Herrenhemden bei dicken Männern

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hier schreiben engagierte Laien. Soweit gesundheitliche Fragen erörtert werden, ersetzen die Beiträge und Schilderungen persönlicher und subjektiver Erfahrungen der Autoren keineswegs eine eingehende ärztliche Untersuchung und die fachliche Beratung durch einen Arzt, Therapeuten oder Apotheker! Bitte wendet Euch bei gesundheitlichen Beschwerden in jedem Fall an den Arzt Eures Vertrauens.

    Bitte beachtet unsere überarbeitete Datenschutzerklärung sowie unsere ebenfalls überarbeiteten Forenregeln.

    • Herrenhemden bei dicken Männern

      Hallo, mich würde mal interessieren was die Frauen von Herrenhemden bei dickeren Männern halten.
      Sieht man ja ziemlich oft, und ich finde es passt auch.
      Sieht meiner Meinung nach nicht falsch eingekleidet aus oder sonstiges.

      Da ich demnächst wahrscheinlich öfters mal Hemden Tragen muss, wollte ich aber nochmal fragen was die Frauen davon halten.

      Also wie siehts aus?

      Lg moppelchen12
    • Ich muss grinsen bei Martinas Frage. Auch ich sage - nur über der Hose akzeptabel, unter der Hose nur unter Zwang (zb Beruf) tolerierbar.
      Über der Hose finde ich gute Herrenhemden den T-Shirts vorzuziehen. Bedingung ist dass die Hemden gute Qualität haben. Und: Kurzärmlige Hemden sind ein Graus, egal wie warm es ist, absolut unakzeptabel, ein Fashion no-go.

      Schicke Grüße
      Knallfrosch
      Freiheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden
      ******Rosa Luxemburg******
    • Also ich hab ein ganz wunderbares Herrenhemd mit kurzen Ärmeln, welches ich keinesfalls in der Hose trage.

      Und ansonsten: Kommt auf Hemd und Mensch an, ob ichs gut finde oder nicht. So sieht der Vater meiner besten Freundin immer einfach komisch im Hemd aus. Es steht ihm nicht, er fühlt sich unwohl darin und die Kombination führt dazu, dass es schlecht aussieht. Also: Kommt auf Hemd und Mensch an.
      [Body] Shaming doesn’t make people thin, or healthy. It just makes them hurt.
      [SIZE=1](Miss Rosie, Blogger)[/SIZE]
    • Ich finde Hemde ganz Ok auch auf einem dicken Bauch, und auch in der Hose. Hauptsache, sie sitzen gut. Und kurzaermelig koenne sie auch ruhig sein. Es soll nur bitte-bitte eine gute Firma sein, nicht halbdurchsichtig (so sind z.B. oft weisse Hemde), und auf dem Bauch nicht zu eng anliegen.
    • Wer es sich leisten kann: es gibt von bestimmten Firmen (fragt mich nicht welche, ich kaufe keine Herrenhemden, nur Pullis..) Modelle für etwas mehr Bauch. Gewisse amerikanische Kollegen sind wirklich ziemlich dick, aber mit einem maßgeschneiderten Anzug und "Bauchträger"-Hemden sehen sie tipptopp aus.
      Vielleicht machen einige Männer den Fehler, Hosen oder Hemden nach Größennummer zu kaufen, oder aus Eitelkeit zu klein. Wenn das dann sitzt wie Presswurst und überall Falten zieht, ist es kein Wunder, dass sie dann sagen "steht mir nicht".
      Helmut Kohl hat ja auch passende Anzüge mit Hemd getragen, und das Hemd war nicht über der Hose.
      Aus mener Sicht finde ich Hemd über der Hose grauslich! Wenn das Hemd zu kurz ist, trägt mann bauchfrei - bei haarigen Männerbäuchen eher unschön. Wenn es zu lang ist, sieht es aus wie Nachthemd...
      Nene, rein in die Hose, und Sakko drüber.
      Kurze Ärmel waren bei uns früher auch für Männer "verboten". Das hat sich aber gewandelt.
      Ohne Anstrengung und ohne Bereitschaft, den Schmerz und die Angst zu durchleben, kann niemand wachsen. (Erich Fromm)
    • Es kommt auf das Hemd, den Mann, die Hose und den Umstand an ob in oder aus der Hose. ;)

      Hemden sind bei Herren und Damen immer tragbar. :cool:
      "My body is a cage
      That keeps me from dancing with the one I love
      But my mind holds the key"

      Peter Gabriel
    • Zu Jeans finde ich Hemd über der Hose auch noch OK, aber nicht bei einem konventionellen Anzug, und bittebitte nicht bauchfrei!. In etlichen Branchen/Firmen geht es halt etwas konservativer zu, und da muss das Hemd eben in die Hose. Das sieht aber nur schlimm aus, wenn die Hose zu eng ist. Ich finde nicht, dass bei dicken Männern generell Hemd in der Hose aufträgt, wie gesagt, es kommt auf die Passform an.
      Ohne Anstrengung und ohne Bereitschaft, den Schmerz und die Angst zu durchleben, kann niemand wachsen. (Erich Fromm)
    • Hallo!
      Ich persönlich finde es auch total in Ordnung, wenn Männer Hemden tragen. Habe auch letztens erst welche für meinen Freund gekauft bei einem Gutscheinblog. Da ja Textilien von Übergrößen leider immer etwas teurer sind, habe ich mich total über diesen Fund gefreut!

      Liebe Grüße!

      Bitte keine gewerblichen Links, danke!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Pandora () aus folgendem Grund: Link entfernt

    • Hemden - Ja!

      Hemden mit kurzem Ärmel sind rein Stil technisch ein offizielles No-Go. Auch wenn diese besonders praktisch und bequem sind. Typisch Hemdenträger in Bank und Börse würden soetwas zB niemals tragen.

      Grundsätzlich finde ich, dass Hemden auch in großen Größen noch absolut tragbar sind. Dabei würde ich jedoch auf die Qualität achten. Bei den Hemden sparen und dafür günstige Lappen auf der Haut zu tragen sollte keine Option sein. Die Qualität zeichnet sich übrigens auch durch einen guten Schnitt aus. Oft sind in großen Größen ja plötzlch die Ärmel viel zu lang oder ähnliches.

      Ich kann nur empfehlen beim Hemdenkauf in ein echtes Fachgeschäft zu gehen oder mal ein paar Online Shops abzuklappern. Immerhin haben wir in Deutschland ja ein recht kulantes Umtauschrecht.
      Mein persönlicher Favorit sind englische Hemden von Hawes Curtis. Aber klassische Oberhemden Fachgeschäfte gibt es ja in jeder Innenstadt...
    • Classico schrieb:

      Hemden mit kurzem Ärmel sind rein Stil technisch ein offizielles No-Go. Auch wenn diese besonders praktisch und bequem sind. Typisch Hemdenträger in Bank und Börse würden soetwas zB niemals tragen.


      Das ganze wird auch nicht wahrer, wenn man es wiederholt. Es gibt auch ein Leben außerhalb von Bank und Börse und es soll auch Männer auf dieser Welt geben, die jünger als 50 sind. Warum um alles in der Welt soll ein kurzärmliges Hemd im Alltagsleben bzw. im Berufsleben abseits der steifen Kleiderordnung nicht ok sein? Gegen T-Shirts hat doch auch keiner was :confused:
    • Muminfrau schrieb:

      Ich finde Hemde ganz Ok auch auf einem dicken Bauch, und auch in der Hose. Hauptsache, sie sitzen gut. Und kurzaermelig koenne sie auch ruhig sein. Es soll nur bitte-bitte eine gute Firma sein, nicht halbdurchsichtig (so sind z.B. oft weisse Hemde), und auf dem Bauch nicht zu eng anliegen.


      Das finde ich auch. Und der Einkauf in einem Fachgeschäft mit guter Beratung find ich noch wichtig. Und bitte keine Hawaiihemden. Hemden mit kurzen Ärmeln in der Freizeit und über die Jeans find ich persönlich o.K.

      LG Finchen
    • Loveroffatties schrieb:

      Das ganze wird auch nicht wahrer, wenn man es wiederholt. Es gibt auch ein Leben außerhalb von Bank und Börse und es soll auch Männer auf dieser Welt geben, die jünger als 50 sind. Warum um alles in der Welt soll ein kurzärmliges Hemd im Alltagsleben bzw. im Berufsleben abseits der steifen Kleiderordnung nicht ok sein? Gegen T-Shirts hat doch auch keiner was :confused:



      hihihi, bin ja froh, dass noch jemand meine Stil-Ansichten teilt. Sorry, Lover, ich finds nach wie vor ein Fashion faux-pas. Und T-Shirts sind ggfs. genauso stillos (vor allem mit infantilen Prints drauf). Und das alles ist halt wie gesagt Geschmacksache, nä. (mitderbitteumvergebungfürdie unangebrachteschadenfreude)
      Freiheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden
      ******Rosa Luxemburg******
    • Classico schrieb:

      Hemden mit kurzem Ärmel sind rein Stil technisch ein offizielles No-Go. Auch wenn diese besonders praktisch und bequem sind. Typisch Hemdenträger in Bank und Börse würden soetwas zB niemals tragen.

      .


      Stimmt aber nicht so ganz, typische Hemdenträger in Banken usw sind oft oder meist Anzugträger, und da gibt es viele die das Jacket gezielt bei Publikumsverkehr anziehen, und während der reinen Officezeit ausziehen...und da gibt es einige mit kurzem Ärmel unter dem Jacket...