die Jeans muss passen!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    Bitte beachtet unsere überarbeitete Datenschutzerklärung sowie unsere ebenfalls überarbeiteten Forenregeln.

    • Knallfrosch schrieb:

      Machen Sie eine typische Handbewegung ist bei mir Hose hochziehen, wann immer ich aufstehe. :-p

      :kicher:........super!

      Hab mir aus den oben genannten Gründen eine Arbeitshose schneidern lassen, kostete auch 160 Öcken.

      Wenn meine Jeans gut wäre, dann würde ich die 157,- Euro nicht als zu viel ansehen. Mein Mann hatte sich eine super schöne Jeans gekauft eine "Cross" und die Hose ist einfach phantastisch in der Verarbeitung in der Qualität, einfach toll, aber die Hose hatte auch 120 Euro gekostet. Mein Mann hat die Jeans jetzt schon fast zwei Jahre und sie sieht, obwohl er sie oft trägt, wie neu aus.

      Vielleicht habe ich ja auch so ein Glück mit meiner Jeans......;)

      Mir hat die Firma zurück geschrieben wegen dem Durch-Schrubbeln und gemeint, dass dagegen "Kappnähte" etwas nützen könnten, aber der Tragekomfort würde dadurch nicht mehr so gut sein. Ich lasse die Jeans so wie sie ist und habe nur darum gebeten, dass man die Innennaht einmal mehr näht.
    • und das tut sie

      Meine Jeans ist da und sie passt einfach wunderbar :hopps:ich bin sehr glücklich, denn solch ein Gefühl hatte ich seit Jahrzenten nicht mehr.

      Der Bund ist ein wenig zu weit, aber nicht besonders und lieber ein wenig Luft als zu eng.

      Ich bin froh, dass ich diesen Versuch gewagt habe und werde mir, sobald ich es mir leisten kann, wieder eine Hose bestellen.
    • Klasse:five:

      Dir gehts mit der neuen Büx gut und der finanz. Aufwand hat sich insofern wirklich gelohnt:)

      Geld, das man ins eigene Wohlbefinden und für sich selbst investiert ist immer bestens angelegt...lieber 2 wirklich schöne, gut sitzende Hosen als einen Schrank voll Klamotten, die einfach nicht (mehr) passen oder einem kein gutes Gefühl mehr geben, denke, das eine gibt da das andere..:-D:-D

      Alex
    • Alsta schrieb:



      Geld, das man ins eigene Wohlbefinden und für sich selbst investiert ist immer bestens angelegt...lieber 2 wirklich schöne, gut sitzende Hosen als einen Schrank voll Klamotten, die einfach nicht (mehr) passen oder einem kein gutes Gefühl mehr geben, denke, das eine gibt da das andere..:-D:-D

      Alex



      Seh ich genau so.

      @ Savoir-vivre, das hört sich super an.

      LG Finchen
    • Hi,

      zum Thema jeans kann ich auch ein Lied singen - finde in der Regel nix passendes. Was ich empfehlen kann ist Evans :Jeans für Damen: Große Größe [Link entfernt - bitte googlen nach Evansmode]

      Denke Evans werden hier einige schon kennen?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sombra_blanca () aus folgendem Grund: kommerziellen Link entfernt. Bitte Regeln beachten!!

    • Da meine dicken Beine und mein dicker Po eh nirgends wirklich gut reinpassen bin ich von allen "Fertig-Jeans" geheilt!

      Ich habe mir meine zweite Jeans anfertigen lassen und sie einfach wunderbar. Wenn ich mit meiner Jeans draußen rumlaufe, habe ich ein wundervolles Gefühl und man sieht mir das auch an, da ich viel lockerer gehe als vorher........ ich kannte es seit Jahren nicht mehr, eine Jeans anzuhaben die perfekt ist!

      Ach noch was, ich hatte vergessen anzugeben wie weit mein Umfang bei den Oberschenkeln bzw. am Po ist....ich finde das könnte für den Ein oder Anderen wichtig sein, denn vielleicht habt auch ihr bedenken (ich hatte sie), ob man mit diesem Umfang überhaupt eine Maß Jeans sich anfertigen lassen kann, aber es klappt :hopps:und sie ist super schön und trendy!

      Ich hoffe ich verstoße nun nicht gegen die Forenregeln, wenn ich meinen Oberschenkelumfang und meinen Poumfang angebe:

      Oberschenkel: 99 cm
      Poumfang: 149 cm
    • Hallo ihr Lieben,

      Ich hatte ganz vergessen von meiner Jeanslieferung zu berichten...

      Meine Jeans, deren Maße ich online angegeben hatte, passt gut und hat genau den Schnitt, den ich haben wollte - ausgehend von meiner Lieblingsjeans. Sie hat 65,- Euro gekostet - das einzige, was ich nicht so optimal finde ist, dass der Stoff für die kommende Jahreszeit etwas zu dünn ist.

      Jetzt wollte ich mal bei "die jeans" so eine telefonische Messung durchführen lassen, weil savoir-vivre so begeistert berichtet hat und diese Messung hat nun gestern stattgefunden.
      Ich bin nicht so begeistert, muss ich leider sagen, weil die Dame am Telefon eigentlich die ganze Zeit nur vom "Design" der Jeans gesprochen hat und auf meine Äußerungen im Bezug auf die Passform überhaupt nicht einging bzw. locker drüber hinweg plauderte...

      Zunächst haben wir die Messung - einmal an meinem Körper, dann an meiner Lieblingsjeans vorgenommen. Als alle Maße klar waren, sagte sie mir, dass die Maße dann später noch mal korrigiert werden.
      Das verstand ich nicht - es sind doch meine Maße... wie kann die ein Mensch, der mich nicht vermessen hat irgendwohin korrigieren?

      Die Dame erklärte mir, dass die Länge sich ändern kann, weil sie einen bestimmten Formbund einsetzen und das kann zur Folge haben, dass die Beinlänge korrigiert werden muss. Okay, habe ich verstanden.

      Dann sagte sie, dass die Wadenmaße verringert werden.
      Warum das??? Es sind doch meine Maße - wenn die Jeans enger ausfällt, passt sie doch nicht mehr!
      Die Antwort der Dame am Telefon war folgende:
      Aber der Schnitt der Jeans sieht dann besser aus! :idee:
      Schön für die Jeans! Ich sehe dann aber in der Jeans nicht besser aus, weil sich darin alles abzeichnet, was sich nicht abzeichnen soll.

      Es war nichts zu machen... ich konnte sie nicht überzeugen, dass ich eine Jeans haben will, deren Bein so geschnitten ist, dass ich nicht ausssehe wie eine Presswurst.

      Sie erklärte mir, dass der Schnitt gerade sein muss (obwohl ich eine ausgestellte Jeans will), sonst würde das nicht gut aussehen.

      Bei einer schlanken Person mag das evtl. hinkommen, dass die Waden sich nicht abzeichnen, aber ich habe sehr, sehr kräftige Beine und ich brauche eine gewisse Weite - ich weiß nicht, warum das nicht machbar sein soll.

      Mein Fazit: auch hier muss man irgendwie ins vorgegebene Konzept passen und das "Design" der Jeans steht im Mittelpunkt - leider nicht die Passform oder ich als Kundin... und das für diesen stolzen Preis.

      Wenn ich nicht darauf vertrauen kann, dass meine Maße auch umgesetzt werden, kann ich auch irgendeine preiswerte Jeans von der Stange kaufen und damit wieder in die Änderungsschneiderei gehen...
    • Erst mal guten Morgen Mondsteinhexe :wink1:

      OH, dass hört sich aber nicht so gut an mit deiner Vermessung, denn wenn man nicht auf deine Wünsche eingeht, dann brauch man sich auch keine teure Massjeans anfertigen zu lassen.

      Ich finde es schon erstaunlich wie unterschiedlich unsere beiden Erfahrungen mit dieser Firma sind. Wie wäre es denn, wenn du dieser Firma eine Mail schreibst und ihnen darin erklärst, warum du dich nicht gut beraten gefühlt hast!?

      Ich hatte vor kurzem mit einer Firma eine ähnlich schlechte Beratung erlebt und danach schrieb ich einen Brief an den Geschäftsführer und darin erklärte ich ihm warum ich mich schlecht beraten gefühlt hatte und siehe da der Geschäftsführer war sehr sehr froh, dass ich ihn darüber informiert hatte. Manchmal weiß die Geschäftsführung nicht was in den "unteren" Ebenen abläuft und wäre froh, wenn Kunden sich öfter beschweren würden.

      Diese Erklärungen, dass das nicht gut aussehen würde, wenn die Jeans weiter ausgestellt ist...:roll:
    • savoir-vivre schrieb:

      Ich hatte vor kurzem mit einer Firma eine ähnlich schlechte Beratung erlebt und danach schrieb ich einen Brief an den Geschäftsführer und darin erklärte ich ihm warum ich mich schlecht beraten gefühlt hatte und siehe da der Geschäftsführer war sehr sehr froh, dass ich ihn darüber informiert hatte. Manchmal weiß die Geschäftsführung nicht was in den "unteren" Ebenen abläuft und wäre froh, wenn Kunden sich öfter beschweren würden.

      Dazu passt das Motto, das eine frühere Vereinskollegin in ihrem Hauptjob bei einem Servicetraining gelernt hatte: "Jede Beschwerde ist ein Geschenk". Die Formulierung lautete weiter, dass jede Beschwerde dazu beiträgt, die Kundenwünsche besser zu verstehen und sich daran zu orientieren, um den Service zu verbessern. Ob das immer so klappt und positiv aufgenommen wird, weiß ich nicht, aber höflich formulierte Kritik und vor allem dezent eingebrachte Verbesserungsvorschläge ("Ich könnte mir vorstellen, dass ... auch anderen Kunden ...") werden tatsächlich oft als hilfreich empfunden.
      [SIZE=1][CENTER]Accepting oneself does not preclude
      an attempt to become better.
      — Mary Flannery O'Connor

      You must learn from the mistakes of others.
      You can't possibly live long enough to make them all yourself.
      — Sam Levenson
      [/CENTER]
      [/SIZE]
    • Ja, ich will bei der Firma anrufen - mündlich kann ich besser erklären, was da nicht so gut gelaufen ist und vielleicht entschließe ich mich dann doch so eine Jeans zu bestellen, wenn man mir versichert, dass meine Maße auch so verwendet werden, wie ich sie angebe.

      Ich melde mich hier nochmal, wenn das Telefonat stattgefunden hat.

      Stimmt - im Prinzip ist jede Beschwerde oder zumindest jede konstruktive Kritik ein Geschenk, denn daran kann so ein Unternehmen nur wachsen :).
    • Hm, nur weil momentan eher gerade oder schmal geschnittene Jeans der Mode entsprechen, müssen diese aber noch lange nicht für jedermann wirklich geeignet sein, man betrachte nur die gerade sehr aktuellen Chinos..

      Ich suche auch immer nach ausgestellten Jeans, bzw. Bootcut-Schnitt, weil der an mir definitiv am besten aussieht (wurde mir von einer familieninternen Fachfrau, die ihr Leben lang ein Modehaus geführt hat, bestätigt). Es mag gerade nicht besonders angesagt sein, ich fühle mich darin aber pudelwohl.
      Wennn ich mir also eine Hose nach meinen Wünschen schneidern lassen würde, dann käme für mich nur eine mit ausgestelltem Bein in Frage.
      [SIZE=2]Liberté toujours![/SIZE]
    • darf ich garkeinem erzählen, aber auf Grund meiner Gewichtsschwankungen kaufe ich alle meine jeans auf dem Flohmarkt. ich probiere sie nicht mal an, weil zu irgendeinem Zeitpunkt passen sie. In meinem schrank gibt es Stapel von jeans,
      die nicht mehr oder noch nicht oder gerade passen.
      habt ihr schonmal versucht,
      euch bei Milanoo schneidern zu lassen?
      Milanoo ist Chinesisch und recht preiswert.
      ich habe für meine tochter dort einmal ein Theaterkostüm bestellt und gute Erfahrungen gemacht.
      Versand war ab 80 Euro umsonst.

      liebe Grüße Lisa
    • Angelina schrieb:

      Hm, nur weil momentan eher gerade oder schmal geschnittene Jeans der Mode entsprechen...


      Das denke ich auch zumal man bei der Bestellung zu seiner Massjeans die „Beinform“ wählen kann und dabei drei Formen angeboten werden: Slim fit, Straight fit UND Bootcut...
      Davon abgesehen hatte ich mir meine Jeans mit ausgestelltem Bein geordert und bei der Bestellung gab es überhaupt keine Probleme.

      Lisa Cortez schrieb:

      ...habt ihr schonmal versucht,
      euch bei Milanoo schneidern zu lassen?
      Milanoo ist Chinesisch und recht preiswert.


      Ich hatte gerade deshalb die Firma gewählt, weil die Jeans in Deutschland gefertigt werden UND auch hier gefärbt werden, denn das war mir wichtig, dass die Jeans nicht im Ausland gefärbt wird, denn gerade in China gibt es deshalb furchtbare Auswirkungen auf die Umwelt...wir haben die billigen Jeans und die Ärmsten der Armen leiden deshalb.

      Wer dazu mehr lesen will, kann das HIER tun auf einer Seite von Greenpeace.
    • savoir-vivre schrieb:

      Das denke ich auch zumal man bei der Bestellung zu seiner Massjeans die „Beinform“ wählen kann und dabei drei Formen angeboten werden: Slim fit, Straight fit UND Bootcut...
      Davon abgesehen hatte ich mir meine Jeans mit ausgestelltem Bein geordert und bei der Bestellung gab es überhaupt keine Probleme.


      Ich habe bei der Vermessung auch angegeben, dass ich eine Bootcut-Jeans will. Das Argument der Vermesserin war, dass das Bein im Wadenbereich schmaler geschnitten werden muss, damit die Hose nicht aussieht wie eine Schlaghose, denn das wolle "man" ja auf keinen Fall.

      Aber ch finde, gerade, wenn der Übergang nicht fließend ist, sondern oben noch schmal und dann plötzlich weiter ausgestellt, sieht es doof aus... abgesehen davon, dass ich ja auch mit meinen Waden, die nunmal einen Umfang von 54cm haben, da irgendwie reinpassen muss...
    • Mondsteinhexe schrieb:


      Aber ch finde, gerade, wenn der Übergang nicht fließend ist, sondern obennoch schmal und dann plötzlich weiter ausgestellt, sieht es doof aus... abgesehen davon, dass ich ja auch mit meinen Waden, die nunmal einen Umfang von 54cm haben, da irgendwie reinpassen muss...

      Auf jeden Fall hast du da Recht und auch wenn eine andere Person denkt, dass das besser aussehen würde, dann bist du doch immer noch der Kunde und solltest das letzte Wort haben.
    • @ smelling: Was ist an Figur betonen "kindisch"? Und was ist "die gewünschte Wirkung"?

      @ all: Was tragt ihr eigentlich im Winter? Ich mein das ganz ehrlich. Ich friere unglaublich schnell und *hasse* es. Wenn ich keine Jeans und darunter noch ne Leggings tragen würde, würde ich Erfrierungen bekommen. Wie haltet ihr euch in Stoffhosen warm?
      [Body] Shaming doesn’t make people thin, or healthy. It just makes them hurt.
      [SIZE=1](Miss Rosie, Blogger)[/SIZE]
    • Smallig schrieb:

      ...ich finde dieses Figurbetonen kindisch.

      Man muss sich keine "knallenge" Jeans kaufen, sondern es gibt auch Jeans die toootal locker fallen, so eine habe ich mir machen lassen :-p und Figur betonend ist die nicht, aber man sieht schon, dass die Hose zwei Hosenbeine hat ;)...wie bei einer Stoffhose auch.