Gute Walkingschuhe?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    Bitte beachtet unsere überarbeitete Datenschutzerklärung sowie unsere ebenfalls überarbeiteten Forenregeln.

    • Gute Walkingschuhe?

      Hallo,

      ich habe vor einiger Zeit mal geschrieben, das ich gradezu Angst vor dem Laufen habe (fallen und nicht mehr hochkommen, etc).
      Jetzt habe ich einen Arbeitskollegen meines Mannes kennen gelernt, der selbst sehr viel gewogen hat und sich durch Laufen halbiert hat.
      Wir haben lange gesprochen (endlich hat mich mal jemand im realen Leben verstanden) und er hat mir viel von meiner Angst genommen und mich richtig motiviert.
      Er würde sogar mit mir laufen, toll - oder?

      Dafür brauche ich aber jetzt ein paar gute Schuhe und ich bin von dem herrschenden Angebot total erschlagen. Habt ihr da ein paar Tipps für mich?

      Auch gerne die links per privater Nachricht, falls das erlaubt ist. Sonst einfach, wonach ich genauer googeln könnte.

      Es gibt noch Einschränkungen, die schreibe ich lieber gleich:
      1. Wechselfussbett Bedingung
      2. Sohle nicht zu weich, z.B. mit Schaumstoff (hält mein Gewicht nicht aus)
      3.keine Schlupfschuhe, am liebsten Schnürung oder Klett
      4. Wind- und Wettertauglich; also einigermassen wasserdicht

      Danke schonmal :D
    • Wenn du die für dich "perfekten" Schuhe suchst und auch auf gewisse Einschränkungen Rücksicht nehmen mußt, würde ich dir empfehlen, die Schuhe in einem Sportfachgeschäft zu kaufen, wo eventuell auch eine Laufbandanalyse gemacht werden kann. Dort kann man dich ganz individuell beraten, was beim Kauf im Internet nicht möglich ist. Natürlich mußt du da ein paar Euro mehr ausgeben, aber wenn du ernsthaft durchstarten möchtest, lohnt sich das auf jeden Fall. Nichts verdirbt den Spaß am laufen mehr als schlechtsitzendes, ungeeignetes Schuhwerk.
      Ich wünsche dir jedenfalls viel Spaß und Erfolg! :daumen:
    • Da war ich schon.

      Das meine ich ja mit Riesenangebot...
      Die Verkäufer haben die Problematik mit meinem Gewicht nicht verstanden.

      Wenn die Sohle z.B. mit Schaumstoff ist, sind die Schuhe in nullkommanix schief. Dann solle ich mir dann eben Neue kaufen...

      Aber nicht, wenn das Paar an die 100 Euro kostet.

      Daher suche ich Erfahrungen im "Langzeitbetrieb".
    • Ge-wichtig schrieb:


      Die Verkäufer haben die Problematik mit meinem Gewicht nicht verstanden.



      Ganz ehrlich: Dann war es ein sch..... Verkäufer bzw eine schlechte Beratung!
      Wo kommst Du denn her? Am Besten biste nämlich wirklich in einem GUTEN Laufgeschäft aufgehoben, nur die können Dir individuell sagen was Du brauchst.
      Wenn Du mir ne PM schreiben magst woher Du kommst kann ich Dir bestimmt nen paar Läden sagen.
    • Möchtest du nun tatsächlich laufen oder doch gehen?

      Wenn du gehen möchtest, könnte das zur Verwirrung der Verkäufer beigetragen haben.

      Zumindest ich verwende für Laufen und Gehen unterschiedliche Schuhe. Die Laufschuhe (mit Polsterung, aber ohne Einlagen) kaufte ich in einem Sportfachgeschäft, für das normale Gehen verwende ich Schuhe mit Einlagen aus einem orthopädischen Schuhfachgeschäft.
    • Hallo Lucia,

      ich meine gehen, laufen ist für mich das Gleiche wie joggen.
      Im Geschäft habe ich nach Walkingschuhen gefragt für längere Hunderunden, etc. Habe den Verwendungszweck also genau beschrieben.

      Ehrlich gesagt finde ich die orthopädischen Schuhe bei meinem Orthopäden nicht so prickelnd, sind mehr "Oma-Schuhe" oder kosten gleich weit über 100 Euro. Einlagen habe ich auch, daher ja das Wechselfussbett.
      Mit Sportschuhen finde ich mich irgendwie "sportlicher". :rolleyes:

      Alke, du hast PN.
    • Ich habe welche der Marke Vivobarefoot (ich hoffe ich darf das hier so schreiben).
      Ich finde die genial, man kann eigene Einlagen/etc reinmachen wenn man will und sie sind sehr flexibel, also auch für so Quadratlatschen wie ich habe geeignet.

      Ich habe meine seit 2 Jahren und gehe damit Joggen/Walken/Gassi..
      Meine sind bis jetzt Wasserdicht ;)

      Das Barfussgefühl muss man allerdings mögen :cool:
    • Also ich finde nicht, muss dazu aber sagen, das ich im Sommer gar keine Schuhe trage, also Barfusslaufen gewohnt bin und daher nicht weiss, wie es für jemand ist, der sich das gar nicht gewohnt ist ;)

      Es hat eine herausnehmbare Einlage drin, die das ganze nochmal zusätzlich dämpfen würde (ich hab sie net drin), man kann aber auch eine eigene reinlegen.
    • Nabend,

      du warst nicht im richtigen Geschäft.
      Bitte such dir ein anderes, ich weiß nicht wo du wohnst aber such dir in deiner Gegend mal die Lauf-Foren raus und frag da nach, Läufer kennen ihre Spezi-Geschäfte.
      Bei uns hier im Saarland gibt es EINEN guten, richtig guten Laden und zu dem gehen alle Läufer, die was von ihrem Sport verstehen. Der lebt von der Mundpropaganda, nicht von Werbung.
      Frag die Läufer und Walker, die werden dir ein gutes Geschäft empfehlen können.
      Dort wirst du
      1. Eine Laufbandanalyse machen, in der sich angeschaut wird, wie du auftrittst, abrollst usw.
      2. Verschiedene Schuhe durchprobieren
      3. Deine verschiedenen Wünsche/Voraussetzungen gefragt werden
      4. Genau gesagt kriegen, was du brauchst

      Geh bitte NICHT ins Runnerspoint oder in die Abteilung bei Karstadt oder son Kram, 99% der Verkäufer da sind Verkäufer und kennen sich einfach nicht aus, wenn jemand mehr will als nur nen hübschen Sportschuh mit Blingbling anner Seite.
      Die Inhaber dieser kleinen Läden sind selber Sportler und wissen, wovon sie reden.

      Bitte kauf keine Schuhe im Internet oder weil Bekannte/Freunde dir sagen "dass die bei Ihnen total gut sitzen und funktionieren und sooo bequem sind"
      Deine Füße, deine Schuhe. Kein Tipp nutzt da was.

      Wenn du mal die Schuhsorte gefunden hat, die für dich paßt, kannst du die später ja online nachkaufen, wenn die Dämpfung hin ist. (Passiert bei mir so alle 12-14 Monate) Am besten immer das Nachfolgermodell.
      Aber bitte für die ersten Schuhe nen oooordentlichen Laden suchen. Frag die Läufer. Die wissen, was geht :applaus:

      Übrigens hab ich immer noch nicht so ganz verstanden, was du eigentlich vorhast? Spazierengehen, schnell gehen, Walken?

      Jedenfalls: Hau rein und viel Spaß :daumen:
    • Ich hab um die 4 paar verschiedene Nike free und kann auf nix anderes mehr laufen (ausser Crocs). Sorry für die Werbung. Die haben Luftpolster in den Sohlen, dass sollte (vermute ich) auch für höhere Gewichtsklassen funktionieren.

      Für einen guten Schuh musst du halt mehr Geld ausgeben, da führt nix dran vorbei. :meinung:
      Freiheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden
      ******Rosa Luxemburg******
    • Knallfrosch schrieb:

      Ich hab um die 4 paar verschiedene Nike free und kann auf nix anderes mehr laufen (ausser Crocs). Sorry für die Werbung. Die haben Luftpolster in den Sohlen, dass sollte (vermute ich) auch für höhere Gewichtsklassen funktionieren.



      Die habe ich auch und ja sie "funktionieren" auch mit höherem Gewicht und es lässt sich super drauf laufen. Aber wenn ich die Schuhe von meinem Lebensgefährten (der deutlich weniger wiegt als ich) und mir vergleiche dann sieht man schon wieviel schneller sich bei mir die Sohlen ablaufen. Da siehts bei meinen Walkingschuhen bei weitem nicht so schlimm mit aus.
    • OK,

      ich habe jetzt ein paar Anregungen bekommen, vielen Dank auch an die PN-Schreiber.

      Ich werde mir doch noch mal ein Geschäft antun, allerdings weiß ich jetzt ein paar Marken mit denen ich starten werde.

      Auch der Beitrag von Lucia hat mich zum Nachdenken gebracht, ob es denn wirklich Sportschuhe sein müssen, dachte immer da wäre die Sohle grundsätzlich besser und ich bräuchte das für mich. Aber da es sich bei mir "nur" um normales Gehen handelt, ist das vielleicht nicht zwingend.
      So habe ich also sogar noch eine Alternative.
    • Der wesentliche Unterschied zwischen "Gehen/Walken" und "Laufen/Joggen" ist der, dass beim Joggen beide Füße eine kurze Zeit vom Boden losgelöst sind und man dann mit Schmackes wieder auf einem Fuß landet. Das soll bei hohem Körpergewicht den Gelenken schaden, deshalb soll man gedämpfte Laufschuhe tragen. Andere Lehrmeinungen sagen, dass zu starke Dämpfung den Sehnen schaden soll, da der ganze Bewegungsablauf dadurch instabil wird. Die zweite Meinung kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen: Stark gedämpfte Laufschuhe führen bei mir zu Achillessehnenentzündung. Ich persönlich habe außerdem die Erfahrung gemacht, dass ich zugunsten meiner Achillessehne auch besser auf die bei Übergewicht angeblich so unverzichtbare Pronationskontrolle (eine Formgebung der Sohle, die den Fuß hindern soll, nach innen einzuknicken) verzichte. Wer auf unbefestigten Waldwegen läuft, sollte auf starke Dämpfung verzichten. Nicht weil sie da weniger nötig wäre, sondern weil sie schlicht und ergreifend zu gefährlich wäre, da der Schritt dadurch ziemlich "matschig" wird und man schneller umknickt.

      Aber es ging ja nicht ums Joggen bei Übergewicht.

      Beim Gehen/Walken ist immer ein Fuß am Boden und trägt einen Teil des Gewichts. Wesentlich ist hier ein gutes Abrollverhalten der Sohle. Wenn das nicht gegeben ist, macht man unbewusst Ausweichbewegungen, was zu Überlastung an anderer Stelle führt. Laufschuhe zum Walken sind eher schädlich, weil die Sohle zu steif ist zum Abrollen. Es gibt extra Walking-Schuhe. Pupsnormale flache Schuhe sind sogar besser geeignet als Lauf-Schuhe.
      Ohne Anstrengung und ohne Bereitschaft, den Schmerz und die Angst zu durchleben, kann niemand wachsen. (Erich Fromm)