Hilfe, wie soll ich mich nun verhalten?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    Bitte beachtet unsere überarbeitete Datenschutzerklärung sowie unsere ebenfalls überarbeiteten Forenregeln.

    • babelfish schrieb:

      Muss ich das verstehen? Wieso geschockt?


      Weil ich das einfach unverschämt fand. Er spricht eine mollige Frau mit dem Satz an "..ich arbeite bei der Fitnesskette xy" um mir danach gleich zu erzählen, dass seine Schwester ja xy kg abgenommen hat...da dachte ich schon, dass der mich irgendwie verarschen will. Da darf man schon geschockt sein über so viel Unverschämtheit oder. Ich spreche doch auch niemanden Fremden mit ner Halbglatze mit dem Satz an "Ich kenne da einen guten Arzt, der sich mit Haartransplantationen auskennt!"...:rolleyes: In den fünf Minuten "Gespräch" ging es nur ums Abnehmen und als ich ihm sagte, ich könne damit nichts anfangen, meinte er man solle doch sein Möglichstes versuchen und nie aufgeben. WAS soll ich davon halten?! Wenn mich ein Fremder, der mich nie zuvor gesehen hat gleich in ein Gespräch ums Abnehmen verwickeln will..was kann man da falsch verstehen?
    • Sassy schrieb:

      Er spricht eine mollige Frau mit dem Satz an "..ich arbeite bei der Fitnesskette xy" um mir danach gleich zu erzählen, dass seine Schwester ja xy kg abgenommen hat...da dachte ich schon, dass der mich irgendwie verarschen will. Da darf man schon geschockt sein über so viel Unverschämtheit oder.
      Darfst Du und das hätten auch mehr verstanden, wenn Du das von Beginn an so geschrieben hättest.
      Hätte er sich einfach nur kurz vorgestellt und seinen Beruf dazu gesagt, so wie Du es ursprünglich geschildert hattest, hätte ich es rein als "der will sich mit mir unterhalten" oder als Ansatz eines Flirts gesehen. Es soll ja auch Fitnesstrainer geben, die beruflich den Fitness- und Schlankheitswahn unterstützen, aber privat auf Frauen stehen, die von beidem nicht befallen sind, sondern lebenslustig zu ihrem runderen Körper stehen.
      [SIZE=1][CENTER]Accepting oneself does not preclude
      an attempt to become better.
      — Mary Flannery O'Connor

      You must learn from the mistakes of others.
      You can't possibly live long enough to make them all yourself.
      — Sam Levenson
      [/CENTER]
      [/SIZE]
    • kampfzwerg schrieb:

      Darfst Du und das hätten auch mehr verstanden, wenn Du das von Beginn an so geschrieben hättest.
      Hätte er sich einfach nur kurz vorgestellt und seinen Beruf dazu gesagt, so wie Du es ursprünglich geschildert hattest, hätte ich es rein als "der will sich mit mir unterhalten" oder als Ansatz eines Flirts gesehen. Es soll ja auch Fitnesstrainer geben, die beruflich den Fitness- und Schlankheitswahn unterstützen, aber privat auf Frauen stehen, die von beidem nicht befallen sind, sondern lebenslustig zu ihrem runderen Körper stehen.


      Das hab ich auch so verstanden.

      Sassy, wenn er Dich nur angesprochen hat wegen abnehmen, verstehe ich Deine Reaktion. Das hätte mich auch genervt.

      LG Finchen
    • Und, flowergirl, wie lief's? Kannst Du schon mehr berichten?

      Auch wenn hier schon viele reagiert haben, möchte ich doch auch noch kurz meinen Senf dazugeben: Ehrlich gesagt sehe ich die Frage nach dem Abnehmen auch etwas kritisch. Bei mir schrillen direkt die Alarmglocken, weil ich denke, dass es ihm vielleicht recht wichtig ist. Es kann natürlich auch sein, dass er dachte, eine Frau könne man mit dieser Frage immer schnell für sich gewinnen. Eventuell wäre es dann noch verzeihlich, wenn auch nicht sonderlich originell.

      Aber ich bin mal gespannt, wie's weiterging.

      LG
      Käuzchen
    • Liebes flowergirl,

      es ist doch schön, wenn ihr euch sympathisch seid oder? Versuch einfach mal ganz unverfänglich an die Sache ranzugehen. Er ist ein netter Kollege, der im besten Fall ein guter Bekannter sein wird, mit dem du auf Arbeit nette Pläuschen halten kannst.
      Es ist schwer, aber man sollte versuchen nicht jede Männerbekanntschaft als potenziellen Partner zu betrachten, sondern eben als Bekanntschaft. Das nimmt ganz viel Druck raus. Sowas musste ich auch erst lernen und ich lerne immer noch.
      Und mach dir keine Sorgen wegen der Art, wie er dich angesprochen hat. Ich glaube auch, dass er dir ein Kompliment machen wollte, weil "hast du abgenommen?" bei vielen Frauen tatsächlich als solches verstanden wird. Doof, aber so isses. Kann man sehr oft gerade auf großen Feiern beobachten.
    • och, bei vielen, vor allem frauen, scheint das inzwischen eine beliebte smalltalkbegrüßung zu sein.

      mich persönlich nervt es, aber es gibt sicher einige, die ein "he, du hast aber abgenommen" als tolles kompliment meinen und auch so auffassen, wenn sie selber so angesprochen werden.
      Lieben Gruß

      Rita
    • Rita schrieb:

      es gibt sicher einige, die ein "he, du hast aber abgenommen" als tolles kompliment meinen und auch so auffassen, wenn sie selber so angesprochen werden.


      Ich habe das als Kompliment aufgefasst, wenn mich vor 20 Jahren Leute auf meine Abnahme von ... kg angesprochen haben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rita () aus folgendem Grund: bitte die forenregeln beachten.

    • charly3341 schrieb:

      Ich habe das als Kompliment aufgefasst, wenn mich vor 20 Jahren Leute auf meine Abnahme von x kg angesprochen haben.


      Wenn ich jemanden treffe, den ich länger nicht gesehen habe und derjenige hat in der Zwischenzeit fast zwei Zentner an Gewicht verloren (aus welchen Gründen auch immer!) - wäre es paradox, so zu tun, als würde man das gar nicht bemerken. Es würde mich weniger dazu veranlassen, ein "Kompliment" auszusprechen, als vielmehr mich für die Ursache der Gewichtsabnahme zu interessieren (der Mensch kann schließlich krank gewesen sein, und Anteilnahme wird wohl nicht verkehrt sein).

      :five:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pandora () aus folgendem Grund: Gewichtsangabe in Zitat korrigiert

    • charly3341 schrieb:

      Ich habe das als Kompliment aufgefasst, wenn mich vor 20 Jahren Leute auf meine Abnahme von x kg angesprochen haben.



      Das darf ja auch jeder für sich so entscheiden wie er mag.

      Wenn man jedoch damit ausdrücken will, dass man nur schlank nett, gut, schön, ansprechend oder was weiß ich, iausschaut, dann ist es gleichzeitig eine Frechheit, Respektlosigkeit und extrem oberflächlich dem ehemalgen Aussehen / Gewicht gegenüber.
      Nur Du selbst bist Herr Deiner Gedanken.

      [SIZE=1]Von Itsme[/SIZE]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pandora () aus folgendem Grund: Gewichtsangabe in Zitat korrigiert

    • Itsme schrieb:

      Das darf ja auch jeder für sich so entscheiden wie er mag.

      Wenn man jedoch damit ausdrücken will, dass man nur schlank nett, gut, schön, ansprechend oder was weiß ich, iausschaut, dann ist es gleichzeitig eine Frechheit, Respektlosigkeit und extrem oberflächlich dem ehemalgen Aussehen / Gewicht gegenüber.


      Und genau DAS hat mich damals zu meiner schlanksten Zeit gestört. Dieses "Wie hübsch du jetzt aussiehst!"...und was war vorher, war ich da abgrundtief hässlich oder wie soll ich das verstehen?!:(
    • charly3341 schrieb:

      Ich habe das als Kompliment aufgefasst, wenn mich vor 20 Jahren Leute auf meine Abnahme von ... kg angesprochen haben.


      ja, das ist auch ganz natürlich. ich meine die leute, die statt "hallo, wie gehts, lange nicht gesehen" reflexartig eine lobeshymne über eine vermeintliche abnahme anstimmen, und das übrigens nicht nur bei dicken, oder ehemals dickeren menschen.
      Lieben Gruß

      Rita
    • Nicht, dass ich später ehelos und kinderlos sein will, aber ein bisschen hoffen tu ich schon :-o

      Wir sind nicht ständig im selben Raum, aber hatten schon einige unspektakuläre, liebe Gespräche. Leider kann ich ihn nicht mehr heimlich beobachten, da immer, wenn ich zu ihm schaue, er schon zu mir guckt und mich anlächelt. (Naja, nicht immer, aber schon öfters :) )

      Ich glaube, Komplimente, die mit dem Abnehmen zu tun haben, sind doch immer einfach nur lieb gemeint. Ich mache ja auch Komplimente über die neuen Frisuren meiner Nachbarn, ohne sie ab diesem Zeitpunkt übermäßig frischer, hübscher, etc. gefunden zu haben :D

      Obwohl die Menschen das Abnehmen als Gelegenheit für ein Kompliment sehen, wäre es doch paradox es für das Zunehmen zu nehmen, wenn das vielleicht auch nur gesellschaftlich bedingt ist.
    • Hallo! :)

      Also um euch nochmal auf dem Laufenden zu halten, falls es euch interessiert:
      Ich habe mich in den letzten Tagen 2x mal mit ihm getroffen und er ist ein wirklicher Engel! :) :D

      Von einer Arbeitskollegin habe ich erfahren, dass einer dieser Hupfdohlen gefragt hat, was denn xxx von so einer Dicken wie mir wolle. Aber ich habe das als Neid interpretiert :confused: :D
    • Muminfrau schrieb:

      Was ist ein Hupfdohlen?

      "Hupfdohle" - guckst Du hier oder hier oder hier

      Die schönste Erklärung für "Hupfdohle" habe ich bei Spiegel Online gefunden:

      Eine Hupfdohle ist so was wie ein zappeliger kleiner Vogel auf Amphetaminen. Stand der Begriff in keuscheren Zeiten für Striptease-Tänzerinnen, so bezeichnet er heute all jene Bühnengeschöpfe, die irgendwo zwischen albern, frivol und aufdringlich im Rampenlicht umherspringen. Das können wahlweise siegestrunkene Fußballtrainer, wasserstoffblonde Privatfernsehansagerinnen und Thomas Anders sein. Oder Ross Antony.