Magenverkleinerung - und nie mehr Abzesse??

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    Bitte beachtet unsere überarbeitete Datenschutzerklärung sowie unsere ebenfalls überarbeiteten Forenregeln.

    • Magenverkleinerung - und nie mehr Abzesse??

      Dieser Tage war ich wegen einiger Abzesse, die mich schon länger plagen, bei einem Dermatologen.
      Er diagnostizierte eine inversive Akne, die nur bei dicken Menschen (am Po) auftrete; „Twiggys haben das nicht!“



      Sein Rezept (ausser der jeweiligen akuten chirurgischen Entfernung) kurzgefasst: Diät machen, abnehmen, Abzesse für immer weg.


      Als ich ihm sagte, dass ich n i e mehr in meinem Leben eine Diät machen würde, weil ich jedes Mal danach dicker geworden sei, empfahl er mir – jetzt leicht gereizt - einen „ausgezeichneten Spezialisten“, den er gut kenne und der viel Erfahrung mit Magenverkleinerungen habe. Als ich das ebenfalls ablehnte und auch begründete, schaute er erst mal verdutzt und meinte, dann könne er mir nicht helfen.

      Ich fand, da hat er sogar Recht...


      Und ich bin diesem Forum hier sehr dankbar, denn ohne Eure Erfahrungen und auch die Informationen über AC hätte ich mich wahrscheinlich nicht getraut, so bestimmt abzulehnen!!!




      Liebe Grüsse
      Mariechen
    • Was redet denn der Arzt für Sch****.
      Klar KANN Übergewicht dazu beitragen, aber genau so ist es rauchen, enge Kleidung, zuviel männliche Hormone usw.....

      Ich hatte es, als ich noch dick war nicht, aber jetzt habe ich so was permanent.

      Also such dir einen anderen Arzt, der sich mit deiner Akne inversa beschäftigt und nicht mit deinen Kilos.
    • Das nenne ich mal echt wieder einen Volltreffer, oder eher Vollpfosten.
      Tatsächlich glaube ich schon nicht, dass PaPs (PickelamPo :) eine Vorliebe für dicke Pos haben. Eher für verschwitzten Pos.

      Seiner Therorie, trotz Zweifel, folgend könnte folgendes Gespräch in einer Krankenkasse oder beim Medizinischen Dienst der Krankenkassen in Deutschland stattfinden.


      MDK:
      "Warum brauchen sie eine lebensbedrohliche Op an einem gesunden Organ?"

      Antwort vom Patient:
      "Ich habe Pickel am Po!"

      Wie könnte man da die Kostenübernahme verweigern???
      Wer sich zum Wurm macht, soll nicht klagen, wenn er getreten wird.
      (Immanuel Kant)
    • Abzesse etc. kommen nie vom Gewicht!!!!!

      Hallo an alle,

      das macht mich mal wieder total sauer!
      Sowas sagte man mir auch.
      Ich hatte ganz schlimme Abzesse, Geschwüre, Schuppen, ständig Probleme mit Bildung von Hornhaut auf der Haut - es wurde immer schlimmer.
      Und was sagte man: das läge am Gewicht!
      Bis man eine starke hormonelle Störung feststellte.
      Seit dem ich Anti-Androgene bekomme ist alles weg, total!
      Was bin ich glücklich!
      Und auch die Gefühlslage hat sich wesentlich verbessert, sowie ließ die Gewichtszunahme wegen meiner Lipödeme stark nach.
      Aber es hatte NICHTS mit dem Gewicht zu tun, diese Wahnsinnigen, die immer wieder alles auf`s Gewicht schieben.:mad::mad::mad::mad:
      Ich bin regelrecht damit ein anderer Mensch geworden, also sucht nach den wahren Ursachen!!!:five:
      Eure Ryana
    • Das Krankheitsbild kannte ich nicht und hab mal gegoogelt. Das sieht ja entsetzlich aus :eek: und ist sicher auch unglaublich schmerzhaft. Die Reaktion des Artzes ist unglaublich :mad:. Vielleicht musst Du eine Weile suchen, bis ein kompetenter Arzt gefunden ist, der Dir wirklich helfen kann. Aber das lohnt sich sicher.
      Und ich finds so toll, dass Du dem die Meinung gesagt hast. :applaus::daumen:.

      LG Finchen
    • Ich habe Akne inversa und mein Hautarzt sagte mir damals, ich solle mir wegen des Gewichts nichts denken, was die Akne betrifft. Er meinte es sieht zwar manchmal so aus, als würde es eher dicke Menschen betreffen, aber es trifft die dünnen genauso und er glaubte nicht, dass es vom Gewicht abhängt.

      Ich habe dann übrigens lange Zeit Vitamin-A-Säure genommen, die Nebenwirkungen waren voll da, die Wirkung ließ leider zu Wünschen übrig. es war nicht ganz nutzlos, aber viel gebracht hat es auch nicht. Dann habe ich es mit Homöopathie versucht. Nutzlos. Dass ich den Quatsch überhaupt probiert hab´, kommt mir heute total seltsam vor. Aber ich war auch mal einer von denjenigen, die meinten, sie seinen offen für neues.

      Seitdem ertrage ich es einfach. Vor einiger Zeit war ich mal wieder bei einem Hautarzt um mich zu erkundigen, ob es was neues gäbe. Der meinte, man könne es nur großflächig wegschneiden und dann als Narbenplatte zuwachsen lassen.

      Nein, lasse ich nicht machen.
    • Wem nutzt es zu resignieren und nichts machen zu lassen?
      Vielleicht und/oder wenn der Leidensdruck groß ist ,könntest du über Selbsthilfegruppen oder durch Austausch mit "Leidensgenossen" an einen kompetenten Arzt kommen?
      Nicht aufgeben, es gibt nicht nur schwarze Schafe in weissen Kitteln- trotzdem trau-schau-wem:)
    • Günther,
      danke für Deine Erfahrungen mit Vitamin-A-Säure. Genau das hatte mir neulich eine Bekannte geraten; allerdings auch mit dem Zusatz, bei ihr habe es leider nicht geholfen - aber das müsse ja nichts heissen und sei auf alle Fälle bei mir einen Versuch wert.
      Seit ich dieses Krankheitsbild habe, hab ich mich natürlich für alternative Heilmethoden interessiert, hörte aber von denen, die das probiert hatten, ebenfalls nur Negatives.

      Inzwischen denk ich manchmal, es gibt schlimmere Erkrankungen und ich muss halt damit leben - vielleicht als "Strafe für die vielen kleinen Sünden"....

      Liebe Grüsse
      Mariechen
    • Hallo Mariechen,

      ich wollte jetzt nicht verhindern, dass du die Vitamin-A-Säure ausprobierst, vielleicht hilft es ja bei Dir besser. Die Nebenwirkungen waren zwar manchmal unangenehm (trockene Haut, spröde Lippen), lassen sich aber schon aushalten.
      Wichtig war mir, Dir mitzuteilen, dass mein Hautarzt eben nicht der Meinung war es hätte was mit dem Gewicht zu tun.

      Mariechen schrieb:



      Inzwischen denk ich manchmal, es gibt schlimmere Erkrankungen und ich muss halt damit leben - vielleicht als "Strafe für die vielen kleinen Sünden"....

      Liebe Grüsse
      Mariechen



      Dabei stockt mir wirklich der Atem. Was für eine Strafe für welche Sünden??? Was sollst du denn unrechtes getan haben und wer bitte bestraft dich dann mit Akne??? Hör bitte auf, so zu denken, du bist nicht schuld an deinen Aknebeschwerden.
      Das ist genau die Denkweise, die von alternativen Eso-Schwurblern verbreitet wird: wer krank ist, hat was falsch gemacht und ist selbst schuld. Das ist absolut perfide und menschenverachtend.
      Du kannst NICHTS für deine Akne. Hör bitte auf so zu denken!

      Grüße
      Günther
    • Hallo, Günther,
      es ist leider der Nachteil bei virtuellen Gruppen, sein "Gegenüber" nicht sehen zu können. Mein Spruch mit den "kleinen Sünden" war augenzwinkernd gemeint; ich hätte besser einen entsprechenden Smiley gesetzt... sorry!
      Deine Antwort ist völlig richtig und ich sehe das genau so. Ich bleibe auch medizinisch "am Ball" und suche weiter.
      Da ich ohnehin Probleme mit extremst trockener Haut habe, werde ich die Säure allerdings nicht ausprobieren

      Liebe Grüsse
      Mariechen