Was kocht ihr heute?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    Bitte beachtet unsere überarbeitete Datenschutzerklärung sowie unsere ebenfalls überarbeiteten Forenregeln.

    • nun, ich stand also im Supermarkt vor dem Senfregal. Was soll man denn da nehmen???
      Um diese Frage für die nächsten Monate zu klären, habe ich also mittelscharfen Senf im Glas von Thomy, mittelscharfen Senf in der Drückflasche von Kühne und den guten, teuren Dijonsenf von Maille mitgebracht.
      Das Ergebnis:
      Thomy: schmeckt nach Senf
      Kühne: schmeckt nach Senf
      Maille: Schmeckt nach Senf, ist aber scharf.

      Ich denke, für die Senfeier kann man ruhigen Gewissens Thomy oder Kühne aus der Drückflasche nehmen.

      Oh man, was freue ich mich die Senfeier!!!
      Es ist nämlich noch genug davon da ...


      :grins:
      :grins:
      :grins:
    • Weißte, was in Deiner Senfsammlung unbedingt noch fehlt?

      Süßer Senf - der echte von Händlmayer.
      Hab ich als Nordlicht erst hier in Bayern kennengelernt, find ich aber seeeeeehr lecker (natürlich nicht in der Senfsoße - da gehört mittelscharfer rein).
    • Ich liebe süßen Senf auch. Da fällt mir ein, wir könnten eigentlich mal Sauerkraut essen.

      Und noch etwas hat er vergessen: Den wirklich guten Löwensenf aus Düsseldorf. *frevel*
      Aus organisatorischen Gründen bevorzuge ich die Kommunikation per eMail.
      Ihr erreicht mich daher ausschließlich über die eMail-Adresse im Impressum.
    • Beim Senf habe ich noch ein Wörtchen mitzureden :cool2:

      Also, absolut empfehlenswert sind bei normelem/scharfem Senf ist der Estragonsenf von Mautner-Markhof (unseren österreichischen Forumsteilnehmern bekannt, in Deutschland aber auch erhältlich -Kaufland-) als erste Wahl und der Bautzner Senf als zweite Wahl.

      Bei süssem Senf führt kein Weg an Develey (der rote Hausmachersenf) vorbei.

      Grüsse vom Senf-Feti Spock (der auf jedes Lebensmittel Senf schmieren kann :grins: )
    • ach, bitte, das ist voll gemein. ich weiß nicht, was eine senfsoße ist. wie schmeckt die? wie sieht die aus? die gibts zu eiern?
      ich moecht bitte auch wissen wie die geht.

      estragon-senf, ja. zur eitrigen oder haßen ist aber auch der kremser nicht zu verachten.
      und bei uns gibts einen englischen senf in der tube, leider hab ich den namen vergessen, ist sehr gelb und scharf.

      lg, christine
    • Die gibts bei mir nicht nur zu den Eiern, sondern auch zu Fisch.

      Also, wenn ich Rotbarschfilet brate, dann gibt es dazu IMMER SEnfsoße, Salzkartoffeln und Salat. Jamjam.

      Menno...jetzt krieg ich echt Kohldampf.

      :mampf:


      Liebe Grüsse
      Caro
    • Ina-Maike schrieb:

      Nicht zu vergessen der gute Born-Senf!! Der einzigst Wahre für uns!!
      Mhm, das Ketchup von Born liebe ich - leider ist es hier nirgendwo zu kriegen, noch nicht mal bei Kaufland, wo man es im Osten immer bekommt. Aber beim Senf schwöre ich auf Bautzner, den gibt es mittlerweile überall (wohl auch deswegen, weil Develey die Bautzner Fabrik gekauft hat, aber die kochen ihren Senf noch nach alten Rezepten, es wird also keine gelbe Paste, sondern noch richtig guter Senf...) und ich habe immer einen Becher (zu Zeit den scharfen) im Kühlschrank.

      Mhm, jetzt habe ich irgendwie Lust auf eine Bockwurst mit Senf...

      Kirstin

      P.S.: Neulich las ich in der taz, dass eine junge Frau (in meinem Alter) eine Abneigung gegen Königsberger Klopse hat, weil es diese in der DDR einmal wöchtentlich in der Schulspeisung gegeben hat. Nunja, ich weiß nicht, wo die herkommt, an unserer Schule gab es einmal wöchentlich Senfeier und ich für meinen Teil kann die Dinger nicht mehr sehen, mochte die damals schon nicht. Mein Bruder allerdings hat die als Kind schon gern gegessen und sich in der Schule entsprechend drüber gefreut. Kann mich einer von Euch mit seiner Soße (komme zum Testessen vorbei) kurieren?

      P.P.S.: Ich mag übrigens Königsberger Klopse sehr gern. Hat da einer ein gutes Rezept? Obwohl ich auch die aus der Dose mag....
    • Kirstin schrieb:

      Aber beim Senf schwöre ich auf Bautzner.


      Also ich finde, der ist weit hinter dem Born-Senf! Born-Senf gibt es mittlerweile auch in extra scharf. Den esse aber nur ich, denn für das zarte Mündlein meines Mannes ist er zu heftig - Männer....!
    • Ich mache mit Senf übrigens auch ein umwerfendes Salatdressing unter Zugabe von Honig. Schade, dass die Salatzeit jetzt rum ist ... obwohl zu Feldsalat könnte es auch schmecken ...:mampf: *sabber*
      Aus organisatorischen Gründen bevorzuge ich die Kommunikation per eMail.
      Ihr erreicht mich daher ausschließlich über die eMail-Adresse im Impressum.
    • Kirstin schrieb:

      Neulich las ich in der taz, dass eine junge Frau (in meinem Alter) eine Abneigung gegen Königsberger Klopse hat, weil es diese in der DDR einmal wöchtentlich in der Schulspeisung gegeben hat.


      Ach die Arme, sie muss ja so gelitten haben[IMG:http://das-dicke-forum.de/forum/images/smilies/frown.gif] Das Einzigste, woran ich mich noch erinnern kann war, dass es jeden Montag Suppe gab. Und sogar das habe ich überlebt..... Aber wahrscheinlich war es sogar in der Zeitung erwähnenswert, weil es in der bösen, bösen DDR war!

      Sorry Kirstin - wirklich nicht gegen Dich, aber wie in den Medien manchmal die DDR hingestellt wird, da kriege ich sooo einen Hals!!

      LG Ina-Maike, vielleicht sogar etwas überempfindlich
    • Ina-Maike schrieb:

      Also ich finde, der ist weit hinter dem Born-Senf! Born-Senf gibt es mittlerweile auch in extra scharf.
      Ich muss ehrlich gestehen, ich habe noch keinen Born-Senf gegessen :rolleyes: In Ilmenau gab Bautzner Senf und Born Ketchup, wobei man nicht nur bei den Betreuern, sondern auch bei den Kindern die Herkunft erkannt hat: Die Sachsen lieben das Ketchup und die Thüringer den Senf. Was haben sich die armen Thüringer immer geschüttelt, wenn die Sachsen fett Ketchup auf die Thüringer Bratwürste oder gar aufs Rostbrätel gepanscht haben...
      Ich glaube, wenn ich nächstes Wochenende in Sachsen bin, muss ich mich mit Senf und Ketchup eindecken. Und mit Othello-Keksen.

      Kirstin
    • Ina-Maike schrieb:

      Sorry Kirstin - wirklich nicht gegen Dich, aber wie in den Medien manchmal die DDR hingestellt wird, da kriege ich sooo einen Hals!!
      :five: Aber Ina, geht mir soch genauso. Weil wir in der Krippe immer alle zur gleichen Zeit auf den Topf sollten, sind wir heute alle rechtsradikal. Und wegen der LPG bringen wir unsere Kinder um. Tja, so ist das halt. Bin ja selbst eine "Ossiline", auch wenn mein Mann meint, nach 5 Jahren München sei ich längst kein Ossi mehr. Pah....

      Kirstin, hat noch nie ein Kind umgebracht und ist auch nicht rechtsradikal (naja, ich war auch nicht in der Krippe und auch nicht in der LPG *grübel)
    • Kirstin schrieb:

      Ich muss ehrlich gestehen, ich habe noch keinen Born-Senf gegessen [IMG:http://das-dicke-forum.de/forum/images/smilies/rolleyes.gif]

      Da ist Dir echt was entgangen!!! Fahr doch einfach mal kurz von der Autobahn runter und versorge Dich mit diesem Grundnahrungsmittel [IMG:http://das-dicke-forum.de/forum/images/smilies/wink.gif]
      In Ilmenau gab Bautzner Senf und Born Ketchup, wobei man nicht nur bei den Betreuern, sondern auch bei den Kindern die Herkunft erkannt hat: Die Sachsen lieben das Ketchup und die Thüringer den Senf. Was haben sich die armen Thüringer immer geschüttelt, wenn die Sachsen fett Ketchup auf die Thüringer Bratwürste oder gar aufs Rostbrätel gepanscht haben...
      Ich hätte da genauso dumm geschaut. Unser Kinder allerdings konsumieren zur Zeit Ketchup Flaschenweise. Das war z.B. Sabrina ihr Überlebensprogramm im Urlaub - Brötchen und Ketchup - gräusslich!!!

      Ich glaube, wenn ich nächstes Wochenende in Sachsen bin, muss ich mich mit Senf und Ketchup eindecken. Und mit Othello-Keksen.
      Kirstin
    • Martina schrieb:

      Schade, dass die Salatzeit jetzt rum ist ...
      Auf meinem Balkon zieht gerade die zweite Rucola-Welle vorbei, nachdem es so schön geblüht hatte diesen Sommer und die Bienen fleißig waren, habe ich nun mitten im Oktober frischen und zarten Rucola. Mjam.

      Kirstin, jetzt dann gleich vorm Kühlschrank *grmpf*
    • Kirstin schrieb:

      :five: Aber Ina, geht mir soch genauso.


      DANKE!!! Ich dachte schon, ich bin als Einzigste so empfindlich. Es ist eigentlich schade, dass sowas überhaupt noch ein Thema ist nach der Zeit.

      Und wenn ich mir überlege, dass gerade Politiker solchen geistigen Dünnsch... von sich gegeben haben, die uber uns regieren sollen.... Ich war damals sowas von stinkesauer!! Als ob wir Ostdeutschen vorprogrammiert seien auf Kindesmord. Oh je - ich höre lieber auf - mein Blutdruck;)

      LG Ina-Maike
    • Kirstin schrieb:

      Auf meinem Balkon zieht gerade die zweite Rucola-Welle vorbei, nachdem es so schön geblüht hatte diesen Sommer und die Bienen fleißig waren, habe ich nun mitten im Oktober frischen und zarten Rucola. Mjam.

      Kirstin, jetzt dann gleich vorm Kühlschrank *grmpf*


      Rucola selbst gezüchtet, das klappt? Muss ich unbedingt auch probieren, ich liebe Rucola!

      Übrigens zu den Senf-Eiern: Nen Kumpel ausm "Osten" kocht immer, wenn er bei uns zu Besuch ist, süss saure Eier, sprich ne Sosse gekocht aus ner Mehlschwitze und dann mit Essig und Zucker abgeschmeckt und halt die Eier rein, schmeckt interessant aber lecker.
    • choco schrieb:

      Rucola selbst gezüchtet, das klappt? Muss ich unbedingt auch probieren, ich liebe Rucola!

      Übrigens zu den Senf-Eiern: Nen Kumpel ausm "Osten" kocht immer, wenn er bei uns zu Besuch ist, süss saure Eier, sprich ne Sosse gekocht aus ner Mehlschwitze und dann mit Essig und Zucker abgeschmeckt und halt die Eier rein, schmeckt interessant aber lecker.


      Hm ich mach da lieber Soleier ! :grins:
    • caro0106 schrieb:

      Ääääähhhmmmm, klär mich auf, was ist das???:doof:


      Caro



      aber gerne. eine eitrige ist eine käsekrainer, eine wurst, die gekocht wird und dabei schmilzt der käse, der in der wurst drin ist.

      eine haße ist ein burenhäutl = burenwurst = bockwurst.

      und was senfsauce ist, weiß ich jetzt auch. ich hab gegoogelt.