Veganismus - Aufklärung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

Bitte beachtet unsere überarbeitete Datenschutzerklärung sowie unsere ebenfalls überarbeiteten Forenregeln.

  • Veganismus - Aufklärung

    Hallo ihr lieben :) Ich möchte mich kurz vorstellen: Ihr könnt mich Marley nennen, bin 14 Jahre alt und seit ca. 2 Monaten vegan. Ich bin zwar nicht übergewichtig (und auch nicht untergewichtig!) aber ich habe mitbekommen, dass einige von euch über Veganismus spekulieren und sich Gedanken dazu machen. Ich möchte euch einiges erzählen:

    Ein veganes Leben zu führen kann sehr einfach sein, sich aber auch schwierig gestalten. Im Grunde kommt es nur darauf an, wie man eingestellt ist. Wer zum Abnehmen vegan wird, wird möglicherweise magersüchtig, wer "verzichtet" wird wohl nicht lange vegan bleiben, aber wer sich gegen Massenmord und Leid entscheidet, also nicht verzichtet sonder sich dagegen entscheidet, wird höchstwahrscheinlich ein(e) gesunde(r) Veganer(in) fürs Leben bleiben. Also für immer.

    Ich habe mitbekommen, dass sich jemand Sorgen um seine vegane Tochter macht. Aufgepasst: Ich hab immer leckere Rezepte auf Lager, die auch Fleischessern schmecken und nahrhaft sind. Und wenn das Kind sowieso nicht viel wiegt, wird auch eine vegetarische bzw. eine Ernährung mit Fleisch wenig bringen. Solchen Kindern muss man die Freude am Essen wieder beibringen. Man könnte zum Beispiel mit dem Kind gemeinsam kochen, es möglichst lustig gestalten (naschen erlaubt!). Für leckere Rezepte, meldet euch bei mir.

    Zum Thema Nährstoffe: Ich habe vor 1-2 Wochen einen Bluttest machen lassen, es hat alles gepasst, der Eisenspiegel war wirklich hoch dafür, dass ich so blass bin (und es schon immer war). Man muss natürlich auf seine Ernährung achten, aber das muss man auch bei der omnivoren Art tun, wir sind halt vertrauter damit. Wenn man sich beim Veganismus nicht auskennt, wird man dürr, wen man sich bei der omnivoren Weise nicht auskennt, wird man Übergewichtig. Ist nur ein Beispiel! Es gibt natürlich auch Ausnahmen, gilt auf alles was ich schreibe.

    Hülsenfrüchte wie Bohnen (Soja-,Weiße,Kidney-,Mungo-,Käfer-,...) enthalten viel wertvolles Eiweiß, das gilt auch für Nüsse. Spinat, Erbsen, Grünkern, Rote Rüben und co. sind sehr Eisenhaltig. Andere Vitamine findet man in Gemüse und Obst wieder.

    Das einzige Problem stellt B12 dar, weil man es noch kaum erforscht hat und es Menschen gibt, die es wahnsinnig schlecht auf nehmen können (meist wegen zu hohem Fleischkonsum) und Menschen die es total gut aufnehmen können. Das könnte auch genetisch veranlagt sein, aber wer weiß, wer weiß. Zur Sicherheit nehme ich jedenfalls mindestens einmal pro Woche eine B12 Tablette (gibts auch als Tropfen, Spritzen oder Pulver). Hätte ich aber auch als Fleischesserin getan, wenn ich gewusst hätte was da los ist, um ehrlich zu sein. Denn B12-Mangel kann schwere Schäden am Gehirn hervorrufen, die bis heute unwiderruflich sind.

    So, nun zum Einkauf. Sojaprudukte gibt es inzwischen in fast jedem Laden, wer diese schlecht verträgt oder sie nicht so gerne mag kann auf Hafer-, Reis,Dinkel- oder Kokosprodukte zurückgreifen. Diese findet man oft in Bioläden, und so ziemlich immer in Reformhäusern. Wer keine geeignete Nahrungsquelle in der Nähe vorfindet, kann auf der Internet seiten einkaufen. Die haben oft ein breit gefächertes Sortiment.

    Vegane Ernährung ist vielseitig! Mit Sojajoghurt, Pflanzenmilch, Pflanzensahne, Sojamehl oder Kichererbsenmehl als Ei-Ersatz und vielen anderen Möglichkeiten sind alle Grenzen beseitigt! Lasst euch inspirieren, holt euch Rezepte und geht offener durchs Leben. ;)


    Nun hoffe ich euch geholfen haben zu können, keinen wilden Streit zu entfachen (ihr dürft natürlich diskutieren und fragen, aber nicht beleidigend werden) und etwas mehr Ahnung hat :) Ich konnte natürlich nicht alles niederschreiben, weil sonst würde das wohl niemand mehr lesen ;D Also traut euch ruhig mir Löcher in den Bauch zu fragen!

    Herzlich liebe Grüße,
    Marley

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Veganerin () aus folgendem Grund: Werbung entfernen

  • Dafür, dass Du ja angeblich erst 14 bist (und schon seit 2 Monaten erfahrene Veganerin), kennst Du Dich mit Werbung und Einkäufen im Internet ja schonmal bestens aus.
    Bitte lies Dir erst einmal die Forenregeln durch: Werbelinks sind hier nicht gestattet!
    [SIZE=1][CENTER]Accepting oneself does not preclude
    an attempt to become better.
    — Mary Flannery O'Connor

    You must learn from the mistakes of others.
    You can't possibly live long enough to make them all yourself.
    — Sam Levenson
    [/CENTER]
    [/SIZE]
  • Threadschließung

    Bitte nicht böse sein, aber auf Grund schlechter Erfahrungen in der Vergangenheit, nach denen die Veganismus-Diskussion gerne in Schlammschlachten ausartet, wird dieser Thread geschlossen.
    Die Argumente pro und contra wurden in den bestehenden Threads zur Genüge ausgetauscht.
    Es bedarf in diesem Forum defintiv keiner weiteren Diskussion darüber.
    [SIZE=1][CENTER]Accepting oneself does not preclude
    an attempt to become better.
    — Mary Flannery O'Connor

    You must learn from the mistakes of others.
    You can't possibly live long enough to make them all yourself.
    — Sam Levenson
    [/CENTER]
    [/SIZE]