigentlich nur ganz am Rande etwas zu tun.


      na ja.. kann man sehen wie man will. Also ich finde geht schon in die Schiene der Pressebeleidigungen.

      Stichworte für diesen Fred lauten ja auch : Beleidigung, Presse, Übergewicht.
    • Angelina schrieb:

      Entschuldigt, ich habe die ZEIT mit der Süddeutschen Zeitung verwechselt:-o.

      Darin ist ein Artikel namens "Hosenwahn" erschienen, oben von mir und Bircan verlinkt.
      Auf den bezog sich mein Statement bezüglich der "Beleuchtung".


      ha ha.. der Mittwoch ist Schuld, der bringt immer chaos mit. :cool:
    • Conny schrieb:

      ach so..sorry, ja hast Recht. War eben wohl ein wenig emotional, dass ich alles vermischt habe... :D


      Und ich verwechsle aus ähnlichen Gründen schon die Namen überregionaler Zeitungen;)

      Und du hast Recht, das Thema emotionalisiert.
      [SIZE=2]Liberté toujours![/SIZE]
    • Also diese Kritik kann ich nun mal gar nicht verstehen hat doch keine Schlimme Figur ? Jedoch wird das alles wieder nur an grad von den Schönheitsidealen gemessen -.-
    • Ja, der Zeitgeist... einige Kritiker haben sich wohl hinreißen lassen. Statt sich auf die stimmliche Darbietung zu konzentrieren und zu kommentieren und zwar ausschließlich, war mal wieder das Thema Figur Anlass zu unangemessenem Kommentar.
      Wie merkwürdig! Eigentlich müssten Kritiker hinterfragen können. Alles Dummköpfe? Oder lässt sich wunderbar Geld verdienen mit dem nicht allzu anspruchsvollen Thema "Figur"? Wie sensationell ! - eine Frau mit weiblicher Form auf die Bühne!

      Laut meiner ehemaligen Gesangslehrerin, einer früheren Ballettänzerin, riet ihr ihre Gesangslehrerin sich etwas Bauch anzuessen, um besser singen zu können.

      Schöne Grüße
      Julchen