Dick heißt noch lange nicht schwerfällig

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    Bitte beachtet unsere überarbeitete Datenschutzerklärung sowie unsere ebenfalls überarbeiteten Forenregeln.

    • Dick heißt noch lange nicht schwerfällig

      Heute fiel mir sofort eine dicke Überschrift in unserer Tageszeitung

      "Dick heißt noch lange nicht schwerfällig"

      auf und ich fing an zu lesen...

      als nächstes dachte ich, den Namen kennst Du doch?
      An dieser Stelle schicke ich mal einen lieben Gruß an unsere Mituserin GiselaE :)

      Ein wirklich klaase Artikel in dem deutlich gemacht wird, dass Dick nicht gleich unsportlich bedeutet und schlank nicht gleich sportlich.

      Wer mag, kann ihn im Ganzen lesen:

      nwzonline.de/wellness/dick-hei…llig_a_5,1,961602430.html
      Nur Du selbst bist Herr Deiner Gedanken.

      [SIZE=1]Von Itsme[/SIZE]
    • Mein Cousin war schon immer dick, aber seit seiner Jugend ein Sport-As und Tennisspieler ( und sogar Trainer). Das hat absolut nichts miteinander zu tun.


      Allerdings wurde mir als Kind , Typ lang und mager, ständig gesagt: "Du mit deiner Figur müßtest doch sportlich sein!"

      war auch nervig ;)

      Vor kurzem habe ich eine dicke Frau kennen gelernt und ihr im Laufe des Gespräches gesagt, dass sie auf mich total durchtrainiert wirkt. Sie sagte mir, dass sie tatsächlich viel Sport treibt, dass ich aber die erste bin, die ihr das auf den Kopf zusagt " weil sie ist doch so dick...."

      ich weiß auch nicht, warum alle Sportlichkeit immer am Gewicht fest machen wollen.....

      liebe Grüße Lisa

      Nur der Tipp im Artikel, sich zur Motivationssteigerung mit Anderen verabreden - o graus. Ich verabscheue nichts mehr, als mich in punkto Bewegung nach Anderen zu richten. Vielleicht weil ich immer die Schwächste bin :(
    • Das hasse ich auch. Ich muss mich an meinen eigenen Rhythmus halten können. Mit anderen ist es entweder zu langsam oder zu schnell. Deswegen höre ich beim Joggen auch nie Musik, weil ich dann zu unpassendem Tempo verleitet werde.
      Wo es aber nicht auf Tempo oder Rhythmus ankommt, zum Beispiel beim Krafttraining, mache ich die Übungen gerne zu zweit, weil der eine den anderen beobachten und korrigieren kann, wenn die Haltung nicht korrekt ist, oder auch mal unterstützend zugreifen kann.
      Und Schwertkampf trainiert man sowieso zu mehreren.
      Ohne Anstrengung und ohne Bereitschaft, den Schmerz und die Angst zu durchleben, kann niemand wachsen. (Erich Fromm)