Internetbasierte Hobbys

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    Bitte beachtet unsere überarbeitete Datenschutzerklärung sowie unsere ebenfalls überarbeiteten Forenregeln.

    • Internetbasierte Hobbys

      Habt Ihr auch Hobbys, die es ohne das Internet gar nicht geben würde?
      Ich stelle immer wieder fest, dass ein ganzer Teil meiner Freizeitbeschäftigungen direkt mit dem Internet zusammenhängt: Die Vorbereitungen für Geocachingtouren erfordern Internetrecherche und das Kopieren von Daten aus dem Internet, außerdem muss man zum Loggen der Funde auch wieder online gehen. Das Hobby "Flohmärkte durchstöbern" erhält durch Ebay und Co. ebenfalls neue Dimensionen. Nicht zuletzt würde es Aktionen wie Postcrossing (und Bookcrossing) ohne das Internet nicht geben. Dann sind da noch Blogs oder Twitter und viele andere kommunikative Dinge, die über das Internet funktionieren.
      Ganz nebenbei bin ich dann zufällig auch noch Forenmoderatorin geworden.

      Wie sieht es bei Euch aus? Ist das Internet für Euch auch ein fester Bestandteil der Freizeitgestaltung geworden?
      [SIZE=1][CENTER]Accepting oneself does not preclude
      an attempt to become better.
      — Mary Flannery O'Connor

      You must learn from the mistakes of others.
      You can't possibly live long enough to make them all yourself.
      — Sam Levenson
      [/CENTER]
      [/SIZE]
    • Hallo Kampfzwerg,

      Ich hatte früher eine Reihe von Brieffreundschaften - das sind heute wohl e-Mail-Freundschaften :grins:...

      Derzeit bin ich in einem Depressions-Forum sehr aktiv und hier (wobei hier nicht ganz so aktiv). Ob das ein Hobby ist, weiß ich nicht, aber zumindest widme ich mich dieser Beschäftigung in meiner Freizeit.

      Und dann stöbere ich gern bei DaWanda und würde dort gerne einen Shop einrichten, was ich mich bisher wg. der rechtlichen Grundlage noch nicht getraut habe, aber die Absicht besteht noch :).

      Das Lesen fällt mir noch ein - seit ich einen Internetzugang habe, lese ich über viele Themen im Netz bevor ich in die Bibliothek gehe oder mir eine Zeitschrift zum entsprechenden Thema hole. Oder ich suche Koch- und Backrezepte und probiere sie aus... Ich finde es schon toll, über die Suchmaschine so schnell an Informationen zu kommen. Und oft lande ich dann bei weiterführenden Themen und im weiteren Verlauf ganz woanders... macht einfach Spaß:applaus:!

      Viele Grüße
      Mondsteinhexe

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mondsteinhexe ()

    • Auf jeden Fall. ebay und ricardo sind bei mir gar nicht mehr wegzudenken. Den Grossteil unserer Möbel sind ersteigert und alle meine Kleider. Mein Auto hab ich auf autoscout gefunden.
      Als wir das Internet neu hatten, hab ich Rebornbabies entdeckt und hab selber auch welche gemacht. Paar Jahre später fing ich mit Patchwork an. Im ebay USA hab ich Patchworkbücher und auch viel Stoffe gekauft. Die haben dort einen ganz anderen Stil, der mit sehr gut gefällt. Z.B. Art to Heart. Im Internet hab ich auch Quiltideen gefunden (googlen nach daystyledesigns). Oder auch Stempel und Stempelkissen sind in den USA viel günstiger als in der Schweiz und die Auswahl ist unglaublich.

      LG Finchen

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von kampfzwerg () aus folgendem Grund: Bittebitte KEINE kommerziellen Links, sondern nur Namen nennen! Alle Links entfernt

    • Ob man es Hobby nennen kann....
      Ich habe über das Internet schon einige Mailfreundschaften geschlossen. Sind oft ja recht kurzlebig aber ein paar davon schreibe ich jetzt schon länger.

      Und natürlich spiele ich schon seit fast drei Jahren World of Warcraft. Aber nicht so intensive wie viele andere dort, weshalb ich auch nicht so viele Chars habe.

      Auf den Webseiten, wo es die lustigen Filmchen gibt, bin ich eigentlich auch täglich :D
    • Kubalibre schrieb:

      Ich habe über das Internet schon einige Mailfreundschaften geschlossen. Sind oft ja recht kurzlebig aber ein paar davon schreibe ich jetzt schon länger.
      Ich hatte "früher" immer einige Brieffreunde und -freundinnen, die kamen und gingen. Inzwischen hat sich das auch eher auf E-Mails verlegt, verschiedene Bekanntschaften, zu denen mal mehr mal weniger Kontakt gehalten wird. Einige sind nahezu entsetzt, wenn es dann zu Weihnachten oder zum Geburtstag eine Karte von mir gibt - Handgeschriebenes ist nahezu unbekannt geworden.
      [SIZE=1][CENTER]Accepting oneself does not preclude
      an attempt to become better.
      — Mary Flannery O'Connor

      You must learn from the mistakes of others.
      You can't possibly live long enough to make them all yourself.
      — Sam Levenson
      [/CENTER]
      [/SIZE]
    • Meine Hobbies würde es wohl schon geben, aber nicht so. Nicht so schnell. Nicht so einfach. Nicht so intensiv.

      Meinen wichtigsten Freundeskreis habe ich übers Netz kennengelernt. Mittelalterreenactment und LARP gab es vorher schon, aber so ging es "einfacher". Schon alleine Kontakthalten.

      Und ein großes Hobbie von mir sind TV-Serien nebst Austausch in Foren, Conventions und Co. Ohne Internet auch wesentlich schwieriger bis nicht möglich ;)
      "My body is a cage
      That keeps me from dancing with the one I love
      But my mind holds the key"

      Peter Gabriel
    • Naja meine Hobbies lassen sich besser leben mit dem Internet. Ich lese sehr viel und wohne zumeist teilweise noch auf dem Dorf bei meinen Eltern. Da bleibt einem oft nichts anderes übrig, als den Lesestoff übers Netz zu bestellen, vor allem wenn der nächste gute Buchladen eine Autostunde entfernt ist. Ich kaufe gerne gebrauchte Bücher und auch da bietet das Netz viele Möglichkeiten.
      Die vielfältigen Recherchemöglichkeiten wurden ja auch schon angesprochen und ich empfinde das als Orientierungshilfe sehr bereichernd, was natürlich den Gang in Bibliotheken nie ganz ersetzen wird, finde ich zumindest. Aber ich fühle mich in Gegenwart von vielen Büchern auch viel wohler als manch andere. :D

      Ich mag es auch Blogs zu lesen, vor allem zu Mode, und anderen, auch dicken Themen. Ich habe jeden Tag meine Zeit, in der ich alle neuen Artikel meiner abonnierten Blogs lese und bei Bedarf Kommentare schreibe.

      Viele Freundschaften lassen sich über Facebook und Co. sehr gut aufrecht erhalten, gerade wenn alle guten Freunde in ganz Deutschland und Europa verstreut sind. Das Internet hat schon seine Anteile an meiner Freizeitgestaltung.
    • Mondsteinhexe schrieb:


      Das Lesen fällt mir noch ein - seit ich einen Internetzugang habe, lese ich über viele Themen im Netz bevor ich in die Bibliothek gehe oder mir eine Zeitschrift zum entsprechenden Thema hole. Oder ich suche Koch- und Backrezepte und probiere sie aus... Ich finde es schon toll, über die Suchmaschine so schnell an Informationen zu kommen. Und oft lande ich dann bei weiterführenden Themen und im weiteren Verlauf ganz woanders... macht einfach Spaß:applaus:!

      Viele Grüße
      Mondsteinhexe


      Geht mir auch so. Ich google gerne Infos zu Filmen oder Dokumentarfilme usw. Und nach Rezepten hab ich auch schon gesucht.
      Bücher bestelle ich online und Musik lade ich runter.

      @ Herbstzeitlose, welchen Stil magst Du? Klassische Patchworkmuster oder Crazy Quilt und freie Schneidetechnik?

      LG Finchen
    • Naja, ich bastle gerne an meinen Seiten rum - ohne Internet ein wenig sinnlos. :)

      Ansonsten? Früher habe ich sehr viel Zeit mit Lesen verbracht, und auch damit Querverweisen zu folgen, und die entsprechenden Bücher ausfindig zu machen. Mit dem Netz ists einfacher geworden an Informationen heranzukommen. Und daneben natürlich auch die Kommunikation.

      Es mag übertrieben klingen, aber ohne Netz läge mein Bekanntenkreis bei Null. Man sieht sich zwar nicht so oft, aber besser dass, als gar nicht...
    • Ja ein Hobby ist sicher Kontakte übers Internet pflegen, ob E-mail, Facebook,... oder auch die Suche nach Informationen über diverse Themen und immer wieder die Suche nach neues Material für meine Lesesucht.

      Meist bin ich doch jeden Tag zumindest einmal kurz im Netz.:cool:
    • Hallo Kampfzwerg...

      Hobbies? Ja klar, auch, aber ich lebe zum Teil auch im Net.
      Eine meiner Bühnen ist eBay, ich habe dort in den letzten Jahren viel gekauft. Oft bestelle ich auch Lebensmittel oder auch häufig Medikamente online und... und... und....
      Ich bin nicht so der Außentyp, ich sehe das Internet als Verbindung zu vielen Dingen meines Seins.
      Spezielle Hobbies, die durchs Net entstanden sind oder bedeutend gefördert werden, nun ja, ich schreibe ein wenig und im Net habe ich die Gelegenheit, ein paar Stories oder Gedichte oder was für Texte auch immer, publik zu machen.
      Auch lese ich recht viel und nutze das Net natürlich um an Bücher heranzukommen.
      Ich habe mir ein ganz nützliches HTML-Grundwissen angeeignet und mir meine Hompage geschrieben, das ist inzwischen auch ein Hobby geworden.
      Für mich bedeutet das Internet unter anderem eine Verknüpfung meines Lebens mit merinen Hobbies...
    • Meine Hobbys (Kleidung nähen, Patchwork und Quilten) hatte ich auch schon weit bevor ich Internet bekam, aber so intensiv wie zur Zeit habe ich meine Hobbys vorher nicht getätigt.
      Damit will ich sagen, dass ich zB.durch die Handarbeitsforen, und vielen schönen Handarbeits-Blogs , sehr viel Input und immer wieder klasse Inspirationen bekam.
      Ich wurde selbst selbst wieder sehr aktiv,was das Handarbeiten betrifft und ich meine dass sich auch zeitweise meine massiven Depressionen verringert haben.
      Der Austausch mit anderen Handarbeits und- Blogsüchteligen...*grins*...ja so möchte ich es nennen....verschaffen mir einen nötigen Ausgleich.

      Vor ca. 2 Jahren, war ich dann selbst soweit, einen Blog zu eröffnen,einige wissen auch hier davon (hätte ich vorher nie gedacht, dass ich mich das mal traue), dachte vorher oft, das können nur die Anderen .
      Wer sich für meinen Blog interessiert, darf mich gerne anschreiben, oder nach *meiner (klaudias) kreativ world* gogglen.
      Ich nutze das I-net für meine Stoff und Vliesbestellungen, wie für vieles mehr...dadurch meine ich, sogar Zeit und Geld zu sparen, welches ich wieder für etwas anderes einsetzen kann.
      Das Internet ist für mich auch in vielen anderen Bereichen nicht mehr weg zu denken...allein der Informationsfluss, den ich in so vielen Bereichen nutzen kann, ist einfach enorm.
      Großes Interesse habe ich natürlich auch an Eb*y und Co, Am**on, Bücherportale und vieles mehr.
      [SIZE="2"][FONT="Lucida Console"][COLOR="Blue"][/COLOR]
      [COLOR="DarkOrchid"]Herzlichen Gruß

      Debbymo[/COLOR][/FONT][/SIZE]
    • Grundsätzlich übe ich meine Hobbys "analog" aus aber ohne Internet hätte
      ich lange nicht den Input und vor allem Forenaustausch. Ohne das Internet
      wäre mir eines meiner Hobbys unbekannt. Außerdem nutze ich das Web
      beruflich und zur Informationsfindung. Arbeit und Freizeit wären für mich
      ohne Internet mittlerweile fast undenkbar.
      Hoffen wir mal, dass das Internet nicht irgendwann aus Versehen gelöscht
      wird:kicher:.
    • paulinchen schrieb:

      Hoffen wir mal, dass das Internet nicht irgendwann aus Versehen gelöscht wird:kicher:.
      Genau, oder dass alle WLAN-Kabel mit einem Mal verschwinden ;).
      [SIZE=1][CENTER]Accepting oneself does not preclude
      an attempt to become better.
      — Mary Flannery O'Connor

      You must learn from the mistakes of others.
      You can't possibly live long enough to make them all yourself.
      — Sam Levenson
      [/CENTER]
      [/SIZE]
    • kampfzwerg schrieb:

      Genau, oder dass alle WLAN-Kabel mit einem Mal verschwinden ;).



      Zur Not kauft man sich neue bei eBay ... :grins: *scnr*



      Ansonsten zT: Meine Hobbies haben eigentlich mit dem Internet nur wenig zu tun. Ich bin hobbymässig sozusagen ganz analog ;). Es ist nur eben leichter, sich Infos zu beschaffen und manches läßt sich schneller erledigen (Googlen statt in die Bibliothek zu laufen, Bestellen per Netz statt per Fax/Telefon/Post, Mails schreiben statt Briefe etc.) - aber 90% dessen könnte ich auch genauso gut anders erledigen - nur eben mit mehr Zeitaufwand.

      Ich habe Tage und teilweise Wochen, da mache ich den PC gar nicht an. Das einzige, wozu ich z.Zt. den PC z.Zt. wirklich unabdingbar brauche, sind die Schul-Infos, die die Lehrerin meines Kindes verschickt.
      Wer nicht mit dem zufrieden ist, was er hat,
      der wäre auch nicht mit dem zufrieden, was er haben möchte. (Berthold Auerbach)