"Das Supertalent"-Redaktion sucht(e) eine dicke Poledancerin

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    Bitte beachtet unsere überarbeitete Datenschutzerklärung sowie unsere ebenfalls überarbeiteten Forenregeln.

    • Nicht nur das amerikanische Supertalent scheint sowas wie einen Quotendicken pro Staffel zu brauchen, bei X-Factor war nun auch jemand dabei. Tolle Stimme, aber typisch, dass die große Gewichtsabnahme von Freddie Combs in den Berichten und in der Sendung stark in den Mittelpunkt gestellt wird, anstatt allein den Gesang für sich sprechen zu lassen.
      [SIZE=1][CENTER]Accepting oneself does not preclude
      an attempt to become better.
      — Mary Flannery O'Connor

      You must learn from the mistakes of others.
      You can't possibly live long enough to make them all yourself.
      — Sam Levenson
      [/CENTER]
      [/SIZE]
    • kampfzwerg schrieb:

      Nicht nur das amerikanische Supertalent scheint sowas wie einen Quotendicken pro Staffel zu brauchen, bei X-Factor war nun auch jemand dabei. Tolle Stimme, aber typisch, dass die große Gewichtsabnahme von Freddie Combs in den Berichten und in der Sendung stark in den Mittelpunkt gestellt wird, anstatt allein den Gesang für sich sprechen zu lassen.


      Das sehe ich etwas anders, denn es ist nun mal so, dass dieser Mann zunächst durch sein Gewicht auffällt. Das hätte man bei einer anderen Auffälligkeit genauso gehandhabt.
      Was für mich in diesem Moment wichtig war, ist, dass man ihm respektvoll entgegen kam und dass er nicht einer der Dicken ist, die man vor die Linse lässt, in dem Bewusstsein, dass er sich dort zum Horst macht.
      Dieser Mann kann singen, das hat man sehr gewürdigt und dieser Mann ist extrem dick, darüber hat man gesprochen, weil es nicht zu übersehen ist.

      By the way:
      Eine wunderschöne Stimme, die wenn es sie auf CD gäbe, ich mir sofort kaufen würde. Egal ob dahinter nun ein dicker oder ein schlanker Mensch steckt.
      Nur Du selbst bist Herr Deiner Gedanken.

      [SIZE=1]Von Itsme[/SIZE]
    • Mein Englisch ist schlecht. Hab ich das richtig verstanden, dass Simon wollte, dass Freddy das Lied beim nächsten Auftritt stehend vorträgt?
      Das hat mich gestört. Klar möchte Freddy irgendwann wieder zum Rollstuhl raus und er arbeitet ja auch daran (wenn ich das richtig verstanden habe). Aber solche Forderungen machen Druck und das find ich nicht gut.

      Itsme, das stimmt, sie haben ihn respektvoll behandelt, was eigentlich selbstverständlich sein sollte.

      LG Finchen
    • Also ich kann Itsme da auch nicht so gnaz folgen. Es sollte normal sein, dass jeder, der sich da auf die Bühne traut, respektvoll behandelt wird, egal wie er/sie aussieht.
      Erst einmal den großen Gewichtsverlust und das noch immer sehr hohe Gewicht in den Mittelpunkt zu stellen, bevor überhaupt sein gesangliches Können abgefragt wird, fand ich störend. Andere Kandidaten werden doch auch in erster Linie nach ihrer Person und ihrer Motivation für den Auftritt befragt statt über ihre Körpermaße.

      Finchen, ja der Wunsch seitens der Jury ist, dass das Lied stehend vorgetragen wird und man müsse gemeinsam daran arbeiten, dass der Auftritt gelingen kann.
      [SIZE=1][CENTER]Accepting oneself does not preclude
      an attempt to become better.
      — Mary Flannery O'Connor

      You must learn from the mistakes of others.
      You can't possibly live long enough to make them all yourself.
      — Sam Levenson
      [/CENTER]
      [/SIZE]
    • kampfzwerg schrieb:

      Es sollte normal sein, dass jeder, der sich da auf die Bühne traut, respektvoll behandelt wird, egal wie er/sie aussieht.

      Finchen, ja der Wunsch seitens der Jury ist, dass das Lied stehend vorgetragen wird und man müsse gemeinsam daran arbeiten, dass der Auftritt gelingen kann.


      Danke Kampfzwerg für die Bestätigung des gesagten.

      Kann es sein, dass adipöse Menschen sowohl auf der Strasse wie auch in den Medien so oft gemassregelt, beleidigt und herunter gemacht werden, dass wir das schon als etwas besonderes sehen, wenn man einem Dicken höflich und respektvoll begegnet?

      LG Finchen
    • Finchen schrieb:



      Kann es sein, dass adipöse Menschen sowohl auf der Strasse wie auch in den Medien so oft gemassregelt, beleidigt und herunter gemacht werden, dass wir das schon als etwas besonderes sehen, wenn man einem Dicken höflich und respektvoll begegnet?

      LG Finchen


      Ja das ist leider wohl so.

      Hier jedoch wurde der Sänger sehr freundlich und respektvoll behandelt, was normal sein sollte, was es jedoch oft nicht ist.
      Und dass zunächst auf sein Äußeres eingegangen wurde, ist für mich recht normal, denn wie gesagt, es ist nicht zu übersehen. Genauso machte man das bei einer offensichtlich blinden Sängerin, oder auch bei einem gehbehinderten Mundharmonikaspieler. Auch hier und in vielen weiteren Fällen wurde auf Auffälligkeiten eingegangen.

      Ich finde das nicht abwertend, sondern erklärend. Der Zuschauer sieht ja, dass da etwas anders ist. Also bekommt er ein paar Infos dazu.
      Vergessen wir auch nicht, dass diese Menschen (die Kandidaten) keine unmündigen Menschen sind. Bei dem Sänger hatte ich das Gefühl, dass es ihm wichtig war, seine Geschichte bezüglich seiner Figur/Rollstuhl zu übermitteln.

      Was ich absolut ablehne ist, wenn dicke Menschen zu Volksbelustigung vorgeführt werden. Aber das lehne ich nicht nur bei dicken Menschen ab, sondern bei jedem Menschen, der bewusst vorgeführt wird.
      Nur Du selbst bist Herr Deiner Gedanken.

      [SIZE=1]Von Itsme[/SIZE]
    • Itsme schrieb:


      Ich finde das nicht abwertend, sondern erklärend. Der Zuschauer sieht ja, dass da etwas anders ist.


      Wenn man es doch sieht - warum muss dann etwas erklärt werden und drauf rumgeritten werden?

      Ich möchte als dicker (blinder, gehebehinderter ...Liste beliebig fortsetzbar) Mensch/ Kandidat so behandelt werden wie alle anderen auch - nicht mehr und nicht weniger!!!
    • Hummelchen schrieb:

      Wenn man es doch sieht - warum muss dann etwas erklärt werden und drauf rumgeritten werden?

      Ich möchte als dicker (blinder, gehebehinderter ...Liste beliebig fortsetzbar) Mensch/ Kandidat so behandelt werden wie alle anderen auch - nicht mehr und nicht weniger!!!


      Wir können aber nicht alle gleich behandelt werden, da wir nicht alle gleich sind. Respektvoll - klar - das ohne Frage, aber bei dem einen fällt halt die Figur auf und beim Nächsten die Tatoos.

      Ich persönlich habe kein Problem damit, wenn jemand mein Gewicht anspricht, wenn es sachlich und respektvoll ist und wenn dann meine Meinung auch akzeptiert wird.

      Die Tage hatte ich ein sehr informatives Gespräch mit einem wirklich netten Arzt. Anhand meines Krankenblattes (wir haben nur telefoniert und er war eine Vertretung) kam er recht schnell auf mein Gewicht zu sprechen und fragte mich, ob ich schon die Möglichkeiten der Magenverkleinerung etc. kennen würde.

      Ich habe das bestätigt und ihm gesagt, dass ich auf keinen Fall bereit bin, ein gesundes Organ von mir beschädigen oder zerstören zu lassen.

      Er hat das hingenommen und wir haben sachlich weiter über die möglichen Ursachen für meine Beschwerden gesprochen.

      Sowas ist für mich in Ordnung. Mein Übergewicht ist ein Teil von mir und irgendwie wäre es mir in dem Fall sogar komisch vorgekommen, wenn er es überhaupt nicht erwähnt hätte.
    • Maxima schrieb:

      ...

      Die Tage hatte ich ein sehr informatives Gespräch mit einem wirklich netten Arzt. Anhand meines Krankenblattes (wir haben nur telefoniert und er war eine Vertretung) kam er recht schnell auf mein Gewicht zu sprechen und fragte mich, ob ich schon die Möglichkeiten der Magenverkleinerung etc. kennen würde.

      Sowas ist für mich in Ordnung. Mein Übergewicht ist ein Teil von mir und irgendwie wäre es mir in dem Fall sogar komisch vorgekommen, wenn er es überhaupt nicht erwähnt hätte.


      Das ist doch eine völlig andere Situation und ein ganz anderer Zusammenhang.

      Obwohl ich das Verhalten des Arztes nicht besonders gut finde - aber darum geht es ja jetzt nicht...

      Ich gehe auch offensiv mit meinem Dicksein um und habe keine Probleme darüber zu sprechen - wenn ich es möchte.

      Aber es würde mir total auf den (nicht vorhandenen) Sack gehen, wenn ich mein gesangliches Taelent unter Beweis stellen wollte und dann bevor ich überhaupt einen Ton gesungen habe das Gewicht dermaßen thematisiert würde.
    • Hummelchen schrieb:

      Wenn man es doch sieht - warum muss dann etwas erklärt werden und drauf rumgeritten werden?

      Ich möchte als dicker (blinder, gehebehinderter ...Liste beliebig fortsetzbar) Mensch/ Kandidat so behandelt werden wie alle anderen auch - nicht mehr und nicht weniger!!!


      Ich finde eben dass sie das haben.
      Es wird immer die momentane Lebenssituation vorgestellt
      und seine hängt eben in erster Linie mit seinem Dicksein und dem Rollstuhl zusammen. Es wurde ja auch über seine Liebe zu seiner Frau und ihren Zusammenhalt gesprochen und dass er das Lied seiner Frau widmet, weil sie auch in diesen schweren Zeiten immer zu ihm steht.
      Auch hatte ich nicht einen Moment das Gefühl, dass der Kandidat gezwungen über sich und die Situation spricht, sondern sogar eher, dass er darüber sprechen wollte.
      Nur Du selbst bist Herr Deiner Gedanken.

      [SIZE=1]Von Itsme[/SIZE]
    • Hummelchen schrieb:

      Das ist doch eine völlig andere Situation und ein ganz anderer Zusammenhang.

      Obwohl ich das Verhalten des Arztes nicht besonders gut finde - aber darum geht es ja jetzt nicht...

      Ich gehe auch offensiv mit meinem Dicksein um und habe keine Probleme darüber zu sprechen - wenn ich es möchte.

      Aber es würde mir total auf den (nicht vorhandenen) Sack gehen, wenn ich mein gesangliches Taelent unter Beweis stellen wollte und dann bevor ich überhaupt einen Ton gesungen habe das Gewicht dermaßen thematisiert würde.

      Ich fand nicht gut, dass er mir quasi zu einer solchen OP raten wollte, aber ich habe auf Ablehnungen von mir da schon ganz andere Reaktionen zu hören bekommen. Er nahm meine Ablehnung hin und war ganz sicher anderer Meinung und das ist es, was mir gefallen hat. Er war auch nicht "bockig", weil ich bei seinem Vorschlag nicht gleich zugeschlagen habe, sondern wir haben uns richtig gut ausgetauscht.

      Wir Menschen sind wirklich sehr unterschiedlich. Wir haben beide Übergewicht, mit Sicherheit auch schon genug negative Erfahrungen gemacht und trotzdem sind wir total unterschiedlicher Ansichten. Haja - dann ist es halt so.:)
    • Maxima schrieb:



      Wir Menschen sind wirklich sehr unterschiedlich. Wir haben beide Übergewicht, mit Sicherheit auch schon genug negative Erfahrungen gemacht und trotzdem sind wir total unterschiedlicher Ansichten. Haja - dann ist es halt so.:)


      Genau den Gedanken hatte ich in diesem Zusammen und sowieso schon öfter mal, auch.
      Aber das ist doch auch kein Wunder, dass wir so unterschiedlich sind.
      Bei vielen von uns wird die einzige Gemeinsamkeit das Dicksein sein.
      Und dass man deshalb automatisch die gleiche Meinung zu allen möglichen Themen hat ist so unwahrscheinlich, wie wenn man glauben würde,
      dass alle braunhaarigen Menschen der gleichen Meinung sind.;)
      Nur Du selbst bist Herr Deiner Gedanken.

      [SIZE=1]Von Itsme[/SIZE]
    • Guten Abend zusammen. Wenn ich das so lese sind die doch nur auf der Suche nach "leichter Beute" für Herrn Bohlen. Es bewerben sich doch tausende für diese ominöse Show. Warum also sucht diese Produktionsfirma gezielt nach molligen? EInzig und alleine dem Zweck dienend die Quoten hoch zu halten.
    • Weder die Zuschauer noch die Macher können mir erzählen, dass sie die Show wegen der Talente sehen / machen. Natürlich müssen die echte Talente suchen oder bezahlen, damit sie in die Show kommen. Wer will schon anschließend das Duracell Häschen ohne Stimmrecht für Dieter Bohlen und seine Maschinerie sein?

      Bei uns in Berlin tritt zum Beispiel ein Mal im Jahr der Nachwuchs der Kunsthochschule aus dem Bereich Gesang in einer gemeinsamen Aufführung auf. Da kann man wirklich die Talente von morgen sehen. Auch Band-Nächte mit Musikern, die man wirklich fördern sollte, gibt es genug.

      Wer diese Show konsumiert ist auch meiner Meinung nach ein Fall für Brot und Spiele.
    • Natürlich machen sie die show einzig und allein wegen der einschaltquoten, dass ist klar. und das "einfach nur talente" nicht mehr ausreichen, wissen wir doch schon lange. Da muss immer irgendeine höchst dramatische familiengeschichte dahinter stecken. :rolleyes: aber das jetzt, ist ja wohl die höhe. da schreiben sie eine "dicke" tänzerin an, nur damit sie dort auftritt und alle zuschauer dann sagen können "was fällt der denn ein, wer denkt sie, dass sie ist, wie sieht das denn aus?" also nur weil man dick ist, nehmen sie einen, damit die zuschauer was zum tuscheln haben! Nicht etwa weil man gut in dem ist, was man tut!!! :mad: unfassbar!
    • Jetzt bin ich echt geschockt....ich wußte nicht, dass das so abläuft. Aber ich bin sowieso immer blauäugig und denke nichts Schlechtes von meinen Mitmenschen.

      Ja...traurig, echt traurig....wo soll das nur hinführen.:eek:

      Grüßle,
      Ela
    • ich weiß nicht, ob der Video hier schon veröffentlicht wurde:
      youtube.com/watch?v=7knUFWY2P44
      aus dem englischen "Supertalent".
      Was mich eher traurig macht, sind die Reaktionen des Publikums anfangs. Sie scheinen dem Sänger nichts zuzutrauen, nur weil er dick ist.

      ( wenn es diesen link schon gibt, bitte entfernen, über die suchfunktion habe ich nichts gefunden)

      liebe grüße Lisa
      Für jedes komplexe Problem
      gibt es immer eine einfache Antwort,
      die klar ist, einleuchtend und falsch.


      H.L. Mencken
    • War bei Susan Boyle oder dem anderen, (der Telefonverkäufer) auch so...er sah eben aus wie "einer aus der Menge"---und nicht "sexy-hexy"...

      Dank deinem Link war ich eben über 2 Stunden auf Youtube...und hab mir diverse "Gots-talent-Shows" angesehen...

      Ich meine, wie oft muss ein "Manderes" auftreten..., damit er merkt, er kann nichts...oder die Alte mit ihren zwei Töchtern... Da ist klar, dass da gekichert wird..(bei der DeutschenVersion von Supertalent)

      Und ehrlich....ich denk mir am anfang auch nichts dabei, wenn ein (jetzt mal übertrieben) dicker, schlampig gekleideter Mensch auf die Bühne kommt (obwohl--gerade bei dem 17-jährigen hab ich mir gedacht: Sooo hässlich ist der nicht, nur die Haare...vorne aus dem Gesicht mit nem Pferdeschwanz--sieht bestimmt intressant aus).
      Und ich lass mich gerne überraschen, wenn die dann anfangen zu singen...rennt bei mir ne Gänsehaut den Rücken hoch und runter.
      Aber kichern oder so tu ich nicht. Die Leute trauen eben einem nicht zu, dass man toll singen kann, wenn man schon nicht von vorneweg aussieht wie ein "Rockstar"...


      Pesi