Begrüßungs-/Vorstellungs-Thread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    Bitte beachtet unsere überarbeitete Datenschutzerklärung sowie unsere ebenfalls überarbeiteten Forenregeln.

    • Hallo,

      ich bin Anna Maria und wohne in Bottrop. Ich bin knapp 50 und erst seit so ca. 20 Jahren übergewichtig. Ich glaube, es sind alles Frustpfunde!

      Jedenfalls freue ich mich darauf, mit Gleichgesinnten in Kontakt treten zu können. Ich habe viele Fragen und viele Ideen und da ich schüchtern bin, kenne ich privat nicht so viele Leute.
    • Hallo meine Lieben :)

      Ich heiße Romana, bin 31 Jahre alt, 158 cm groß und momentan in etwa 80+ Kilo schwer (ich trau mich nicht mehr auf die Waage).
      Momentan trage ich Größe 42/44.
      Ich bin auf dieses Forum gestoßen, indem ich 'binge eating forum' in Google eingegeben habe.

      Ich war schon als Kind recht dick, hatte öfters Phasen, wo ich schön abgenommen, aber dann wieder zugenommen hatte.

      Ich bin ein hochsensibler Mensch, der viel grübelt und sich alles sehr zu Herzen nimmt :(

      Ich hatte auch schon mal 3 verschiedene Gesprächstherapeuten aufgesucht, die mir bei meinem Essproblem im Endeffekt aber nicht zielführend helfen konnten.

      Meinen letzten großen Abnehmerfolg hatte ich von November 2017 bis Juni 2018, wo ich in XX Monaten XX Kilo abgenommen hatte.
      Ich habe für ein großes Ereignis Anfang Juni 2018 unbedingt so viel wie möglich abnehmen wollen.

      Meine Diät während dieser Zeit sah folgendermaßen aus:
      Frühstück: 50 g fettarme Vollkornflakes, 200 ml fettarme Milch, 200 ml zuckerreduzierte Molke mit 2 EL Apfelessig naturtrüb.
      Mittags und abends: je 1 fettarmes Joghurt mit ebenfalls je 2 EL Apfelessig naturtrüb.
      1-2x wöchentlich war auch mal eine kalorienarme Mahlzeit dabei (das berühmte Hühnerfilet mit Brokkoli).

      Mehrmals wöchentlich je 1 Stunde Crosstrainer als einziges Training sowie koffeinhaltige Fatburnerkapseln und jeden Abend 3 Dragees Abführmittel. Ich wog mich jeden Morgen, ich brauchte das unbedingt, um am Ball zu bleiben, und da musste alles raus, was keine Miete zahlt, damit die Zahl auf der Waage möglichst niedrig war. Da ich nach 3 Monaten ziemliche Kreislaufprobleme bekam, nahm ich ergänzend ein Multivitaminpräparat.

      Das war sehr, sehr hart, aber es ging nun mal nicht anders, ich habe wirklich alles versucht, das könnt ihr mir glauben :/
      Und im November 2017 war der Zeitdruck dann schon so groß, dass ich keine andere Wahl mehr hatte.

      Jetzt, ein 3/4 Jahr später, sind XX Kilo wieder drauf ;(

      Mein Hauptproblem ist ein sehr stressiger, einseitiger, wenig abwechslungsreicher Callcenterjob, den ich zwar nur für
      30 Wochenstunden ausübe, aber dennoch schaffe ich diesen nur, wenn ich mir morgens beim Bäcker oder im Supermarkt ein sehr
      ausgiebiges Frühstück und diverse Naschsachen kaufe.

      Sobald ich daheim bin, geht die Esserei leider weiter, weil es das einzige ist, was mich entspannt (während ich das hier schreibe,
      mümmle ich an einer 120 g Tafel L**dt Connaisseurs).

      Fast 20 Jahre lang habe ich fast ausschließlich Cola light getrunken. Seit Dezember 2018 trinke ich fast nur noch stilles Mineralwasser und gelegentlich ein Sprite. Ein Schicksalsschlag hatte dazu geführt, dass ich von dem Zeug endlich ablassen konnte. Auch wenn es mir gelegentlich fehlt, ich will kein Koffein mehr zu mir nehmen (Kaffee trinke ich nicht, ebenso nahezu keinen Alkohol. Mir schmeckt das Zeug einfach nicht.).

      Ich hoffe, dass ich hier Gleichgesinnte finde, die mich verstehen, sich in einer ähnlichen Lebenssituation befinden und ich vielleicht doch irgendwann einmal ein normales Essverhalten (und vielleicht auch ein normales Körpergewicht) finden kann.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sunny73 () aus folgendem Grund: Bitte keine Gewichtsdokumentation, unsere Forenregeln müssten dir ja als neue Teilnehmerin grad noch sehr präsent sein.

    • Herzlich Willkommen im Forum, Herbstelfe.
      Ich war mal so frei, deine Gewichtsdokumentationen zu entfernen, siehe auch Forenregeln.
      Was du hier finden kannst, sind Vorschläge, wie du mit dir und deinem Gewicht klar kommen kannst, dich selbst mehr mögen lernst und fit bleiben kannst. Diättipps wirst du hier nicht finden, sie sind auch nicht erwünscht hier, wir sind und bleiben diätfrei.
      Es ist ein langer Weg, einen passenden Therapeuten zu finden.
      Mir fällt hier (und auch in deinem zweiten Post) vor allem auf, dass du ein paar Dinge als absolutes Muss festgemauert hast, welche du vielleicht nochmal überdenken oder offener für Alternativen sein solltest.
      Dies ist nur ein freundlicher Rat, der nicht persönlich oder gar böse gemeint ist (ich bin selber hochsensibel und nehme mir sowas schnell zu Herzen, daher nochmal der Hinweis).
      Lies dich hier ein, schau dich um, du wirst zu vielen Themen gute Hinweise finden.
      Viele Grüße

      Andrea - Seepferdchen-Admin


      ###############
      Angst verhindert nicht den Tod, sie verhindert das Leben.
      Naguib Mahfouz
    • Hallo zusammen,

      paar haben mich schon von mir im Forum Leben und Übergewicht kennen gelernt.
      Habe die Vorstellungsrunde erst jetzt 8) entdeckt .

      Nun zu mir:

      Ich bin 40 Jahre jung bin verheiratet habe 2 Jungs einer bereits in der Schule der kleinere im Kindergarten, seit 1 Jahr hat unsere Familie Zuwachs bekommen unseren Familienhund. Ich bin im Moment aufgrund von Mami sein nicht erwerbstätig.
      Wir wohnen in der Schweiz und hier sieht man sehr wenige Menschen die starkes Übergewicht haben wie ich.
      Ich möchte mich wohl fühlen und leben und nicht ständig der Gewichtsabnahme hinterher sein.
      Ich bin übergewichtig seit 7. warum weshalb ist eine lange Geschichte.

      Bis jetzt gefällt mir das Forum sehr, es ist genau der Austausch der ich nun brauche.

      Herzliche Grüsse
      Susa
    • Auch dir ein herzliches Willkommen Susa.
      Schau dich um, les dich ein, du wirst sicher viele Themen finden, die für dich interessant sind.
      Viele Grüße

      Andrea - Seepferdchen-Admin


      ###############
      Angst verhindert nicht den Tod, sie verhindert das Leben.
      Naguib Mahfouz
    • sunny73 schrieb:

      Herzlich Willkommen im Forum, Herbstelfe.
      Ich war mal so frei, deine Gewichtsdokumentationen zu entfernen, siehe auch Forenregeln.
      Was du hier finden kannst, sind Vorschläge, wie du mit dir und deinem Gewicht klar kommen kannst, dich selbst mehr mögen lernst und fit bleiben kannst. Diättipps wirst du hier nicht finden, sie sind auch nicht erwünscht hier, wir sind und bleiben diätfrei.
      Es ist ein langer Weg, einen passenden Therapeuten zu finden.
      Mir fällt hier (und auch in deinem zweiten Post) vor allem auf, dass du ein paar Dinge als absolutes Muss festgemauert hast, welche du vielleicht nochmal überdenken oder offener für Alternativen sein solltest.
      Dies ist nur ein freundlicher Rat, der nicht persönlich oder gar böse gemeint ist (ich bin selber hochsensibel und nehme mir sowas schnell zu Herzen, daher nochmal der Hinweis).
      Lies dich hier ein, schau dich um, du wirst zu vielen Themen gute Hinweise finden.
      Liebe sunny73,

      du hast vollkommen Recht. Ich möchte mich vielmals entschuldigen. Ich hab die Forenregeln zwar angeklickt, noch bevor ich mich registriert hab, Ehrenwort, allerdings hab ich offensichtlich nicht runtergescrollt (das soll keine fade Ausrede sein, ich bin leider so doof :-/ ). Ich kenne gängige Forenregeln, ähm ja, die Sache mit Gewichtsdoku und Diät fällt hier (absolut verständlicherweise) unter die Don'ts, und ich riesen Dusselbirne schreib darüber :( Ich wäre damit einverstanden, wenn du meinen Post löschen bzw. alles rausnehmen würdest, was fehl am Platz ist. Ich hoffe, ich hab niemanden gekränkt, das lag ganz bestimmt nicht in meiner Absicht ;( Ich hab wohl den guten Sinn dieses tollen Forums nicht auf Anhieb verstanden, hab aber trotzdem das Gefühl, dass ich hier richtig bin. Hab mir jetzt alle Regeln von 1 - 9 nochmal genau durchgelesen und eingeprägt.
    • Kein Problem, dafür sind meine Kollegen und ich ja da, wir haben ein Auge drauf und XXen die entsprechenden Stellen.
      Also, auf ein Neues, wird schon klappen ;)
      Viele Grüße

      Andrea - Seepferdchen-Admin


      ###############
      Angst verhindert nicht den Tod, sie verhindert das Leben.
      Naguib Mahfouz
    • Herzlich Willkommen und viel Spaß hier. Schau dich in Ruhe um, die Suchfunktion wird dir sicher auch gern helfen.
      Viele Grüße

      Andrea - Seepferdchen-Admin


      ###############
      Angst verhindert nicht den Tod, sie verhindert das Leben.
      Naguib Mahfouz
    • Ein herzliches Hallo an alle hier. Ich bin der Gerd, 57 Jahre alt und auf Grund von Krankheit und daraus resultierender Medikamenteneinnahme leider sehr übergewichtig geworden. Diäten ohne Ende ausprobiert, Danach leider noch mehr Gewicht. Typisch Mann, habe ich einen enormen Bauch. Arme, Beine, Po, alles normal dick. Aber mein Bauch macht mich oft regelrecht fertig. Ansonsten bin ich ein offener Mensch und ganz optimistisch.
    • Hallo Hippo62 und herzlich Willkommen im Forum.
      Das Phänomen des unproportionalen kenne ich. Ich bin auch sehr bauchlastig, das scheint auch in der Familie zu liegen, wenn mein Vater dick ist, trägt er auch eine Trommel vor sich her, während der Rest durchschnittlich ist.
      Was mir geholfen hat, eine liebe Freundin sagte zu mir: Dein Bauch ist so groß, weil dein Herz da drin wohnt und das braucht Platz, so groß ist das. ;)
      Viele Grüße

      Andrea - Seepferdchen-Admin


      ###############
      Angst verhindert nicht den Tod, sie verhindert das Leben.
      Naguib Mahfouz
    • Hast du medizinisch alles abklären lassen? Manchmal stecken ja auch Hormonstörungen oder ein Schilddrüsendefekt dahinter.
      Viele Grüße

      Andrea - Seepferdchen-Admin


      ###############
      Angst verhindert nicht den Tod, sie verhindert das Leben.
      Naguib Mahfouz
    • Danke, ja das habe ich gemacht. Ich nehme mehrere Medikamente gegen Herzrythmusstoerungen und Bluthochdruck ein. Alle haben als Nebenwirkung eine Gewichtsabnahme als Folge. Weiterhin habe ich tatsächlich eine Hormonstoerung bzw. Enzymstoerung, welche vererbt wurde und nur bedingt behandelbar ist. Mir fehlt auch ein normales Sättigungsgefuehl. Ich habe ständig Hunger. Mein Opa wog letztendlich das mehr als Dreifache seines normalen Gewichtes.