Cola enthält kleine Mengen an Alkohol

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    Bitte beachtet unsere überarbeitete Datenschutzerklärung sowie unsere ebenfalls überarbeiteten Forenregeln.

    • Cola enthält kleine Mengen an Alkohol

      DIESER Bericht bezieht sich darauf, dass in Coca Cola Reste von Alkohol enthalten sind.

      Zitat von Michel Pépin, Leiter der wissenschaftlichen Abteilung bei Coca-Cola France:

      Auch bestimmte Obstsorten enthielten kleine Mengen Alkohol.


      Ich kann mich daran erinnern, dass mein Mann mir erzählte, dass trockene Alkoholiker kein Dosen-Obst essen sollen, denn darin können auch Reste von Alkohol sein. Außerdem sollen diese Menschen Malzbier meiden, einmal weil darin Rest-Alkohol ist und zum anderen wegen der Flaschenform und alkoholfreies Bier sollen trockene Alkoholiker auch nicht trinken.


      In dem Haus in dem mein Mann damals gearbeitet hatte, gab es genau diese Vorgaben für die Bewohner und jetzt noch Cola……….das trinken viele Leute, aber auch Kinder.


      Ich hätte mir gewünscht, dass die Firma Coca Cola mit dieser Information offener umgegangen wäre.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von savoir-vivre ()

    • Kommt weitaus häufiger vor als man denkt.
      Viele Sachen sind gefährdend für trockene Alkoholiker, je nachdem, wie empfindlich sie auf geringste Restalkoholmengen reagieren. Ich erinnere mich daran, dass eine trockene Alkoholikerin im Restaurant den Salat zurückgehen ließ, weil sie sich Sorgen machte wegen des Öl/Essig-Dressings. Sie hat auch ganz exakt nach der Zubereitung der Gerichte gefragt. Alles Vergorene, also auch Sojasoße etc. könnte triggern. So wurde mir in anderem Zusammenhang mal erläutert. Keine Ahnung, ob das übertriben ist, aber Vorsorge ist sicherlich nicht schlecht. Was Cola angeht, wo man Alkohol weder ansatzweise schmecken noch riechen kann, bin ich mir nicht sicher, ob da eine Gefährdung vorliegt.
      [SIZE=1][CENTER]Accepting oneself does not preclude
      an attempt to become better.
      — Mary Flannery O'Connor

      You must learn from the mistakes of others.
      You can't possibly live long enough to make them all yourself.
      — Sam Levenson
      [/CENTER]
      [/SIZE]

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von kampfzwerg () aus folgendem Grund: ergänzt

    • kampfzwerg schrieb:

      Viele Sachen sind gefährdend für trockene Alkoholiker, je nachdem, wie empfindlich sie auf geringste Restalkoholmengen reagieren.........
      Nun wird mir auch klar, warum manche trockene Alkoholiker noch nicht einmal ein alkoholfreies Bier trinken oder homöopathische Mittel nehmen in denen Alkohol enthalten ist und bei anderen trockenen Alkoholiker sind diese Dinge nicht so schlimm.

      Wieder einmal gelernt, dass die Menschen so unterschiedlich sind wie ihre Gesichter.